Artikel

Die Stimme des Gamer-Volks

So ticken die Killer-Spieler

Sie predigen Meinungsfreiheit und Toleranz. Doch wenn es um ihr geliebtes Hobby geht, dulden Killer-Gamer keine Kritik. Stattdessen hagelt es Pöbeleien und Beleidigungen, wann immer die Metzel-Gemeinde ihre Münder aufmacht. Welches Niveau die Gaga-Gamer wirklich haben, zeigt sich an den unzähligen E-Mails und Kommentaren, die Eltern im Netz täglich bekommt. Eine Auswahl.

Leben in der eigenen Wahrheit: Bei facebook sind die Nazi-Gamer ganz unter sich

f*tzenlecker zu Hilfe, meine Tochter ist zu dick:

“Ey du fette Kuh vom Foto. Du bist sicherlich fetter als deine Tochert. und in der Stadt haben die nicht über deine Tochter, sondern über dich du Fette sau. Ich würde mich für mich selber schämen, wenn ich so ein Gesichtsgulasch wi du wäre.”

Angebliches Amokschwein zu Kolumne: Der Tod auf vier Rädern:

“Was für eine Scheisse hier… Hey Torthoff, du kleiner Pisser, was du da tribst ist verboten… Du verdammte Scheiß- Huren- Dumpfbacke”

MaX zu Enttarnt: Mitarbeiter ist ein Killerspieler:

“Hey herr Torthoff der abgefuckte Hurensohn hat sich mal wieder gemeldet. FICK DICH DU SCHWANZLUTSCHENDER HURENSOHN!!!!!!”

Peterficker zu Eine Übernachtung mit Folgen:

“SAG MAL GEHTS NOCH SEID IHR GEISTIG GESTÖRT ODER NUR DUMME ASSIS? UND JA ICH SPITLE EGOSHOOTER UND WO IST DAS PEROBLEM?”

Yoko zu Mein Sohn ist ein gemeiner Dieb:

“jetz werd ich ihnen mal was sagen, hören sie gut zu.. sollte die interessiern ‘comoc-geschmiere’ also.. sagen sie mal.. HABEN SIE EIGENTLICH VÖLLIG EIN AN DER KLATSCHE !?”
zu Enttarnt: Mitarbeiter ist ein Killerspieler:

“Und Sie blödes Opfer, halten jetzt auf der Stelle die Fresse. Sie können kein Englisch, also versuchen Sie es auch gar nicht, Sie zurückgebliebene Hurenhausgeburt!”

Stenzel zu Counter-Strike 1.6 im Test: So brutal ist der berüchtigte Baller-Shooter:

“ey voll der scheiss was ist das denn ihr hurensoehne XD ich bin 14 und ich spil schon seid ich 10 bin und bin ganz sicher net agressif!!!!”

Athanasie zu In den Klauen der Killerspiele: Wenn aus einem Kind ein Killer wird:

“Frank, alta, wenn du willst kannst du gerne mal zu mir kommen, dann zeig ich dir was ein “killerspiel” ist und was nicht. WoW ein killershooter…ich glaub es hackt! welcher CDU-Nazi hat dir eigentlich ins hirn geschissen? noch was: ich spiele seit ich 14 bin täglich killerspiele wie Call of Duty und Counterstrike (derzeit aber eher das “killerspiel” minecraft…man schießt mit pfeilen auf kühe), habe erfolgreich mein abitur gemacht und studiere jetzt informatik”

FLX zu Das Amok-Alphabet – Killerspieler und ihre Abkürzungen (Teil 3):

“in schweden ist world of warcraft illegal na super immer auf die games: 20% aller Attentäter spielen killergames 100% essen weißbrot…AUF WEN WOLLEN SIE ES SCHIEBEN AUF DAS WEIßBROT ?!”

madman zu In den Klauen der Killerspiele: Wenn aus einem Kind ein Killer wird:

“Aaaalter. Ihr Dummen Huren”

Pöbeleien, Beleidigungen, Spott: Die Kritikfähigkeit der Gaga-Gamer geht gegen null. Ihre Kommentare zeugen von wenig Reife und sind nicht selten in katastrophaler Rechtschreibung verpackt. Doch der Sprung von radikalen Aussagen zu radikalen Taten ist klein, nicht selten landen Zocker schon früh in der rechten Anarcho-Szene.

Sascha Backstein (39) aus Bollendorf: “Als der Nationalsozialismus zu sprießen begann, waren es zuerst die Andersdenkenden, denen es an den Kragen ging. Sie wurden auf offener Straße bespuckt, mit Steinen beworfen. Als das nicht mehr half, sperrte man sie ein, foltertete sie – und brachte sie am Ende schließlich um.

Mit der Metzel-Community wird es ähnlich gehen. Sie wollen diskutieren, respektiert werden, ihre Meinung sagen. Doch wenn man ihnen Fakten vor die Augen hält, Dinge, die wissenschaftlich eindeutig bewiesen sind, flüchten sie sich in Beleidigungen und Pöbeleien. Wie soll man jemanden respektieren, der nicht mal in der Lage ist, sich in einem vernünftigen und von Rechtschreibfehlern befreitem Deutsch auszudrücken?

Wird das Internet das Vierte Reich, die Killer-Spieler die “Killer-Staffel”? Das Einzige, was noch fehlt, ist der Führer. Doch der ist schon in der Mache, in den Wäldern von Warcraft III metzelt er sich hoch, und sein Parteiprogramm werden die Level seines Spielehelden sein.

Diese Kommentare beweisen mal wieder eins: dass es nicht möglich ist, mit Killer-Spielern vernünftig und sachlich zu diskutieren. Selbst auf Plattformen wie Eltern im Netz, auf der jeder die Möglichkeit hat, in einer respektvollen Umgebung seine Meinung zu äußern, sind ihre einzigen Argumente “Arschloch” und “Penner”, die sich auf offener Straße in rohe Gewalt verwandeln würden.

Aber wie heißt es so schön? Getroffene Hunde bellen am lautesten. Und genau wie im Hitler-Staat wird auch diesmal am Ende die Vernunft im Kampf gegen die Diktatur der Killer-Gamer siegen.

Diskussion (761 Kommentare)

  1. Ich würde mich wirklich gerne sachlich mit ihnen unterhalten, aber bei sätzen wie “Doch wenn es um ihr liebstes Hobby geht, kennen die Killer-Gamer keine Kritik” könnte ich einfach ausrasten. Ich meine damit, dass sie selbst keine Kritik dulden und sich nicht über andere nicht-kritikfähige Menschen aufregen sollten. Außerdem ist rein gar nichts über Agressionssteigerung und ähnliches durch Killerspiele bewiesen.

    Geschrieben von Ein Mensch | 21. Oktober 2011, 17:45
    • 80% aller Amokläufer spielen Ego-Shooter und 100% Essen Brot… VERBIETEN WIR BROT

      Geschrieben von Ein Mensch2 :P | 11. November 2011, 16:26
      • Es ist erschreckend wie viele Menschen satirische Seiten im Netz nicht von ernstgemeinten zu unterscheiden vermögen.

        Da würde sich doch glatt ein Artikel über das Bildungsniveau bzw. dem Verlust des selbigen im Web aufdrängen oder was mein Ihr liebes EiN- Team?

        mfg
        ein belustigter Leser

        Geschrieben von belustigter Leser | 13. November 2011, 06:14
      • Da muss ich dir zustimmen, diese Seite ist die beste Satire, die ich je in der Gaming-Szene gesehen habe.

        Ich wette, dass es auch Bild Online Reporter sind, die hier die Artikel verfassen.

        Geschrieben von | 1. Dezember 2011, 09:14
      • Ich glaube kaum, dass die Bild-Zeitung auf das Niveau herablässt, welches hier herscht :D

        Gäbe es ein Like, hätte der Beitrag einen… Das war doch Ironie, oder ? ;)

        Geschrieben von Aggressiver Killergamespieler | 20. März 2012, 21:28
      • Anders verteht ihr Rassisten es nicht! ,,|,, (^^) ,,|,,

        Geschrieben von angeblichPotentiellerAmokLäufer | 1. August 2012, 22:54
      • Ich muss zustimmen die Seite ist echt komisch. Das ist doch ein Scherz oder?
        Weil wenn das ernst ist dann gnade mir Gott. Naja aber sowas ihrers kann ja niemand glauben
        Mfg

        Geschrieben von Torben | 3. August 2012, 18:25
      • Das Problem ist, dass es im Internet so viele spinner gibt, dass man Satire von ernsten websiten nur schwer unterscheiden kann. Man lese mal ein wenig auf answersingenesis.com. Da wird man verrückt und die seite ist ernst gemeint.

        Geschrieben von hansi | 30. Juli 2012, 02:53
      • Sehr richtig!
        Ebenso wird immer auf den “Gefahren” von Cannabis herumgeritten…aber Alkohol wirkt sich wesentlich schädlicher auf den menschlichen Organismus aus- besonders bei Jugendlichen- also auf: Verbieten wir den Alkohol! xD

        Geschrieben von Phoebe Fantasy | 6. Februar 2012, 15:40
      • Also ein Nazivergleich kombiniert mit Killerspielen – respekt das habe selbst ich in meiner satirischen Bühnenlaufbahn noch nicht zur Sprache gebracht.
        Traurig wie hier zum Teil darauf reagiert wird aber ernst kann man diese Seite nicht nehmen.

        Geschrieben von nocheinbelustigterLeser | 14. Februar 2012, 16:54
      • Es ist schon erstaunlich was für geistigen Dünnschiss diese Seite bietet. Der Inhalt jeglicher Artikel ist noch schlechter begründet und verfasst als die von Stupidedia.

        Da ich mit solchen Dingen aufgewachsen bin und selbst als Mädel (Wobei Frauen ja “niemals” solche Spiele spielen) Computerspiele wie “Call of Duty” und “Counterstrike” gespielt habe und dennoch keine Aggressionen entwickelt habe, muss ich auch diesem unsäglichen Artikel widersprechen. Es ist schon traurig wie so manche Möchtegern-Doktors diese Jugendgenerationen gleich mit den Nationalsozialisten gleichstellt.

        Der liebe scheint wohl selbst eine gewisse Nazi-Art zuhaben.
        Alle Killerspiele-Spieler sind schlecht. So wie im dritten Reich alle Juden keine Juden waren.

        Naja.. Verallgemeinerungen sind generell Scheiße, stimmts?

        Ein weiterer Punkt der mir gegen den Strich geht ist das alle solchen Gamer als dumm dagestellt werden, dabei überlegt der Verfasser nicht einmal was für Genies eigentlih hinter den Games stecken und welche Klientel wohl noch Counterstrike und Co spielt.

        Naja.. was soll man dazu noch sagen?
        Auch wenn ich gezockt habe, habe ich kein gestörtes Verhältnis zu meinem Umfeld und bin auch sonst nicht irgendwie zurückgeblieben, so wie die Spieler hier offensichtlich dagestellt werden.

        Aber wie man den anderen Kommentaren entnehmen kann, stelle ich fest das hier keine Erklärungen nützen..naja Whatever.

        Wenn das stimmen würde, was in dem Atikel steht, wäre mein Nickname berechtigt. Aber da dies erwiesenermaßen nicht so ist und ich es BESSER WEIß…

        Geschrieben von Hirnlose-Nazi-Killer-Kiddie-Zugbegleiterin | 11. Juli 2012, 23:47
      • Und Wasser, ich hab gestern mal wieder welches getrunken, dann hab ich meine AK geschnappt und Leute abgemetzelt.
        ———————————–
        BITTE DU GUTES TEAM VOM EiN HELFT MIR^^

        Geschrieben von Cresco | 30. Juli 2012, 20:03
      • Ich möchte mich jetzt nicht wiederholen, auch weil hier 100 andere so ziemlich fast das Gleiche schreiben.
        Aber um nochmal es aus meiner Sicht zu schildern: Ich habe zum ersten mal ein ”Alien” aus Halo getötet, da war ich 5. Aber auch nur weil mein Onkel diese Art von Spielen ausführte. Und ich habe durch meinen ältern Bruder mit 9 und 10 Jahren COD (Ein Egoshooter ab 18) zum ersten mal gespielt.
        Jetzt bin ich 13 und spiele seit ich 12 bin auf der XBox Egoshooter oder auch andere Games, indenen man Lebewesen (Aliens, Monster, etc.)tötet.
        Und das Witzige daran ist, dass ich auf dem Gymansium bin und ein Durchschnitt von 2,1 habe. Ich bin vielleicht etwas aggresiv aber nur weil es normal ist in der Pupertät.
        Also diese Vorurteile von diese Seite bringen mich immer wieder zum Lachen. Nicht, weil mehr oder weniger stimmt, sonder weil diese Dummheit und Unwissenheit über dieses Thema von diesen Autoren einfach nur erbärmlich ist.

        Auch an die Eltern: Es ist ok, wenn eure Kinder sich für solche Spiele interessieren. Ihr solltet aber auch aufpassen, dass alles andere, wie zB. Schule berücksichtig wird.

        Ahja und noch was : World of Warcraft ist zu 100% kein Killerspiel xD wer kam auf den scheiß :”D

        Keine Freundlichen Grüße: eure vLatty :)

        Geschrieben von stolze Zockerin | 2. August 2012, 21:09
      • nicht 80 höchsten wenn es hoch kommt 20% oder für dumme: 2 von 10 Amokläufern haben Regelmäßig (!) Egoshooter (für manche auch Killer spiele genannt ((was eigentlich ein Klischee Name ist))) Gespielt. Das kann man an vielen Quellen herauslesen. Da aber auch hier auf dieser Website auf Quellen-angaben verzichtet wurde gebe ich auch keine an. wenn mich jemand dumm nennen möchte, bitte. Aber Stephen Hawkings lässt grüßen ich bin hochbegabt :D

        Geschrieben von Einnamedernichtgenanntwerdendarf:D | 8. August 2012, 18:14
      • alter… wahre worte!

        Geschrieben von Gurke197 | 8. August 2012, 23:34
      • Juliensblog :D

        Geschrieben von KLAUSFICKTELTERNIMNETZ | 16. August 2012, 21:53
      • Juliensblog :D Killerbrot

        Geschrieben von KLAUSFICKTELTERNIMNETZ | 16. August 2012, 21:54
      • Das mit dem Brot hast du von Juliens Blog ? .. Mal davon Abgesehen das da oben totaler Schwachsinn steht .. und wenn man schon alleine dran denkt das das “Killer-Spiele” machen dann weiß ich auch nicht .. Da wenn man mal raus auf die Straßen geht und sich die Jugendlichen anschaut dann glaube ich es liegt an der Musikrichtung der heutigen Jugendlichen das sie solch eine Aussprache der Deutschen Sprache haben .. da Eltern-im-netz.net hier echt alles an Gamern Kritisiert ! ich selbst bin einer und kann mich trotz allem auch WEIL ich Ausländer bin normal Artikulieren, wie sie sehen sogar mit Fremdbegriffen. und im Vorherigen Artikel bzw. im “Amok-Alphabet” .. mit mit dem X? Also ich weiß ja nicht wie oft ihre Eltern sie hätten schlagen sollen und sie es nicht getan haben, hätten sie dies gemacht wären EINIGE hier die als “Admins” Arbeiten, nicht wirklich so aus der Spur geraten ..

        Geschrieben von Aleks - EIN ZOCKER | 5. September 2012, 09:17
      • Es ist eher lustig das diese geistige Amöbe die diese internetseite betreibt weniger ahnung hat als irgendwer sonst auf dieser Welt. Er sagt, dass Gamer schon des öfteren in die rechte Anarcho Szene abgerutscht sind..
        Erstens: DU EVRDAMMTER TROTTEL ES GIBT KEINE RECHTEN ANARCHOS DA ANARCHIE STAATENLOS IST DU VOLLPFOSTEN.
        zweitens: Wenn der Anarchokapitalismus gemeint war dann sollte er sich vlt informieren und würd merken dass es keine Anarchokapitalistische Szene in deutschland gibt!!!

        Geschrieben von AnarchieIsOrder | 11. September 2012, 14:51
      • Also, Leute. Es gibt Leute, die Computerspiele spielen. Es gibt auch Leute die Boot fahren. Was ist bitte der Unterschied? Dass man total vernarrt in Boot fahren ist und seine ganze Zeit damit vergeudet? Ausserdem ist der Begriff “Killerspiel” völlig übertrieben. Sie lesen bestimmt auch Bücher, in denen Menschen sterben, oder? D: ich versuche nur, Sid dazu zu bringen sich da rauszuhelten und ich halte mich auch aus Ihren Sachen raus, denn ich habe ja gar nichts dagegen, dass jeder seine eigene Meinung hat. Und, Ein Mensch2 :P, ich mag Brot :´(

        Geschrieben von OK | 23. September 2012, 21:10
    • Ich denke, dass hier bewusst durch Provokationen jegliche Diskussion gestört wird. Diese “Artikel”, wenn wir mal so frei sind und sie als solche bezeichnen, sind absichtlich provokativ geschrieben um 14jährige Spieler zu diesen Antworten zu drängen. Ich frage mich dabei immer wie weit es denn mit den Erziehungsmethoden dieser Eltern im Netz gekommen sein muss, wenn sie sich gezielt auf diese Problemkinder stürzen.
      Gerne würde ich hier diskutieren und Stellung beziehen zu den genannten zahlreichen Studien, aber leider wird wohl nicht viel kommen. Sobald man sich aber durch diese Menschen zu negativen Äusserungen hinreissen lässt, hat man schon verloren. Man spielt ihnen in die Hände und sie können sich wieder eine vermeintliche Bestätigung ihrer sehr dünnen Argumente gutschreiben.
      Ich sage nicht, dass es gut ist das Minderjährige Spiele spielen, die für eine Zielgruppe über 18 entwickelt wurde. Aber Spiele, die in der ein oder anderen Form auch Kunst sind, direkt zu veurteilen oder gar verbieten zu lassen ist wohl der falsche Weg. Da enige hier gerne den Vergleich zu dem Nationalsozialismus ziehen sei hier nur mal der Begriff enartete Kunst genannt. Es soll etwas verboten werden, dass nicht verstanden wird. Wenn sich einer der Betreiber dieser Seite bei mir melden möchte, dann findet er ja meine eMail in der Signatur.

      Geschrieben von ein weiterer Mensch | 3. April 2012, 12:05
      • Ich habe hier jetzt so viel über Vergleiche mit dem dritten Reich gelesen, dass ich dazu auch nochmal was loswerden möchte:
        Im dritten Reich wurden 1933 viele Bücher verbrannt, welche in den Augen der damaligen Führungspersonen Texte und schriften waren, die schlecht seien. Im Prinzip sind die, die diese “Killerspiele” verbieten wollen, weil sie schlecht sind, nicht viel besser als der ganze braune Müll, den wir bis 1945 hatten.

        Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass, wenn wir diese “Killerspiele” verbieten, wir auch noch die ganzen gewaltverherrlichenden Filme mit verbieten sollten oder auch die Bücher, in denen der Geist des Lesers dazu verleitet wird, sich grauenhafte und brutale Szenen bildhaft vorzustellen. Zusammengefasst, wir können auch gleich die Wirtschaft oder jedwede Hobbys in die Tonne treten.

        (eigentlich wollt ich ja “Euer zukünftiger Führer” hier hin schreiben aber, dass wäre zu viel des guten) daher:
        einervonvielen

        Geschrieben von einervonvielen | 14. August 2012, 22:37
      • War ihr schonmal auf der Seite http://kreuz.net/ ?? das ist ernst gemeint :D krasser Mittelaltertickende-Katholiken schimpfen auf Protestunten, das ist echt Echt lustig ;)

        Geschrieben von marvin kalte | 18. August 2012, 17:52
      • ich finde sie sind selbst total kritik unempfänglich und verstehe auch nicht was das soll, wir “killerspieler” sind doch nicht schlecht wir haben halt andere hobbys als die leute die sich noch nicht der zivillisation angeschloßen haben. Adolf Hitler war daraus aus die welt zu beherschen und hat dabei millionen von menschen umgebracht und deren leben komplett zerstört, und wegen uns ist noch niemand gestorben außer wenn irgendein psychopat mit ner glock durch schule rennt und auf alles schießt was sich bewegt.
        Dass wir niedergehen wie hitler kann man eig. nicht tollerieren denn sowas ist absolut assozial. Normale menschen mit Hitler zu vergleichen ist unmöglich. wir können keine kritik ab? SIE können keine kritik ab. ich denke nicht dass sie meinen kommi lesen aber wenn geben sie bitte auf youtube julien vs eltern im netz ein.

        Geschrieben von psychoddnmbfnbmdsnbf | 14. September 2012, 16:13
    • Sehr geehrte Ersteller von „Eltern im Netz“ und Interessierte Leser,

      Da ich mich mit dieser Seite auseinandergesetzt habe möchte ich meine persönliche Meinung, möglichst mit begründenden Nachweisen hinterlegt, hier einmal kurz vermitteln.

      Als ich, erstmals mit starker Kritik, von dieser Seite gehörte habe, die anscheinend Homosexualität als eine Krankheit darstellt, die Gamer Community mit starken und weit hergeholten Vergleichen und Beleidigungen belegt
      (vgl.: Das Amok Alphabet „G wie Good-Game“: „Da die Spieler auf Grund von Rechtschreibschwächen viele Redenwendungen abkürzen, ist in diesem Zusammenhang häufig die Abkürzung “gg” zu hören.“) => und ja der Fehler im neunten Wort ist von der Seite übernommen
      und , nach Meinung einiger, sogar als schlechter Spaß bezeichnet wird wollte ich mir selber eine Meinung bilden. Diese viel leider nicht viel besser aus als die meiner Quellen.

      Was mich dann nichtmehr überraschte sind Aussagen von Lesern und Autoren dieser Seite wie Folgendes Kommentar zu „So ticken die Killer-Spieler“ von (39) aus Bollendorf:
      „Wie soll man jemanden respektieren, der nicht mal in der Lage ist, sich in einem vernünftigen und von Rechtschreibfehlern befreitem Deutsch auszudrücken?“
      Auch ist die Seite mit vielen „Fehlern“ und von Unwissenheit besetzt wie folgende zwei Beispiele zeigen:
      Das Amok Alphabet „H wie Headshot“ : „Kopfschüsse sind schwer zu erzielen und sehr beliebt, da bei einem Treffer der Kopf meistens auseinander platzt“
      Wahrheit: Kopfschüsse sind am schwierigsten zu erzielen, töten sofort und bringen die meisten Punkte. Das „meistens“ kann man mit einem fast nie austauschen und selbst wenn der Fall eintritt ist dies nur störend.
      Das Amok Alphabet „I wie Indiziert“: „Bekannte indizierte Killerspiele sind Counter-Strike: Source, Doom 4 und der Alien-Schocker F.E.A.R.“
      Wahrheit: Die genannten Spiele sind nicht indiziert.

      Im Großen und Ganzen halte ich die Seite, aufgrund der Übertreibungen, für einen Spaß und kann sie nicht im geringsten ernst nehmen. Leider wurde das von den Autoren nicht deutlich dargestellt. Falls sie ein Elternteil sind (und diese Seite ernst nehmen ) und sich gerade Sorgen machen rate ich ihnen andere VERTRAULICHE Seiten aufzusuchen oder mit ihrem Kind darüber zu sprechen. Falls sie meinen Beitrag jedoch nicht mögen oder mit mir schreiben wollen können sie das gerne tun.
      Viele Grüße von einem leidenschaftlichen Gamer

      Geschrieben von afgqa | 30. Juli 2012, 22:50
      • Ich als Mutter finde, dass man sich, wenn man mehr über diese Spiele wissen will, sich selber einmal mit den Kindern vor die Spiele setzen sollte, oder was ich mit meinem Mann immer mache:
        Erst einmal selber ausprobieren. Wenn zum Beispiel Filme ab 12 frei sind, die meine 8-Jährige Tochter interessieren, schauen mein Mann und ich sie zuerst einmal an und ich finde, das ist die beste Möglichkeit ein wenig Kontrolle zu haben.

        Geschrieben von Alina | 19. August 2012, 04:04
    • Ich würde mich auch mal liebend gern mit so einem Verfasser unterhalten vom Eltern im Netz Team.

      Ihr vom Eltern im Netz Team ihr wisst gar nicht was wir Gamer alles bewegt haben

      1. Wir haben ACTA verhindert währe ACTA jemals erlaubt worden dann würde diese Web-Seite nicht mehr existieren und Facebook und der ganze andere Müll auch nicht wir währen 24 Stunden am tag Überwacht

      2. Wir Gamer haben das Internet erst so groß gemacht wie es heute ist

      3. Warum beleidigt ihr uns als Amokläufer obwohl das Umfeld um einem herum einen Amokläufer bildet
      Sie betreiben ja schon fast Rufmord mit dieser Amokläufer Bezeichnung

      4. Warum bezeichnet ihr uns als Sonderschüler obwohl mehr von der Haupt- und Oberschulen kommen

      5. Wir sind alle Nazis
      Dies ist eine Bodenlose Frechheit die sie dort auftischen

      6. Wissen sie was Anonymus ist wohl kaum

      7. Wissen sie was ein Clan ist ich selbst spiele in einem Clan und wahr schon in 7 Clan´s doch eine Terroristische Organisation sind wir nicht wir sind eher eine Gruppe Arbeit habender Gamer die ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen und nicht mit Alkaider

      8. Diese Web-Seite ist Exakt gleich aufgebaut wie die Seite von Kreuz.net

      Bitte beantworten sie meine Fragen oder fallen ihnen keine Antworten ein

      Mfg.Max

      Geschrieben von Max | 31. Juli 2012, 04:46
      • Ich habe staatlich mit mindestens 500 000 anderen leuten beantragt das diese seite geloescht und vor allem alle aenlichen webseiten auch also verabschiedet euch mal schnell von eurem moechtegern Experten gerede.

        Geschrieben von Christian | 4. September 2012, 16:06
    • Also erstmal möchte ich gerne wissen woher sie wissen möchte das der, der ihnen schreibt ein Gamer ist. Sie sind doch auch im Internet und sind kein Gamer.

      Ich habe die Seite heute gefunden (das ist jetzt erst der 2te bericht den ich lese daher verzeit wenn ich vorschnell schreibe), jedoch scheint mir das hier viel hetze gegen Gamer (und im letzen bericht schwule) läuft.

      Die beschreibung unter dem Bild verstehe ich nicht “Leben in der eigenen Wahrheit: Bei facebook sind die Nazi-Gamer ganz unter sich”. Soll das bedeuten das alle Nazis Gamer sind? Oder das alle gamer Nazis sind? Oder das facebook nur für nazis sind oder nur für leute die pc spielen und gleichzeitig nazis sind?

      Geschrieben von Keck | 31. Juli 2012, 15:33
    • leute, das ist eine satirische seite. habt ihr euch schonmal die Werbung angeguckt?
      Da kommt Werbung für Battlefield Heroes ?! :D

      Geschrieben von Joe | 3. August 2012, 20:48
      • Ich finde garnich so wichtig wie es gemeint ost, sondern eher was sich die “Redaktion” hier alles erlaubt.

        Erst werden angeblich satirische Artikel verfasst, die in den Kommentaren von Fakeaccounts uterstützt oder als Satire betitelt werden. Dann kommen echte Menschen dazu, die ihre Meinung dazu sagen und werden uA als Nazis beschimpft, nicht nur von der Redaktion. Was mich am meisten wundert ist, wie wenig Kommentare mit beleidigendem oder sexistischem Inhalt gelöscht werden – ist klar, denn sie können ja am Ende für Artikel wie solche benutzt werden. Da werden selbstverständlich auch nur die rauskopiert, die evtl. durch ein junges Alter keine Lust haben, vernünftig zu schreiben oder zu jung sind, um Rechtschreibregeln zu kennen, die von der Redaktion als “Sonderschüler” tituliert werden, was darauf schließen lässt, dass die Redaktion selbst kaum wirkliche Reife
        besitzt und diese ganze Seite hier als Scherz sieht. Ergo: Die “Redaktion” ist eine kleine Gruppe Jugendlicher im Alter von ca. 13 Jahren die sich aus Alldiesem einen Witz macht; auch wenn sie meiner Meinung nach eingesperrt gehören. Ob nun Gefängniss oder Psychiatrie ( Wo die Redaktion manche User dieser Seite wohl gerne hinschicken würden) ist mir da eigentlich relativ egal.

        Geschrieben von Bernd | 5. August 2012, 03:48
    • das ist genau das problem …viele würden ja mit disktutieren aber man lässt sie nicht zu wort kommen sondern steckt sie in eine schublade … und das meiste sind billige vorurteile am besten noch aus einer “gut recherchierten RTL Reportage” ….

      Geschrieben von Maggie | 6. August 2012, 14:18
    • Ich möchte nur mal eine Sache klar stellen:
      Ich weis nicht, ob sie sich mit diesem Report im klaren sind. Ich möchte das jetzt mal in Ruhe klären. Ich glaube bei diesen ”Attentätern” sind das Problem nicht die Spiele, viel mehr die falsche Erziehung oder Misshandlung, es ist klar das in manchen Fällen die Attentäter in den Videospielen ihre Fantasien wiederspiegeln, doch diese müssen auch irgendwo ihren Ursprung haben und ich glaube nicht das sie das Recht dazu haben, wegen solchen Attentätern, die meistens ein PC besitzen. Schließlich ist der Computer auf der ganzen Welt verbreitet. Es ist zwar in manchen Fällen ganz schön frech wie ”wir Zocker” auf solche Meinungen reagieren, ich persönlich würde es nicht so dermaßen übertrieben tun, aber manche machen es ja und das liegt keinesfalls an dem Computer, sie reagieren einfach nur auf grundlosen Spott von Artikeln wie diesen. Ich denke das viele Leute ihre Meinung teilen, aber wie schon gesagt es gibt viele Meinungen, die Spieler reagieren einfach beleidigt auf Sätze wie ”Pöbeleien, Beleidigungen, Spott: Die Kritikfähigkeit der Gaga-Gamer geht gegen null.”

      Es gibt viele Menschengruppen auf der Erde und sie wollen eine verurteilen weil manche sich nicht benehmen können? Es kommt selten so weit. Ich hab auch nichts gegen Farbige, aber es ist auch Rassismus zu denken, alle davon wären Diebe! Das was sie hier machen ist für uns dasselbe!

      mfg

      Geschrieben von KeineAhnung | 6. August 2012, 19:47
    • Eltern, seht den Tatsachen doch einfach ins Auge. Ihr wisst einfach nicht, wie es ist ein Gamer zu sein. Ihr könnt euch nicht in eure Kinder hineinversetzen und ihr habt gar nicht das Recht euch ein Urtei über etwas zu bilden was ihr ja gar nicht kennt.Es gibt keine Fakten die belegen können, dass Kinder(die diese Spiele laut den Altersvorschriften nicht spielen dürften)agressiv werden. Sie werden immer dann sehr forsch, wenn Eltern meinen, es würde sie gewalttätig machen. Denn das macht jeden nunmal sauer wenn er die ganze Zeit gesagt bekommt, er würde agressiv und verändert sich total und wüsste nicht in welch eine Situation er sich dort begibt.Ein jeder würde dort sagen, dass es ihm reicht und die Barikaden errichten,die am leichtesten zu erbauen sind. Für ein Kind, dass noch abhängig von seinen Eltern ist es eben eine Beleidigung oder aufmüpfiges Verhalten. Was auch sonst sollte es tun, wenn es die ganze Zeit von Vorurteilen die jeder rationalen und logischen Denkweise entgleiten regelrecht beschossen wird, denn die Medien und die unwissenden Personen, die meinen sich eine Meinung von einer Materie bilden zu können, mit der sie nie Kontakt hatten schüren die Angst vor Amokläufen und Gewaltexzessen herbeigeführt durch sogenannte Killerspeiele(auch gern von Spielern genannt(First Person Shooter oder Egoshooter).Denn nur die Menschen, die selbst diese Erfahrungen gemacht haben, solche Kulturgüter zu spielen haben das Recht Dinge zu behaupten die Verhaltensweisen von anderen Spielern beschreiben. Schließlich ist jeder Gamer anders und reagiert verschieden auf Spiele und bestimmte Szenen. Das ist überall auf der Welt so, egal was ein MEnsch tut. Jeder hat eine andere, eigene Persönlichkeit. So darf auch jeder Mensch das gut finden was er möchte. Auch eben Egoshooter und nicht falsch benannt Killerspiele.

      Geschrieben von Björn | 10. August 2012, 13:28
    • Oh man das sind hier doch alles so alte leute die schon fast nicht mehr laufen können und nicht mehr mit dem fortschritt mit kommen! Alter ich meine ihr geht spazieren oder strickt und wir spielen halt computerspiele (die nennt man übrigensnicht killer-spiele sondern “Ego-Shooter”).Dabei geht es nicht ums bloße Gemetzel sondern um Teamwork ja !!! hier schaut euch die mal an so wie die haben auch wir spaß am spielen ihr alten säcke.

      Geschrieben von bambabam | 11. August 2012, 10:27
    • Ich möchte Ihnen mitteilen, dass wir Gamer nicht sowas sind wie hirnlose Kreaturen, die keine Kritik dulden und permanent aggressiv sind. Sie machen uns aggressiv und zwar damit, dass ihr jeden Mist schreibt, um uns was zu beweisen! Mit Meinungsfreiheit meinen wir, dass ihr ruhig etwas Kritik schreiben könnt. Aber ihr selbst duldet keine Kritik, weil ihr ja glaubt ihr habt immer recht, was das angeht. Und jetzt hören sie mal zu “Author”, was sie da schreiben glaubt ja nicht mal ein zwanzigstel von euren Besuchern, also bitte…, bitte kümmern sie sich um etwas womit sie auch was erreichen können.

      Mfg, Erik B. (14 jahre alt)

      ps: Facebook ist kein “Killer-Spiel” :D… idioten

      Geschrieben von pole98 | 15. August 2012, 00:58
    • Lieber Author,
      Ich wollte an dieser Stelle nur noch einmal feststellen,
      das durch übertrieben Fanatisches und Rassistisches
      Gedankengut (wie sie es besitzen) gantiert niemandem
      geholfen wird.
      Ich bin 16, und trotzdem hat mir mein Vater MW3
      gekauft. D(falls sie nicht ganz auf dem neuesten stand sind und nicht wissen was MW3 ist: es ist viel realistischer und brutaler als counter strike)
      BEVOR ich diese “website” fand hatte ich eig. auch noch
      Nie an einen Amoklauf gedacht.. aber jetzt wo ich weis
      das es WIRKLICH menschen gibt die anscheinend ohne
      Gehirn existieren können, ist für mich eine Welt zusammen gebrochen

      Ps: wer rechtschreibefehler findet darf sie behalten
      PPs: wenn ich ihr Sohn wäre, würde ich schon lange
      Amok laufen..
      PPPS: ich stelle sie mich als einen fetten Mensch vor
      der stinkt, nen riesigen ranzigen, grauen bart hat und
      gerne mal das eine oder andere Kind vergewaltigt ;)

      mit erotischen grüßen, ein geiles opfer ;)

      Geschrieben von Freundlicher Massenmörder | 16. August 2012, 00:57
    • haha :D das ist wohl die dümmste seite die ich jeh gesehen habe!
      niveau fehlt an allen ecken, die bild-reporter die das in ihrem wahn geschrieben haben sollten sich das leben nehmen … ist besser für alle beteiligten ;)

      Geschrieben von MC Morrice | 17. August 2012, 01:29
    • OMG AMOKLÄUFER spielen Killerspiele genau so wie Erwachsene, Studenten, Realschüler und so weiter sollte man nicht lieber alle davon töten dann würde es keine Amokläufer geben -.-”

      Also mal ganz ehrlich SEID IHR ALLE VERBLÖDET!!! es würde auch Amokläufer geben wenn es keine Killerspiele gebe!!!!!

      Geschrieben von Killerspielespiler | 17. August 2012, 01:57
    • OMG AMOKLÄUFER spielen Killerspiele genau so wie Erwachsene, Studenten, Realschüler und so weiter sollte man nicht lieber alle davon töten dann würde es keine Amokläufer geben -.-”

      Also mal ganz ehrlich SEID IHR ALLE VERBLÖDET!!! es würde auch Amokläufer geben wenn es keine Killerspiele gebe!!!!!

      Geschrieben von kef | 17. August 2012, 02:00
    • Ich finde es beleidigend und diskriminierend, dass Menschen mit einem ganz normalen Hobby als rechtsradikale verurteilt werden… Dennoch eins zeigt diese Seite sehr gut, was in Deutschland gang und gäbe ist: Die Minderheit brüllt um Aufmerksamkeit während die Masse schweigt…

      Geschrieben von Anon Ymus | 17. August 2012, 09:03
    • Lieber ,
      ich möchte Sie sehr gerne auf Ihren zweiten Absatz, in dem Sie so nett erläutern, dass man die sogenannten “Gaga-Gamer” nicht respektieren kann, da, und ich zitiere: “Wie soll man jemanden respektieren, der nicht mal in der Lage ist, sich in einem vernünftigen und von Rechtschreibfehlern befreitem Deutsch auszudrücken?”
      Und nun möchte ich sie auf den ersten Absatz Zeile 6 hinweisen, wo sie das “Wort” foltern falsch im Präteritum geschrieben haben. Damit Sie mir dies glauben, habe ich zwei Beispiele für Sie:
      a) foltertete die deutsche, anerkannte Sprache.
      b) folterte die deutsche, anerkannte Sprache.
      Nun habe ich ein Quiz für Sie vorbereitet:
      Ist Satz a) richtig geschrieben, oder ist Satz b) richtig geschrieben.
      Na? Wissen Sie die richtige Antwort?
      Nein? Wollen Sie den 50:50 Joker oder den Telefonjoker benutzen?
      Sie können ihren pädagogisch wertvollen “Freund” Author anrufen.
      Außerdem wollte ich Sie darauf hinwiesen, dass ich jeden Tag ein “Killerspiel” spiele und trotzdem die achte Klasse eines Gymnasiums mit einem Zeugnis Durchschnitt von 2,2 erfolgreich abgeschlossen habe.
      Vielen Dank, dass Sie meinen Kommentar gelesen haben und ich empfehle Ihnen, weniger “Killerspiele” zu spielen, damit sich ihre Rechtschreibung verbessert.
      Viele Grüße von Rick

      p.S.: Viel Spaß beim Durchsuchen von Rechtschreibfehlern dieses Kommentars.

      Geschrieben von Rick | 17. August 2012, 21:06
    • Die leute die videospiele spielen mit dem 3. Reich uu vergleichen ist einfach eine frechhei und von dem rest brauch ich erst garnicht anfangen. Es ist unterstes niveau so etwas unbegründet von leuten zu behaupten. Schämen sie sich. :*

      Geschrieben von henri | 18. August 2012, 01:06
    • Sie sollten auch mal die vernünftigen Kommentare nehmen nicht nur die Rechtschreibscheiße von anderen.

      Geschrieben von Janik | 19. August 2012, 03:39
    • Zudem vermute ich sehr stark das sämtliche kommentare die hier vorgeführt werden fakes sind da selbs wenn man die kleinen Kinder die durch Juliensblog herkamen mit einbezieht noch lange nicht so ein müll entstehen würde

      Geschrieben von Erephnex | 21. August 2012, 19:57
    • Selten so gut gelacht :D ich weiss was den betreibern von EiN fehlt: die muessten nochmal ordentlich bumsen. Dauernd kleine Kinder fuer ein snickers in den Arsch zu ficken und nachher fromm rumzubeten ist eben nicht gerade foerderlich fuer die geistige Gesundheit. Und wer jetz an der Rechtschreibung rummeckern will: holt euch einen drauf runter!

      Geschrieben von deinemama | 22. August 2012, 00:57
    • Ich bin der Gleichen meinung, wie die Person über mir.
      zu sagen Killerspiele verursachen gewalt, weil amokläufer sie gespielt haben. es gibt zwar mehrere hundert millionen andere spieler, aber das interessiert ja keinen.
      Ich könnte jetzt auch sagen: wenn man Brot ist besteht gefahr, dass man ein diktator wird. Hitler hat brot gegessen, Stalin hat brot gegessen, und sogar Osama bin Laden hat Brot gegessen. man sollte es verbieten , dieses “Killerbrot”. es gibt zwar noch milliarden andere menschen, die brot essen, aber das interessiert ja niemanden.
      (verändertes zitat von Julien)

      Ausserdem Ist die seite “Eltern im Netz” unsachlich, basiert auf Falschen oder Schlecht recherschierten informationen. für mich ist das nicht einmal schlimm, aber sie Vermitteln damit ein Völlig falsches bild von dem Typischen Jugendlichen.

      Auch Fand ich ein text(Killerspiel Jargon), in dem sie einen 17 jährigen Hauptschüler als beispiel gewählt hatten, warscheinlich, um ihrem sehr tiefen Niveau etwas näher zu kommen, denn man muss in der untersten stufe der inteligenz sein, um in der Hauptschule zwei mal sitzen zu blieben (zweimal sitzen bleiben ? – Ja, einen hauptschulabschluss hat man nach der 8. Klasse).

      Auch wörter, die sie als angebliche Jugendsprache deklarieren, beruhen auf der Kreativität von erwachsenen, und werden von keinem Jugendlichen verwendet.

      Ausserdem lege ich ihnen nahe, angebliche jugendworte wenigstens einmal auf google zu suchen, denn sie schreiben zum beispiel
      Bong – Haschzigarette, was vollkommen falsch ist.
      Eine Bong ist eine Wasserpfeife.
      Das wort stammt auch nicht von drogenabhängigen judendlichen, und es steht auch im DUDEN, ein buch, in dass sie öfter mal einen Blick werfen sollten.

      zum thema Kritik hat der mensch über mir völlig recht, SIE sind es , die diese nicht vertragen. viele jungedliche bleiben sachlich, besonders dann, wenn man sie vor ihren eltern im internet auf eine nieder weise, so wie diese seite schlechter macht als sie sind.

      die, von dennen diese briefe kommen, sind warcheinlich wirklich 17 jährige hauptschüler.

      Auch der satz “Der headshoot ging voll Staright in den Head” ist so dumm, dass er nichtmal von so einer person gesagt würden wäre.
      es ist eine sinnlose verdoppelung einer information, auch das zeugt von einer dummheit, die die redaktion hier vieleicht besitzen mag, aber so dumm ist nicht einmal der 2 mal sitzen gebliebende Hauptschüler.

      Mein schlusswort dazu ist, dass ihre seite unsachlich ist, und mit falschen informationen begründet ist. ausserdem stellen sie “Killerspiele” als etwas abnormales und schreckliches da, so wie es nicht ist. allein schon das Wort killerspiele, ist negativ veranlagt.

      Den Jugendlichen geht es auch nicht um die Lust sich abzuballern, sondern es macht spass, einfach zusammen zu sitzen, zu reden , zu spielen. ausserdem heißt es nicht, das wird so von keinem Jugendlichen gesagt und passt auch nicht zum thema, “MEtzel – Feier” so wie sie es sagen. in den meisten spielen kommt sehr wenig bis gar kein blut vor. Es heißt LAN-Party.

      Ich möchte mich an dieser stelle nicht für rehctschreibfehler entschuldigen.

      Übrigens, dieser beitrag, falls sie ihn lesen, ist Konstruktive kritik, und ich bitte sie, das ernst zu nehmen. diese seite wäre villeicht sogar akzeptabel, wenn sie nicht mit übermäßig vielen grundlegend falschen informationen ausgestattet wäre.

      mfg

      Geschrieben von Anonym, 15j. | 1. September 2012, 17:34
    • “Leben in der eigenen Wahrheit: Bei facebook sind die Nazi-Gamer ganz unter sich”.

      Auch ein nettes Beispiel was zeigt, dass es einfach nichts bringt sich mit dem Autor normal zu unterhalten.

      NAZI-GAMER ICH BITTE EUCH.

      Geschrieben von Killerspielspieler | 4. September 2012, 18:48
    • Ihr seid doch alle scheiß eltern die nicht wissen was sie labbern weist du ich zocke seit 10 jahren ego shooter und bin 16 jahre alt wisst ihr lauft lieber ins haus ich komme gleich um euch zu töten
      ihr seid doch alle scheiß alte opfer

      Geschrieben von Fabian | 7. September 2012, 20:59
    • den macker da vom foto sene tochter is nen transexueller wow gamer ,so das musste mal raus ihr fotzen hier ,ich glaub ich geh mir jetz noch bisschen bud spencer angucken,spider man comics lesen und gucken,online noch nen paar teenis vor der cam zum strip überreden und dann meine freundin ficken ihr flachpfeifen !@all-get a life ! oder ich lauf echt bald mal amok !

      Geschrieben von besorgter bürger | 15. September 2012, 21:10
    • egal ob satire oder nicht(ich weiß das es welche ist), der Satz “Leben in der eigenen Wahrheit: Bei facebook sind die Nazi-Gamer ganz unter sich” (siehe Bildunterschrift) geht einfach zu weit. Denn lieber Herr Torthoff oder lieber Herr aus Bangkok, sowas ist noch nicht mal mehr satire, sowas ist einfach nur assozial.

      Geschrieben von KEIN Nazi-Gamer | 16. September 2012, 20:11
      • Genau das geht einfach zu weit außerdem sind wir keine Nazi-GAmer!!!!

        Geschrieben von ProMegaNoob (Checkt meinen Youtube Channel) | 23. September 2012, 17:37
    • 1.An jeden der die ausagen auf dieser website nicht mag wie wäre es wenn wir als “Amokleufer” eine website erstellen die sich über die hobbys der verfasser aufregen.

      2.Bitte noch ein kommentar dazu: “Bei facebook sind die Nazi-Gamer ganz unter sich”

      3. “Gaga-Gamer” tollerannte seite ja klar

      Geschrieben von ????? | 17. September 2012, 00:34
    • Was da auf der Seite immer geschrieben wird ist einfach nur dumm.Das ahnunglose Menschen einfach nur so ein “BULLSHIT” kommt.Die Kommentare da oben sind nicht von Gamern sondern von 10 jährigen Kidis gemacht worden die denken sie hätten einen großen Penis.Shooter sind meist ab 18 also Eltern statt auf dieser Seite frust auzulassen kauft euren Kindern das einfach nicht. -.-

      Geschrieben von Gamer! | 22. September 2012, 12:05
    • Entschuldigung Lieber Frank,
      mit manchen Dingen haben sie sicher Recht wie z.B: Das Jugendliche aggressiv werden aber erstens sind die “Killer Spiele ” ab 18 du horst ganz ehrlich wie erbärmlich muss man sein um so ne Scheisse daher zu labern warscheinlich haben sie selber solche spiele gespielt und sind alkoholiker und schlagen ihre frau wenn sie überhaupt eine haben ganz ehrlich nerven sie mit ihren drecks Zitaten ihren Friseur ganz ehrlich ich spiele seit ich 16 bin Call of Duty, Battlefield usw habe aber trotzdem einen Noten durchschhnit von 1,3 und habe vor kurzem erst mein Abi bestanden also lecken sie mich an meinem haarigen Sack sie Pedofiler Spasst

      Geschrieben von DeineMudda | 22. September 2012, 13:06
    • Hallo sehr geehrter Herr Torthoff,

      ich finde ihre Website ist genial. Schon alleine die provokativen Artikel über aufgebrachte Fake-Eltern sind so geschrieben, dass ich tatsächlich eine Minute lang durch meine Wut von der Tatsache abgelenkt wurde, dass dies eine Fake-Website ist. Ich muss dies, aber auch dadurch entschuldigen, dass ich kurz vor besuchen dieser Website durch ein Video von Julians Blog davon überzeugt wurde, dass diese Website echt ist.Besonders lustig finde ich die WoW-Werbung über dem Anti-Wow-Artikel.

      Geschrieben von Ano Nym | 22. September 2012, 19:22
    • oh man die seite ist echt zum lachen … und warscheinlich illegal … kontakt muss man mit (allein der name ist verdächtig) in thailand (!) aufnehmen

      aber immer wieder für einen lacher gut :D

      Geschrieben von Sinnlos | 22. September 2012, 19:35
    • Fifa macht einen agressiver als ein Ballerspiel

      Geschrieben von Markus | 23. September 2012, 15:24
    • Guten Tag Herr Torthoff!

      Dieser minderwertige Abschaum hier regt mich total auf. Killerspiele gehören verboten. Wie kann man diese Art des virtuellen Gemetzels denn nur gutheisen? Die Gewalt im Internet steigt nahezu exponentiell an. Ein Ende ist nicht abzusehen. Immer wieder kommt es zu Ammokläufen an Schulen, Universitäten oder auf dem Arbeitsamt. In den Nachrichten kommen nur ausgewählte Vorfälle. Ich vermute, dass die Regierungen der Länder die unzähligen anderen Gemetzel in der Öffentlichkeit gekonnt zu vertuschen versuchen. Erst gestern kam es im Netto um die Ecke zu einem Schusswechsel zwischen 2 Neunjährigen Kindern. Beide wahren bis an die Zähne bewaffnet. Der Eine trug ein M60-Maschinengewehr, der andere eine Panzerfaust. Bei der Attacke überlebten zwar beide Kinder, die zwar übel zugerichtet waren, die Verläuferin sowie 7 unbeteiligte Passanten wurden jedoch von umherfliegenden Kugeln sowie einer Rakete aus der Panzerfaust getötet.

      Das fatale kommt aber erst noch!

      Als ich einen der Kidz dannach fragte, wieso er diese Tat begangen hat, meinte er, dass er zuhause gerne Killerspiele spiele. Dazu gehören vor allem das blutige Counterstrike sowie Chess Online, eine brutale Kriegssimulation, bei der man versucht, mit abartigen Gewaltphantasien gezielt die Charactere der Gegner auszuschalten. Dass dabei jede Menge Blut fließt sollte jedem klar sein. Aber auch Counterstrike ist nicht viel besser! Gegner werden mit Faustschlägen verkrüppelt, einzelne Gliedmaßen werden durch Granaten abgerissen und fliegen durch die Luft. Blut klebt an der Wand. Es gibt einen Bonus, wenn man den Gegner möglichst qualvoll sterbern lässt. Darum stechen viele Killerspieler ihre Opfer mit blutrünstiger Heimtückichkeit von hinten mit einem Messer ab. Dabei röchelt das Opfer noch mindestens 2 Minuten lang herum, während das Blut aus seinem Rücken spritzt.

      Ich denke, dass diese Beispiele ausreichen, um sie von der fatalen Gefahr der Killerspiele zu überzeugen. Das virtuelle Blutbad gehört verboten. Jeder, der schon einmal mit einem solchen Spiel in Kontakt kam, sollte sofotr in die Psychatrie oder sofort lebenslänglich hinter Gitter, damit er gar nicht erst zur Gefah werden kann.

      Viele Grüße,
      Herr Knüller

      Geschrieben von Kubayashi Knüller | 27. September 2012, 20:58
    • das is alles nur fiktionales zeug :D brauchst dich net darüber aufregen

      Geschrieben von Author Hater | 13. Oktober 2012, 18:02
  2. Dieser Artikel zeigt die nackte Tatsache und das macht ihn, ich denke da sind wir uns alle einig, extrem schockierend und grausam.
    Herr Backstein weiß wovon er spricht und ich bin froh, dass Herr Torthoff zu diesem kritischen Thema noch einen kompetenten Menschen befragt hat, der nicht in seiner eigenen Fantasie-Welt lebt.
    Was sind das denn für Menschen?
    Frage: Sind es Menschen?
    Stenzel ist auf jeden Fall schon mehr Tier als Mensch, dieser rechtsradikale Propaganda-Kommunist!

    Geschrieben von Malte Schniedertönns | 21. Oktober 2011, 20:30
    • Sie wissen aber schon, dass ihr letzter Satz keinen Sinn macht?
      Wie kann jemand rechtsradikal sein und zugleich Kommunist, haben sie schon mal von sowas wie einem Paradoxon gehört?
      Nun zum Artikel, was ich da lesen musste ist, wie so häufig auf dieser Seite, der letzte Schund. Ich kann ihnen, Herr Torthoff, sagen warum diese jungen Leute so ungehalten reagieren. Wenn sie jemanden nur weil er Spiele konsumiert in denen auch Gewalt vorkommt als Nationalsozialisten bezeichnen oder jegliche andere soziopathische Veranlagung vorwerfen, kann ich verstehen das man sich persönlich beim Lesen ein wenigangegriffen fühlen kann. Zu den angeblichen wissenschaftlichen Beweisen, die gibt es nicht! Es gibt zwar so kompetenz-amputierte wie Prof. Dr. Pfeiffer die einem das einreden wollen, nur was kann man von einem alten Mann erwarten der damit nicht aufgewachsten ist und deswegen diese virtuellen Welten als grauenhaft bewertet.
      Ich würde mich gerna mal mit ihnen persönlich treffen und nicht um ihnen Gewalt zuzufügen sondern um mit ihnen sachlich über diese Themen zu reden und alles was sie uns Spielern vorwerfen zu widerlegen.

      MfG
      der rechtsradikale Propaganda-Kommunist

      PS.: Danke für diesen tollen Nickname.

      Geschrieben von rechtsradikaler Propaganda-Kommunist | 30. November 2011, 09:52
      • Sie sind ein Genie. Danke, vielen Dank. Jegliches Kommentar über Mr. Schniedertönns und dem Verfasser spar ich mir nun lieber mal…sie haben alles gesagt.

        Geschrieben von XYZ | 9. Januar 2012, 16:24
      • Da kann ich nur mit einsteigen
        Ich würde mich liebend gerne mal mit ihnen an den Tisch setzen und mal mir ihnen über dieses Thema reden
        Sie behaupten wir alle währen Nazis das ist ja fast die gleiche Behauptung wie 911 also der 11. September sei eine Verschwörung
        Bitte unterlassen die diese Behauptungen wir Gamer wir haben die Welt besten Hecker in der Hinterhand die schon im FBI CIS und US-Army System drin wahren

        Geschrieben von Max | 31. Juli 2012, 04:55
    • Werter Herr Schniedertönnes,

      Sie sind sich doch hoffentlich bewusst, dass der Verfasser, dieses wirklich schlecht recherchierten “Artikels” ausnahmslos ALLE Spieler von Ego-Shootern zu Nazis degradiert?
      Und wie engstirnig, weltfremd und misanthrop ist den Ihre Frage, ob “Killerspiele-Spieler” Menschen seien? Ich nehme an, dass Sie nicht einen einzigen persönlich kennen? Oder kennen Sie vielleicht überhaupt keine anderen Menschen? In dem Fall wäre Ihr Kommentar zwar nachvollziehbar, aber sehr, sehr traurig…

      Geschrieben von Phoebe Fantasy | 6. Februar 2012, 15:48
    • Ähm.. Fräulein Schniedeltönns, Ihr letzter Satz belegt Ihr geringes Bildungsniveau, auf welches ich Sie bereits eingeschätzt habe. Um mich verständlicher auszudrücken: “DU BIST DÜMMER ALS DIE FLIEGE, DIE GERADE ALLE PAAR SEKUNDEN GEGEN MEIN FENSTER FLIEGT, WOBEI SIE IM GEGENSATZ ZU DIR EIN GEDÄCHTNIS VON ca. 0,3 SEKUNDEN BESITZT, WAS HEIßT, DASS SIE NACH DIESER ZEIT VERGISST, WAS SIE VOR 0,3 SEKUNDEN GETAN HAT UND SOMIT AUCH VERGISST, DASS SIE SOEBEN GEGEN DIE SCHEIBE GEFLGEN IST UND DASS DA ÜBERHAUPT EINE IST, WODURCH SIE WIEDER UND WIEDER DORT GEGEN FLIEGT!”
      Mensch!

      Geschrieben von Matze | 3. August 2012, 05:00
  3. Es ist einfach nur armselig mit anzusehen, wie dieses Killerspielerpack versucht sich in Unschuld zu wiegen und fast tagtäglich mit seiner Schmuddelsprache diese Seite verunstaltet!
    Aber zum Glück gibt es noch Menschen, die sich vehement gegen die mediale Verrohung der Jugend einsetzen.
    EiN sei Dank!

    Geschrieben von Korina Becker | 21. Oktober 2011, 23:46
    • Sie haben völlig Recht!
      Ah, nein doch nicht…
      Diese Seite sollte man sperren lassen!

      Aber zum Glück sind sie, die Verfasser und die leichtgläubigen Leser ja noch gute Menschen.
      Es gibt also doch Hoffnung!(ACHTUNG! Ironie)
      -.- Sperren sie sich selber ein, wäre das BESTE!

      Geschrieben von Philipp | 6. Februar 2012, 16:42
      • Seite sperren und den Verfasser dieser Seite wegen Verleumdung verklagen!

        Geschrieben von Gamer | 22. September 2012, 12:51
    • Kennen Sie Sokrates?
      Schon er hat zu seiner Zeit folgendes gesagt:

      Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

      Und dann reden Sie und die Ersteller dieser Seite von der Verrohung der Jugend heutzutage und was UNSEREN Slang angeht…
      Soweit ich weiß, hat bis jetzt jede Generation versucht sich durch Geheimsprachen/-zeichen und Slangs von den Älteren abzugrenzen…

      Geschrieben von Miriam | 2. August 2012, 23:06
  4. Seufz…
    jedesmal, wenn ich denke, das Niveau dieser Seite könnte nicht tiefer sinken legen sie noch eins drauf…
    Und selbst für eine extrem schlechte Satiré ist dieser Beitrag eine neue Dimension an Einseitigkeit, Vorurteilen und Engstirnigkeit.

    Sich darüber wundern, dass die Leute ungehalten sind, wenn man selber nicht bereit ist Argumente der anderen zuzulassen und halbgare, nicht nachgewiesene Schauermärchen als Wahrheit abstempelt ist wohl der Gipfel der Ignoranz und der Scheinheiligkeit.

    Ganz erstaunlich ist ja auch, dass hier Grösstenteils Kommentare als Nachweis genutzt wurden, die entweder ein Trollpost waren oder aber unter falschen Namen gepostet wurden, um Kritiker dieser Seite zu diffamieren.
    Und ja, damit meine ich auch den Kommentar, der unter meinen Namen hier aufgeführt wurde.
    Ich denke mal, jeder, der meinen üblich angeschlagenen Tenor kennt und einen IQ über Zimmertemperatur aufweisen kann, wird die schlecht gemachte Fälschung erkennen, weswegen ich hier nicht weiter darauf eingehe.

    @ Herrn Schniedertönns:
    Ihre Aussage, ob Gamer überhaupt Menschen sind, steigert ihre Qualifikation als Disjussionspartner nicht wirklich.
    Eher im Gegenteil, sie beweisen weiterhin, dass sie keinerlei Interesse haben, das Thema sachlich anzugehen und eine friedliche Lösung zu finden.
    Dementsprechend werde ich auf ihre Spitze in meine Richtung auch nicht weiter eingehen.

    @Frau Becker:
    Da unterliegen sie einen Irrtum.
    Sämtlich Versuche, diese “Beiträge” dieser Seite mit vernünftigen Kommentaren zu begegnen und auch jeder Versuch einen Dialog zwischen beidsen Meinungslagern zu starten wurden bisher von den Betreibern dieser Seite torpediert.
    Das sich da Gemüter erhitzen sollte klar sein.

    Aber da ich immer noch davon ausgehe, dass sie und Herr Schniedertönns dazu gehören, wenn nicht sogar Herr Torthoff selber sind, gehe ich davon aus, dass sie sich dessen schon längst im klaren sind.

    Gruss

    Herr David Stenzel

    Geschrieben von Stenzel | 22. Oktober 2011, 00:33
    • Sieh sich das einer an! Der Stenzel labert wieder einmal das Grüne von den Ästen und lügt sich dabei, was klar ersichtlich ist, die Nase so lang wie die Hindenburg.
      Also wirklich! Sie können doch nicht einfach die Behauptung aufstellen, dass Sie etwas nicht geschrieben hätten, was jedoch ganz klar unter Ihrem Namen(Stenzel) verfasst wurde.
      Ich kann mir nicht helfen, der Stenzel ist so ein unbegreiflicher Lügner, da haben selbst Guido Westerwelle und seine gesamte rechtsradikale SPD die Nachsicht!
      Doch auch dem ganz niederen Untervolk wird manchmal eine unfassbare Ehre zu Teil, so habe ich mich nach einer mehrstündigen Beratung mit dem gesamten Bempfingen, welches meine EiN-Beiträgt frenetisch verfolgt, dazu durchgerungen, dem versifften Stenzel ein kleines lyrisches Meisterwerk zu widmen:

      Im Schlamm der Lügen,
      dort wälzt er sich gern,
      wenn wir ihn mal rügen,
      dann hält er sich fern.
      Ihr wisst es, ich meine D. Stenzel den Herrn.
      Zu groß ist Angst der Konfrontation,
      doch gelegentlich greift er zur Pedition:
      Der Schniedertönns hetzt, sagt er
      Die Becker die hetzt, heult er
      Der Torthoff der hetzt, petzt er
      Ich bin so verletzt, krächzt er
      Doch niemand ist daran interessiert,
      dem Landtag ist’s wurscht,
      der Stenzel verliert.
      Dann greift er zum Hörer,
      ruft an die Frau Becker
      und der geht der Stenzel gewaltig auf den Wecker.
      Dem Schniedertönns schreibt er dann später ne Mail:
      Ich mag Sie nicht, Malte!
      -.- Fail!

      Und bitte beruhigen Sie sich jetzt gleich wieder, Stenzelchen. Wenn Sie bei Ihrem Gewicht zuviele Luftsprünge machen, das kann gelegentlich auch aufs Herz gehen. War nur ein gut gemeinter Rat, Sie sturer Bock!
      Fanatische Grüße, Stenzel Fan #1, Malte Schniedertönns.

      Geschrieben von Malte Schniedertönns | 22. Oktober 2011, 12:56
      • Ihre Gedichte waren auch schon mal besser, nicht gut aber besser…

        Davon abgesehen, wurde doch schon ein paar mal bewiesen, dass es möglich ist unter falschen Namen zu posten.
        Hinzu kommt, das die Betreiber selber gerne Kommentare abändern, um Kritik zu unterbinden.

        Nebenbei, Herr Westerwelle gehört zur FDP, Koalitionspartner der CDU/CSU.
        Wenn sie nicht mal das wissen, sollten sie sich aus politischen Dingen raus halten.

        Und schön dass sie sich dahingehend mit ihrem Bempfingen absprechen, ich schätze mal die Teeparty mit ihren imaginären Freunden muss ab und zu mal sein.

        und ich rege mich mitnichten auf.
        Eher bin ich erheitert, wie sie es mal wieder schaffen, sich selber die Glaubwürdigkeit zu nehmen ihre eigene Argumentation zu torpedieren.

        Zu guter letzt gibt es tatsächlich eine Aussage, der ich zustimmen kann:
        Ich mag sie nicht. Ich bezweifle, dass es jemals anders sein wird und, ganz ehrlich, kann ich darauf auch verzichten.
        Sie sind für mich nur ein armer kleiner Verlierer, der der sich in Vorurteilen und Hetze flüchtet um wenigstens ein klein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen.
        Nun gut, es sei ihnen vergönnt, denn wenn ihre Zeit gekommen ist, werden sie auf ihr Leben zurück blicken und erkennen, dass sie nix erreicht haben, dass sie immer allein waren und dass sie nicht vermisst werden.
        Dann werden sie erkennen, dass sie ihr Leben mit ihrer voreingenommen, engstirnigen Propaganda verschwendet haben.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 22. Oktober 2011, 17:38
      • Mir kommen die Tränen! Stenzel, Sie haben mir wirklich die Augen geöffnet. Ab nun werde ich mich ausschließlich meiner Familie und meinem Umfeld widmen, begangene Fehler wieder gut machen. Es hilft doch nichts, wenn ich meine ganzen Schizophrenien und Persönlichkeitsstörungen auf asoziale Art und Weise hier verarbeite.
        Stenzel, Sie haben mich geheilt. Ab nun strömt Liebe durch meinen gesamten Corpus, ich kann mit meinen Mitmenschen fühlen, ich höre ihnen zu, sende ihnen meine positive Energie. Selbst alle negativen Energien, die mir haufenweise meine Chakren versauen, transformiere ich um, in die allumfassende Liebe. Der Weg ist nicht mehr weit und ich bin ein Seelenheiler, genauso wie Sie Stenzel! Ich habe es erkannt, das göttliche in mir, es umgibt mich, es vereinnahmt mich.

        Stenzel, ganz ehrlich, was wollen Sie hobbyloser Affe eigentlich? Wieso spielen Sie so konsequent bei einem Spiel mit, ohne es zu kapieren bzw. die Wahrheit zu ignorieren? Ist es Langeweile? Sind es Drogen? Sind Sie einsam?
        Ich kann Ihnen schwören, keine Ihrer seelischen Verletzungen wird mich jeh treffen, da ich aus diversen Gründen nicht angreifbar bin. Soviel sei gesagt.
        Und Ihre Behauptung, ich hätte kein Obst im Haus, naja. Also entweder Sie sind blind auf beiden Augen, oder einfach nur blöd!
        In Bempfingen lacht man übrigens über Ihre abnormale Dummheit. Wer nichts besseres mit seiner Zeit anzufangen weiß, als die immerselbe Person mit hochtrabender Ortographie “anzugreifen”, bei dem sitzt eine mittelgroße Schraube locker, obwohl hierbei natürlich noch klar untertrieben wird.
        Ehrlich Stenzel, kümmern Sie sich um das, was Ihnen lieb ist und nicht um das, was Ihnen missfällt.
        Erleuchtete Grüße, das ewig grüßende Murmeltier, Malte Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 23. Oktober 2011, 00:30
      • Was ich will, Herr Schniedertönns?

        Das ist einfach:
        Ich will, dass sie mal anfangen ihren verstand nutzen und sich in ihrer engstirnigen Scheinwelt hinter Lügen und Beleidigungen verstecken.

        Ich verlange nicht, dass sie sich von heute auf morgen ändern.
        Sie haben ihre Meinung und das muss ich tollerieren.
        Was ich aber nicht tollerieren kann, ist die Tatsache, dass sie jeden der nicht mit ihnen Konform geht Beleidigen, diffamieren und das recht auf seine Meinung absprechen wollen.

        Sie verwenden nicht mal den Ansatz von Argumenten, sondern gehen gleich in die Barikaden.
        Und da wundern sie sich, dass man sie nicht ernst nimmt?

        Und ihrer Aufforderung, ich solle mich um das kümmern was mir lieb ist, komme ich schon lange nach.
        Ich schütze die, die mir was bedeuten, vor hirnlosen Zombies wie ihnen, die ohnen jeden Zweifel das dritte Reich wiederauferstehen lassen würden, wenn man sie gewähren lässt.

        Und ja, sie erfüllen alle Vorraussetzungen für einen Neonazi, da können sie sich noch so viel einreden, dass sie ja so rechtschaffend sind.
        Wer die Meinung anderer nicht tolleriert, sie sogar versucht zu unterdrücken, wer gegen andere Kulturen mit Vorurteilen hetzt, wer Menschen aus der Gesellschaft ausgrenzen will, weil man diese nicht mag, der ist ein radikaler Fanatiker.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 23. Oktober 2011, 14:01
      • Also, ich hab’ mir das hier mal ein paar Beiträge weit angesehen…

        (Beitrag wegen Gaga-Grammatik gekürzt von Author)

        ich hoffe für sie, dass sie nicht das arrogante, intolerante, dumme ARSCHLOCH sind, als das sie sich hier präsentiert haben!

        Mit freundlichstem Gruß
        Philipp Kramer

        Geschrieben von Philipp Kramer | 24. Oktober 2011, 01:43
      • Ich lach mich weg. XD
        Die kleine Frank Torfkopf kann sich mal wieder nicht mit vernünftigen Argumenten wehren, also kürzt er Kommentare die ihm nicht so in den Kram passen, wie sie sind.
        Spitzenmäßig… immer wieder schön.

        Gruß
        Anja

        Geschrieben von Anja | 24. Oktober 2011, 12:14
      • Vielen Dank für die Zensur! Selten hat ein Mensch die deutsche Sprache so vergewaltigt, wie Herr Kramer. Das ist schon anhand der wenigen Sätze, die ihm netterweise genehmigt wurden, erkennbar.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 24. Oktober 2011, 16:04
      • Ach, Schniedeltünnis…
        Ich bin bestimmt nicht die einzige hier, die sich wünscht man würde DICH mal zensieren.
        Deine ständigen rassistischen und idiotischen Äußerungen sind zwar keine “vergewaltigung der deutschen Sprache”, dafür aber eine massive Beleidigung für jeden klar denkenden und vernünftigen Menschen, der sich zu dem selben Volk zählen muss, dem auch sie angehören.
        Normalerweise bin ich stolz, Deutsche zu sein (Patriotismus ist immerhin nicht gleichbedeutend mit Rassismus oder gar Nazionalsozialismus, auch wenn uns Deutschen das leider immer wieder unterstellt wird)…
        …Aber wenn ich deine Kommentare lese, wünschte ich mir, Ausländerin zu sein. Dann könnte ich wenigstens noch kopfschüttelnd über dich dusselige deutsche Knackwurst lästern.
        *rolleyes*
        Im ernst: Ich schäme mich schon fast, auch nur derselben Spezies anzugehören wie du…

        Gruß
        Anja

        Geschrieben von Anja | 24. Oktober 2011, 18:29
      • Ihnen werden leider immer noch zu viele Sätze genehmigt.

        So wie sie die menschliche Intelligenz vergewaltigen, sollten sie ganz ruhig sein.

        Und ja, das können sie gerne persönlich nehmen.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 24. Oktober 2011, 18:50
      • Anja und Stenzel… ein ganz besonderes Paar! Stenzel, ich dachte Sie wären verheiratet? Ich könnte jetzt ohne Probleme zum Telefonhörer greifen und Ihre Gattin über das Liebesleben ihres Mannes aufklären.
        Wollen Sie das?
        Und ja Stenzel, natürlich haben Sie wieder einmal recht! Ich vergewaltige die menschliche Spezies, ich bin ein Missgeschick der Evolution, ein zurückgebliebener Neonazi mit Minderwertigkeitskomplex und ohne Verstand. Haben Sie übrigens schon einmal alle hinterfragt, was hier von statten geht? Ich würde Ihnen einmal dazu raten, denn den wirklich intelligenten Lesern von EiN gegenüber, machen Sie sich dermaßen zum Affen, wie es kein Mario Barth dieser Welt besser könnte.

        Naja, Sie verstehen ja doch wieder nichts, man kann ja dem blinden Hund ganz offensichtlich ein Stück Fleisch vor die Beine legen. Er wird es möglicherweise erriechen, aber immer wieder daneben tappen und somit schlussendlich armselig krepieren.
        Ich affimiere Sie Stenzel? Das tut mir leid! Sie verstehen eben nichts. Sie glauben hier Jesus spielen zu können, haben sich für Ihr Geschwafel aber möglicherweise die falsche Plattform ausgesucht. Aber was soll’s. Sie werden in Unfähigkeit verrecken, wie der Hund.
        Und Anja: Ohne Schulabschluss haben Sie hier gar nichts zu vermelden, dass das klar ist!

        Der Mann der Taten folgen lässt, der Erfinder der Polemik, Malte Schniedertönns.

        PS: Ganz nebenbei hat es in Bempfingen zuletzt einige Tumulte gegeben. Darin verwickelt war unter anderem eine Breivik-Jugend. Ich hoffe, dass uns Bempfingern keine zweite Apokalypse ins Haus steht, ansonsten ist unser zeitloses Dorf endgültig dem Untergang geweiht!

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 24. Oktober 2011, 21:06
      • Schniedeltünnis:
        Dann informiere ich doch mal die Herren vom Duden, dass das Abitur nicht mehr als Schulabschluss gilt. *rolleyes*
        Naja, ich halte dir mal zugute, das du sicher einfach nur nicht weißt, was ein Schulabschluss ist.
        An dieser Stelle auch mal ein Lob an die Wissenschaftler, die dir kleinem Primaten die menschliche Sprache beigebracht haben. Das war bestimmt schwer…
        …Ich bezweifle nur, dass das eine so gute Idee war.

        Oh, und der Vergleich mit dem blinden Hund hinkt gewaltig. *rolleyes* Der findet das Fleisch vor seinen Beinen schneller als du die einzige aktive Gehirnzelle zwischen deinen Ohren.
        Was keine Kunst ist, schließlich muss der Hund nur seiner Nase folgen und sie müssen erstmal eine großangelegte Suchaktion starten. ^^

        Gruß
        Anja

        Geschrieben von Anja | 25. Oktober 2011, 10:37
      • Guten Tag Herr Tortoff.

        Da sie leider diesen Kommentar Zensiert haben, wegen angeblich schlechter Rechtsschreibung, sind sie anscheinend für die entgültige Zensierung im Internet, sowie für den Vollständigen Überwachungswahn der Bundesregierung Deutschland.

        Und was ich Deutlich hervorheben möchte, ist dass wir nicht wissen, was Phillipp geschrieben hatte, da sie den Beitrag eindeutig bearbeitet hatten.

        Somit sind wir bei dem selben Ergebnis, wie bei ihrem Frontal21-Bericht zum Thema Killerspiele:
        Keiner hier kann Portugisisch, somit konnten sie dort jeden Teil x-beliebig anders synchronisieren und uns somit Betrügen.

        Davon abgesehen, dass sie als angeblicher “Erziehungshelfer” nicht nur das Jugendschutzgesetz missachtet haben, sondern auch Erziehungstipps die Gewaltverherrlichen hier publizieren im Bericht:
        “Trotz Los-Gewinn: Sohn behält Geld für sich” vom 21. März 2011

        Tipps gegeben haben, wie z.B.:
        “Geben Sie Ihrem Egoisten-Sohn nichts mehr zu Essen”.
        Einmal ist dieses gesetzeswiedrig, da die Sorgepflichtigen Erziehungsberechtigten dazu verpflichtet sind, ihren Sohn bis zum Vollendeten 18. Lebensjahr zu ernähren, ist dieser Tipp nicht nur Menschenunwürdig, sondern auch Asozial und Egoistisch.

        Zum Abschluss sollten sie sich einmal selbst die Frage stellen, ob es schlimmer ist Virtuelle Charaktere zu “Killen” oder seinen eigenen Sohn zu Misshandeln indem man die Nahrung diesem Entzieht und ihm somit Physische und Psychische Schäden zufügt.

        Ich hoffe auf eine Antwort von ihnen an die oben genannte E-mailaddresse.

        Das Jugendamt ist bereits informiert und die Anzeige läuft schon gegen sie.

        Now:
        #It’s done, bitch! Yo’re HyperEsl leader

        Geschrieben von Marc-Alexander | 13. Januar 2012, 21:54
      • Und so einen “Erwachsenen” sollen wir ernst nehmen?

        “Guido Westerwelle und seine ganze rechtsradikale SPD”.

        Da sind mir doch fast die Augen ausgefallen.
        Diese ganze Show ist einfach lächerlich, von beiden Seiten.
        Klar ist, dass Killerspiele ein Mosaikteil sein können, von dme großen Ganzen, dass Menschen dazu veranlagt z.B. Amok zu laufen.
        ABER niemals als alleiniger Grund ausreichen.

        Geschrieben von MJ | 11. November 2011, 17:01
      • nein das kann garnicht sein achso übrigens ich bin sie

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 18. Dezember 2011, 23:26
      • Hey Leute
        is eig. scho einem aufgefallen dass diese seite gegen gamer aufhetzt und das ist laut §130 Strafbar xD
        MfG icg
        und OMG meie pizza is vor lauter lachen kalt geworden
        ps: dies ist meie freie Meinung und möge bitte von nimandem fehlinterprätiert werden.

        Geschrieben von hahaxDD | 3. August 2012, 00:47
      • Das Gedicht ist schon fast so schlecht wie die von Kaiser Nero!

        Geschrieben von Gamer | 22. September 2012, 13:01
  5. Können Sie Frau “Korina Becker” mir mal sagen “welche Schuld” “Killerspieler” tragen?

    Sind wir die “Killerspieler” Schuld am Terror in der Welt?
    Ach nein das waren, ja die Raubkopierer …

    Denken Sie bitte einmal dadrüber nach das sie Jugendliche / Gamer unberechtigt angreifen. Sich da über negatives Feedback und Beleidigungen zu beschweren ist mehr als kurios …

    Es ist ein Skandal das ein Gebühren finanzierter Sender bei solchen Spielen mitmacht ….

    Es darf ja jeder seine Meinungen haben aber das was ihr hier macht ist Propaganda auf höchstem Niveau, lasst mich raten, katholische Kirche?

    Das diese Seite nicht ernst genommen werden darf zeigt sich schon daran das a.) ein Impressum fehlt und b.) auf die Domain Whois Daten ein Whois Schutz gepackt wurde …

    Also gehe ich mal davon aus das diese Seite einzig und allein zum trollen und flamen gegen Gamern dient …

    Allein das man sich beim zitieren der Kommentare hier die “besten” rausgesucht hat sagt eigentlich schon alles …

    Außerdem muss man mal darauf hinweisen das eure “Theorien” überhaupt nicht bewiesen sind …

    “Traue keiner Studie die du nicht selbst gefälscht hast!”

    Kinder werden nicht einfach zu bösen Menschen die der deutschen Rechtschreibung nicht gewachsen sind nur weil sie “Killerspiele” spielen …

    Ihr müsst mal sehen das ein großer Teil der Verantwortung auch bei euch liegt, liebe Eltern …

    “Ich spiele mit meinen Kindern nur Gesellschaftsspiele” und kein Monopoly, bla bla! Ohne Worte …

    “Und ich lebe unter einem Stein, wir bauen alles selbst an und laufen mit Alufolie auf dem Kopf rum damit die bösen Aliens unsere Gedanken nicht lesen”

    Merkste was?

    Und so am Rand! Hitler, Stalin, Gaddafi und Co. haben sicher keine “Killerspiele” gespielt, trotzdem waren sie extrem böse Menschen …

    Ich würde ja gerne ne Abuse Meldung an euren Hoster und an euren Domain Reg schicken, aber ich lasse es mal … Machen kann man gegen euch sowieso nix, außer ignorieren, im besten Fall …

    Soll ich euch mal was sagen? Ihr beschwert euch über Nazi Gesocks, behauptet hier gar der Weg vom Killerspieler zum Nazi ist nicht weit, dabei seit ihr genau so ein Fascho Pack wie Nazis, lustig oder er traurig …

    Geschrieben von Kai | 22. Oktober 2011, 01:05
  6. Ach herrjeh…. da muss ich erstmal vom Boden aufstehen, auf dem ich mich vor lachen gekugelt habe.
    Da hat sich der olle Herr Torfkopp mal wieder selbst übertroffen.
    Ist doch wirklich hübsch, wie sich einige Leute hier selbst und völlig freiwillig lächerlich machen. (Leute wie der Torfkopp selbst, der feine Nazi-Christ Schniedertönns, die eiserne und ewige Jungfrau Becker und dergleichen… wobei ich immernoch glaube, das die sowieso alle ein und dieselbe Person sind. XD)
    Im ernst: Man braucht nur die Sozialkompetenz einer Nacktschnecke um zu merken, wer hier wirklich die Idioten sind.
    …Was einiges über das soziale Niveau vom Torthoff und seinen Alter-Egos ausagt.

    @Torthoff
    Falls du hier echt auf Satire ausbist, liegst du sowas von daneben. Falls du das hier ernst meinst, solltest du dich untersuchen lassen.
    Und ja, ich duze dich mit voller Absicht. Siezen ist ein Ausdruck von Respekt und diesen Quark hier kann ich einfach nicht respektieren.

    Gruß
    Anja

    Geschrieben von Anja | 22. Oktober 2011, 11:47
  7. Es wundert mich, das Herr Göbeles sich nicht bis hierher “durchgefressen” hat. Aber naja, immerhin sind ja Herr Schniedertönns und die Mutter von Zweieinhalb Kindern anwesend. Zu aller erst einmal.. respekt. Erst dieser Name… Backstein. Naja. Zwar zeugen auch diese Kommentare nicht von hohem Niveau, allerdings ist diese Seite auch nicht gerade besser. Allerdings stimme ich Herrn Stenzel im Punkt zu, dass die Autoren hier in etwa so gut die Englische Sprache beherrschen wie eine Ratte die Relativitästheorie (wenn sie nicht wissen was das ist, Wikipedia hilft hier weiter, es sei denn sie sind der Ansicht, dass die Beiträge auf dieser Seite auch von “Metzelgamern” geschrieben wurden). Ebenso gibt es das Wort “Metzelgamer” oder “Killerspiele” im deutschen Sprachraum nicht, auch wenn sie das gerne hätten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas Latte

    Geschrieben von Andi Latte | 22. Oktober 2011, 19:02
    • Kleiner Nachtrag…

      Herr Schniedertönns, zualler erst einmal ist Guido Westerwelle Teil der FDP, ebenso ist die SPD nicht rechtsradikal. Da meinen sie wohl eher die NPD.

      Geschrieben von Andi Latte | 22. Oktober 2011, 19:09
      • Würde ich jeden Ihrer Beiträge sizieren und all die inhaltlichen Fehler hier auflisten, es würde Monate dauern. Also halten Sie Ihr vorlautes Mundwerk, denn wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen!

        Und zu Ihrer Behauptung ich hätte kein Obst im Haus, naja. Also entweder Sie sind blind auf beiden Augen, oder einfach nur blöd!

        Ekelhafter Gruß, Kreuzritter Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 23. Oktober 2011, 00:33
      • Zitat Schniedeltünnis:
        “Würde ich jeden Ihrer Beiträge sizieren und all die inhaltlichen Fehler hier auflisten, es würde Monate dauern. Also halten Sie Ihr vorlautes Mundwerk, denn wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen!”

        …Das Argument von jemandem, der keine Argumente mehr hat.
        Ich lach mich scheckig.

        Gruß
        Anja

        Geschrieben von Anja | 23. Oktober 2011, 10:27
      • Ich hau mich weg, der Kerl hat ja doch eine gewisse Art von Humor :D
        Allerdings zeugt diese Aussage eher nicht von Niveau, allerdings wird diese Seite einer Satire dadurch immer ähnlicher :D

        Geschrieben von Das Amokschwein again | 9. Dezember 2011, 13:07
  8. Es wundert mich, dass Herr Göbeles sich nicht bis hierher “durchgefressen” hat. Aber naja, immerhin sind ja Herr Schniedertönns und die Mutter von Zweieinhalb Kindern anwesend. Zu aller erst einmal.. respekt. Erst dieser Name… Backstein. Naja. Zwar zeugen auch diese Kommentare nicht von hohem Niveau, allerdings ist diese Seite auch nicht gerade besser. Allerdings stimme ich Herrn Stenzel im Punkt zu, dass die Autoren hier in etwa so gut die Englische Sprache beherrschen wie eine Ratte die Relativitästheorie (wenn sie nicht wissen was das ist, Wikipedia hilft hier weiter, es sei denn sie sind der Ansicht, dass die Beiträge auf dieser Seite auch von “Metzelgamern” geschrieben wurden). Ebenso gibt es das Wort “Metzelgamer” oder “Killerspiele” im deutschen Sprachraum nicht, auch wenn sie das gerne hätten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas Latte

    Geschrieben von Andi Latte | 22. Oktober 2011, 19:12
  9. Und natürlich wird auch nur einseitig berichtet, nicht auch die Argumente, welche von Nutzern stammen, die etwas sinnvolles sagen.

    Wäre in etwa genauso, als würde man von div. “Eltern” auf dieser Seite Kommentare sammeln, die auch nichts außer “Totschlagen” im Sinn haben.

    Wenn hier, wie Herr Backstein so schön inszeniert, ein reductio ad hitlerum geführt wird, dann doch vielleicht so, dass auch nur EINE Meinung, nämlich die des Autors des Artikels geduldet wird. Damit wird ein völlig falsches Bild erzeugt, Manipulation also. Das hatten die Nazis auch gut drauf, Herr Torthoff. Oder sollte ich lieber “Jawohl, Mein Führer!” sagen?

    Geschrieben von Kritischer Kritiker | 22. Oktober 2011, 21:00
  10. glauben sie nicht, dass sie sich etwas zu ernst nehmen, Herr Backstein? Sie schieben Menschen, die sich in ihrer Freizeit mit “Killerspielen” auseinander setzen, in die gleiche Schublade wie Nazis, menschenverachtende Rassenideologen, tut mir Leid aber dieses Gleichnis geht zu weit, die ist keine Kritik an den Gamern, sondern ein sehr nahe tretender Angriff! Sie bezeichnen Gamer als wären sie Ungeziefer, die die Menschheit auslöschen wollen.
    Und was ist bitte an dem folgeneden Kommentar niveaulos: “in schweden ist world of warcraft illegal na super immer auf die games: 20% aller Attentäter spielen killergames 100% essen weißbrot…AUF WEN WOLLEN SIE ES SCHIEBEN AUF DAS WEIßBROT ?!” ? Liegt es an der Verwendung der Caps-Lock Taste, fühlen sie sich dadurch angegriffen?

    Geschrieben von Senfkübel | 22. Oktober 2011, 21:33
  11. Ebenso ist interessant zu sehen, wie die Autoren “Nazi” deffinieren. Ein Nazionalsozialist ist keine Person, welche Ego-Shooter spielt, nebenbei bemerkt. Herr Torthoff, eventuell sollten sie diesen Begriff einmal “googeln”, es würde ihnen sicher weiterhelfen. Wie Herr/Frau Kritischer Kritiker bereits erwähnte, wird hier nur das Bild von Personen gezeigt, welche ablässige Kommentare hinterlassen. Manchmal erscheint mir es aber so, als würden sie “Gespräche” die in einem normalen Umgangston geschrieben sind einfach ignoriert werden.
    Zu Herr Senfkübel: (Leider) spielte ein großteil der Amokläufer nunmal Ego-Shooter. Allerdings wurde bereits von vielen Kriminalexperten bestätigt, dass Ego-Shooter AUF KEINEN FALL (!!!) zu einem Amoklauf führen. Ein Amoklauf hat mehr was mit dem Umfeld zu tun. Falls sie mir nicht glauben, Herr Torthoff, Herr Schniedertönns oder die Mutter von Zweieinhalb Kindern, so fragen sie am besten einmal beim Kriminalexperten Pfeiffer nach.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas Latte

    Geschrieben von Andi Latte | 22. Oktober 2011, 22:25
    • Herr Andreas Latte,
      ich musste herzhaft über Ihren Kommentar lachen.
      Sie denken doch etwa nicht, dass wir Ihrem Beitrag glauben schenken können!
      Man muss kein Kriminalexperte sein, um zu sehen das es einen Zusammenhang zwischen Amokläufern und diesen fiesen Killerspielern gibt.
      Das ist doch offensichtlich!
      Und Sie sind doch etwa kein Befürworter dieser Killerspiele?
      Wenn doch, dann fordere ich Sie hiermit auf mir Ihre Adresse mitzuteilen, damit ich Sie umgehend bei der Polizei melden kann!
      Die ersten Anzeichen eines möglichen Amoklaufes sind bei Ihnen schon zu sehen!
      Nämlich das übermäßige benutzen des Wortes “Nazi” und die selbe Verhaltensweise wie bei unserem schwarzen Schaf Stenzel!

      Mit netten Grüßen,
      Korina Becker

      Geschrieben von Korina Becker | 23. Oktober 2011, 11:10
      • Wie ich bereits erwähnte, ist mit keinem der Autoren ein normales Gespräch möglich. Ein richtiger Befürwörter bin ich nicht wirklich, nein, aber man kann nunmal nichts dagegen tun. Und welchen Zusammenhang denn bitteschön? Irgendwann steht jeder Jugendliche vor der Frage, ob er sich mit seinem Taschengeld einen rasierapperat oder doch lieber ein Videospiel kauft – keine weiteren Fragen mehr, euer Ehren.
        Zu Herr Schniedertönns: Was denn bitteschön für Obst? Naja, egal.
        Bezeichnen sie sich als Kreuzritter, ist mir egal. Aber jeglicher Versuch auf einen anständige Konversation wird hier sofort abgewehrt. Und bevor sie jemanden als schwarzes Schaf bezeichnen… mit einem Südländer vögeln und dann sagen, seine art war dreckig? Das ist lachhaft.
        An Herrn Torthoff:
        Sagmal, schicken Sie diese Texte an RTL? Manche Beiträge haben eine verblüffende ähnlichkeit.

        Mit freundlichen Grüßen,
        Andreas Latte, der immernoch auf eine anständige Konversation wartet

        Geschrieben von Andi Latte | 23. Oktober 2011, 13:47
      • Ah, Frau Becker,

        Sie schulden mir noch immer einen Beleg, an dem man feststellen kann, ich wäre ein Nazi.

        Ich hoffe der kommt bald und ist auch einigermassen glaubwürdig.
        Demm das wäre wirklich eine Abwechslung hier.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 23. Oktober 2011, 14:04
      • Herr Stenzel,
        wie kommen Sie darauf das ich Ihnen etwas schulde bzw. das ich nochmals bestätigen muss, dass Sie ein rechtsradikaler Nestbeschmutzer sind?
        Und bevor ich es vergesse, bald können Sie ja wieder mit Ihrer Nazi-Kameradschaft die Novemberpogrome 1938 (auf dem Martinszug) “nachspielen”.
        Das ist wohl leider für Sie der einzige positive Moment im Jahr…
        Ach, Wissen Sie was Herr Stenzel? Sie ekeln mich an!

        Lieb Grüßend,
        Korina Becker

        Geschrieben von Korina Becker | 24. Oktober 2011, 18:18
      • @Korina
        Du bist Stenzel deshalb einen Beleg schuldig, weil du diese haltlose Behauptung aufgestellt hast und sich aus seinem Verhalten diese Begründung nicht selbst erschließt.
        Wenn man dir sogar so etwas logisches und einfaches erklären muss, solltest du vielleicht noch einmal die Schulbank drücken. Setz in der 2. Klasse an, das dürfte etwa deinem Niveau entsprechen.

        Ehrlich mal: Dich, den Schniedeltünnis und den Torfkopf in einen Sack stecken und… naja, jeder kennt wohl den Spruch. *rolleyes*
        Ihr drei seid das lebendige Münchhausen Trilemma: Ihr seid engstirnige Kleingeister, weil ihr engstirnige Kleingeister seid.

        Gruß
        Anja

        Geschrieben von Anja | 24. Oktober 2011, 19:57
      • Nun ja, sie stellen eine Behauptung bzw. eine Unterstellung in den Raum.

        Da sollte man scho Nachweise dafür haben, und sie allen beteiligten offenlegen, sonst ist sie nicht ernst zu nehmen.

        Den Vergleich mit der Reichsprogromnacht und den Martinszug find, selbst als Witz, daneben.

        ich ging eigentlich davon aus, dass sie, als eine so religiöse Frau, wie sie sich immer geben, wissen sollte wer Sankt Martin war und warum in dieser Nacht so geehrt wird.

        Da unterlag ich offenbar einen Irrtum, anders ist es nicht zu erklären, dass sie ihn mit dem dem dritten Reich in Verbindung bringen.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 24. Oktober 2011, 22:04
      • Frau Becker hat völlig recht! Beim Gunnersbacher Martinszug wimmelt es auch immer vor Kommunisten und anderen Nazischweinen!
        Naja, was soll ich noch sagen.
        Ein Volk, ein Reich, ein Stenze….Führer, pardon!

        Liebe Grüße, Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 25. Oktober 2011, 14:41
      • Auf welcher Clowns-Schule waren sie eigentlich? Der Witz mit dem Amoklauf war göttlich!
        Haben sie sich schon mal als “Battle-Rapper” probiert? In Sachen “Punshlines” haben sie es wirklich drauf!^^^

        Ne, jetzt mal ehrlich. Wollen sie sich wirklich mit dem Teil der Bevölkerung mit den besten Hackern anlegen? Viel spaß!

        Geschrieben von Rene | 3. August 2012, 05:29
  12. Wow, ich bin echt sprachlos.
    “Das Einzige, was noch fehlt, ist der Führer. Doch der ist schon in der Mache, in den Wäldern von Warcraft III metzelt er sich hoch, und sein Parteiprogramm werden die Level seines Spielehelden sein.”
    Leute vergesst Sartre, Seneca, Cicero und Kant !
    Die richtigen Philosophen trifft man nur hier.

    Parteiprogramm Punkt 1:
    Erlege die Bären
    Punkt 2:
    Sammel das Schwert ein.
    Punkt 3:
    Rufe den Drachen herbei

    Klingt für mich nach nem guten Parteiprogramm, wirklich.

    Geschrieben von Rosa Schlüpfer | 23. Oktober 2011, 00:41
  13. Können sie mir erklären warum ich kein Killer bin, trotz dass ich diese Spiele schon ca. 1 1/2 Jahre spiele.

    Ich möchte nebenbei anmerken, dass ich trotzdem gerade die 9. Klasse des Gymnasiums mit gutem Durchschnitt mache.

    MfG

    Geschrieben von Bene | 23. Oktober 2011, 11:01
  14. “Als der Nationalsozialismus zu sprießen begann, waren es zuerst die Andersdenkenden, denen es an den Kragen ging. Sie wurden auf offener Straße bespuckt, mit Steinen beworfen. Als das nicht mehr half, sperrte man sie ein, foltertete sie – und brachte sie am Ende schließlich um.”

    ich wollte dieses zitat einfach nur mal nehmen, weil hier über kommunisten gesprochen wird, welche auf dieser seite auch nicht gerade im guten licht stehen. wär das nicht irgendwie ein widerspruch?

    Mfg
    der Besorgte Sohn

    Geschrieben von Besorgter Sohn xD | 23. Oktober 2011, 16:00
  15. Wertes Fräulein Besorgter Sohn! Sie haben hier ja erst recht nichts zu melden! Sicher sind sie einer dieser Gaga-Gamer, haben keine Ausbildung und lassen sich sicher noch zu Hause von Mami bedienen! Besorgen sie sich endlich eine anständige Arbeit, sonst rufe ich ihre Mutter an!
    Und an Herrn Stenzel:
    Sie sind eine Ausgeburt der Hölle! Was wagen sie es Herr Schniedertönns Aussage so zu missbilligen? Herr Schniedertönns ist ein anständiger Mann und ich gedenke bald in Bempflingen bei Gunnersbach Urlaub zu machen, sollten diese Gaga-Gamer endlich veschwunden sein. Ebenso ist Herr Torthoff der beste Pädagoge den es zur Zeit in Deutschland gibt!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Hans-Diether Shorrp, aus dem schönen Stuttgart in Nordrhein-Westfalen.

    Geschrieben von Hans-Diether Shorpp | 25. Oktober 2011, 15:33
    • Halten sie gefälligst ihre scheiß Fresse sie dumme Pottsau! Schon ihr Name.. Shorrp? Fressen sie den Wundschorf von anderen Menschen sie Perversling? Sicher war ihre Mutter Pedobär und ihr Vater Trollfaceman!

      Geschrieben von Phillip Orange | 25. Oktober 2011, 15:40
      • @Phillip Orange
        Woah, ruhig, brauner. Brrrr.
        Halt mal die Füße still.
        Diesem Kommentar kann ich zwar im Grunde nur zustimmen, aber die Ausdrucksweise ist nicht okay.
        Klar hat auch der Hans-Diether nicht mehr alle Murmeln im Beutel, aber gerade deshalb kann man ihm viel besser mit vernünftig gewählten Worten an den Karren fahren. ;) Sowas verstehen die nämlich meistens erst garnicht, und das macht viel mehr Spaß.

        Außerdem sind wir Gamer doch wohl besser als Fäkalsprache und stehen über derart plumpen Provokationen. ^^

        Gruß
        Anja

        Geschrieben von Anja | 25. Oktober 2011, 17:48
      • Was ich persöhnlich besonders amüsant finde ist, dass dieser Hans-Dieter, exakt den gelichen Wotschatz hat wie Herr Torthoff.
        Haben sie es wirklich nötig Kommentare auf ihrer eigenen Seite unter falschem Namen zu hinterlassen?

        Geschrieben von Johann P | 11. November 2011, 16:22
    • Natürlich wage ich es, Herrn Schniedertönns Aussage zu missbilligen.

      Wir leben ja schliesslich nicht in einer Diktatur.
      In Deutschland herrscht das Recht auf freie Meinungsäusserung.
      Das heisst Herr Schniedertönns, kann gerne seinen geistigen Mist hier verbreiten, allerdings darf ich dann auch äussern, was für ein Mist er da geschrieben hat.

      Gruss

      Herr David Stenzel

      Geschrieben von Stenzel | 25. Oktober 2011, 16:59
      • Hallo Fräulein Stenzel,

        was Sie hier äußern, bestimmen immer noch wir. Und wenn wir finden, dass Ihre Meinung hier nicht zur Sache tut, dann haben Sie sich danach zu richten. Andernfalls muss ich Sie bitten, diese Internetseite zu verlassen.

        Mit freundlichen Grüßen,

        Author

        Geschrieben von Author | 25. Oktober 2011, 17:15
      • Herr Torthoff, endlich melden sie sich wieder zu Wort. Ich habe eine Frage an sie: Und zwar gibt es eine WG in einer Straße, welche nur aus diesen Metzel-Gamern besteht. Ich habe Angst, dass sich dies schlecht auf meine Kinder auswirkt.. was kann ich dagegen tun?

        Geschrieben von Hans-Diether Shorpp | 25. Oktober 2011, 17:41
      • Halten sie ihre scheiß Fresse sie fettes Opfer! Sicher sind sie auch so ein Gesichtsgulasch wie Pedobär! Fick dich du dreckiges Hrunenkind du pimel alter deine mudda hat dir in deine frässe gefickt du opda

        Geschrieben von Phillip Orange | 25. Oktober 2011, 17:43
      • Zitat: “Halten sie ihre scheiß Fresse sie fettes Opfer! Sicher sind sie auch so ein Gesichtsgulasch wie Pedobär! Fick dich du dreckiges Hrunenkind du pimel alter deine mudda hat dir in deine frässe gefickt du opda”

        Naja. Bei solchen Kommentaren ist es wohl unnötig, mangelhafte Rechtschreib- oder Grammatikkenntnisse zu kritisieren. Über das Fräulein Orange kann man auch nicht kontrovers diskutieren, dieser Mensch hat den Punkt erreicht, an dem er auch als Affe oder, besser, Mikrobe durchgehen könnte.
        Wie kann man nur so stumpfsinnig und minderbemittelt sein?
        Nichtsdestotrotz, wäre ich nicht Malte Schniedertönns, dann hätte ich jetzt auch keine Antworten auf ungelöste Fragen: Fräulein Stenzel konnte es einfach nicht mehr ertragen, seine debilen Gedanken in seriöser Sprache wiederzugeben. Und es kam, wie es kommen musste, der Stenzel hat sich einfach wieder auf seinen Grundwortschatz(niveaulose Beschimpfungen, stumpfsinnige Fäkalsprache) beschränkt, indem er sich als Phillip Orange ausgab.
        Netter Versuch Stenzel, Sie sind dennoch enttarnt. Leider!

        Hochnäsiger Gruß, der Schneetiger, Malte Schniedertönns.

        PS: Wer ist bitte Pädobär? Ihr Vater als Bär verkleidet? Wird schon so sein….

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 25. Oktober 2011, 20:27
      • zweiteiliger Kommentar:
        1. Metzel-Kinder? Wie kommen Sie darauf. Ich denke sie stellen diese Vermutung anhand des Alters, Aussehens und Verhaltens auf was sie auf die selbe ebene wie einen Nationalsoziallisten stehlt die Aufgrund von Religion (Verhalten), Aussehen und manchmal Alter jemanden als “Juden” beschimpft und vergast haben

        2. Was wollen sie machen? Wir sind Generation Internet. In spätestens 120 Jahren haben wir den Planeten übernommen da sie alle wohl nicht älter als 120 werden.

        Geschrieben von Flohaus | 1. August 2012, 14:36
      • Nein, Irrtum Herr Torthoff.
        Sie bestimmen nicht was ich denke und aussage.

        Sie können zwar eine Grundvorraussetzung für Diskussionen schaffen, aber ihnen nicht genehme Meinungen gar nicht erst zu zulassen ist ein Verstoss an die freie Meinungsäusserung, die sie im übrigen auch gewährleisten müssen.

        Aber sie können gerne dagegen verstossen.
        ich bin mir sicher es gibt genug Leute, die nur darauf warten, dass sie diese Seite endgültig aus den Verkehr ziehen können.
        Und ich meine hiermit auf gerichtliche Art.

        Geschrieben von Stenzel | 26. Oktober 2011, 17:49
    • hallo herr shorpp,
      der witz mit dem fräulein wir langsam alt. wenn sie mich schon ein wenig beleidigen wollen dann seien sie bitte kreativer!
      außerdem befinde ich mich noch in einer gymnasialer ausbildung und da ist ja klar das ich noch bei mutti wohne. und ich glaube nicht das sie bei meiner mutti anrufen könnten da wir ja noch nichteinmal im telefonbuch stehen.

      MfG
      Der Besorgte Sohn

      Geschrieben von Besorgter Sohn xD | 26. Oktober 2011, 09:04
      • Hören sie mir mal zu, sie Aushilfspausenclown! Das, was sie dda erzählen ist doch komplett gelogen! Ich kenne dich doch! Du bist dieser Junge mit den fettigen Haaren und dem “schule gefährdet die Gesundheit”-T-shirt!
        Und eine gymnasiale Ausbildung? Das ich nicht lache! Sicher gehören sie zu diesen Baumschul-Kandidaten!

        Wütender Gruß,
        Hans-Diether Shorpp, aus dem schönen Stuttgart in Nordrhein-Westfalen.

        Geschrieben von Hans-Diether Shorpp | 26. Oktober 2011, 18:06
      • Haha, noch so ein Alter Ego vom Torfkopf/Schniedeltünnis/Göbbels/Korina.
        Ganz schön gespaltene Persönlichkeit, nicht wahr?
        Obwohl… all diese unbegründeten Beleidigungen lassen nicht grade auf eine wirklich nennenswerte Persönlichkeit schließen.
        Naja, ich finde es lustig. Schön, nach einem langen Arbeitstag so unterhalten zu werden.

        Und bevor der “Hans-Diether” hier irgendwelche Behauptungen in den Raum stellt:
        Ich habe einen Schulabschluss (Abitur mit Einser-Schnitt), eine feste Anstellung in gehobener Position, meine eigene Wohnung, einen Verlobten, kann mich ausdrücken ohne gleich pampig zu werden, konsumiere weder Drogen, noch Alkohol und spiele trotzdem Videospiele.
        Schöne neue Welt… ;-P

        Gruß
        Anja

        Geschrieben von Anja | 26. Oktober 2011, 19:18
      • ich bin sehr erheitert über ihre neu gefundene kreativität in sachen beleidigunegen. und nein ich habe keine fettigen haare da ich sie jeden tag wasche und ein t-shirt mit diesem schriftzug besitze ich leider auch nicht.
        und ich könnte gar nicht auf die baumschule gehen da dort nur pflanzen angepflanzt werden.

        Mit herzensguten Grüßen
        Der Besorgte Sohn

        Geschrieben von Besorgter Sohn xD | 27. Oktober 2011, 17:02
      • Eigentlich wollte ich micht mit ihnen geistig duellieren – aber sie kommen wie immer unbewaffnet. Ich vergesse nie ein Gesicht, aber in Ihrem Fall will ich mal eine Ausnahme machen.

        Gruß,
        Hans-Diether Shorrp

        Geschrieben von Hans-Diether Shorrp | 29. Oktober 2011, 13:21
      • Stuttgart liegt also in Nordrhein-Westfalen?
        Genau wie Berlin in Frankreich ist, oder?
        Oder moskau in Schweden.
        Warum habt ihr “Befürworter” von torthoff keinerlei Ortskentnisse? Es gehört doch wohl zur Allgemeinbildung
        , dass man weiß, dass Stuttgart die Hauptstadt von Baden-württemberg ist.
        MfG Markus

        Geschrieben von Markus | 8. November 2011, 00:09
      • Wahrscheinlich sind die alle nur erfunden und torthoff hat keinerlei geographischen Kenntnisse und ist außerdem zu dumm um in den Atlas zu schauen oder google Maps zu benutzen.
        MfG markus

        Geschrieben von Markus | 8. November 2011, 00:13
      • man ich bin 13 und Schweizer und SELBST ich weiss dass stuttgart nicht in NRW liegt sondern ind Baden;)

        Geschrieben von STuttgard in NRW?;) | 19. Juni 2012, 18:34
    • “Ebenso ist Herr Torthoff der beste Pädagoge den es zur Zeit in Deutschland gibt!”
      - Das ist meiner Meinung nach das schlimmste Zitat, was ich auf dieser Seite finden konnte. Dieses Zitat bietet nicht die meisten Nazi-Anschuldigungen oder die Diffamierung unschuldiger Personen. Es zeigt, dass es in Deutschland/Österreich/der Schweiz tatsächlich Menschen gibt, die derartig medienabhängig und in ihrem Sichtfeld beschränkt sind, dass sie jedes Wort in den hier dargebotenen Artikeln für bare Münze nehmen.
      Es ist doch traurig, hier miterleben zu dürfen, wie über normale Menschen hergezogen wird, die nicht das Geringste verbrochen haben. Spieler von Ego-Shootern werden hier in ein schlechtes Licht gerückt, obwohl ich den Sinn davon nicht einmal erkenne – als sei das hier alles aus der puren Lust an der Laune.
      Als Mensch meiner Generation bin ich sehr mit dem Internet vertraut und nutze es natürlich auch als Informationsquelle. Von daher wage ich es auch, mich als skeptischen Leser zu bezeichnen, da gerade im Internet der Nachteil darin besteht, das vieles schlichtweg falsch ist.
      Und als ein skeptischer Leser habe ich auch diese Seite hier ein wenig durchforstet und ich muss ehrlich zugeben, ich konnte es nicht ganz zuordnen. Manche Artikel scheinen rechtsradikal, nationalsozialistisch, rassistisch etc. zu sein, manch andere sind dermaßen überzogen, das dies nur Satire sein KANN, was auch in manchen Kommentaren bestätigt wird.
      Doch man kann auch relativ einfach ein paar schwarze Schäfchen ausmachen, welche diese Publikationen für zu ernst nehmen. Mein zu anfangs angeführtes Zitat bestätigt mir, dass es tatsächlich einen Anteil der Leser hier nicht schafft, sich selbst eine Meinung zu bilden und eigenständig Recherchen durchzuführen.
      Man kann es nicht von der Hand weißen, im Gamer-Sektor gibt es auch schwarze Schafe und Extreme. Doch unter den EiN-Anhängern fand ich bis dato noch keinen objektiven Kommentar, welcher auch nur annähernd auf Fakten beruht und sich einer gesitteten Argumentationsweise bemüht. Grundsatz für das Mitdiskutieren ist doch ein nicht zu kleines Grundwissen über die diskutierte Materie zu besitzen, doch wird das hier gekonnt ignoriert.

      Das ist mein erster Kommentar auf dieser Seite und wird (hoffentlich) auch mein letzter sein, denn ich bevorzuge eher ernste Plattformen und keine schlechte Satire oder gar Schlimmeres.
      Zu objektivem Disputieren bin ich dennoch jederzeit gewillt, doch nur, wenn dies auch auf Gegenseitigkeit beruht und ich keine persönlichen Angriffe hinnehmen muss – diese sind hier fehl am Platz.

      Mit Grüßen,
      KamenYaiba (Nickname)

      Geschrieben von KamenYaiba (Nickname) | 21. Dezember 2011, 23:22
    • fick dich du lappen sonst bist du der nächste

      Geschrieben von dulappen | 17. August 2012, 02:03
    • Ich hoffe mal, das war ironisch gemeint; ansonsten ist ihnen wirklich nicht mehr zu helfe.

      Geschrieben von Gamer | 22. September 2012, 13:17
  16. Ihr vergleicht “Killerspiele” mit dem Nationalsozialismus???
    Torthoff hast du überhaupt einen Schimmer was du schreibst.
    Denn immerhin bist du hier der konservativ-rechte Spinner und nich die Killergamer… Ich könnte wetten dass keines der Kommentare original so geschrieben war wie hier gezeigt!
    bzw. von den genannten Leuten stammt und nicht von ihnen!

    Geschrieben von FloZone | 25. Oktober 2011, 21:55
  17. Heil Author,

    unseren Führer im Krieg gegen den Killerspiel-Wahnsinn, kniet nieder vor ihm und leckt ihm die Schuhe, los ihr Bauern.

    Geschrieben von Titten Tina | 25. Oktober 2011, 22:43
    • Was wagen sie es Herrn Torthoff mit dem Hitler-Regiment zu vergleichen? Sicher gehören sie auch zu diesen Gaga-Gamern! Schon allein ihr Name! Das lässt daraus schließen dass Sie sicher noch keinen Freund/Keine Freundin haben!
      Und bevor Sie mit “Sie sicher auch nicht!” kommen… ich bin verheiratet. Und zwar keine Schwulenehe, eventuell sollten die mal etwas gegen Homosexualität entwickeln!

      Meine Grüße sind mir zu wertvoll, um sie an Sie zu verbrauchen!

      Geschrieben von Hans-Diether Shorpp | 26. Oktober 2011, 18:23
      • Aber ich bin doch erst 8 und alle wissen, dass man für Sex vor der Ehe in die Hölle kommt.

        Geschrieben von Titten Tina | 26. Oktober 2011, 19:39
      • Lieber Herr Shorpp,
        falls sie in Stuttgart in BW wohnen, würde ich gerne mich mit ihnen treffen und darüber zivilisiert diskutieren.

        Geschrieben von Vincent | 31. Juli 2012, 18:37
  18. Sehr geehrter Herr Schniedertönns,
    Warum fühlen sie sich den von diesem Kommentar so angesprochen sie Apfelfresse? Dieser Kommentar war übrigens nicht auf sie fetten Sack bezogen sondern auf den Schorf fressenden Schorpp.

    Phillip

    PS: Nein das schreibt nicht Stenzle sondern jemand anders (Phillip wenn sie lesen könnten).
    Nun Pedobär ihr heimlicher Freund ist ein pädophiler genau wie sie wenn sie abends auf Kinderjagt gehen.

    Geschrieben von Phillip Orange | 26. Oktober 2011, 06:55
    • Ich zitiere: “Nein das schreibt nicht Stenzle sondern jemand anders (Phillip wenn sie lesen könnten).”
      Jetzt bleiben Sie einmal ruhig, natürlich verbirgt sich kein Herr “Stenzle” hinter dem Namen Phillip Orange, ich sprach doch ganz deutlich von dem guten Herrn Stenzel!

      Also wenn Sie kein Legastheniker sind, dann sin Sie Stenzel, das steht außer Frage!

      Dank des Artikels von dem Weltklassepädagogen Author, bin ich auch auf Folgendes gestoßen, man beachte die zwei Kommentare, die so verschieden gar nicht sind:

      “Ey du fette Kuh vom Foto. Du bist sicherlich fetter als deine Tochert. und in der Stadt haben die nicht über deine Tochter, sondern über dich du Fette sau. Ich würde mich für mich selber schämen, wenn ich so ein Gesichtsgulasch wi du wäre.”

      “Halten sie ihre scheiß Fresse sie fettes Opfer! Sicher sind sie auch so ein Gesichtsgulasch wie Pedobär! Fick dich du dreckiges Hrunenkind du pimel alter deine mudda hat dir in deine frässe gefickt du opda”

      Gesichtsgulasch? Ich denke nicht, dass die Zahl derer, die dieses Wort verwenden, all zu groß ist. Der untere Kommentar stammt übrigens von einem Fräulein f*tzenlecker(möglicherweise adelig?). Und wer schon 2 verschiedene Namen hat, der hat auch 3.
      So Stenzel, jetzt haben wir endgültig zu Ende gespielt. Lustig wars, hören Sie auf damit!

      Unbefangener Gruß, der menschliche Tausendfüßler, Malte Schniedertönns.

      Geschrieben von Malte Schniedertönns | 26. Oktober 2011, 15:58
      • Hm?

        Hab ich irgendwas verpasst, dass sie mich und Phillip Orange für ein und die selbe Person halten?

        Ich muss mich entschuldigen, aber ein grossteil ihrer letzten Kommentare war so einfallslos, dass ich ihnen kaum beachtung geschenkt hab.

        Ich kann ihnen aber versichern, dass ich alles, was ich hier schreibe unter meinen richtigen Namen Stenzel veröffentliche (was nicht heisst, dass alles was unter dem Namen Stenzel geschrieben wurde von mir ist).

        Im Gegensatz zu dem ein oder anderen habe ich ess nicht nötig mich hinter einen pseudonym zu verstecken um den Eindruck zu erwecken, es gäbe noch mehr Leute die meine Ansicht teilen.

        @Phillip Orange:
        Ich würde dich bitten deine angeschlagene Tonart etwas zu mässigen.
        Dein Ärger ist zwar durchaus nachvollziehbar, aber rumtoben hat noch niemanden was gebracht.
        Nachher endest du noch wie der ein oder andere Befürworter dieser Seite.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 26. Oktober 2011, 23:19
  19. “Also wenn Sie kein Legastheniker sind, dann sin Sie Stenzel, das steht außer Frage!”

    Zuerst.. Sie meinen wohl “sind”. Nun gut. Was Herr Phillipp Orange da sagt zeugt nicht unbedingt von hoher Intelligenz, dass muss ich hierbei zugeben. Ebenso könnte es unter Umständen sein, dass es sich hier auch um Herrn Stenzel handelt, was ich allerdings von der Ausdrucksweise her eher bezweifel – aber wie heißt es so schön? “Glauben heißt nicht Wissen”.

    Geschrieben von Andi Latte | 26. Oktober 2011, 17:55
    • Was nicht heißt, dass ich dieser Seite hier recht gebe. Was hier steht könnte man Mario Barth geben-vielleicht macht er ne Tour drauß.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Der Andreas Latte

      Geschrieben von Andi Latte | 26. Oktober 2011, 17:57
  20. Ich habe ein Lied zu Ehren meines Heldes Author geschrieben:

    Und wenn der Mond sich aufs Moor gleich senckt, der Tortenkopf am Galgen hängt: baumel, baumel, baumel

    Geschrieben von Hans-Diether Shorpp | 26. Oktober 2011, 19:44
  21. Böser Uterus, ganz böser Uterus

    Geschrieben von Titten Tina | 26. Oktober 2011, 19:50
  22. Voll lustig! Habe eben einem Zombie bei dem Spiel Dead Island mit einem Schlag111!!!einseins Den Schädel abgeschlagen, muss ich unbedingt mal in echt bei den Zombies probieren….
    oh wait.

    Geschrieben von Nicolas | 26. Oktober 2011, 19:51
  23. Sehr geehrter Herr Schniedertönns,
    warum fallen sie den jetzt so auf solche rüden Wörter zutück? Haben sie jetzt auch nichts bessers mehr auf dem Kasten?

    Geschrieben von Phillip Orange | 27. Oktober 2011, 06:47
  24. OMG! Genau, es sind die Killerspiele und nicht etwa die Anonymitaet des Internets, dass Menschen grundlos beleidigen um zu (achtung, neues wort fuer sie):trollen!

    Seien sie nicht so naiv. Das ist ja unfassbar und peinlich.

    Geschrieben von Tim | 28. Oktober 2011, 09:06
  25. An alle, die diese Internetseite einfach nur für einen Witz oder für eine einzige Beleidigung halten:

    Hier rumzubrüllen und zu beleidigen hilft gar nichts! Ihr macht damit sicher eurem Ärger luft, aber es gibt auch eine andere Lösung! Welche? Ganz einfach, die von mir und meinem Freund Jörg

    http://storychamber.com/

    Auf Storychamper.com findet ihr zu fast JEDEM Eltern-im-Netz-ARtikel einen Gegenartikel, der die kleinen Ungereimtheiten, die logischen Fehler oder einfach nur die Dummheit der EiN-Artikel auf die Schippe nimmt.
    Wir zwei sind laut Torfhoff und Konsorten angebliche Amokläufer.
    Um das Gegenteil zu beweisen haben wir diese Internetseite aufgebaut.

    Es erwarten euch dort:

    -Regelmäßige Artikel über Eltern im Netz (kurz: EiN)
    -Kurzgeschichten
    -Spieletests
    -Gewinnspiele

    Und alles nur um euren Ärger über Eltern im Netz ein wenig abzubauen.

    Besucht uns einfach mal

    Klarystan,
    Redakteur von Storychamper.com

    Geschrieben von Klaystan | 28. Oktober 2011, 09:45
    • Huh, wer bist den du? Eltern im Netz ist der GOTT unter Internetseiten, ich würde nie im Leben diese Seite fertig machen, oder aufziehen! Gehts noch, so einer bin ich nicht! Eltern im Netz verdient gehörigen Respekt, aus völlig verständlichen Gründen, wie, dass sie nicht rassistisch sind, ohne Vorurteile ihre Berichte schreiben! Ich meine, wer braucht RTL oder Bild, die sind in Sachen Vorurteile zwar fast so rein wie Eltern im Netz, doch die Qualität ist Null! Gehuldigt seist du, Tortenkopf, auf den Thron!

      so far
      - Jörg

      Geschrieben von Jörg | 28. Oktober 2011, 12:01
    • Wieso? Wieso, wieso, wieso? Habt ihr 2 hobbylose Realschüler nichts Besseres zu tun, als hier Werbung für eure Schundseite zu verbreiten? Man sollte wissen, dass ich mich mit dem infantilen Jörg schon seit längerer Zeit zanke! Dieses Zwitterwesen ist kaum auszuhalten, da er mich täglich mit E-Mails, die genauso wie seine Texte die deutsche Sprache aufs Ärgste misshandeln, bombardiert und zudem meine junge Tochter(19) über Facebook belästigt.

      Dieser Barbar wollte meine kleine Dirne zum Oralverkehr zwingen, so etwas ist doch nicht normal! Als ich das Facebook-Profil meiner Jüngsten kurz darauf deaktiviert habe, trudelte folgende E-Mail in mein Postfach: „Geben sie mir iare Dochter, sonst gibt es Krig! Gezeihchnet, Jörg von Storychamber!!“
      Ich war schockiert! Dieser perverse Triebtäter wollte sich meine Tochter unter den Nagel reißen, sie durch vorehelichen Geschlechtsverkehr schwängern und dann ihre Kinder verkaufen. Doch es war zu spät. Wie damals, bei dem Bempfinger-Massaker, ich trauere noch immer über die zahlreichen Opfer, gibt es wieder dunkle Vorzeichen. Storychamber ist anscheinend mit dem alleinigen „Schreiben“, wenn man es so bezeichnen darf, nicht zufrieden. Da die Autoren im engen Kontakt mit diversen Islamisten, Nazis und Kommunisten stehen, wird Bempfingen nun wohl endgültig den Todeskuss erlangen.

      Die Straßen sind leer, die Stromversorgung ist nicht mehr vorhanden. Manchmal huscht ein Fuchs durch die engen Gassen, der aufgrund der scheinbaren Ruhe neugierig geworden ist. Doch alle wissen, dass sich Bempfingen wie damals wieder im Loch des Sturms befindet. Und dieser Sturm ist noch wütender. Er ist eine bösartige Ausgeburt der grauenhaftesten Bestie. Es ist Jörg Schoolmann. Hätte in „Die Schöne und das Biest“ jemals ein Biest die Schöne gespielt, dann hätte Jörg die zweite Hauptrolle abgestaubt. Nur er ist so ungepflegt und hässlich, wie das allerhässlichste Biest zum Quadrat.
      Und nun übermittelt uns Storychamber seine letzten Botschaften. Sie haben EiN durch ihren rechtsradikalen Stenzel ausgeforscht und wollen dem ganzen nun ein Ende bereiten.
      Doch wir geben nicht auf!
      JEDER BEMPFINGER, DER LAUFEN KANN, IST EUER FEIND!
      JEDER BEMPFINGER, DER BETEN KANN, IST EUER FEIND!
      JEDER BEMPFINGER, DER SICH ARTIKULIEREN KANN, IST EUER FEIND!

      Jeder Bempfinger, jede einzelne Seele dieses mikroskopisch kleinen Binnenstaates, ist ein Feind von Storychamber. Nach der neunten hatte beinahe jeder große Komponist zu sterben. Schon alleine die Tatsache, dass Schoolmann noch lebt, zeigt also, dass diese entartete Aidsschleuder weder dichten kann, noch eine wichtige Person darstellt.
      Er ist nichts!
      Und wir Bempfinger werden ihn bekämpfen. Sollten wir gewinnen, dann mach dich auf was gefasst, Schoolmann! Warte nur, du Schwein!

      Herzlich Grüße, Malte Schniedertönns der Große.

      Geschrieben von Malte Schniedertönns | 29. Oktober 2011, 00:15
      • Sie bezichtigen hier jemanden, ihre Tochter zu Sex gezwungen zu haben, ich hoffe, das ist ihnen bewusst. Ebenso benutzen sie das Wort “Islamisten” falsch. Der Islam ist auch eine Religion.

        “JEDER BEMPFINGER, DER LAUFEN KANN, IST EUER FEIND!
        JEDER BEMPFINGER, DER BETEN KANN, IST EUER FEIND!
        JEDER BEMPFINGER, DER SICH ARTIKULIEREN KANN, IST EUER FEIND!”

        Soll das das neue “Dritte Reich” werden? Es errinert mich ein wenig an die Judenverfolgung im Nazideutschland.

        Geschrieben von Andi Latte | 29. Oktober 2011, 12:44
      • Sind Sie geistig zurückgeblieben? Mit Islamisten meine ich doch keine normalen Moslems, Sie Hirnkranker! Googlen Sie das Wort einmal, dann werden Sie schon merken wie es gemeint war, denn anscheinend sind Sie hier der Unwissende!
        Gruß, bereit zum Kampf, Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 30. Oktober 2011, 09:50
      • Der Islam ist eine Religion, Herr Schniedertönns. Ich weiß nicht was in ihrem Hirn vor sich geht (ich will es eigentlich garnicht wissen) aber hier hört der Spaß auf. Ich zitiere “Und wer ist daran schuld?! Richtig, die Juden!”… man ersetze ein paar Wörter und man hat den Satz, der hier sehr oft gebraucht wird. “Und wer ist Schuld an diesem Leid?! Richtig, die Gamer-Szene!”. Kommt ihnen das nicht bekannt vor, Herr Schniedertönns? Ich hoffe, ihnen ist bewusst, dass das was sie hier sagen diskriminierend gegemüber der Gamer-Szene ist. Hier liegt eine besondere Form des Rassissmus vor. Und wenn sie Radikale Islamisten meinen… das ist eine ganz andere Sache. Und vorallem interessieren die sich sicher nicht für ihr fiktives Dörfchen.

        Geschrieben von Andi Latte | 30. Oktober 2011, 10:44
      • Islamisten haben nichts mehr mit Religion zu tun! Ob es auch noch radikale Islamsiten gibt, das ist dann auch schon egal. Aber Islamisten an sich, sind schon eine ähnlich radikale Gruppe wie beispielsweise die Kommunisten der UdSSR im kalten Krieg, die man dann gelgentlich, bei Betrachtung ihrer Auswüchse in Form von Menschenopfern, mit dem Nationalsozialisten des 3.Reichs gleichsetzen kann.
        Ich habe eindeutig nichts gegen den Islam, Religion ist wichtig für die Menschen, die bringt ihnen Moral! Aber wenn man diese Ideologie in die Politik und Gesellschaft mit einbezieht, sei es das Recht oder die Regierung, dann ist das falsch und höchstgradig zu verurteilen.
        Und nocheinmal: Ich habe nichts, aber auch gar nichts gegen den Islam, die Religion, gesagt, sondern gegen eine extreme Form des Islams: den Islamismus. Möglicherweise haben Sie sich auch gefreut als die Hamas damals die Wahl in Palästina gewann, weil Sie selbst mit dieser Ideologie einiges anfangen können. Das halte ich aber eher für unwahrscheinlich.
        Gruß, Malte Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 30. Oktober 2011, 14:47
      • Meine Güte…

        Also das kann man ja nicht mal mehr als Satiré ernst nehmen, was sie da schreiben.

        Ganz ehrlich, sie sollten lernen, wann man es zu sehr übertreibt, sonst sind sie bald wirklich nur noch ein Aushilfspausenclown in Ausbildung.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 29. Oktober 2011, 13:27
      • Das traurige Dasein des David S.

        Wären Sie mir wichtig, würde an dieser Stelle nun eine lyrische Komposition folgen, aber ich habe wirklich Besseres zu tun.

        Schniedertönns

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 30. Oktober 2011, 09:53
      • Was denn?
        Eine bessere Beleidigung haben sie nicht auf Lager?

        Nun ja, ich hoffe mal, sie haben wirklich etwas besseres zu tun, als ihren geistigen Schund weiter zu verbreiten..

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 30. Oktober 2011, 13:50
      • Lieber Stenzel, so ist das Leben! Ich kann mich nicht immer nur um Sie kümmern, Sie sind auch nur ein haariger Wurm unter vielen anderen. Sie sind nicht einmal eine fette Made, wie beispielsweise Jörg Schoolmann, den zu affimieren und denunzieren, das ist mir derzeit wirklich wichtiger.

        Stenzel, Sie sind mir langweilig geworden. Immerzu dasselbe Schema, immer kürzer werdende Antworten, was erwarten Sie dann von mir? Soll ich jeden Abend mühevoll ein paar kostbare Minuten für ein seelenloses Wesen wie Sie opfern? Aber wirklich nicht, das ist mir zu blöd.

        Gruß, der immer heiter Malte, forever Number 1, Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 30. Oktober 2011, 14:52
      • Hm…
        Zumindestens wiederhol ich nicht immer den selben Mist, wenn ich alles gesagt hab, was ich zu sagen habe.

        Bei ihnen läuft es ja auch immer nur nach dem selben Schema ab:

        1.: Beleidigen sie die Person auf dessen Kommentar sie antworten.

        Dann 2.: Beleidigen bzw Hetzen sie gegen Jugend/ Islam/ Ausländer

        und 3.: Suhlen sie sich in Selbstbeweihräucherung und stellen sich selbst als die Unschuld in Person dar.

        Ganz ehrlich:
        Sie sollten wirklich etwas besseres mit ihrer Zeit anfangen, als hier irgendwas zu schreiben.
        Erbsen zählen könnte doch was für sie sein.
        Soweit ich weiss sucht man dafür immer Leute ohne Persönlichkeit.
        Sie wären also perfekt für geeignet.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 30. Oktober 2011, 15:50
      • Naja Stenzel, einem dümmlichen Soziopath wie Ihnen kann ich gar nicht ankreiden, dass er den Unterschied zwischen Islamismus und Islam nicht kennt. Was solls. Ich habe mich, so denke ich zumindest, eingehend zu dieser Thematik geäußert und wieder einmal auf dem Silbertablett die Tatsache serviert bekommen, dass Sie debil und niveaulos sind.

        Der Witz mit dem Erbsen war gar nicht mal so schlecht, aber so viel ich weiß, wird dieser durchaus wichtige Beruf heutzutage bereits von diversen Maschinen erledigt, die weitaus bessere Ergebnisse erzielen, als beispielsweise ein Sklave. Das ist womöglich auch ein Grund, warum es keine deutschen Kolonien mehr gibt: Die Industrialisierung. Es hat eben alles auch seine Schattenseite mein guter Stenzel, die Welt ist wie sie ist, rund und undurchschaubar.

        Und bitteschön: Wann habe ich jemals explizit auf schmähende Art und Weise gegen Ausländer gehetzt? Ich fordere Zitate, im zitieren sind Sie ja nicht so schlecht, abschreiben, das ist das was Sie können, David Westerstenzelwelle. Es mag schon sein, dass mir gelegentlich ein etwas unreifer Satz entgleitet, aber das sind doch nur Emotionen, Sie Tölpel! Mir ist nichts Menschliches fremd, das sei gesagt.

        Und mein Gott, an was bin ich den schuldig, als dass ich mich nicht als Unschuld in Person darstellen dürfte? Was habe ich verbrochen, Sie Opfer des Fortschrittes, Sie Mensch mit besonderen Bedürfnissen, Sie ertragsloser Tagelöhner, Sie Marionette der Anarchie, Sie…. Sie Stenzel Sie! Mein Bempfingen steht vor dem Abgrund und nun kommt auch noch dieser Idiot dazu. Ach du meine Güte, was ist nur aus dieser Welt geworden. Der einst blühende Kapitalismus hat aus den Menschn Tiere gemacht. Aller Aufschwung ist zwecklos, wenn er auf Kosten anderer geht. Was nützt uns ein sündhaft teurer Satellit, wenn in Winnenden jedes Monat ein Amoklauf stattfindet? Was bringt uns der neueste Ich-Pod, wenn sich täglich irgendein WoW-Süchtler vor die Eisenbahn wirft? Und welchen Sinn hat es, wenn Straftäter in ihrer Zelle fernsehen dürfen?
        Für alle Gefängnisse in Deutschland, fordere ich folgende Regel: Stromverbot nach Abendbrot!
        Es kann nicht sein, dass diese Unmenschen unseren teuren Atomstrom konsumieren dürfen. Angela, ich habe ein Begehren, ein Bempfinger Begehren!
        Halt! Stop! Kein Strom mehr für Inhaftierte, es reicht!

        Nette Grüße, im verborgenen Winkel sich sonnend, Malte Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 30. Oktober 2011, 18:36
      • Oh je…
        Wenn ich jetzt anfange sämtliche Kommentare, wo sie sich entweder rechts äussern, sich in Beleidigungen flüchten oder einfach nur einen dermassen falschen Müll fabrizieren werd ich in einer Woche nicht fertig…

        Aber gut, fangen wir mal mit ihren letzten Kommentar an:
        Als erstes eröffnen sie ihn, indem sie mich als “dümmlichen Soziopathen” bezeichnen.
        Noch im selben Satz beweisen sie, dass sie nicht wissen (was eigentlich kaum möglich ist), dass man Islamisten Menschen sind, die sich zur Religion des Islam bekennen. Es stimmt allerdings, das sie auch Muslime genannt werden.

        Ganz nebenbei:
        Dass Deutschland keine Kollonien mehr hat lag nicht an der Industrialisierung sondern eher an ein oder zwei Weltkriegen, die wir verloren haben und weil es zu teuer wurde, diese aufrecht zu erhalten.

        Und die Sache mit dem Sklaven:
        Wollen sie damit sagen, dass es Menschen gibt, deren einziger Zweck ist, “besseren Menschen” zu dienen?
        Wenn ja, dann möchte ich sie bitten, das Land zu verlassen.
        So eine Einstellung ist in einer Demokratie, die auf Gleichberechtigung aufbaut fehl am Platz.
        Ich zitiere nur:
        “Die Würde des Menschen ist unantastbar.”

        Und zu ihrer Forderung, ich solle Zitate bringen:

        “Ihre Meinung, Herr Stenzel, zu dem Massaker in Norwegen, interessiert mich eigentlich wenig. Es ist dasselbe liberale Gequieke, was ich von vielen anderen minderwertigen Personen ertragen musste”

        Das war aus einem ihrer Kommentare, aus unseren ersten “Diskussionen”. Und ich muss sie noch mal fragen, was sie denn gegen eine liberale Einstellung haben.

        Oh und noch ein Beispiel, das steht sogar am Anfang ihres “Artikels” zu dem Thema Mietnomaden:
        “Horror-Homos, Terror-Türken, Krawall-Kinder. Wer heutzutage aus seiner Wohnung auszieht, weiß oft nicht, wer die Nachmieter sein werden.”
        Ich bitte dabei die Bezeichnungen “Horror-Homos” und “Terror-Türken” zu beachten.

        So das soll es erst mal gewesen sein.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 30. Oktober 2011, 19:46
      • Herr Schniedertönns, sie widersprechen mit allem, was sie sagen. Ich zitiere: “Ich habe nichts gegen Ausländer, aber ich hasse sie!”… ziemlich eindeutig, oder?
        “Mein Bempfingen steht vor dem Abgrund”
        Schade, dass dieser Ort nicht exestiert.
        “Was nützt uns ein sündhaft teurer Satellit, wenn in Winnenden jedes Monat ein Amoklauf stattfindet?”
        Wo ist denn da bitte der Zusammenhang? Und in Winnenden fand nur >1< Amoklauf statt.
        "Was bringt uns der neueste Ich-Pod, wenn sich täglich irgendein WoW-Süchtler vor die Eisenbahn wirft?"
        Ehm… wat? Es gibt keinen Fall in dieser Form.
        "Und welchen Sinn hat es, wenn Straftäter in ihrer Zelle fernsehen dürfen?"
        Welchen Sinn hat es, ihnen Internet verfügbar zu machen? Keine weiteren Fragen mehr euer Ehren.
        "Es mag schon sein, dass mir gelegentlich ein etwas unreifer Satz entgleitet, aber das sind doch nur Emotionen, Sie Tölpel!"
        Dieser Satz ist ja so genial. So viel widerspruch in einem satz unterzubringen ist eine wahre Kunst.
        "Mir ist nichts Menschliches fremd, das sei gesagt."
        … das ist nicht ihr Ernst, oder?
        "Und mein Gott, an was bin ich den schuldig, als dass ich mich nicht als Unschuld in Person darstellen dürfte?"
        Und DAS Fragen sie noch? Ist das ihr Ernst? Tut mir leid, wenn ich das sage, aber wenn sie das Denken, dann haben sie wirklich einen an der Klatsche.

        Geschrieben von Andi Latte | 30. Oktober 2011, 20:27
      • Islamisten sind muslimische Fundamentalisten Sie Affenhirn! Moslems sind friedliche, religiöse Leute, die an Allah glauben und den Koran studieren. Islamisten möglicherweise wauch, aber des Weiteren machen sie auch Anschläge auf das World Trade Center! Islamisten sprengen sich jeden Tag im Irak in die Luft, das sind in meinen Augen keine Moslems!
        Und wenn Sie mir nicht glauben, dann gehen Sie bitteschön zu einem ganz normalen Moslem, und fragen ihn, wie es so ist, ein Islamist zu sein.
        Viel Spaß bei dessen Reaktion, ich hoffe sie bekommen seine ganze südländische Mentalität zu spüren!

        Und Andi Latte: Die Zitate sind teilweise verändert worden, das finde ich schade! Wer nicht zitieren kann, der sollte besser gar keinen Kommentar verfassen.

        Liebe Grüße, Malte Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 31. Oktober 2011, 13:05
      • Islamisten sind keine Terroristen. Und woher wollen SIE denn bitteschön wissen, dass es Islamisten waren, die das World Trade Center angegriffen haben? Ihre Beiträge sind mit Hass und Naivität gespickt, dass man meinen könnte, sie leben hinter dem Mond.

        Geschrieben von Andi Latte | 31. Oktober 2011, 15:54
      • Ach…
        Wenn sie mal auf diese Beleidigungen verzichten würden, könnte man sie halbwegs ernst nehmen…

        Nun ja, dann wollen wir mal:
        Es stimmt soweit, dass dem Islam gläubige Menschen eher auf die Bezeichnung Moslem bestehen.

        Tatsächlich konnte ich mit einem Arbeitskollegen, rein zufällig Moslem, mal zu diesem Thema fragen.
        Es ist tatsächlich so, dass die Bezeichnung Islamist eher von der westlichen Welt und vor allem Christen stammt.
        Teils aus Unwissenheit, teils aus Ignoranz und teils auch um den Islam radikaler darstellen zu können.

        Nebenbei: Muss man als Moslem südländischer Herkunft sein?
        Und was soll die Sache mit der südländischen Mentalität?
        Das ist doch auch wieder nur ein Vorurteil.
        Mit dem Kollegen von mir kann man sich zumindestens ganz normal unterhalten.

        Im Gegensatz zu ihnen, wie ich anmerken muss.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 31. Oktober 2011, 16:20
      • Herr Latte: Und ich werde mich noch einmal wiederholen. Islamisten sind zwar auch gläubige Moslems, aber der Begriff an sich, meint eine weitaus radikalere Gruppe. Natürlich ist nicht jeder Islamist gleichzeitig ein Terrorist, das trifft genauso wenig zu, wie die Behauptung, jeder Jude habe eine gekrümmte Nase.
        Aber es gibt doch einen sehr stattlichen Teil, der sich an diversen Terror-Organisationen beteiligt. Osama Bin-Laden wurde auch immer als Islamist und nicht als Moslem bezeichnet. Ich denke jetzt ist alles soweit gerade gerückt. Stenzel hat es ja auch verstanden, wenn auch er mir bis zum Ende nicht Glauben schenken wollte.
        Und noch etwas: Moslems haben eine ursprünlgich südländische Herkunft, es kommt wirklich nur sehr selten vor, dass beispielsweise ein Deutscher ohne südländische Wurzeln zum Islam konvertiert. Das ist eine Tatsache. Oder denken Sie, dass oben im Norden Horden von Moslems herumlaufen, eher nicht, oder?

        Sehr liebe Grüße, der Pate, Malte Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 31. Oktober 2011, 18:06
      • OK Herr Schniedertönns, an dieser stelle muss ich wohl eine kleine Sache richtig stellen, denn ich habe mich vielleicht ein wenig unklar ausgedrückt.

        Oder sie haben einfach meinen Kommentar nicht richtig gelesen und nur verstanden, was sie verstehen wollten.

        Aber okay, um es noch mal richtig zu stellen:
        Ich habe geschrieben, dass derBegriff Islamisten, vor allen von Nichtmoslems kam.
        Also vorrangig Christen, weil man einfach es nicht wusste, das Anhänger des Islam sich Moslems nennen oder weil es einen Nicht interessierte.
        Und es wurde auch gerne als Propaganda genutzt um den Islam zu radikaliesieren oder um genauer zu sein ihn als radikal zu verunglimpfen.

        Und ja, auch Osama Bin Laden sah sich selber als Moslem.

        Ich habe im übrigen eine interessante Info für sie:
        Der Islam hat seine Wurzeln im Christentum.
        Sie sehen Jesus zwar nicht als den Sohn Gottes aber als Propheten.
        Um genau zu sein als den Vorletzten. Der letzte war dann Mohamed.

        Und das nur Deutsche mit südländischen Wurzeln zu Islam konvertieren ist schlicht falsch.

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 31. Oktober 2011, 19:43
      • Sie haben einen Schaden verdammt. Ich habe niemanden zum Sex gezwungen, dazu will ich bitte erstmal Beweise. Wer hier der Nazi ist, liegt schwer auf der Hand. Bempfingen als neue DDR, so sieht es wohl aus. Gott verdammt, Sie haben wirklich einen Schaden, gehören eingeäschert, verbrannt und von dieser Welt verbannt. Sowas bescheuertes wie sie… oh mann. Da hat sogar das Tothirn mehr Hirn o.ô.

        LG

        Geschrieben von Jörg | 31. Oktober 2011, 18:47
      • Danke für die nette Grüße, lieber Jörg! Womöglich erreicht dich in den nächsten Tagen eine Postkarte aus dem urgigen Bempfingen bei Gunnersbach, wo nach Tauwetter erneut Schnee gefallen ist.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 1. November 2011, 19:37
    • Also ich denke mal das du einfach nur zu behindert bist um Leute zu beleidigen, deswegen sagst du sowas wie “Ich lass mich nicht auf das Niveau herunter.
      oder das die Leute mit den beleidigungen nur ihre “wut” raus schmeissen müssen”

      Aber was die leute wirklich mit ihren beleidigungen meinen, ist das Sie ein Lappen sind Herr Klaystan.

      Geschrieben von fuuu | 17. August 2012, 02:06
  26. Sehr ungeehrter Malte Schniedertönns,

    vielen Dank für die vielen Lacher die sie in den letzten tag hier verbreitet haben.

    Geschrieben von Tim Wolter | 28. Oktober 2011, 18:03
  27. Also “Killerspiel Gamer” als Amokläufer hinzustellen ist ja schon hart. Aber zusagen das die “Spieler” Nazis sind oder werden.

    Au Gott Oh Gott….

    An unseren Lieben Frank:

    Wie man mehr oder weniger “Leicht” durch Google erfahren kann, sind sie in der Kirche oder vetreten diese oder irgendsowas (sind zumindest auf “Religiösen Pfade” unterwegs). Dabei sollten Sie doch allein durch die Kirche bemerken das dieses mittelalterliche Handeln/Tun die Jugend aufjedenfall abschreckt. Gehen Sie (und die Eltern die ebenfalls so “denken”) mal mit der Zeit und nicht mit dem Jahre 1953….

    Denken Sie mal daran was Sie für Behauptungen aufstellen…

    Zitat: “Doch der Sprung von radikalen Aussagen zu radikalen Taten ist klein, nicht selten landen Zocker schon früh in der rechten Anarcho-Szene.”

    Ich bitte Sie….das es einige gibt die auch diese Meinung (“rechten Anarcho-Szene”)haben bezweifel ich nicht. ABER Sie können nicht sagen das man durch ein Spiel wie Counter-Strike anfängt Ausländer zuhassen oder Parolen ruft?!

    Ich finde Ihre Beiträge sowie Ihre Darstellung von Gesellschaft, Menschen und einer “guten Zukunft”, nicht nur FALSCH sondern auch noch Gesetzeswidrig sowie zum Teil Menschenverachtend.

    Sie stellen total falsche Tatsachen auf und verdrehen diese (Beitrag: Counter-Strike 1.6….

    Zitate: “bewaffnet mit ihren AK47-Pistolen und Schrot-Uzis”

    Erklärung: Ak47 ist die Kalaschnikow, es ist ein STURMGEWEHR, KEINE PISTOLE und Schrot-Uzis gibt es ebenfalls nicht!!!!)

    2. Zitat: “aus den Nasenlöchern sickert das Blut”

    Erklärung: Allein die Enginge (also Grafik) würde niemals ausreichen um diese Darstellung zu vollbringen. Es wird im ganzen Spiel keine Körperöffnung blutig gezeigt!!!!!)….

    Sie zeigen “besorgten” Eltern eine Welt die Sie weder kennen noch verstehen.

    Was meinen Sie wie ein 16 Jähriger Junge lebt wenn er diesen und jenen Film anguckt und mal das und das spielt? Wird er zu einem schlechten Menschen? Kann er deswegen nicht mehr Recht von Unrecht unterscheiden? NEIN lieber Frank, er wird einfach mal seiner Fantasie und seinem Denken freien Lauf lassen und mal seine Zeit genießen wie er es für richtig hält (was nicht heißt das er sich ne Pistole holt und abdrückt oder Parolen ruft!!!! Sondern einfach mal im Alltag hinein lebt!!).

    So ich glaube es ist genug weil Sie bei Ihrem Standpunkt bleiben und wir bei unseren, aber Sie sollen Wissen das die Welt hierdraußen nicht mehr so zu Leben ist wie Sie es gerne hätten!!!

    PS: wenn sie antowrten möchten schreiben sie ein kommentar, die emailadresse gibts nicht ;)

    Geschrieben von "sogenannter Amokläufer" | 29. Oktober 2011, 01:35
  28. Haha, ist das Satire hier oder was?
    Wenn ja, sehr komisch!
    Wenn nein, noch lustiger :D

    Geschrieben von Bolle Deluxe | 30. Oktober 2011, 02:37
    • Kann keine Satire sein. Wäre es Satire, müsstest du diese Frage nicht stellen.
      Schließlich ist es ein Ziel der Satire, das man sie als solche erkennt. ;)

      Also entweder soll es eine sein und der/die Verfasser haben einfach keinen Plan, oder es soll keine sein und der/die Verfasser haben bloß einen echt merkwürdigen Sinn für Humor.
      Oder es ist ernst gemeint und der/die Verfasser haben gewaltig einen an der Klatsche.
      Wobei ich letzteres schon fast ausschließen möchte. Ich kann einfach nicht glauben, das es wirklich dermaßen bescheuerte Menschen gibt…

      …Aber egal was es ist, es macht Spaß. xD

      Gruß
      Anja

      Geschrieben von Anja | 30. Oktober 2011, 10:54
      • Stimmt völlig, auch wenn der Spaß manchmal in völlige Fassungslosigkeit umschlägt..

        Ob die Seite nun wirklich Satire ist… ich weiß es nicht. Vom Niveau der Beiträge her, sollte man meinen es wäre eine, aber wenn ich mir dann Kommentare von Schniedertönns und Becker anschaue.. *kopfschülttel*

        Gruß
        Chip

        Geschrieben von Chip | 1. November 2011, 12:51
  29. “und bin ganz sicher net agressif!!!!””

    So geil! So absolut geil!

    Geschrieben von Klaus Wretziki | 1. November 2011, 10:46
  30. Ich jage gerne kleine Kinder zusammen mit Pedobär. Danach machen Pedobär und ich Poposex. Dann stelle ich mich vor eine Moshee und schreie “Ausländer raus”. Dann bekomme ich immer harte Prügel. Das törnt mich an und dann besorg ich es Pedobär so richtig.

    Geschrieben von Malte Schniedertönns | 1. November 2011, 17:13
  31. Hier jemand der 16 Jahre alt ist.

    Es gibt überall Leute dies sich dumm benehmen, bzw. sich nicht richtig ausdrücken können. Das sind aber eher die Ausnahmen. Wie man an dieser Seite hier sieht, besser gesagt an den Kommentaren dieser, gibt es auch “Metzel-Gamer” die sich normal ausdrücken können.

    Und, ja es gibt ein Zusammenhang von “Killerspielen” und Amokläufen, aber nicht “Killerspieler” machen Amokläufer, sondern Amokläufer spielen “Killerspiele”. Meine gesamte Klasse spielt diese “Killerspiele” und kein einziger davon ist auch nur ansatzweise aggressiv. Böse Vorurteile überall. Amokläufer haben ein psychisches Problem, allesamt. Man kann nicht alles auf die Spiele schieben.

    Haben sie gemerkt, dass ich “Killerspiele” immer in ANführungszeichen gesetzt habe? Der Grund dafür, ist einfach weil dieses Wort eine Unzucht der deutschen Sprache ist, es gibt viele SPiele wo getötet wird, nämlich -fast alle-. Wissen sie was eines der ersten “Killerspiele” war? RÄUBER UND GENDARM.
    ALs sie damals als Kind rumrannten und Leute erschossen wie in den Western, war es damals genauso brutal wie heute. Klar. Die Grafik verbesserte sich. Das Prinzip bleibt dasselbe “Bumm du bist tot.”

    Aber ich kann mir hier Stunden den Mund fusselig, bzw meine Hände wund schreiben, sie würden es trotzdem nicht verstehen, nicht verstehen wollen. Sie sind so verkrochen in ihrer kleinen Ecke des Internets, und wollen einfach nur in ihrer kleinen Welt bleiben. Ich lasse ihnen allen einfach mal den Spaß und bin raus hier.

    Googlen sie mal bei Zeiten “Godwins Law”. Das ist nämlich, was ich von ihrem Vergleich mit Nazis halte. Das allerletzte.

    Mfg,
    ein Jugendlicher.

    Geschrieben von Dennis Linnemann | 1. November 2011, 18:28
  32. Die Argumente von euch Killer-Gamern sind einfach absurd,

    aber wissen Sie was noch absurder ist, ganz einfach, wie kann jemand noch dümmer und hässlicher sein als ich. Ich bin Hans-Diether Shorpp und das ist Jackass.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Hans-Diether Shorpp

    Geschrieben von Hans-Diether Shorpp | 1. November 2011, 22:15
  33. Liebe Eltern-im-Netz-Leute,
    wir können diese Spielchen auch gerne umdrehen und über Elternteile, welche Alkohol-, Drogen-, Nikotin-, usw. problemen haben, reden. An dieser Stelle will ich mal das Thema “Elternteil und Vorbildwirkung” anklingen lassen!

    Nun zu Artikelverfasser:
    Sowas nennt man Extremfälle und die sind NICHT die Regel und die gibts in jeder Gesellschaftsgruppe….volkstümlich werden sie auch als Trottel, Idioten oder Deppen bezeichnet!
    Ein paar von denen hier rauszusuchen und die gesamte Gamer-Gemeinschaft mit denen gleichzustellen zeigt von moralischem und ethnischen Unverständnis.

    Und nochwas:
    Statt hier über das Verbot von Killerspielen zu diskutieren, sollte euer Engagement lieber der Anti-Krieg-Kampagne gelten. Rein statistisch gesehen sterben mehr Menschen am Krieg oder Terror als an Killerspielen!

    MfG
    CL – ‘The Man’

    Geschrieben von Chris 'The Man' Luger | 2. November 2011, 15:46
    • “Rein statistisch gesehen …”
      Was sagen schon Statistiken. Ich kann eine Auswahl von Soldaten nennen, die ohne Verletzungen aus Kriegs- und Kriesengebieten zurückgekehrt sind. Beispiele aus dem wahren Leben sind wesentlich aussagekräftiger als gefälschte Statistiken. Das müssten Sie eigentlich wissen.

      Geschrieben von kleiner Troll | 8. November 2011, 22:09
  34. Leute, das ist Satire. Macht die also mal nicht dumm und erfreut euch an dem geschriebenen. Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass mich die Beiträge unter dem Namen Schniedertönns mehr ergreifen. Sie sind einfach witziger. “Guido Westerwelle und seine rechtsradikale SPD” – ich konnte mich nicht halten, das war so geil. =D

    Naja dann, einen deutschen GruSS an die Kommunistischen Nazi Gamer unter euch.

    Geschrieben von Florian Kirchner | 2. November 2011, 20:40
  35. “Doch der Sprung von radikalen Aussagen zu radikalen Taten ist klein”
    Hm, wenn ich mir hier so die seite mit diversen homophoben, gewaltverherrlichenden und unfassbar diskriminierenden Inhalten so angucke muss man ja Angst haben, dass sich hier eine Plattform für Extremisten im gesetzten Alter bildet.
    Und wenn hier von einer Diskussion auf Augenhöhe die Rede ist: Hat hier irgendein Verfasser mal ein vernünftiges Videospiel unvoreingenommen ein paar Stunden gespielt?
    Denn ohne Ahnung von der Materie zu haben der Meinung zu sein, man könnte darüber urteilen ist doch schon ziemlich dreist. Dabei sind Spiele auch nur ein Hobby von vielen, hat es doch deren Charakteristika: Geselligkeit(die wenigsten Spieler spielen auch tatsächlich alleine), zeitintensiv(Modellbau zum Beispiel frisst Unmengen an Zeit), man kann sich mit vollkommen fremden Personen sofort angeregt unterhalten mit denen man ein Hobby teilt(Neuigkeiten aus der jeweiligen Szene, Diskussionen was gut und weniger gut ist,…),…
    Aber da Videospiele ja mit das neueste Produkt der Unterhaltungsindustrie darstellen gibt es anscheinend immer noch das reflexartige Ablehnen von allem Neuen ohne es auch nur mal getestet zu haben. Schade, aber mittlerweile sind sie ja wenigstens toleriert, vom größtenteil auch aktzeptiert. Aber es wird wahrscheinlich immer Ewiggestrige geben, was solls.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Philipp

    Geschrieben von Philipp | 3. November 2011, 00:23
  36. An dieser Stelle möchte ich mich für diesen Beitrag bei Herrn Torthoff bedanken.

    Es ist erstaunlich, sobald mit wissenschaftlicher, analytischer, empyrischer und rethorischer Kraft die Fakten auf den Tisch gelegt sind, sieht dieses “Gesindel” keinen Ausweg mehr, also die rohe Gewalt.

    Der Vergleich mit der SS ist nur mehr als treffend!

    Kollegiale Grüße
    Dr. von Rohrstock

    Geschrieben von Dr. von Rohrsrock | 3. November 2011, 13:31
  37. Ich lach mir grad so einen ab, das ist fast so witzig und unrealistisch wie die Bibel.

    Geschrieben von Felix | 3. November 2011, 17:37
    • Naja, ich bin nicht wirklich religiös, aber das Problem hierbei ist, dass niemand beweisen kann, dass soetwas nicht passiert, oder passiert ist.

      Geschrieben von Andi Latte | 5. November 2011, 19:34
  38. arum denken sie das alle Spieler die z.B. Counterstrike oder andere Ego-Shooter spielen Agressiv sind?
    Also ich bin jetzt 17 Jahre alt und und spiele Video spiele seitdem ich 8 bin, zwar waren es damals noch Mario, Pokemon und Tetris die mich begeisterten, jedoch änderte sich das sehr schnell als ich mit 11 Jahren meinen ersten Ego-Shoter in der Hand hielt: Star Wars Battlefront 2. ICh habe dieses Spiel gelebt und sehr viel gespielt!
    Trotzdem hatte ich noch en echtes Leben, Freunde und hatte gue Noten in der Schule… 1 Jahre Später habe ich dann den berüchtigten Shooter Counter Strke bekommen.
    Sehr schönes spiel. Und so ging das immer weiter im moment spiele ich den neusten Schooter aus der Battlefield reihe und es macht mir Spass…

    Ich möchte die Redaktion hiermit darum Bitten auch zu berücksichtigen das es auch noch Jugendliche mit gehirn gibt.

    auf de Art wie sie ihre Artikel schreben, stecken sie alle Spieler unter enen Hut egal aus welchen gründen se spielen!
    Meiner Meinung nach ist dies eine bodenlose Frechheit.

    Die Reaktion in den Kommentaren sind wiederspiegelungen der jungen Gamer de sch denken: ” Scheisse man die wollen uns doch Verarschen ”
    Und ich gebe ihnen recht!

    Mit freundlichen Grüßen
    Fabian Böttcher

    Geschrieben von Fabian B. | 4. November 2011, 11:14
    • Hallo Fabian,

      ich bin mit dir völlig einer Meinung.
      Ein Großteil der Gamer werden werder Gewalttätig noch zu Amokläufern noch haben sie irgendwelche anderen Psychischen Störungen.
      Doch leider bringt es die “Redaktion” von Eltern im netz nicht fertig ihren Fokus einmal weg von inkorrekter Berichterstattung und Hetze gegen irgendwelche Personen(gruppen) zu nehmen.
      Ich glaube auch das wird in Zukunft nicht passieren…

      Gruß
      Chip

      Geschrieben von Chip | 9. November 2011, 17:13
  39. Geilo…..schon wieder so ein bericht, bei dem man sich am liebsten die Kugel geben will, wenn man das list. TORThOFF DU ERBÄRMLICHER HARTZER! SPRING VOR DEM NÄCHSTEN ZUG! ABER BITTE! HAU VORHER MIT NEM VORSCHLAGHAMMER DEN SERVER KURZ UND KLEIN, DAMIT NIEMAND SO EINEN SCHEISS LESEN MUSS!!!

    Geschrieben von f*tzenlecker | 5. November 2011, 14:23
  40. Liebe Redaktion, sehr verehrte Kommentarschreiber!

    Ich bin von meinem guten Freund und Dorfkamerad Malte Schniedertönns gebeten worden, hier hin und wieder nach dem Rechten zu sehen. Er meinte, Eltern im Netz wäre eine qualitativ hochwertige Plattform, auf der es sowohl distinguierte Menschen wie ihn, als auch „minderbemittelte Spieler“(O-Ton Schniedertönns) gäbe. Da ich mich noch nicht sehr eingehend mit der Homepage auseinandergesetzt habe, setze ich einmal voraus, Herr Schniedertönns hat mir die Wahrheit gesagt.

    Vielleicht etwas zu meiner Person: Ich bin wohnhaft im heimlichen Bempfingen, einem kleinen Ort mit blühender Landschaft und nie endenden Rohstoffquellen. Bempfingen liegt, um die geographische Findung dieser Perle ein bisschen zu vereinfachen, nicht weit entfernt vom etwas größeren Gunnersbach. Möglicherweise sind wir Bempfinger nur auf den genauesten Landkarten eingezeichnet, wenn Sie es also nicht finden, dann ist das keine Ausgeburt von absoluter Unfähigkeit und Dummheit ihrerseits.

    Ich wurde auch darauf hingewiesen, dass ich womöglich Bekanntschaft mit einem gewissen Herrn Stenzel machen werde. Ich freue mich darauf, da mir schon immer daran gelegen ist, neue Menschen kennen zu lernen. „Auch wenn er wahrscheinlich ein zurückgebliebener Affe ist, der keinerlei Würde und Anstand besitzt, da er politisch eine totale Extreme verfolgt, ist mir Stenzel über die Monate doch sehr ans Herz gewachsen. Entrichten Sie mir schöne Grüße an ihn!“, bat mich Malte Schniedertönns kurz vor seiner Abreise.
    Ich werde dieser Bitte bedingungslos nachgeben und freue mich auf hitzige Diskussionen, in welchen der Polemik und Orthographie gefrönt wird. Ich werde mich sicherlich nicht allzu oft zu Wort melden, da ich sehr schwer arbeite, aber falls ich einmal Zeit habe, dann bin ich zur Stelle.

    Gezeichnet,
    Euer Joseph Köber

    Geschrieben von Joseph Köber | 6. November 2011, 13:20
    • Ha…
      Jetzt bin ich überrascht.
      Ich ging davon aus, dass Herrn Schniedertönns “Vertretung” würde direckt anfangen auch so herrum zu pöbeln.

      Ich muss mich dabei im übrigen entschuldigen, aber Kommentare von verschiedenen Leuten machen den Eindruck, dass ein und die selbe Person hinter steckt, wenn man sich den Schreibstil und den Umgang mit den Leuten hier anschaut.
      Herr Schniedertönns Kommentare gehören dazu, weshalb der Verdacht nahe lag, dass es sich bei ihnen genauso verhält.
      Aber nun ja, wir werden sehen was noch kommt.

      Erst einmal haben wir ja dann schon schriftliche Bekanntschaft gemacht.

      Gruss

      Herr David Stenzel

      Geschrieben von Stenzel | 7. November 2011, 14:51
    • Ach, und ich dachte es wäre vorbei. Hinter Joseph Köber versteckt sich sowieso kein anderer als unser allseits beliebter Malte Schniedertönns. Ich stelle immernoch in Frage, dass dieser Ort exestiert. Lustigerweise kennt “keine Sau” dieses Örtchen, und ich könnte mich an keinen weißen Fleck in Deutschland errinern. Natürlich könnten sie nun sagen, ich habe im Geographieunterricht nicht aufgepasst, aber naja, davon sehe ich mal ab. Mich würde interessieren was sie unter “schwer arbeiten” verstehen. Mein Vater war bis zu seiner Rente bis auf ein paar Urlaubstage 8 Stunden unterwegs, er ist Malermeister.
      Schniedertönns-Fan #1,
      Andi Latte

      Geschrieben von Andi Latte | 7. November 2011, 20:38
  41. Ich bin schockiert von diesen tourettesyndrom-artigen Schriftauswüchsen die einige “Spieler” ins Internationalnetz schicken. Das ist ein glänzender Beweis dafür, dass übermäßiges Heimrechnerspielen zu der Krankeit “Cerebrum liquefacere” alias “Gehirnschmelzung” führt. Aber zum Glück habe ich einen Plan gefasst! Ich werde in unserem Kloster neben den “Homo-Exorzismus-Wochen” auch die “Anti-Spieler-Wut-Therapie” einführen. Dieses Programm wird dazu dienen verkorkste Spielermonstrositäten in ehrbare, gläubige und friedliche Christen zu verwandeln. Ich habe schon viele Ideen! Beispielsweise sollte schwere Feldarbeit bei Minusgraden ihr überkochendes Temperament abkühlen. Sie werden stundenlang in der Bibel lesen und eben solange beten, damit sie Wissen und Kraft aus Gottes Weisheit schöpfen. Und sollte das nicht funktionieren, dann bekommen sie ein paar mit dem Rohrstock geklatscht! Natürlich werden sie zu anderen Klosterarbeiten gedrängt, wie beispielsweise Flure wischen, Ziegen verwöhnen, altersschwache Mönche baden oder Kreuze schrubben.
    Ich werde jetzt die freudige Nachricht meinen anderen Brüdern offenbaren und ich hoffe das wir in ein paar Wochen die ersten Spieler auf den rechten Pfad bringen dürfen!

    Mit Gottes Gruß: Glaubensbruder Miedermitsch

    Geschrieben von Bruder Miedermitsch | 6. November 2011, 21:28
    • Junge junge jungee…

      Ich sag dir nur eins: ich spiele ego shooter seit ich 6 bin und glaube an gott!
      Ich besuche sogar so 3-4 mal im jahr die kirche!

      Geschrieben von Fotzenlekker | 9. November 2011, 08:33
  42. Alter Falter! Wie soll man denn auf solch einer Seite anders reagieren, als mit purem Hass und aggressiver Wut? Direkt und indirekt wird gegen die Jugend gehetzt und Eltern oder Omis, die zufällig auf diese Seite stossen, glauben diesen Irrsinn auch noch. Ich spiele in meiner sehr begrenzten Freizeit ab und an gern mal Oldies wie Sonic und SuperMario. Sind wohl auch Killerspiele. Warum? Mario wird high durch Pilze und zertritt Pilze und Schildkröten. Sonic zertritt ebenfalls Tiere und lehrt den Kindern, wie man Goldringe klaut und dann ganz schnell wegrennt. Dies sind alles Killer- und Gewaltspiele, die es ebenfalls zu erwähnen gilt. Jedenfalls in den Augen von Torthoff. Scheinbat ist dann Tetris ein Spiel mit pornografischem Inhalt, weil Klötzchen aufeinanderliegen, oder Pacman lehrt uns, wie man Drogen sinnvoll anwendet. Nun gut. Ich will nicht zuviel Öl ins Feuer giessen und neue Ideen für gewisse Spinner hervorrufen. Nur wirklich schwachsinnige Erwachsene glauben an diesen Mist hier!

    Geschrieben von Albert Einstein | 7. November 2011, 20:14
  43. Dass Sie diesen demagogischen Hirnschiss ohne Reue von sich geben und Vergleiche mit Nazis ziehen ist eine Frechheit sonders gleichen. Schämen Sie sich dafür!!

    Wenn Sie einen objektiven Diskurs wollen würden, können Sie den gerne haben!

    Um Zustimmung bei nichtsahnenden, versagenden “Eltern im Netz” einzuheimsen und hirntotes Schubladendenken zu fördern, haben Sie an dieser Stelle eine beachtliche Performance abgeliefert!!

    Chapeau!

    Geschrieben von Arthur | 7. November 2011, 20:18
  44. Ich möchte mal kurz meine Meinung zu diesem grenzdebilen Artikel kundtun. Doch zuerst zu meiner Person: Ich bin 18 Jahre alt, besuche ein Gymnasium und werde vorraussichtlich diesen Sommer mein Abitur haben. Ich mache Sport, lese und verbringe viel Zeit mit meinen Freunden. Doch was für Sie vielleicht viel interessanter ist: Ich selbst spiele auch diese, wie sie hier genannt werden, “Killer Spiele.” Und wenn ich mir so angucke was hier für ein Müll publiziert wird, muss ich ehrlich sagen, zweifle ich an der Vernunft/Intelligenz des Verfassers und der meisten Leute die hier ihre Kommentare abgeben. Ich hab mir Stichprobenartig ein paar davon angeguckt und frage mich: Meinen Sie das wirklich ernst was Sie da schreiben oder ist das hier einfach nur ein Versammlungsort von degenerierten Vollidioten?! Ich muss ehrlich sagen, es gibt viele Ausnahmefälle, bei denen man wirklich sagen muss, diese Kinder gehören nicht vor den PC. Das bezieht sich vor allem auf Kinder die sich im Alter von 13-15 Jahren befindet und Spiele im Internet spielt wie beispielsweise Call of Duty oder Battlefield. Von genau diesen Leute kommen die oben aufgeführten Kommentare/Beleidigungen. Wenn man sich jetzt allerdings mit dem Haupt”konsummenten” dieser Spiele auseinander setzen würde, was hier nicht der Fall ist, denn hier wird nur verallgemeinert und zwar von den 10% Idioten die es im Bezug auf das Thema gibt. Aber diese 10% Quote gibt es überall. Im Bezug auf Kirche und Politik wird die sogar nich getoppt. Aber das ist ein andres Thema.
    Worauf ich eigentlich hinauswollte, ist, dass die hauptkonsummenten dieses Spiels größtenteils Jugendliche sind, die keinen anderen Hobby´s haben, außer ihrem PC. Gründe dafür gibt es viele, beispielsweise keine Akzeptanz in der Schule ergo keine Freunde oder sie haben schlicht und ergreifend einfach nicht die Möglichkeit andere Hobby´s zu entwickeln. Das heißt allerdings NOCH LANGE NICHT, dass diese Jungendlichen schwer gesört, geistig behindert oder rechtsradikal (wie auch immer man von dem Thema Killer-Spiele darauf schließen kann) sind. Dies sind einfach nur Vermutungen von Leuten die keine Ahnung haben und sich nicht wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt haben.

    Geschrieben von AreYouSerious?! | 7. November 2011, 21:56
    • Ich würde mich freuen wenn sie mir per E-mail auf diesen Kommentar antworten könnten. Jeder andere der meinte er hätte mir was zu sagen (aufgrund des obigen Artikels) möge das auch bitte tun. Seien sie sich einer Antwort meinerseits gewiss

      Geschrieben von s.o. | 7. November 2011, 22:06
  45. Oh wie herrlich endlich mal eine Seite die uns Spieler richtig darstellt. Wir Ausgeburten der Hölle verderben die Menscheit nun schon seit geraumer Zeit, allerdings lässt die Zahl der Amokläufer immer noch zu wünschen übrig. Erst neulich führte ich eine Unterhaltung mit dem Teufel darüber wie genial es doch war Millionen in diese Branche zu investieren um Milliarden zu ernten, ganz zu schweigen von den Arbeitsplätzen die geschaffen wurden und von den Milliarden die dem Staat zu Gute kommen.
    Nachdem Lucifer zugegeben hat zuerst an Gottes Plan gezweifelt zu haben, diese jugendlichen Rabauken von der Straße zu bekommen, hat es sich jetzt doch tierisch gelohnt, da er immer mehr Seelen für sich vereinnahmen kann. Welch genialer Streich, phänomenal würde ich gar behaupten. Jedoch hat es sich so ergeben, dass diese Seite meinem Herren und Meister ein Dorn im Auge ist, da sie die Wahrheit verbreitet. Somit darf ich den Betreibern ein Angebot übermitteln: Die Seite wird geschlossen und der Verführer persönlich wird einem Jedem von euch einen Wunsch erfüllen.

    Nun ich hoffe meine kleine, vor Ironie triefende Geschichte hat euch so sehr gefallen, wie mir eure Beiträge.
    Ich rechne mit jeder Menge Lob und tosendem Beifall, Kritik und Beleidigungen, sowie Denunzierung und wüsten Beschimpfungen, die meinen geistigen Zustand hinterfragen. Ganz besonders von Herrn Schniedertönns oder ggfs. Auch seiner Vertretung, Herrn Shorpp und Herrn Torthoff.

    Es trollte für Sie: der Erzengel Michael, der im Namen Gottes spricht und sehr erbost über die dargestellten Halbwahrheiten ist. Professionalität sieht anders aus.

    Ich hoffe ich bin nun genug Leuten auf den Schlips getreten, um ein wahres Feuerwerk erwarten zu dürfen.
    Es tut mir für Herrn Stenzel und Frau Anja leid wenn ich dadurch oben genannten Herren weiteren Stoff geliefert habe, den Sie verdrehen und gegen die Community verwenden können/ werden, allerdings ist es einfach zu verlockend gewesen.

    Geschrieben von Troll | 8. November 2011, 02:44
  46. Entschuldigung, aber muss man verstehen warum der gesamte Blog voller Schimpfwoerter ist? Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass JEDER Jugendlich so ist oder?
    Gute Besserung.

    Geschrieben von Hannibal | 8. November 2011, 22:17
  47. Kann mir bitte jemand erklären was das hier soll?
    Wo schreibt f*tzenlecker dass er Ego-Shooter spielt? Auch ich spiele diese, und beleidige hier niemanden, finde aber, dass ich hier in eine Schublade gedrückt werde, zu der ich gar nicht gehöre. Es gibt Millionen wie mich, und wir sind nicht gestört, wir führen ein ganz normales leben. Ich schreibe für die Zeitung, ich als böser Killerspiele-Spieler. Bitte seit doch so nett und steckt nicht alle in eine Schublade.

    Bitte lieber Gott, ich hoffe, dass ist alles nur Sarkasmus!

    Geschrieben von Martin | 9. November 2011, 20:00
  48. Mich wundert ja, dass sich “Angebliches Amokschwein” noch nicht gemeldet hat, die Konversation, die dabei immer entstanden ist, fand ich immer am lustigsten :D

    PS: Brot verursacht Amokläufe – jeder Amokläufer hat öfters Brot gegessen, nieder mit Brot

    Geschrieben von Flo Stahli | 9. November 2011, 23:33
    • Im Moment lese ich mehr mit.. Aber keine Sorge.. Das wird sich auch wieder ändern..

      Fürs erste hab ich beriets genug “Unheil” verbrochen.. Ich habe Bempfingen zusammen mit meinem Bruder und ihrseidbescheuert niedergemäht.. Angeblich…

      Geschrieben von Angebliches Amokschwein | 11. November 2011, 00:10
  49. Dieser Artikel ist es nicht wert seriös kommentiert zu werden.

    #trashtalk #lachhaft #WTF

    Geschrieben von muff | 10. November 2011, 13:16
  50. Also ich hoffe mal, dass diese Seite nur ein sehr schlechter, sarkastischer Scherz ist.
    Das, was ich hier lese, ist einfach nicht zu Glauben!

    Man kann doch nicht alle Menschen über einen Kamm scheren!
    Jeder normal denkende Mensch (Ja, auch die, die “Killerspiele” spielen), kann Realität von diesen Spielen auseinander halten.

    Ich spiele schon seit meinem 12. Lebensjahr Computerspiele. Bin ein sehr kreativer Mensch, mittlerweile 21 Jahre alt. Habe einen sehr guten Schulabschluss, einen sicheren und festen Job, einen Partner, eine Wohnung und habe ein ganz normales, geregeltes Leben!
    Auch wenn ich ab und zu ein paar Stunden vor dem Computer verbringe um “Killerspiele” zu spielen!

    Ich teile die Ansicht vieler hier, dass Altersbeschränkungen auf den Spielen auch so eingehalten werden müssen.
    Aber Computerspiele sind noch lange kein Auslöser um gewalttätig zu werden!

    Da stecken meistens noch viele andere Dinge dahinter, z.B. das familiäre Umfeld, das soziale Umfeld etc…

    Ich bitte Sie, über diese Worte nachzudenken und sich zu überlegen, ob diese Massenhetze, die Sie hier betreiben nicht über das Ziel hinausschießt!

    Geschrieben von Diana | 10. November 2011, 14:17
  51. Hallo erst mal :D
    weist lieber herr
    wer so etwas schreibt möchte doch anscheinend selbst das es wieder ein drittes reich gibt XD
    Also so etwas lächerliches habe ich selten nicht gesehn
    und ich kenne viele dumme menschen
    doch Sie schaffen da etwas
    wo mit ich nciht gerechnet habe
    sie stellen sich nämlich an die spitze ^^
    aber seis drum
    bevor sie so tolle ” Artikel ” verfassen würde ich doch mal einen Arzt besuchen und sie auf eventuelle Hirnschäden untersuchen lassen :D

    P.s die seite ist rechtsradikal , homo. feindlich und na ja ziemlich dumm XD

    Geschrieben von Werde ich ihnen nicht sagen :D | 10. November 2011, 16:39
  52. Heute beginne ich meinen Beitrag mit einer höflichen Entschuldigung, die ich an Herrn Stenzel und Herrn Latte entrichten möchte. Meine Arbeit ist wirklich sehr zeitraubend, ich denke Sie sind zwei intelligente Individuen, die das nachvollziehen und akzeptieren können. Somit brauche ich immer etwas länger, um zurückzuschreiben.

    Der erste, nennen wir es einmal obeflächliche, Meinungsaustausch zwischen Herrn Stenzel und mir hat bereits stattgefunden. Ich bin erleichtert, denn es wurde niemand beleidigt oder persönlcih angegriffen. Erwachsene haben das auch nicht nötig, man kann immer auf einer vernüftigen Ebene miteinander kommunizieren, wenn man es will. So hat es wohl Herr Schniedertönns gepflegt und ich werde es in meiner Zeit als Vertretung genauso handhaben. Gedichte kann man von mir eher keine erwarten, ich bin ein grauenhafter Dichter!

    Auch ein schöner Gruß an Herrn Latte, der mich sehr freudig und nett empfangen hat. Ich weiß, dass es schwer ist an die Existenz eines so kleinen Negerdorfes(man verzeihe mir den Ausdruck) zu glauben, aber diese Dörfer gibt es tatsächlich. Man muss sie eben nur visualisieren.

    Und noch ein kleiner Nachsatz an Herrn Stenzel: Sind Sie eigentlich Jude? Denn David ist ja bekanntlich ein jüdischer Name. Ich habe selbst jüdische Vorfahren, das heißt dann eigentlich, dass wir fast miteinander verwandt sind!

    Gezeichnet,
    Euer Joseph Köber

    Geschrieben von Joseph Köber | 11. November 2011, 13:24
    • Herr Köber,

      Ich muss sie leider enttäuschen:
      Herr Schniedertönns hat keineswegs sachlich argumentiert oder versucht einen angemessenen Ton anzuschlagen, was auch ein Grund dafür ist, das er und ich des öfteren aneinander geraten sind.

      Tatsächlich waren ihre beiden letzten Kommentare niveauvoller als alles was Herr Schniedertönns hier geschrieben hat.
      Das heisst, sofern sie nicht Herr Schniedertönns sind, der es mal auf andere Art probiert.
      Ich will ihnen nix unterstellen, doch nach einigen Ereignissen auf dieser Seite etwas vorsichtig.

      Als letztes noch:
      Nein ich bin kein Jude.
      Mir ist allerdings bewusst, dass mein Name aus dem Hebräischen stammt und in etwa so viel heisst wie “Geliebter Gottes”.
      Allerdings wählt meine Familie die Namen nicht nach Religion aus, sondern was halt vom Klang passt und gefällt.

      Gruss

      Herr David Stenzel

      Geschrieben von Stenzel | 11. November 2011, 18:08
  53. Schon peinlich auf dieser Seite Werbuung für Muslimische Frauen Hochzeits Seiten zu machen, sehr peinlich…

    Geschrieben von Johann P | 11. November 2011, 16:31
  54. Der Herr Stenzel soll ein Jude sein?
    Das wäre ja die Kirsche auf dem Sahnehäubchen!

    “Mein Name ist David Stenzel und ich bin ein rechtsradikaler Nazi-Jude, bekomme ich jetzt mein Arbeitslosengeld?”

    Das wäre ja einfach nur noch lachhaft.
    Genau so wie das verhalten der meisten Killerspieler, die sich hier seit den letzten Wochen breit gemacht haben und grundlos gegen alles und jeden wettern!

    Aber nun zu Ihnen Herr Stenzel, auch wenn Sie gerade einen genüsslichen Zug von Ihrer Heroin-Zigarette nehmen, würde ich gerne wissen warum Sie sich hier immer so grundlos aufspielen müssen?
    Kann ich Ihnen irgendwie weiterhelfen?
    Sie brauchen sich nicht zu scheuen, meine Festnetznummer und e-mail Adresse kennen Sie ja schon.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Korina Becker

    Geschrieben von Korina Becker | 11. November 2011, 17:29
    • Eigentlich wollte ich das nicht kommentieren aber nun ja nacher glauben sie noch den Mist selber den sie hier schreiben…

      Wie unpassend ihre Vergleiche und Unterstellungen sind hab ich schon oft genug betont und ich bezweifle ehrlich gesagt, dass sie jemals lernen werden einen vernünftigen Ton anzuschlagen.

      Und es wird nicht gegen alles und jeden gewettert sondern hauptsächlich gegen die Lügen und Falschaussagen dieser Seite und den Betreibern.

      Nebenbei:
      Ich habe zwar noch nie versucht Heroin in irgendeiner Weise zu nutzen aber laut Wikipedia wird es nicht geraucht

      http://de.wikipedia.org/wiki/Heroin

      Zu guter Letzt:
      Woher soll ich ihre Mailadresse und ihre Telefonnummer haben?
      Ich habe nie danach gefragt, sie haben sie mir nie genannt und ich möchte sie auch nicht wissen.

      Gruss

      Herr David Stenzel

      Geschrieben von Stenzel | 12. November 2011, 12:47
  55. Lieber Herr Torthoff,

    sie haben hier eine echt formidable Seite und dieses Killer-Spieler-Pack kann ich nicht recht verstehen, Herr Torthoff macht doch nur seine Arbeit, welche sehr großartig ist.
    Korina Becker auf die Knie und blasen sie mir einen sie alte Fick-Schlampe. Ich bin Albert P. Heynkes und das ist Jackass. Ich gehe seit fünf Jahren jeden Samstag mit Herr Author auf Pedo-Touren durch seinen Heimatort. Ich bin Elfenmagier-Stufe 3 und bin in einem Clan mit Malte Schniedertönns, der sich bei dem Killerspiel “World of Warcraft” SexyMalteBoy45 nennt. Hans-Diether Shorpp, sie fettes Opfer, ich treibe es seit sechs Jahren mit ihrer Frau und sie merken das noch nicht einmal. Sie sind echt peinlich.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Albert P. Heynkes

    Geschrieben von Albert P. Heynkes | 12. November 2011, 15:52
  56. Entschuldigung, aber diese gesamte Seite ist dämlich. Dämlich weil sie entweder voller Unwahrheiten steckt, deren Verbreitung nicht nur diskriminierend sondern auch illegal ist, oder weil sie eine Parodie/Satire darstellen soll, was die Besucher der Seite (wie sie den Kommentaren entnehmen können) aber nicht merken. Ich selbst weiß auch nicht, welches der beiden Szenarien zutrifft. Die Satire ist missglückt, Herr Torthoff u.a.. Lassen sie sich etwas einfallen, wie sie das Problem lösen, oder ignorieren sie es und spielen weiter ihr Spiel, von dem keiner so Recht weiß, ob es eines sein soll?

    Geschrieben von Gesichtslos | 12. November 2011, 18:00
  57. David Stenzel, ich weiß ehrlich gesagt nicht, was Sie gegen Herrn Malte Schniedertönns haben. Er ist ein rechtschaffener Bürger, der brav seine Steuern zahlt, fortwährend für seine Familie sorgt und sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt. Ich bewundere diese Person und lasse es nicht zu, dass ihn jemand öffentlich an den Pranger stellt.

    Sollten Sie also nicht aufhören, hier grundlos diesen guten Mann zu diffamieren, dann fühle ich mich gezwungen, Herrn Torthoff darüber zu informieren. Es ist mir nämlich schleierhaft, wie man Malte Schniedertönns nicht mögen kann.
    Ich wurde ja vor Ihnen gewarnt, Stenzel. Ich werde weiterhin freundlich bleiben, weil ich Konfliktsituationen gerne aus dem Weg gehe. Sollten Sie mich allerdings weiterhin denunzieren und beleidigen, dann gibt es Krieg. Und wer mit Joseph Köber Krieg führt, der weiß nicht was ihn erwartet.

    Gezeichnet,
    Euer Joseph Köber.

    PS: Der Name David passt wunderbar zu Stenzel, da Stenzel ja ein jüdischer Nachname ist ;-)

    Geschrieben von Joseph Köber | 13. November 2011, 18:51
    • Was ich gegen Herrn Schniedertönns habe?
      Nix was dauerhaft hilft, fürchte ich.

      Aber mal Scherz beiseite:
      Mir gefällt die Art wie er sich hier gerne presentiert und wie er mit Leuten umgeht, die nicht seiner Meinung sind, nicht.

      Ich kann natürlich nicht beurteilen, wie er so von Angesicht zu Angesicht rüberkommt aber auf dieser Seite wird jeder, der eine andere Meinung hat, von ihm beschimpft und als drogensüchtiger, Killerspiel spielender, komunistischer Nazi bezeichnet.

      Verständlich, wenn die Leute ein wenig ungehalten reagieren, wenn es um Herrn Schniedertönns geht, oder?

      Und wo bitte habe ich SIE denunziert und beleidigt?
      Wenn ich mich recht entsinne, habe ich mich sogar recht erfreut über den von ihnen angeschlagenen Tenor gezeigt.
      Und da dies hier erst unser dritter Kommentaraustausch ist, gab es nicht so viele Gelegenheiten sie zu beleidigen.
      Also kein Grund, gleich mit (verbalen) Krieg zu drohen.
      Ausser natürlich, sie wollen es selber auf einen ankommen lassen und suchen nur nach einen Grund.

      Gruss

      Herr David Stenzel

      P.S.: Dass Stenzel ein hebräischer Name ist, wusste ich nicht.
      Und es hat mich ehrlich gesagt nie interessiert.
      Ich beurteile die Leute nach ihren Taten und Worten und nicht nach Name, Aussehen, Herkunft oder Religion.

      Geschrieben von Stenzel | 15. November 2011, 18:31
  58. So eine scheisse habe ich noch nie gerhört! “Gaga-Gamer” , gehts noch?

    Geschrieben von unknown | 13. November 2011, 20:13
  59. Trololololol. Ich glaube weniger, dass diese Seite ernst zu nehmen ist. Ich bin der Meinung unsere lieben Autoren dieser Beiträge lachen sich alle ins Fäustchen, wenn sie die Kommentare lesen. Ich muss auch ab und zu lachen (ca. bei jedem Satz). Ich wünsche ihnen noch ein schönes erholendes Leben und freue mich jetzt schon wieder auf die Vorweihnachtszeit. Natürlich auch auf CoD: MW3 und Skyrim! So far, so good. See you!

    Geschrieben von Anonymus | 13. November 2011, 23:28
  60. “Gaga-Gamer”
    Was bedeutet “Gaga”? Das Wort kommt weder in meinem Wortschatz noch Duden vor.

    Geschrieben von Irgendwär | 14. November 2011, 15:54
  61. Also , ich hab schon vieles gelesen aber dieser Blog , 1.A Komedie , wie die Eltern sich über Dinge aufregen die alltäglich sind! vor allem als ich die Story
    “Enttarnt: Mitarbeiter ist ein Killerspieler” gelesen habe ich konnt nicht mehr , diese “Metzelgamer” sind bereits ein großer Teil UNSERER gesellschaft. Sie scheinen der Teil zu sein der sich nicht damit abfinden kann. Wenn sie Nachrichten gucken und es wird gesagt ” Soldaten in Afghanistan von einer IED getroffen 2 schwerverletzte ” was machen sie? Fernseher aus und das Ding dann aus dem Fenster werfen? Selbt das Millitär ist bereits ein Teil der Gesellschaft . Ich sag nur , wem Ballerspiele , Run&Gun , Battlefield oder Tatktik shooter wie ArmA2 gefallen , der soll sie auch Spielen .

    Ich zietiere:
    “Gute Besserung”

    Geschrieben von Mr.X | 15. November 2011, 17:59
  62. klasse, weiter so :D

    Geschrieben von echt | 19. November 2011, 00:48
  63. Was hier auf dieser Website geschrieben wird geht einfach mal gar nicht. Nicht nur dass wir Gamer nicht aggressiv und dumm sind (Ich bin in der 12ten Klasse auf dem Gymnasium, habe einen 1,8er Schnitt und aggressiv bin ich auch nicht), nein, es wird auch noch Homophobie und der Hass auf fülligere Menschen gepredigt. Das ist nicht nur menschenunwürdig, es ist auch gegen die Verfassung. Leider sind die “lieben netten” Eltern natürlich gegenüber uns “bösen aggressiven” Gamer vieeel vertrauenswürdiger, aber falls irgendjemand sich überhaupt die Mühe macht diesen Text zu lesen und nicht einfach zu sagen “böser aggressiver Gamer”, der wird bemerken dass meine verbale Artikulation ein angemessenes Niveau hat.
    lmaa Ich.

    Geschrieben von Potentieller Amokläufer? | 19. November 2011, 17:57
  64. Schön getrollt Bernd.

    Geschrieben von BerndBerndsen | 21. November 2011, 07:59
  65. Eines muss man dieser Seite lassen: Hier kann man klar erkennen, dass die Jugend durch die offensichtlichen Provokationen ziemlich in Rage geraten und Beiträge zur Rechtfertigung schreiben, die nur von Schimpfwörtern und Rechtschreibfehlern gesät sind. Ich hoffe sehr oft, dass sich die jugendliche Community dieser Seite sachlicher wehrt und auf diverse Beleidigungen verzichtet. Die eigene Meinung trifft den Diskussionspartner viel besser, wenn seine Argumente klar und deutlich formuliert sind. Meiner Ansicht nach hat sich Herr Stenzel in diesem Sinne sehr gut gebessert, nur wird dies von den Redakteuren dieser Seite logischerweise nicht wahrgenommen und sie provozieren stets weiter. Wollen sie vielleicht die Jugend an ihre Grenzen treiben? Wollen sie vielleicht durch solche Ausbrüche wie es oben in diesem Artikel schon steht, einen Beweis finden, um ihre Theorie der ‘Verrohung der Jugend durch Gewaltspiele’ zu bestätigen.
    Es ist sicher nicht der netteste Weg, diese Theorie unter die Eltern zu bringen, indem man einen der ‘schwächsten’ Teile unserer Gesellschaft provoziert. Mit ‘schwachen Teil der Gesellschaft’ ziele ich auf die Schwierigkeiten der Jugend in der heutigen Zeit ab: Heutzutage wird jeder zweiter Jugendliche von seinen Eltern als computersüchtig abgestuft, da sich dieser länger am PC aufhält, als es die Eltern gewohnt sind. Einige vermeintliche Fachmänner haben diese Tatsache für sich genutzt, um die Jugend mit diesen Vorurteilen und Fehleinschätzungen zu belasten. Es fällt eben viel einfacher das eigene Kind wegen einen Fremdeinfluss wegen seines vermeintlichem Fehlverhalten zu beschuldigen, als vorher bei sich selbst die Schuld zu suchen. Zu diesen ‘Fachmännern’ scheinen auch die Redakteure dieser Seite zu gehören, die diese Theorie groß propagieren und die Jugend, die diese Einträge hier liest, aufzustacheln, um entweder hier ihre Bestätigung zu finden, oder aber um naiven Eltern ihre Meinung erweislich darzulegen.

    In jeder Hinsicht finde ich diese Seite interessant (neutral ausgedrückt): Man erkennt sofort das abwinkende Verhalten der Jugendlichen, wenn sie als auch die schier unermüdlichen Versuche der Redakteure die Stimmung weiter zum Brodeln zu bekommen.
    Einerseits ist das geradezu eine Frechheit, den ‘schwachen’ Teil der Gesellschaft derartig aufzustacheln, um diesen dann schlussendlich dementsprechend vorzuführen: Jeder weiß, dass die Jugend angesichts ihrer neuen, für die älteren Generationen ungewohnten, Tätigkeiten wie dem Spielen von diversen Shootern zur Förderung ihrer Konzentration und ihres Gemeinschaftsinnes, während das ältere Semester diese anderweitig trainiert hat und ihre Freizeit auch anders verbracht hat.
    Andererseits empfinde ich die Reaktion der anwesenden Jugendlichen als gerechtfertigt, aber nicht ideal. Statt dem Thema ‘Gewalt durch Videospiele’ entsprechend sachlich gegenüberzutreten, hagelt es oft von ihnen nur Schimpfwörter und eine leider sich im Netz verbreitende Schwäche für die Rechtschreibung.

    Daher lautet meine Devise an unsere Jugendlichen in dieser Community weiterhin: ‘Wenn du deine Meinung vertreten willst und Verständnis ernten willst, dann tue dies sachlich und klar verständlich!’
    Für unsere Redakteure stattdessen rate ich: ‘Hören Sie mit Ihren Provokationen auf und gehen Sie die Wege des Journalismus: Informieren Sie sich vorerst gründlichst über Ihr Thema und geben Sie auch Quellen zu Zitaten an!’

    Geschrieben von Nicola Hahn | 21. November 2011, 20:11
    • Sehrgeehrte Frau Nicola Hahn,

      nur mal zu Zwecken der Provokation: lutschen sie meine Eier und wieso naja weil es mir Spaß macht und weil Super Mario so befohlen hat,

      Mit freundelichen Grüßen Hans-Diether Shorpp

      Geschrieben von Hans-Diether Shorpp | 23. November 2011, 22:15
    • Sehr geehrter Herr Hahn

      Nur um Missverständnisse vorzubeugen:
      Meinen beziehen sie sich mit “gebessert” bei meinen Kommentaren auf den von Herrn Torthoffs aufgeführten Kommentar, der belegen soll, ich wäre aggresiv?
      Wenn ja, muss ich nochmals darauf Hinweisen, dass dieser nicht orginal von mir stammt. Es wurden hier schon mehrfach Kommentare verändert oder unter falschen Namen geschrieben.
      Dass es Leute nötig haben, ihren Standpunkt auf die Art zu stützen ist ehrlich gesagt armselig.

      Aber genug davon.

      Das Problem mit der “Provokation ist, dass es ja nicht dabei bleibt.
      Auf dieser Seite wurde oftmals systematisch eine vernünftige Diskussion torpediert.
      Sei es durch zensieren, ändern oder löschen von Beiträgen oder aber durch komplettes Abblocken gepaart mit Beleidigungen.
      Dass dabei eine gewisse Gereiztheit entsteht, ist, wie sie schon richtig erkannt haben, nachvollziehbar.
      Ich bitte dabei zu beachten, dass “nachvollziehbar” nicht mit “gut” gleichzusetzen ist.

      Um es kurz zu machen:
      Ich stimme ihnen zu, dass ein vernünftiges Diskussionsklima von beiden Seiten gehalten werden sollte.
      Allerdings sehe ich die Betreiber dieser Seite dabei im der Verantwortung überhaupt erst einmal die Grundlage dafür zu schaffen.

      Gruss

      Herr David Stenzel

      Geschrieben von Stenzel | 24. November 2011, 06:02
  66. Jaa bestimmt, das vierte Reich entsteht hier, und unser “Führer” wird sich durch WC3 beweisen xDD

    Ich denke nicht.

    Ich als Gamer werde mich definitiv nicht irgend einem Kind unterwerfen, welches nichts anderes macht als den ganzen Tag vorm PC zu sitzen, und ich denke auch nicht das das irgendwer tun wird.

    Aber immer wieder schön anzusehen, was hier für ein Müll geschrieben wird :D

    Und PS: Wenn mich nicht alles täuscht kommt ein Kommentar von oben von mir :P

    Geschrieben von Amokschwein | 24. November 2011, 13:53
  67. Es gibt doch auch Zitat-Funktionen,
    warum hat der Autor dieses Themas
    diese nicht einfach benutzt?
    *augenroll*
    langsam wird das hier besser als Bild
    Titanic und Switch Reloaded zusammen.

    Geschrieben von Blubba | 27. November 2011, 19:06
  68. Ich muss mich inständig entschuldigen! Leider war es mir in den vergangenen Tagen, womöglich gar schon Wochen, nicht möglich, einen eloquenten und sinnvollen Beitrag abzuliefern. Ich leide an einer sehr seltenen Morbidät, der sogenannten “Sprachskepsis”. Mir war es nicht mehr möglich, meine Gedanken, Gefühle und Eindrücke geordnet und sinnbehaftet darzustellen.
    Bereits einige bekannte Dichter und Lyriker litten an einer ähnlichen Einschränkung. Allerdings ist diese Krankheit nicht mit der Sprachkrankheit diverser Gamer zu verwechseln, die nur Wörter wie Fotze, Megamöpse, Möse, Spargel, Titte, Fotze, Eichel, Vulva, Hängefotze, Himmler, Amputationssex, usw zu ihrem Wortschatz zählen. Nun, wo ich allem Anschein nach wieder kuriert bin, gibt es ja keinerlei Hindernisse, sich endlich wieder der Polemik hinzugeben, denn Joseph Köber liebt Kontroversen!

    Besonders interessant finde ich noch immer diesen eigenartigen Stenzel. Er scheint mir ein eher introvertierter Jude zu sein, der sich galant artikulieren kann.
    Trotz allem hat er aber ein Problem: Er kann meine Meinung leider nicht akzeptieren und missbilligt meine Ansichten.

    Gezeichnet,
    Euer Joseph Köber

    PS: Sehr nette Grüße von Malte Schniedertönns, er macht tatsächlich gute Fortschritte. Er meint es wäre sehr leicht, die etwas naiven Buthaner mithilfe von niveaulosen Zaubertricks vom Christentum zu überzeugen. Malte Schniedertönns ist so etwas, wie ein Kolonialherr, der ein exorbitantes Herz in seiner Brust hat, unglaublich!

    Geschrieben von Joseph Köber | 28. November 2011, 17:12
    • Interessant, was sie gerne den Leuten unterstellen…
      Die von ihnen aufgelisteten Wörter sollen der einzige Wortschatz von Gamern sein?
      Komisch dass einige dieser Worte überhaupt nicht auf dieser oder anderen Seiten von Gamern genutzt wurden.
      Auch gibt es hier genug Kritiker der Seite, die sich besser ausdrücken können, als gewisse Beführworter.

      Nebenbei sei angemerkt, dass ich kein Problem habe ihre Meinung zu akzeptieren. Ich sehe die Dinge halt nur ein wenig anders und sage einfach, wo sie meiner Meinung falsch liegen.
      Jemanden wie Herrn Schniedertönns zu verehren z.B. ist meiner Meinung einfach falsch, da diese Person, sofern sie denn wirklich existiert, einfach noch im finstersten Mittelalter lebt und unfähig ist etwas anderes als seine Meinung zu akzeptieren.

      Aber das ist nur meine Meinung.
      Ich verlange nicht, dass sie diese teilen.

      Gruss

      Herr David Stenzel

      P.S.:
      Woran wollen sie eigentlich feststellen ich sei Jude? Am Namen allein kann es nicht liegen.

      Geschrieben von Stenzel | 29. November 2011, 05:39
      • Nun gut, meine Liste mag etwas unmotiviert ausgearbeitet worden sein, da gebe ich Ihnen durchaus Recht. Tatsächlich habe ich aber in vertraulichen Quellen gelesen, dass diese Wörter, neben den üblichen Gamer-Codes, sehr oft in Verwendung sind. Die Quellen darf ich aber leider nicht vorlegen, ich bedaure das sehr, denn sie stammen von einer sehr vertraulichen Person, quasi von einem Experten.

        Sehr löblich finde ich die Tatsache, dass Sie endlich einen anderen Ton angeschlagen haben. Sie bestärken auch garnicht das Klischee des geldgierigen Juden, was mich überaus erfreut stimmt. Im Allgemeinen habe ich nie viel von derartigen Vorurteilen gehalten, die gehören auf den Müll, genauso wie die durch und durch kaputte FDP!

        Noch ein kleiner Nachsatz über meinen guten Freund Schniedertönns: Er hat erreicht, dass man im Buthan nicht mehr in aller Öffentlichkeit onanieren darf, er meint dies wäre ein großer Erfolg, da es verkehrte Ansichten rund um das Thema Sexualität und Fortpflanzung gegeben hätt. Ein wunderbarer Mann, dieser Schniedertönns!

        Gezeichnet,
        Euer Joseph Köber

        Geschrieben von Joseph Köber | 29. November 2011, 20:44
  69. Ein zweiter Versuch einen Kommentar zu Posten..in der Hoffnung das er diesmal freigegeben wird:

    Nach langem hin und her überlegen habe ich mich nun entschlossen doch etwas zu schreiben.
    Ich habe etliche Beiträge mit einem Lächeln und gleichzeitig voller Empörung gelesen. Ich hoffe einfach, auch wenn dieser Beitrag etwas länger wird, das genau gelesen wird was ich schreibe und nicht nur überflogen. Ich fange einfach mal an mit einer Aufstellung.

    Ich bin:

    -zweifache Mutter
    -26 Jahre jung
    - LARPerin
    - Online-Gamerin
    -”vollschlank” wie es gerne genannt wird
    -habe Freunde die homosexuell sind

    Ihre Fassung zu meiner Person laut Ihren Berichten möchte ich jetzt nicht weiter darlegen. Ich möchte Ihnen viel mehr zeigen, das sie hier ALLE Menschen über einen Kamm scheren, mit einer Ansicht die leider weit hinter der Zeit liegt.

    Wie Sie als erstes wohl sehen, beherrsche ich als Online-Gamerin gegen Ihren Beitrag hin sowohl Rechtschreibung, als auch Grammatik und Satzzeichen. Desweiteren bin ich keinster weise gewalttätig, was Ihnen die Polizei bestätigen kann, sowohl auch meine Kinder und mein restliches Umfeld.
    Desweiteren konsumiere ich weder Drogen in flüssiger Form, noch in irgendeiner anderen. Gegen dem wie Sie es in Ihrem Beitrag über Live-Rollenspiel schreiben, bin sowohl ich, als auch meine Kinder und mein Haushalt sehr gepflegt. Und auch was genau sie über das Rollenspiel schreiben entspricht nicht wirklich dem Bild, was auf einem Rollenspiel-Event geschieht. Es gibt wohl durchaus kämpfe, da stimme ich mit Ihnen überein. Aber diese werden nach strikten Regeln abgehalten, mit Schaumstoffwaffen damit es NICHT zu Verletzungen kommt, da diese in keinstem Fall weder gewünscht noch gewollt sind.

    Zum nächsten Thema was meine Körperfülle angeht. Es mag sein das es Personen gibt, die dazu neigen, viel zu Essen und denen entsprechend geholfen werden muss. Da gebe ich Ihnen ebenfalls recht. Doch sollte man bedenken, das es ebenso Menschen gibt, die unter Krankheiten leiden, die es einem nicht ermöglich, trotz wenig Nahrungsaufnahme abzunehmen.

    Und zum letzen Thema, der Homosexualität. Lange war man der Auffassung, das dies eine Krankheit sei (siehe Hitler-Zeit). Mit Ihrem Bericht geben sie leider den Eindruck, als wenn sie dieser Meinung aus dieser Zeit zustimmen würden. Doch ist es mittlerweile wissenschaftlich Bewiesen, das dies keine Krankheit ist. Homosexuelle Menschen sind ebenso Menschen, wie jeder andere auch.
    Versuchen
    Sie vielleicht auch mal darüber nachzudenken, was in unserem Grundgesezt verankert ist. Artikel 1 im Grundgesetzbuch(Grundrechte):
    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Gegen diesen Artikel verstoßen sie allerdings in jedem Ihrer Bericht die sie hier als Objektiv darstellen, was sie leider in keinster weise sind. Ich würde jedem Elternpaar/teil anraten, bei Problemen mit den Kindern, egal in welcher weise, sprecht offen mit den Kindern, versucht ohne Vorurteile auf die Kinder zuzugehen und äußert eure Bedenken offen. Den nur mit Offenheit und Ehrlichkeit entsteht ein Vertrauensverhältnis zwischen Kind(er) und Eltern.
    Nun warte ich gespannt auf Ihre Antwort/Reaktion.

    Mit freundlichen Grüßen,
    eine zweifache Mutter

    Geschrieben von zweifache Mutter | 5. Dezember 2011, 08:28
  70. Traurige Sachen: seitwann es die sogenannten Killerspiele gibt wurden Amokläufe harmloser. 1953 rannte einer mit dem Flammenwerfer in die Schule und tötete 82 Menschen.
    Heute sterben sie in Amokläufen kurz und schmerzlos.
    Also kann man sagen dass Shooterspiele positiv sind.
    Noch was: jeder 3. Der sein 15 Lebensjahr erreicht hat raucht wie ein Profi. Dies scheint aber keinen zu interessieren. Pro tag sterben schliesslich nur 200 menschen an Lungenkrebs.
    Und wieviele starben durch Shooterspiele? NULL!!!
    Aber das ist mal wieder ein Problem dass manche beseitigen wollen.
    Pro Tag sterben 100 Personen an Hunger.
    Nix schlimmes. Immerhin hat Torthoff was zu essen also juckt es ihn nicht.

    Wacht auf und erkennt die ernsten Probleme

    Und Torthoff: Findest du rechtschreibfehler dann kauf dir damit Legosteine und irgendwann kannst du dir dann ein Haus damit bauen:)

    Geschrieben von MEZGAA | 5. Dezember 2011, 22:46
  71. Sehr gehasster herr tortenkopf

    Im februar kommt eine neue spielkonsole auf den markt die sich playstation vita nennt.
    Bitte machen sie einen bericht über dieses killergerät.
    Ich finde ihre seite einfach dumm und genau deshalb gut.

    Geschrieben von Sqhiptari | 6. Dezember 2011, 21:51
  72. Zitat: “(…) Doch wenn man ihnen Fakten vor die Augen hält, Dinge, die wissenschaftlich eindeutig bewiesen sind (…)”

    Haha, der beste Satz in diesen Artikel :D

    Geschrieben von hi | 9. Dezember 2011, 11:53
  73. machen wir mal den Nazi test:
    1:Sagt diese Seite das alle Leute die Ausländer sind Terroristen sind? JA
    2:Sagt diese Seite das Homosexualität eine Krankheit ist wie Hitler? JA
    3:Nachrichtenfälschung und Propaganda? JA
    4:WErden Kommentare zensiert und Meinungen öfters Zensiert? JA
    Herzlichen Glückwunsch sie haben den Nazi-Test Gewonnen sie sind ein guter Nazi

    Geschrieben von OHOHOHDASWIRDTEUER | 22. Dezember 2011, 14:52
  74. Sehr geehrter Herr Thortoff,
    durch die wirklich sehr anschauliche Darstellung der medialen Verrohung der Juden (da ja der Nationalsozialismus angesprochen wird) kann ich es wirklich nachvollziehen, wie Sie sich um diese Rangruppe sorgen, da Sie sonst nicht in der Lage wären, so häufig interessante Artikel zu schreiben, die die ganze Welt bewegen könnten.
    Auch das Killerspieler-Alphabet mit seinen unwahrscheinlich gut ausgewählen Variationen an verleumdenden Begriffen, mit denen Sie sich meist sogar noch selbst beledigen könnten, auch wenn das schwer würde, haben Sie einen wahrlich pädagogisch wichten Treffer gelandet, indem Sie der Welt erklärt haben, wie sie ticken sollte.
    Das nächste Lob meinerseits geht an Ihre Zensur, die die Unsinnigkeit von Grundrechten wie der Meinungsfreiheit und der Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung darstellt. Ihre sehr überzeugende Art und Weise, wie die Artikel gekürzt werden (Zitat: “Beitrag gekürzt von Author: Ihre Meinung ist hier nicht erwünscht!”) zeigt das sinnvolle Streben nach einer totalitären Regierung, die Ihre Interessen unterstützen und in der nur Sie der Alleinherrscher sein sollten. Dadurch bekommen Sie endlich die Möglichkeit, durch eigene Gesetze Ihren Kampf fortzuführen.
    Falls dieses Stadium irgendwann eintreten sollte, werde ich Ihnen meine ganze Achtung vor solch wichtigen Vorreitern der heutigen Kultur zeigen und, wie man so schön sagt, einmal “gründlich durch die Leitung scheißen”, um es im Killerspieler-Jargon zu sagen.

    Gehaben Sie sich wohl und desweiteren wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der sinnfreien Vertextung elterlicher Albträume.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Kritiker.

    Geschrieben von Kritiker. | 26. Dezember 2011, 20:29
  75. Sehr geehrten Damen und Herren,

    ich finde dieses Projekt ERSTKLASSIG! Gibt es eine Möglichkeit zu Spenden?

    Gruß Dieter

    Geschrieben von Dieter Zurwehme | 29. Dezember 2011, 15:51
  76. Oh Mann, so einige Kommentare (vom Artikel gar nicht erst zu sprechen) machen echt Angst. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich hier einige Soziopathen rumtippen die dringendst eine Therapie in der geschlossenen Anstalt brauchen.

    Ach was! Ich werfe gleich alle mit Tetrissteinen tot *lol*

    Geschrieben von Oma_hat_Angst | 16. Januar 2012, 23:31
  77. Lol, was ein Schwachsinn, ihr solltet eben mehr achten auf ieure dummen Kinder was ihr sie zu Gamen gebt, z.b. wenn ein Kind 14 ist sollte man KEIN PC Ihm Kaufen ihr spasten 8ihr habt das selbst so hingebogen & ihr redet hier von Aggressiv das einzisgte was Agrressiv ist, ist diese Hässliche Deutsche Seite!

    Geschrieben von BÖSER_AMOK_ZOCKER | 17. Januar 2012, 19:46
  78. Thema Killerspiele-Jugendliche:
    Tja da kann man sehen wie IHR ELTERN VERSAGT habt!!!!!
    Ihr regt euch immer auf das jugendlich Killerspiele spiele,dabei sei ihr doch schuld.
    1.IHR entwickelt diese Spiele
    2.Ihr kauft uns die spiele bzw. …
    3.Ihr passt nicht gut genug auf damit wir diese Spiele nicht spielen oder haltet uns nicht davon ab.
    Ja diese Spiele sind “brutal” und deshalb aus einem bestimmten Grund ab 18 also für ERWACHSENE. Wenn Kinder an sie rankommen dann habt ihr nicht genug aufgepasst. Und meckert nicht wie brutal diese Spiele sind. Brutal sind nur die Altersbeschränkungen in Deutschland , die zu den wohl strengsten der Welt gehören. Schiebt nicht alles auf die Kinder oder sonst auf irgendeinen anderen, wir können nichts dafür. Schaut mal bei euch!!!!! Wer hat Lust zu diskutieren???^^

    Geschrieben von swarly | 21. Januar 2012, 00:41
  79. Wann kommt endlich ein neuer Artikel, ich kann es nicht mehr abwarten :o)

    Geschrieben von kero | 24. Januar 2012, 09:31
  80. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich muss mich sehr wundern. Sie wurden mir von einem befreundeten Ehepaar empfohlen, da ich den Verdacht habe mein Sohn sei schwul.
    Und was muss ich jetzt direkt am Anfang sehen?! Sie machen Werbung für eines dieser schrecklichen Killerspiele! Wargame 1742? Muss man dan etwa auch noch auf angehörige der Wehrmacht schiessen?
    Ich bin sehr entrüstet und wollte mich ´direkt an sie wenden, aber unter Kontakt finde ich nur eine Adresse in Bankok? So ziehen Sie sich aus der Affäre und wollen anderen Rat geben? SIE sollten sich etwas schämen, nichts ist schlimmer und verwerflicher als Doppelmoral!!!

    Geschrieben von Klaus Jürgen Matschke | 25. Januar 2012, 22:17
  81. Oh man Ich hab schon einmal ewigkeiten gebraucht bis ich hier unten mitm Lesen angekommen bin.

    Für mich ist diese ganze diskussion überflüssig! Killerspiele sind für die jenigen die sie mögen wenn nicht sogar lieben das größte, wer sie hasst oder gar verabscheud kann sich ja in einen dunklen Keller sperren und weit fern von der Welt Tetris bis lvl 99 spielen, wobei das meiner Meinung nach zu mehr aggressionen führt wie ein Killerspiel, bei dem man jede Runde sein Können aufs neue unter Beweiß stellen kann.

    Sollten deiner Meinung nach killerspiele verboten werden? Dann sollten wir in Deutschland auch alle Schützenvereine oder ähnliches schließen, denn da lernen die Amokläufer den Umgang mit der Waffe und soweit ich weis war der Großteil der Amokläufer in solchen Vereinen.

    Egal, jetzt bekomm ich sicherlich gleich den Flame wegen meiner Rechtschreibung und das ich sowieso bloss ein dummer Zocker bin.

    Aber ich bin Stolz drauf!

    Warum?

    Weil ich es kann!

    Geschrieben von Haufe | 26. Januar 2012, 23:59
  82. Tut mir leid, aber ich habe noch nie so einen Schrott gelesen! Also werd ich jetzt zum Nazi nur weil ich Ego-shooter spiele? Und in einer Fantasiewelt lebe ich auch nicht, da ich 1. fast jeden Tag mit meinen Freunden was machen und 2. zur Zeit auf die Fachoberschule gehe und vorraussichtlich nächstes Jahr mein Abitur bekommen TROTZ ständigen Spielen von Killerspielen. Dieser Reporter hat sowas von keine Ahnung was er da eigentlich redet; der hat wahrscheinlich noch nicht einmal Tetris gespielt und versucht hier so rüberzukommen als wüsste er wie Egoshooterspieler ticken.

    Geschrieben von leon | 1. Februar 2012, 22:31
  83. Ich weiss nicht wie ich das diese Seite einordnen soll. Soll das hier jetzt ein einziger großer Witz sein oder kann man das hier schon als Volksverhetzung bezeichnen?

    Geschrieben von Kevin K. | 6. Februar 2012, 14:07
  84. Hallo,

    ich hatte bisher (leider) wenig Zeit, um alle journalistischen “Beiträge” auf dieser Seite zu erkunden.
    Aber am prägensten fande ich den Bericht, über den armen Kiffer Arthur. Dieser “Journalist” schrieb einen solchen Quatsch zusammen! Etwas derart unqualifiziertes findet man sonst nur in der Bild-Zeitung!

    Aber auch wenn auf dieser Homepage offensichtlich (nur) gequirrlte Kacke zu finden ist, sollte man in seinen Kommentaren auf Ausdrücke, wie “Hurensohn” und dergleichen verzichten! Es ist unhöflich und zeugt nicht von guter Bildung bzw. Erziehung!

    Geschrieben von Phoebe Fantasy | 6. Februar 2012, 15:30
  85. Wenn das hier ernst gemeint ist respekt so zu gedröhnte typen habe ich noch nie gesehen wie kommen sie so high mit nem pc klar?

    wenn nicht was ich mal denke denn so blöd können nicht mal veraltete eltern sein die an die zeugen jehowas glauben richtig witzig gemacht hab selten über sowas so lachen können und noch was alle autoren die das ernst meinen geht euch erhängen oder hoffentlcih erschießen eure kids euch ihr seit ja schlimm :D

    Geschrieben von ElternImNetz | 6. Februar 2012, 16:48
  86. Die Beispiel-Kommentare, die uns Gamer als Deppen darstellen sollen GAB ES! Die hab ich gelesen, bevor der Artikel hier erschien. Und ich habe geweint. Innerlich, versteht sich. Ich meine, man muss nicht auf JEHDEN KAAK RECHTSCHRAIBFELA achten (ich denke, es ist erkennbar, dass der vorher gehende Satz mit Absicht verunstaltet wurde), aber wenn man schon Partei ergreift, dann bitte seriös…nicht nach “Ich bin 12, Hauptschühla, und spile Countastrike”-Art. Das hier war auch schockierend:

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 10. Februar 2012, 15:20
  87. zweifache Mutter
    -26 Jahre jung
    - LARPerin
    - Online-Gamerin
    -”vollschlank” wie es gerne genannt wird
    -habe Freunde die homosexuell sind

    1. Zweifache Mutter mit 26 Jahren?
    Du hast wohl eine VERDAMMT GUTE FINANZIELLE GRUNDLAGE.
    2. LARP ist für Freaks. Sorry, aber so ist es. Naja, Freaks und Kinder vielleicht.
    3. Online Gamerin…Da gibts nicht viel zu sagen, ich kenne Menschen die Online-Games spielen UND ein tolles Leben haben.

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 10. Februar 2012, 15:21
  88. Der Rest ist in Ordnung,spricht für dich. Das hier allerdings weniger: Zitat:
    “Wie Sie als erstes wohl sehen, beherrsche ich als Online-Gamerin gegen Ihren Beitrag hin sowohl Rechtschreibung, als auch Grammatik und Satzzeichen. Desweiteren bin ich keinster weise gewalttätig, was Ihnen die Polizei bestätigen kann”.
    bin ich keinster weise…Sicher doch…
    Und das mit der Polizei, die es bestätigen kann, naja das hört sich lustig an.
    Ich beschwere mich nicht über Rechtschreibfehler, ich mache sie selber. Nur, WENN man schon behauptet, man beherrsche Rechtschreibung und Grammatik (was ich keinster weise tue *hier bitte verbotenes Smiley einsetzen*),dann lasst es doch zumindest mal von jemandem oder etwas überprüfen!

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 10. Februar 2012, 15:23
  89. Ich habe auf dieser Seite gelernt, mich dafür zu schämen, Spiele zu spielen! UND ZWAR NICHT WEGEN DEN BERICHTEN, SONDERN WEGEN DEN INTELLIGENZ-BESTIEN, DIE HIER KOMMENTIEREN! Namen wie Stenzel, oder seien gennannt. Und hier sei noch mal betont: Ich spreche mich nicht fehlerfrei, ich kritisiere nur die, die es tun und gelegentlich noch in dem Satz, in dem sie es tun, die Gültigkeit ihrer Aussage hinweg fegen.

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 10. Februar 2012, 15:24
    • Eigentlich lohnt es nicht auf die Kommentare einzugehen aber was solls.

      Erstmal, war die mehrfache Anwendung von Capslock wirklich nötig?

      Zweitens:
      Es ist schon erstaunlich auffällig, wie sie von sich als Gamer sprechen (naja vielleicht als geläuterter EX-Gamer) aber gegen die Leute, die einigermassen vernünftigere Kommentare vorbringen schiessen. Und damit meine ich nicht mich sondern z.B. Zweifache Mutter.
      Dass sie sich, wegen mir schämen Spiele zu spielen( auch Brettspiele?), schmeichelt mir ja schon fast, nur muss ich betonen, dass ich mich niemals von Fehlern freigesprochen habe.
      Wären sie so nett mich darüber aufzuklären, wie sie zu diesem Eindruck gekommen sind?

      Geschrieben von Stenzel | 11. Februar 2012, 17:03
      • Zu guter Letzt zwei weitere Fragen:
        Was für Spiele spielen/ spielten sie denn überhaupt?
        Und haben sie eigentlich auch Gründe warum sie denken, das L.A.R.P. nur für Freaks ist?

        Gruss
        Herr David Stenzel

        P.S.: Die Einschränkung der Kommentarlänge wird auch nicht verhindern, dass die Leute ausführliche Gegenargumente liefern.
        Notfalls schreibt man dann, wie Herr Hurtig mehrere Kommentare.
        Aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sie nur versuchen, die Kommentare übersichtlicher zu halten.

        Geschrieben von Stenzel | 11. Februar 2012, 17:07
      • Am meisten freue ich mich, dass wenn Autoren und Befürworter der Seite aus ihrer Traumwelt ausbrechen und sich vor den Spiegel stellen, nichts sehen als pure Verzweiflung, weil sie in ihrem Leben absolut nichts erreicht haben. Das stimmt mich nachdenklich und glücklich zugleich, denn ganz egal, was Herr Tortentuner-Torthoff, Schmodderpimmel oder dieser Heinz Hurtig hier für einen Mist ablassen – ihr echtes Leben zieht wohl einfach nur an Ihnen vorbei, weil es nichts mehr an Wert, Zielen oder Erfolgen mit sich bringen kann.

        Ich weiß, dass dieser Kommentar nicht genehmigt wird, weil Franky wohl nen Stock im Poppes hat und/oder ihm gerade kein passendes und demütigendes Kommentar einfällt.

        Geschrieben von Anonops. | 14. Februar 2012, 13:44
  90. 1. Ja, ich bin es wirklich.
    2. Ich bin überglücklich, wieder in einer anständigen Gesellschaft leben zu können.
    3. Die Menschen im Buthan sind starrsinnig, rassistisch und unbelehrbar. Ich konnte nur einen Erleuchteten namens Kuuh-Euthea für den katholischen Glauben begeistern. Zu zweit mussten wir aber vor chinesischen Söldnern flüchten, die uns nach Deutschland vertrieben. Jetzt sitzt dieser “Gelehrte”(Kuuh-Euthea) in meinem Wohnzimmer und stochert lustlos in seinem Rüben-Eintopf herum. Es ist schrecklich.

    Nette Grüße an die Redaktion, der Heimkehrer, Malte Schniedertönns.

    Geschrieben von Malte Schniedertönns | 13. Februar 2012, 17:43
    • Hallo Herr Schniedertönns,

      ich heiße Sie ganz herzlich willkommen zurück und hoffe trotz Ihrer Erfahrungen mit den ungläubigen Ureinwohnern, dass Ihre Missionierung irgendwann Früchte tragen wird. Wie wäre es mit einem kleinen Gastbeitrag über Ihre Erlebnisse?

      Mit freundlichen Grüßen,

      Author

      Geschrieben von Author | 15. Februar 2012, 04:56
      • Es wäre mir eine Ehre, wenn ich hier einen kleinen Teil meiner Erlebnisse publizieren könnte. Sie müssen auch nicht lange warten, ich werde mich sofort an die Arbeit machen! Allerdings ist mein E-MAIL-Konto von übelsten Anonymous-Hackern gesperrt worden, somit muss ich mir noch ein neues zulegen.

        Freundliche Grüße, der Unverwüstliche, Malte Schniedertönns.

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 15. Februar 2012, 17:05
  91. Das hier ist für den eifrigen Hinterfrager Stenzel…Ein Mehrteiler wieder, NUR FÜR SIE ALLEIN! ;D. Und wenn sie die Antwort auf eine ihrer Fragen nicht finden, dann wars ziemlich sicher der Frank.
    1. Ein Teil meines Kommentars wurde…geschluckt?…Zensiert?
    Oder passender: GeACTAt.

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:39
    • 3. JA,DAS CAPSLOCKING IST NÖTIG!Das soll zum Beispiel SACHEN VERDEUTLICHEN! =D
      4. Ihr Streit mit Schniedertönns und Mit-Idioten ist…durch die Blume gesagt “amüsant”. Oder weniger blumig: Peinlich! Aber auch hier hab ich nur das geringste Übel kritisiert.
      SO ist mein Eindruck von ihnen entstanden!
      5. Zum LARP. Hier bleib ich WIRKLICH beharrlich.
      Versuchen sie, meinen Gedankengang nach zu vollziehen:

      Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:41
      • LARP= Leute, die Fantasy-Schlachten/ Ereignisse oder mittelalterliche Schlachten/ Ereignisse mit Schaumstoff-Schwertern nachstellen wollen…Entweder man ist ein Kind oder ein geistig etwas hinterher hinkender Jugendlicher (ich rede von der geistigen Reife). Ich hab mich auch für Fantasy begeistert. Und für Mittelalter-Zeugs. Ich kenn die Herr-der-Ringe-Trilogie auswendig *rot-werd*.
        Lauf ich deshalb mit nem Plastik-Stecken durch einen Wald und “fechte” mit anderen um den imaginären Ausgang einer Schlacht?
        Es ist einfach lächerlich, wenn sowas von Menschen praktiziert wird, die älter als 15 Jahre alt sind. Die müssen entweder ein MONSTRÖSES Selbstvertrauen haben, oder sie begreifen einfach nicht, wie sie sich blamieren. Kinder natürlich nicht.
        So viel zum LARP.

        Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:42
      • 6. Ich spiele hauptsächlich Shooter, aber hin und wieder greif ich auch mal zu nem RTS (World in Conflict, Company of Heroes, Tom Clancy’s Endwar; spielt alles in eher bleihaltigen Kapiteln der Weltgeschichte). Wenn ein gutes RPG rauskommt (hier wäre Skyrim zu nennen), dann hol ichs mir natürlich. Aber wie gesagt, mein Favoriten-Genre ist FPS ( Battlefield 3, CoD-Reihe und BULLETSTORM! DAS IST FÜR SIE, TORTEN-AASGEIER!…Konnts mir nicht verkneifen).

        Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:43
      • Das wärs, glaub ich. Alle Fragen fachgerecht beantwortet? Gut…nun zu dem Depp unter ihnen.Anonops. Ich kann schon ungefähr erraten wie du aussiehst: 1,50m groß, 100 Kilo schwer (wohl eher NICHT genetisch bedingt), fettige Haare und ne Hornbrille, so groß, dass selbst Megan Fox damit scheiße aussehen würde. Im Internet ist jeder groß. Und wenn ich einer wie sie wäre, würde ich genauso schwachsinniges Zeug reden, um von meinem Elend abzulenken.Mit so ausgelutschten Phrasen könnten sie nicht mal einen Viertklässler überzeugen.

        Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:44
  92. Noch mal zurück zu Stenzel. Der Teil meines Kommentars, in dem ich auf Anja und Phoebe Fantasy als gute “Kommentatoren” hinweise, konnten sie nicht lesen, der Idiot der diese Artikel schreibt, hat ihn wohl zensiert. Nur um das klar zu stellen: Ich bin kein EX-Gamer, ich bin ein Gamer!Und ich bin TROTZ ALLEM noch stolz drauf…meistens ;). Ich dachte bloß,warum immer für eine Seite sprechen, wenn man die ganze Sache viel besser ankurbeln kann, wenn man die Leute, die im Recht sind, provoziert? Ich hab sozusagen probe-weise die Seiten gewechselt, nur um zu sehen, was für Schwachpunkte sich bei der Gamer-Seite finden lassen. Und war, wie ich bereits bekundigt habe, leicht bis mittelschwer schockiert =D.

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:45
    • Hab ich irgendwas vergessen? Wenn ja, dann her damit! Ich bin offen für Kritik. Der Kommentar mag vielleicht recht anspruchslos sein, aber was solls, diese Seite hat viel mehr zu bieten als schlechtes Niveau *ironie*

      Heinz Hurtig Ende

      Und natürlich gilt auch hier wieder die Regel: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! Und an sie, Torthoff:
      Studieren geht über zensieren! Studieren sie mal den Begriff “Meinungsfreiheit”.

      Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:47
  93. Aus irgendwelchen Gründen wurde 2. nicht mit ins Kommentar-Fenster kopiert. Eigentlich ein ziemlich wichtiger Punkt meiner Antwort…wie peinlich…also, hier kommt er:

    2. Zugegeben: Der Kommentar von der zweifachen Mutter war noch einer der vielsagendsten. Bis zu dem Teil mit den Homosexuellen war er jedoch…sie hat einfach zu viel Info von sich aus eingebracht; das Ganze wirkt etwas…nun…unausgereift. Da fehlt auch noch ein bisschen die Würze (das gehört nicht zu meinen Kritik-Punkten; die EiN-Deppen mögen Texte ohne Herz und Seele, mit total langweiligen Kommentaren sind die bestens zu beeindrucken).
    Aber im Großen und Ganzen sind sie im Recht, es ist “taktisch unklug”, solche Kommentare zu verurteilen. Und ich muss zugeben das die Kritik an der Rechtschreibung unangebracht war.

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:51
  94. Der Ganze Text ist ein bisschen unordentlich, aber wenn man sich die Zeit nimmt, dann erkennt man den Sinn der Nummerierung. Das “Zweitens” zwischen die Punkte “Erstens” und “Drittens” gehört, ist denke ich mal, klar.
    Frank, wir sind doch per du, nicht war? Könntest du nich wieder einen HAARSTRÄUBENDEN ARTIKEL über irgend ein neues Killer-Spiel bringen? z.B. Saints Row: The Third. In diesem total ernst gemeinten Nazi-Shooter spielt man als Mitglied einer kriminellen Organisation, und verletzt dabei alle Gesetze dieser Welt! Vor allem die Zehn Gebote! Und Unzucht ist ein ständiger Begleiter, meine Güte, sie sollten die knapp bekleideten Frauen sehen, einfach unmoralisch! Dagegen müssen sie etwas unternehmen!

    Geschrieben von Heinz Hurtig | 15. Februar 2012, 15:58
    • Hallo Heinz Hurtig

      Erst mal muss ich sagen, dass ich ihre Art zu argumentieren respektiere.
      Sachlich, keine Platiüden und bereit auf Argumente einzugehen.
      Damit sind sie einer der besseren Kommentarschreibern.

      Ihre Argumente sind nachvollziehbar und durchdacht, und in den meisten Punkten kann ich durchaus ein wenig zustimmen, in einigen dann aber auch nicht, das sind allerdings mehr Ansichtpunkte, die jeder für sich entscheiden muss.

      Gruss
      Herr David Stenzel

      Geschrieben von Stenzel | 19. Februar 2012, 14:11
  95. Hallo…

    Das Thema “Killer”-spiele ist ein sehr sehr breites Thema!
    Als aller ersten sollten erstmal beide Parteien Gamer wie nicht Gamer wieder zu Ruhe kommen. Wenn ich mir diese ganzen Kommentare so durchlese kommt mir echt kein positives Gefühl auf.
    Man weiß das auf solche Foren/Kommentare bezüglich “Killer”-Spielen, wie man sie hier wieder nennt, der Konter auf Gamerseite meisst von sehr jungen Mitbürgern kommt. Da die heutige Ausdrucksweise der Jugendlich nicht unbedingt sehr dezent und wohlwollend ausgedrückt ist finde ich es nicht fördernd diese jetzt auch noch soo an den Pranger zu stellen.

    Also erstmal an ALLE Gamer die sich hier äussern:

    Äussert euch wohldurchdacht und nicht immer so aus dem Bauch heraus. Aggressive Kommentare gehören nicht an solche Stellen.

    Ich selbst Spiele seit meiner Kindheit Videospiele jeglicher Art.
    Meine bevorzugten Spielgenres sind Action- Egoshooter und Strategiespiele.
    Ich bin weder gewaltätig noch Onlinesüchtig und stecke mitten im Berufsleben.
    In meinem Freundeskreis befinden sich Gamer wie auch nicht Gamer.
    Auch an keinen meiner Freunde kann ich irgendwelche Sucht- oder Gewaltsyndrome feststellen.

    Warum?

    Wenn ein Kind/Jugendlicher in einem Gesunden Umfeld sprich Familie groß wird, dann kann sowas in der Regel auch nicht vorkommen. Schuld an Amokläufen und sonstigen öffentlichen Vorkommnissen sind meiner Meinung nach nur Vernachlässigung der heutigen Jugend. D.H. dass sich teilweise Eltern nicht wirklich mit ihren Kindern auseinander setzen… nicht die innere Ruhe haben um sich mit deren Probleme zu befassen… sich schnell hinter irgendwelchen Ausreden verstecken wie zum Beispiel solchen Artikeln…

    In einer gesunden Familie kann sowas nicht passieren! Auch wenn ein Partner schon verstorben ist etc.! Der PC die Konsole ist nun mal ein neues Medium und auch mit diesem muss man sich sorgfälltig beschäftigen. Wann und wie oft sich Ihr Kind damit beschäftigen kann oder soll, dass müssen Sie ganz individuell nach Ihrem Kind bestimmen. Dafür gibt es keine Faustregel und keine Formel. Menschen sind einfach zu unterschiedlich dafür. Kinderkontrolle oder ihnen diese Dinge einfach wieder wegzunehmen macht die ganze Sache nur schlimmer und nicht besser. Wie man ja an manchen Pro – Gamer Kommentaren lesen kann.

    Klar muss man dieses Thema ernst nehmen aber nicht auf eine Solche Art und Weise wie es in diesen Videos gezeigt wird.

    Wenn diese Spiele wirklich so gefährlich wären ,dann wären sie schon lange indiziert worden. Es kann ja nicht sein dass man alles was man jetzt noch nicht verstehen kann oder will einfach verbietet… Wo kommen wir denn dann hin?!

    Wenn jemand aggressiv reagiert, dann auch nur deswegen weil es sein Umfeld zulässt oder im schlimmsten Fall sogar noch fördert.

    Aggressive Reaktionen werden niemals allein von Videospielen gefördert. Kinder wissen ganz klar von Spiel und Realität zu unterscheiden. Die Kombination mit anderen aggressiven Elementen macht es erst möglich.

    Mit diesem Bericht möchte ich niemanden Angreifen oder beschuldigen, sondern nur einmal zum Nachdenken bringen.
    Falls sich irgendjemand durch dieses Kommentar angegriffen fühlt möchte ich mich hiermit bei Ihm entschuldigen.

    Geschrieben von Dominik | 18. Februar 2012, 12:56
    • Lieber Dominik!
      Ich habe deinen Kommentar mit großem Interesse gelesen und darüber nachgedacht. Natürlich gibt es auf dieser Welt schlimmere Dinge als Killerspiele, zum Beispiel echten Krieg. Aber ist es wirklich notwendig in einem hoch entwickeltem Weltstaat wie Deutschland diesen Ich-Schießer-Mist zu verhökern?
      Ich sage sein!
      Zu meiner Zeit ging die Jugend noch auf die Straße und spielte Fußball. Heute machen das nur mehr die mittellosen Ausländer-Fratzen! Wo kommen wir da hin?
      Also mein Plan wäre:
      1. Killerspiele verbieten!
      2. Abtreibung verbieten!
      3. Brot verbieten!
      4. Alle Grenzen schließen, bevor man alle Nicht-Deutschen ausgeschlossen und verbannt hat!

      Ich hoffe du nimmst dir meine Worte zu Herzen und hörst auf mit dem Spielen. Du willst ja nicht als Kinderschänder oder geisteskranker Massenmörder enden, oder?
      Liebe Grüße!

      Verfasst von K.-H. Schuster

      Geschrieben von Karl-Heinz Schuster | 19. Februar 2012, 11:59
      • Gut das Sie gerade von Kinderschändern und geisteskranken Massenmördern reden. Denn ich musste gerade mit Bedauern feststellen, dass der Herr “Heil” Stenzel noch immer sein Unwesen auf dieser Seite treibt. Und dem Anschein nach wurde das Zivilverfahren wegen Belästigung kleiner Kinder (was derzeit gegen ihn läuft) wiedermals vertagt.

        Wie tief wollen Sie eigentlich noch sinken Herr Stenzel?
        Herrgott nochmal!

        Gruß,
        Korina Becker

        Geschrieben von Korina Becker | 23. Februar 2012, 23:09
      • Wie jetzt?
        Gegen mich läuft ein Verfahren?

        Verdammt ich muss wohl mal ein ernstes Wort mit den Leuten von der Post und vom örtlichen Gericht reden, wenn sie einen nicht einmal mehr solche Benachrichtigungen zukommen lassen…

        Oder aber ich lache einfach mal herzlich, über ihren Kommentar.

        Ich denke aber mal ich werde trotzdem mal mit Gericht und Post deswegen reden, die sollen ja auch was zu lachen haben

        Gruss

        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 27. Februar 2012, 18:12
      • Da haben wir es mal wieder.
        Sie können es einfach nicht zugeben und versuchen mit Ihrer aroganten, wenn nicht sogar schon hinterfotzigen Art sich herauszureden.
        Und das Sie in Ihrer verdreckten Messie-Wohnung zwischen den ganzen verschimmelten Essensresten und den anderen Mahnbescheiden die aktuelle Post nicht mehr finden,
        scheint nicht gerade ein Zufall zu sein. Ich glaube es ist sogar Absicht!
        Denn anstatt Arbeiten zu gehen, wie jeder andere gutgläubiger Bürger Deutschlands,
        lungern Sie lieber den ganzen Tag in der Stadt herum und belästigen kleine Mädchen.
        Was haben Sie nur für ein verkorstes Leben?

        Hoffentlich werden bald meine Gebete vom Herrn erhört, sodass Sie eines Tages auf den rechten Weg zurück finden und die Liebe Gottes,
        sowie die Begeisterung des Glaubens an alle Menschen weiterreichen können.

        Freundlich Grüßend,

        Korina Becker

        Geschrieben von Korina Becker | 28. Februar 2012, 15:53
      • Vortrefflich formuliert, Frau Becker!

        Ernsthaft, wie wollen Sie in dem ganzen Saustall bitte die Post finden, mein lieber Stenzel? Es ist vielleicht illegal, aber haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihre Wohnung abzufackeln? Würde erstens den ganzen Mist beseitigen und zweitens die Stenzel’schen Spuren des Verbrechens verwischen.

        Na dann, gutes Gelingen!

        Sehr freundlich, Schniedertönns

        Geschrieben von Malte Schniedertönns | 29. Februar 2012, 17:27
      • Ha…ha…ha…

        Jetzt mal ehrlich.
        Selbst wenn das eine verdammt schlechte Parodie einer Satire sein sollte, sollten sie sich mit solchen Äusserungen vorsehen.
        Ansonsten könnte es sein, dass mal ein paar freundliche Beamte sich auf nicht ganz so freundliche Weise erkunden, ob sie denn den Mist überhaubt belegen können.
        Wäre nicht das erste Verfahren wegen verleumdung in Deutschland.

        Gruss
        Herr David Stenzel

        Geschrieben von Stenzel | 29. Februar 2012, 18:47
  96. Aaahhrrgghhh Welcher der Kommentare ist denn überhaupt noch Sarkasmus und welcher ernst gemeint?
    Ich blick hier nicht mehr durch.

    Geschrieben von ich | 20. Februar 2012, 19:49
  97. Schauen Sie sich bitte das folgende Video an.
    Schreiben Sie einen Bericht über Rap.

    http://youtu.be/6zlevHdGxS0

    Danke.

    Geschrieben von paul | 29. Februar 2012, 21:05
    • Entsetzlich! Am liebsten würd ich den Kerl im Video eigenhändig erschießen!

      -Hermann Hitzler-

      Geschrieben von Hermann Hitzler | 1. März 2012, 19:22
    • Dazu möchte Ich Sie, Herrn Torthoff, unbedingt, unbedingt anhalten. Ich kenne selbst sehr viele Eltern, die dieses Problem haben und nicht lösen können bzw. nicht über die Gefahren dieser Musik aufgeklärt sind. Ich selbst habe meinem Hans-Jürgen und meinem Hartmut das mit ein paar tüchtigen Backpfeifen ausgetrieben, aber es gibt sicher noch genug Eltern mit diesem Problem.

      Geschrieben von Bertram Meier-Rettberg | 15. März 2012, 16:55
  98. Wieder so ein selbsternannter Internetpolizist XD

    Geschrieben von Erol | 24. März 2012, 20:42
  99. wie schlecht is diese seite eigentlich ich meine eltern im netz meine güte verpisst euch auf dem jugend Territorium und lasst uns unsere freiheiten.schrecklich solch einen müll auch noch website zu nennen.,

    Geschrieben von sagichdir dochnich | 25. März 2012, 15:51
  100. https://eltern-im-netz.net/artikel/in-den-klauen-der-killerspiele-wenn-aus-einem-kind-ein-killer-wird/

    Ich will einfach nur das sie sich die umfrage auf der rechten seite ansehen und mir sagen wer hier die KRANKEN MENSCHEN sind? Wir leben im Jahre 2012 und nicht 1844.Mehr sag ich einfach nicht .

    Geschrieben von Phil | 25. März 2012, 17:13
  101. Warte warte. Werden wir als Gamer jetzt mit den Nationalsozialisten aus dem 3. Reich gleich gestellt ?

    Geschrieben von Domenik | 26. März 2012, 16:00
  102. LOL 0MG ich knall euch alle ab ihr n00bz

    Geschrieben von LOL | 1. April 2012, 14:32
  103. geil….geil….geil…. mir wurde diese Seite von Freunden meines Klans empfolen…..(CSS, COD4,6,7,8 und natürlich Bf3) weil hier ein paar naive und vorallem verängstigte Eltern zu trollen (verarschen) sind.
    Nun zu mir ich bin in der 11 klasse -er macht abi- und zocke 4 stunden am tag am 3 Welt Krieg mit in BF3. “Killer spiele” wie man sie hier verteufelt…machen mir spaß…nein sie entspannen sogar supper gut(Aggressions abbau…wie Holzhacken oder auf einnen Boxsack einschlagen). Wenn das Blut so richtig spritzt und die Gehirne gegen die wand rotzen…geil…
    Ich habe kein Problem damit pixel auf dem Monitor abzuschlachten, aber ich bin Kapitalist…weder nationalist noch -gott bewahre- Kommunist(nur um mich des allgemeinen komentar kanons anzuschließen). So zurück zu dieser Seite… die von Menschen mit ängsten für menschen mit ängsten konzipert wurde..oder für Eltern die versagt haben(Erziehung) und dann das versagen ihrer Kinder auf die “Bösen” Killer Spiele zu schieben.
    Meine eltern haben es besser gemacht…mein vater hat sich mit mir hingesetzt und eine Stunde mir beim Spielen zugesehen… dannach hat er mit mir darüber gesprochen und mich über den Realitätsverlusst sowie die Verrohung angesprochen… so liebe Betreiber dieser Webseite- die derart peinlich ist- und ängstliche eltern es liegt nicht bei den Spielen sondern bei der Erziehung der Kinder. Und ganz neben bei habt ihr(Eltern) nicht auch oft von euren Eltern zu hören bekommt “lass das, es verdirpt euch” gehört???…also wenn ihr nicht große Pussys wart….dann habt ihr einen Scheiß auf das gesabel der Alten gegeben…??? ja oder… jede jugent hat etwas anderes ..das sie unterscheidet…und wenn man diese Spiele verbitet schadet man nicht nur einem Gr0ßen sektor in der Wirtschaft sondern auch den Erfahrungen die man bei den Killerspielen sammelt wie: Konsentration, Refelxe, Tajtisches Urteilsvermögen und natürlich Ausdauer… und den Spaß am spiel mit anderen….ja ja ich weiß für einige makarber aber es ist so…
    Ich bin Legasteniker also sorry für die rechtschreibfehler…

    Geschrieben von Killer 1994 | 1. April 2012, 15:44
    • Liebes Fräulein Killer!
      Sie haben den “Verarsch-Code” dieser Seite wirklich durchschaut und geknackt.
      Muchas gracias, Schniedertönns.

      Geschrieben von Malte Schniedertönns | 1. April 2012, 18:02
  104. Hallo, liebe Eltern,
    Eure website wird von vielen Menschen kontrovers diskutiert: Den einen erscheint Ihr viel zu liberal, wieder anderen kommt hier einiges zu lasch vor.
    Was kann man da machen, gibt es Hilfe und vor allem anderen – was wird aus den Kindern?

    Ich bete für Sie,
    Komapapa

    Geschrieben von Komapapa | 1. April 2012, 20:31
  105. Also ich hoffe ja nur dieser Artikel ist Satire – ansonsten lohnt es sich eigentlich kaum darauf zu antworten. Jemand der derart radikale Positionen vertritt, lässt sich meistens von sachlichen Argumenten auch nicht mehr “beirren”

    Ansonsten finde ich es schon ein wenig schamlos und vor allem geschmacklos, die Millionen “Virtuellen Killer” die eben im realen Leben keiner Fliege etwas zu leide getan haben mit den _REALEN_ Killern des NS-Regimes auch nur gedanklich in die Nähe zu bringen. Das ist schon geradezu eine (insbesondere für jemanden der ELTERNINTERESSEN zu vertreten vorgibt) unfassbare Verharmlosung des NS-Schreckens.

    Weiterhin stellen die internationalen Spielgemeinschaften ja gerade das GEGENTEIL des Gedankenguts eines Nationalstaats wie Nazideutschland dar – die meisten 15-jährigen Spieler haben vermutlich bereits online mehr Menschen und deren Gewohnheiten aus mehr Ländern kennengelernt, als sie sich auch nur vorstellen bzw. in ihrem “realen” Leben jemals könnten.

    In fast allen politischen Bereichen ist es ansonsten gängiges Wissen: Sobald irgendwer ohne jeden Zusammenhang die Nazi-Keule rausholt, hat er in aller Regel keine Argumente mehr und weigert sich von seinem verbohrten Standpunkt abzuweichen.

    Geschrieben von Felix | 2. April 2012, 19:52
  106. und im nächsten artikel wird stehen :Die killernazis oder wir ihr das ausdrückt können sic h wehren oder so nen müll aber leute das ist eine FUN website hier steht ABSICHTLICH MÜLL das soll lustig sein versteht ihr oder denkt ihr das es sowelche leute gibt? *ironie off*

    Geschrieben von Gandolf waldvogel | 3. Mai 2012, 22:51
  107. Euch hat doch jemand ins Hirn geschissen oder?
    Ich zocke auch sehr gerne “Killer-Spiele” (Die richtige Bezeichung Ist Ego-Shooter bzw. Third-Person-Shooter)
    Ich verbringe sehr viel Zeit am PC.
    Trtozdem bin ich auf dem Gymnsium.

    Geschrieben von schlauer_als_ihr | 6. Mai 2012, 13:54
    • Und an Deinem “Gymnsium” bist Du vermutlich Hilfshausmeister, richtig?

      Geschrieben von Komapapa | 7. Mai 2012, 18:57
      • Noch nie etwas vom vertippen gehört? OMFG ist der dumm ^^ schlauer_als_ihr,lass sich nicht beleidigen.das sind Menschen ,die neidisch auf unsere arbeitenden Eltern sind und während ihrer hartzer zeit nichts besseres zu tun haben als ihr rum zu Spamen…

        Geschrieben von Es.lebe.lefloid | 18. August 2012, 06:24
    • Tja, trotz Deines netten Namens bist Du wohl “Trtozdem” nicht unbedingt ein Kandidat für den Nobelpreis, Junge!

      Geschrieben von Don der Kosake | 10. Mai 2012, 18:23
  108. Ich finde sie sind ein nazi und ein idiot….

    Geschrieben von unbekannt | 11. Mai 2012, 16:38
  109. Ganz ehrlich Leute, was für Grass habt ihr geraucht? Ich will auch was davon xD. Bitte setzt euch erst mit der Materie auseinander bevor ihr so ein mist schreibt!

    Geschrieben von Srsly? | 15. Mai 2012, 21:32
  110. Unverständniss führt zu Vorurteilen und Angst.
    Vorurteile und Angst führen zu einer verzerrten Darstellung der Tatsachen.
    Für jeden objektiven Bericht ist das hochgradig unprofessionell, aber ich bin nicht hier um das auszudiskutieren.

    Nein, was ich zuallererst sagen möchte ist, dass ich den Vergleich der Gamer Community in Bezug auf Intoleranz von Andersartigkeit mit dem Nazionalsozialismus sehr erheitert hat, lese ich doch als Titel einer Story auf ebendieser Seite von der “Schockdiagnose Homosexuell”, oder in einem (um Gottes Willen doch wohl hoffentlich fiktiven) Bericht von einer als geistige Grundhaltung angenommenen Angst vor anderen Religionen, insbesondere dem Islam, in der ein “besorgter Bürger” es als seine Pflicht ansieht seine Nachbarn mit gefälschten Beweisen an die Behörden auszuliefern nachdem er bei einem Einbruch in ihre Wohnung einen Koran entdeckt hat (besagter “Held des Alltags” wurde für diese Ansammlung an rassistisch motivierten Verbrechen von der Crew dieser Website übrigens als “Vorbild” bezeichnet).

    Ich möchte an dieser Stelle noch einmal auf den Punkt Vorurteile ansprechen.
    Videospielkonsument ist nicht gleich Videospielkonsument, genausowenig wie Alkoholkonsument gleich Alkoholkonsument ist.

    Jeden Gamer oder Facebook- User automatisch mit einem potenziellen Amokläufer, Massenmörder, Rechtsextremisten, Kommunisten oder weiß Gott welche zufälligen Hassworte ihnen da noch eingefallen sind gleichzusetzen ist als würde man jeden Menschen der vielleicht mal Samstagabend mit Freunden ein Bier trinken geht in einen Topf werfen mit jemanden, der Seit Jahren schwerst Alkoholsüchtig ist, im Suff schon drei Leute erschlagen hat und vorsätzlich betrunken mit hundertsechzig durchs Ortsgebiet donnert.
    Besser noch, hier wird angenommen, dass diese Ausnahmesituation die natürliche Folge von Konsum ist; dass jeder Konsument diese Extreme als anstrebenswert ansieht.

    Dass es ‘Spiele’ mit für manches Publikum bedenklichen Inhalten gibt streitet niemand ab; Vierzehn- jährige die in ‘Counterstrike’, dem “erfolgreichtsen Actionspiel aller Zeiten”, als simulierte Terroreinheit zusammenarbeiten um eine Bombe zu plazieren, oder in ‘Grand Theft Auto’ Respekt für erschossene Polizisten erringen, kann man allerbestenfalls bedenklich nennen.

    Das an sich ist auch nicht weiter problematisch, jedes (Unterhaltungs-) Medium, egal ob Film, Fernsehen, Literatur oder Malerei hat seine Alters- und Zeilgruppe die es ansprechen will, und für die es angemessen ist.
    Zum Beispiel kann ein Gruselfilm für ein der Alters- und Zielgruppe entsprechendes Publikum eine nette Sache sein, aber für Zuseher unter dem Mindestalter sicher nicht das Richtige (und darüber hinaus höchstwahrscheinlich auch keine angenehme Erfahrung).

    Videospiele sind letzenendes genau was der Name sagt: Spiele.
    Nicht jedes davon ist zwingend für Kinder gedacht, genauso wie viele Bücher nicht für Kinder gedacht sind.
    Welche Spiele für welche Altersstufe geeignet sind, das bestimmen onehin diverse Ratifizierungsorganisationen wie PEGI oder FSK.
    Die Verantwortung liegt also bei den Verkäufern, und letzten Endes bei den Eltern.

    Sie sind es schließlich die ihren Sprößlingen Zugang zu Medien aller Art gewähren, sie sollten auch vernünftig genug sein, sich Gedanken darüber zu machen, WAS sie ihrem Nachwuchs da alles zumuten und erlauben.

    Insofern haben sie Recht, Vernunft ist der Schlüssel in dieser Debatte.

    Ach und “getroffene Hunde bellen am lautesten”…
    Die Kommentare, die oben angeführt sind machen nur einen klitzekleinen, selektiv herausgepickten, Bestandteil von all dem Feedback.

    Stellen sie sich vor, es soll Leute geben, deren Toleranzschwelle ein wenig überstrapaziert wird wenn man sie in jedem Satz mindestens einmal als geistig zurückgebliebene Nazis, oder ähnlich grausliches bezeichnet.

    Unter diesem Gesichtspunkt ist es wirklich so unverständlich, dass man bei tausenden von Antworten einige Kommentare herausfiltern kann, die besonders wenn sie aus de Zusammenhang gerissen werden, ein wenig roh aussehen?

    Rückmeldungen erwünscht.

    Liebe Grüße,
    ein Mitarbeiter eines Instituts für Suchtprävention und Diagnostik, und begeisterter Team Fortress 2 Spieler.

    Geschrieben von Dr. Gordo Freimann | 21. Mai 2012, 21:23
  111. Aha, “Diagnostik”!
    Sie haben nicht zufällig mit Scientology zu tun?

    Geschrieben von Ellisa | 24. Mai 2012, 18:23
    • Elllsa,

      ich bin mir nicht sicher was Sie mit diesem Kommentar aussagen, beziehungsweise bezwecken wollen, nimmt er doch in keinster Weise Bezug auf irgendeinen inhaltlichen Aspekt meines Beitrags.

      Und um Ihre Bildungslücke zu füllen, der Begriff “Diagnostik” bezeichnet in der Medizin sowie in der Psychologie schlicht die “Findung einer Diagnose” und hat nichts mit Scientology zu tun.

      Grüße,
      Dr. Gordo Freimann.

      Geschrieben von Dr. Gordo Freimann | 30. Mai 2012, 11:51
      • Also sind Sie jetzt bei Scientology oder nicht?

        Geschrieben von Ellisa | 31. Mai 2012, 08:05
      • Ellisa,

        also, haben Sie etwas zur Debatte beizusteuern, oder wollen Sie sich lieber zum Thema Scientology informieren?

        Sollte Letzteres der Fall sein gibt es doch sicher andere Internetseiten auf denen Sie besser aufgehoben wären.

        Grüße,
        Dr. Freimann

        Geschrieben von Dr. Gordo Freimλnn | 7. Juni 2012, 17:16
      • Aha.
        Wenn ich Sie richtig verstanden habe, dann geben Sie es also zu!
        Und was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?

        Geschrieben von Ellisa | 15. Juni 2012, 17:56
      • Ellisa,

        was ich zu meiner Verteidigung zu sagen habe?
        Ich bin mir nicht ganz sicher wogegen ich mich verteidigen müsste…

        Wenn Sie es schwarz auf weiss brauchen, ich habe mit Scientology absolut nichts am Hut, sollte irgendetwas von dem was ich geschrieben habe den Eindruck erwecken, es wäre anders, so war das nicht beabsichtigt.

        Und auch wenn mein Glaubensbekenntnis nicht Römisch-Katholisch wäre, welchen Unterschied würde das machen?
        Welche Releanz hätte das in einer Diskussion zum Thema “Mediale Gewalt”?

        Erklären Sie mir das bitte.

        Grüsse,
        G. Freimann.

        Geschrieben von Dr. Gordo Freimann | 18. Juni 2012, 10:37
      • *Relevanz

        Verzeihen Sie mir bitte den Tippfehler.

        Geschrieben von Dr. Gordo Freimann | 18. Juni 2012, 10:50
  112. Es ist eigentlich bezeichnend genug, dass “die (repräsentative) Auswahl an E-Mails” scheinbar durchgehend von 12-jährigen geschrieben zu sein scheint. Bezeichnend dafür, dass diese Seite keine ausgewogene Berichterstattung und auch keinen Dialog anstrebt.

    Ist ein Kind ein Ar***, wenn es schreit, weil man ihm den Lolli wegnimmt? Wenn ich jetzt einem Kind sage, dass sein liebster Zeitvertreib geistiger Dreck ist, verwundert es doch kaum, dass es aggressiv reagiert.
    Nehmt einem 12jährigen Mädel ihr Pony weg und Ihr werdet sehen, welche Furie Ihr entfesselt, die lange Zeit als Prinzessin vor Euch stand :D

    Ich würde also diese Flamerei (internetdeutsch für Pöbelei) nicht überbewerten.

    Genauso wenig glaube ich an die Steigerung der Gewaltbereitschaft durch “Killer-Spiele”. In meiner Jugend habe ich auch Spiele wie Quake oder Unreal o.ä. gespielt.
    Mittlerweile bin ich 33 und habe ein Sprachbild entwickelt, das es mir ermöglicht, mich auch in gehobenen Kreisen zu artikulieren. Ich habe keine Vorstrafen aufgrund von Gewaltdelikten und obwohl ich bei der Bundeswehr war und auch jetzt noch des Öfteren mit Großkaliberwaffen schiesse, habe ich bisher noch nicht das Bedürfnis verspürt, jemanden abknallen zu müssen.

    Meiner Ansicht nach liegt der Fehler in der mangelnden Erziehung und nicht in Ballerspielen.

    Geschrieben von redphantom | 29. Mai 2012, 11:46
  113. Sind Sie vielleicht rein zufällig bei Scientology?

    Geschrieben von Ellisa | 31. Mai 2012, 08:07
  114. Ich nehme mal sehr stark an das diese ganze Seite ein “spaß” ist, oder?….

    Geschrieben von askeran | 22. Juni 2012, 05:28
  115. Wenn nicht tun mir deine Kinder sehr sehr sehr leid. Ehrlich, mir sind fast Tränen gekommen..

    Geschrieben von Askeran | 22. Juni 2012, 05:30
    • Noch eine Frage, bevor Sie in Tränen ausbrechen. Nur eine kleine Frage.
      Haben Sie zufällig irgendwas mit Scientology zu tun?

      Geschrieben von Elli | 22. Juni 2012, 22:15
      • ey wie geil is das denn, ich lach mir hier einen ab wegen ner TROLL-seite xD und hast n geiles pic drin, askeran, mister garrison oder wie der heißt von south park, richtig? ;D

        Geschrieben von Treasure | 2. August 2012, 04:24
  116. Leuuute… Sucht euch ne Freundin und chillt euer Leben. Diese ganze Seite ist nur gutgemachte (Rechtsradikale, diskriminierende, beleidigende, aggressiv machende) Satire.

    Geschrieben von -.- | 26. Juni 2012, 22:19
  117. Ob da der Neid aus dem Herrn Torthoff spricht?
    Die professionellen Killerspieler sind bestens integriert und beruflich höchst erfolgreich, nachdem sie ihr Studium abgeschlossen haben. Es gehört ein Höchstmaß an Disziplin und ein ausgeprägter Teamgeist zum Bewältigen der Anforderungen in den sog. Killerspielen. Auch wenn dies kein wissentschaftlich gültiges Argument ist, mein Freundeskreis und ich spielen Counterstrike – erste Mod bis Source – seit fast 18 Jahren. Wir sind weder aggressiv, noch verroht und würden nie auf die Idee kommen, eine Waffe auf ein lebendes Wesen zu richten.
    Bei diesen Amokläufern haben die Eltern versagt, aus welchen Gründen auch immer. Es liegt also nicht an dem Spiel an sich. Sondern an dem Umfeld, welches aus Menschen verrohte Wesen macht. Bei solchen Menschen haben “Killerspiele” sicherlich eine fatale Wirkung, aber dies ist kein Grund das Spiel zu verurteilen, sondern ein Grund das Umfeld zu hinterfragen.

    Geschrieben von Nobody | 10. Juli 2012, 16:22
  118. Ich krieg mich nicht mehr. Selten so ausgiebig gelacht! Eure Kommentare – dagegen kann man das andere Geschreibsel auf der Seite glatt in die Tonne verorten!

    Und nun geht alle wieder spielen, Kinder. Das Wetter ist gerade zu schön, um vor dem Puter zu hocken.

    Geschrieben von Margot | 10. Juli 2012, 17:02
  119. Das ist ja goldig. Sich als Andersdenkende darstellen, die unterdrückt werden und einen Post zuvor gegen Homosexuelle hetzen.

    Geschrieben von Sarah | 10. Juli 2012, 19:35
  120. Wie kann man nur so dumm wie ihr sein?

    Geschrieben von Gehteuchnichtsan | 11. Juli 2012, 17:31
  121. Ich finde es (als Gamer – ja, ich stehe dazu!!) eine Unverschämtheit, einen solchen Artikel zu formulieren. Fatalerweise erinnert mich diese Seite an den Gamescom-Artikel des Propaganda-Fernsehsenders RTL – An dieser Stelle möchte ich auf den Link im Tab “Website” verweisen, der zu einem Youtubevideo führt, welches eine Reaktion auf diesen Artikel zeigt. Ebenso werde ich auf diesen Artikel antworten:

    Volker Pispers sagte einmal “Angela Merkel zitiere ich am liebsten wörtlich. Ich habe keine bessere Möglichkeit gefunden, diese Frau zu beleidigen”. Gemäß diesem Prinzip möchte ich nun ihren Artikel analysieren:

    “Sie predigen Meinungsfreiheit und Toleranz. Doch wenn es um ihr geliebtes Hobby geht, dulden Killer-Gamer keine Kritik. Stattdessen hagelt es Pöbeleien und Beleidigungen, wann immer die Metzel-Gemeinde ihre Münder aufmacht. Welches Niveau die Gaga-Gamer wirklich haben, zeigt sich an den unzähligen E-Mails und Kommentaren, die Eltern im Netz täglich bekommt. Eine Auswahl.”

    Fangen wir mit dem ersten Satz an:
    Daran ist nichts auszusetzen

    Der zweite Satz:
    “,dulden Killergamer keine Kritik”
    Was ist mit ”Killergamer” gemeint? Sind damit Leute gemeint, die mal einen Ego-Shooter spielen? Oder sind damit die Amokläufer aus den Klischees gemeint? Dann “dulden keine Kritik” Oh doch, lieber Autor, diese dulden sie. Was sie nicht dulden, sind Beleidigungen wie zum Beispiel: “Gamer die Shooter spielen, werden Amokläufer” Denn dies ist Beleidigend und keine konstruktive Kritik.

    Dann steht im Artikel:
    “Stattdessen hagelt es Pöbeleien und Beleidigungen, wann immer die Metzel-Gemeinde ihre Münder aufmacht.”
    Verständlich, wenn man meine letzte Satz-Analyse sieht. Außerdem nicht immer, sondern nur, wenn man sie beleidigt.

    Der nächste Satz baut auf dem letzten auf – So lässt er sich auch zerstören:
    “Welches Niveau die Gaga-Gamer wirklich haben, zeigt sich an den unzähligen E-Mails und Kommentaren, die Eltern im Netz täglich bekommt.”
    Ich erfuhr in einem Artikel vom beleidigenden Tenor dieser Seite. Dass dann auch beleidigend geantwortet wird, ist nur Logisch. Hier ist eine Seite im Netz, die Menschen beleidigt, nur weil sie anders sind als die ”Norm” der Völker.

    Ich frag mich, ob die Beiträge hier erst noch genehmigt werden müssen und, wenn ja, wer dafür verantwortlich ist. Er muss ja nicht nur den beleidigenden Tenor abgenickt haben, sondern auch ignoriert oder noch schlimmer, nicht gewusst haben, wie viele Menschen diese Artikel beleidigen.

    Also wundert euch nicht, wenn eure Seite von allen möglichen Seiten boykottiert wird.

    Geschrieben von Sublime | 11. Juli 2012, 17:52
  122. Ich finde es (als Gamer – ja, ich stehe dazu!!) eine Unverschämtheit, einen solchen Artikel zu formulieren. Fatalerweise erinnert mich diese Seite an den Gamescom-Artikel des Propaganda-Fernsehsenders RTL – An dieser Stelle möchte ich auf den Link im Tab “Website” verweisen, der zu einem Youtubevideo führt, welches eine Reaktion auf diesen Artikel zeigt. Ebenso werde ich auf diesen Artikel antworten:

    Volker Pispers sagte einmal “Angela Merkel zitiere ich am liebsten wörtlich. Ich habe keine bessere Möglichkeit gefunden, diese Frau zu beleidigen”. Gemäß diesem Prinzip möchte ich nun ihren Artikel analysieren:

    “Sie predigen Meinungsfreiheit und Toleranz. Doch wenn es um ihr geliebtes Hobby geht, dulden Killer-Gamer keine Kritik. Stattdessen hagelt es Pöbeleien und Beleidigungen, wann immer die Metzel-Gemeinde ihre Münder aufmacht. Welches Niveau die Gaga-Gamer wirklich haben, zeigt sich an den unzähligen E-Mails und Kommentaren, die Eltern im Netz täglich bekommt. Eine Auswahl.”

    Fangen wir mit dem ersten Satz an:
    Daran ist nichts auszusetzen

    Der zweite Satz:
    “,dulden Killergamer keine Kritik”
    Was ist mit ”Killergamer” gemeint? Sind damit Leute gemeint, die mal einen Ego-Shooter spielen? Oder sind damit die Amokläufer aus den Klischees gemeint? Dann “dulden keine Kritik” Oh doch, lieber Autor, diese dulden sie. Was sie nicht dulden, sind Beleidigungen wie zum Beispiel: “Gamer die Shooter spielen, werden Amokläufer” Denn dies ist Beleidigend und keine konstruktive Kritik.

    Dann steht im Artikel:
    “Stattdessen hagelt es Pöbeleien und Beleidigungen, wann immer die Metzel-Gemeinde ihre Münder aufmacht.”
    Verständlich, wenn man meine letzte Satz-Analyse sieht. Außerdem nicht immer, sondern nur, wenn man sie beleidigt.

    Der nächste Satz baut auf dem letzten auf – So lässt er sich auch zerstören:
    “Welches Niveau die Gaga-Gamer wirklich haben, zeigt sich an den unzähligen E-Mails und Kommentaren, die Eltern im Netz täglich bekommt.”
    Ich erfuhr in einem Artikel vom beleidigenden Tenor dieser Seite. Dass dann auch beleidigend geantwortet wird, ist nur Logisch. Hier ist eine Seite im Netz, die Menschen beleidigt, nur weil sie anders sind als die ”Norm” der Völker.

    Ich frag mich, ob die Beiträge hier erst noch genehmigt werden müssen und, wenn ja, wer dafür verantwortlich ist. Er muss ja nicht nur den beleidigenden Tenor abgenickt haben, sondern auch ignoriert oder noch schlimmer, nicht gewusst haben, wie viele Menschen diese Artikel beleidigen.

    Also wundert euch nicht, wenn eure Seite von allen möglichen Seiten boykottiert wird.

    Mit freundlichen Grüßen: Sublime

    Geschrieben von | 11. Juli 2012, 17:53
    • Hallo Submarine,

      was willst Du uns denn mitteilen? Das Du den Artikel nicht verstanden hast, dass Dir langweilig ist oder suchst Du einfach nur Freunde?

      Also ich möchte bitte nicht Dein Freund sein.

      Geschrieben von Wolo | 15. Juli 2012, 19:27
      • und du scheinst den kommentar nicht verstanden zu haben kritik darf unter keinen umständen rassistisch oder beleidigend sein jemanden der ego shooter spielt als potenziellen amokläufer zu bezischten ist rassistish und beleidigend zu gleich

        und jeder der diese beiträge hier gut findet hat werder herz noch hirn noch freunde!

        Geschrieben von jemandmitmehrverstandalsduopfer | 31. Juli 2012, 00:14
      • Hallo Huredienichteinmallesenkann_69,
        was willst Du uns denn mitteilen? Das Du den Artikel nicht verstanden hast, dass Dir langweilig ist oder suchst Du einfach nur Freunde?

        Also ich möchte bitte nicht Dein Freund sein.

        Geschrieben von WarumBinIchHier | 31. Juli 2012, 01:44
      • Hay Wolo,

        Was möchtest du uns denn mitteilen? Das Du den Kommentar nicht verstanden hast, dass Dir langweilig ist oder suchst du einfach nur Freunde?

        Also ich möchte bitte nicht dein Freund sein.

        Dein Kommentar war völlig stumpfsinnig da man an dem merkt das du den Kommentar von dem anderen Kommentar nicht verstanden hast.

        PS: Sein Nickname “ist SUBLIME” und nicht “Submarine”. Man sollte wohl doch besser hinsehen. Was aber bestätigt das du den Kommentar nicht richtig gelesen hast. Und folglich auch nicht verstanden.

        MfG TrollingImInternet..NaToll

        Geschrieben von TrollingImInternet..NaToll | 2. August 2012, 02:52
      • wer will denn schon DEIN freund sein wolo? also ich bin sublimes meinung. *GAMER FTW!!* (FTW ist die abkürzung für For The Win, auf deutsch heißt das so viel wie für immer)

        Geschrieben von RTL-Hater | 2. August 2012, 04:21
  123. Juhu, das is hier ja fast wie bei Youtube und RTL XDD

    Geschrieben von Markus (Killerspieler) | 13. Juli 2012, 21:33
    • nein, der admin dieser seite ist wahrscheinlich irgendein penner der bei RTL arbeitet xD *und wenn meine kommentare hier nicht durchkommen liegt das wahrscheinlich daran das die leute hier probleme mit der realität haben *oder wie haftbefehl es sagen würde REHALITÄT YO!*, wobei gamer eigentlich probleme mit dem sogenannten “real life” haben sollten… also irgendwas stimmt da doch nicht?*

      Geschrieben von Treasure | 2. August 2012, 04:11
  124. ich finde wir sollten auch mal gedanken über die gefahren machen, die von facebook ausgehen können.

    wenn zum beispiel leute wie dieser tothoff auf facebook keine freunde finden wissen sie vor lauter langeweile nicht was sie machen sollen, und fangen an solche sinnlosen seiten zu schreiben

    Geschrieben von anja | 20. Juli 2012, 23:03
    • Ach Anja, Du mußt ja wissen wie es ist, keine Freunde zu haben.
      Und jetzt kriech mal bitte wieder zurück unter Deinen Stein!

      Geschrieben von Wanja | 23. Juli 2012, 12:18
    • Sehr geehrtes Fräulein Anja,

      da haben Sie völlig recht: Fratzenbuch ist eine sehr gefährliche Angelegenheit! Schließlich dient Fratzenbuch dazu, verschiedene gefährliche und unredliche Dinge zu planen:
      * Fratzenbuch dient Verbrechern dazu, sich zu vernetzen, um ihr nächstes Verbrechen zu planen.
      * Auf Fratzenbuch stellen sich etliche, insbesondere weibliche Luder fast unbekleidet dar. Dies verdirbt die heutige Jugend und führt beim Betrachten und Augenkrebs und Gehirnbrand.
      * Noch schlimmer: Einige Huren bieten sogar offen unredlichen “Sechs” auf Fratzenbuch an. Andere kranke Leute nutzen Fratzenbuch dazu, sich zu dieser ekelhaften, widernatürlichen und unhygienischen Sechs-Sache zu verabreden.
      * Fratzenbuch macht süchtig, so dass die Jugend nicht mehr für Schule, Ausbildung oder Studium lernt oder redlichem Sport nachgeht, sondern vor dem Computer versumpft, um sich dort mit angeblichen “Freunden” auszutauschen. Dies führt zur Vereinsamumg der Jugend, Adipositas, sowie verschiedenen anderen Krankheiten (glasige Augen, Konzentrationsschwäche, Gehirnbrand).
      * Diabolische Tötungs-Spieler “vernetzen” sich, um sich künftig über noch bessere Tötungs-Methoden in scheußlichen Spielen wie Thekenschlag oder Welt-der-Kriegskraft auszutauschen.
      * Fratzenbuch dient nachweislich Perversen dazu, Kinderpornographie auszutauschen!
      * Andere Perverse versuchen, Kontakt zu Kindern und Jugendlichen aufzunehmen, um diese dann zu treffen und sechsuell zu missbrauchen oder Kinderpornographie anzufertigen!
      * Amokläufer tauschen sich in Fratzenbuch offen über die besten Methoden aus, ihre Amokläufe noch brutaler und mit noch mehr Opfern durchzuführen.
      * Durch die Fratzenbuch-Sucht, der lt. Studien 74% der Fratzenbuch-Nutzer verfallen sind, legen sich immer mehr Kinder und Jugendliche sogenannte “Handtelefone” zu, um immer und überall anschnur sein und auf Fratzenbuch stehsegeln zu können. Von diesen unredlichen Handtelefonen geht eine gefährliche Strahlung aus, die die Hirnzellen des Nutzers, aber auch seiner Umgebung zerstört. Fratzenbuch trägt damit weiter zur Verdummung der Gesellschaft und zum Gehirnbrand bei. Ferner können die Kinder und Jugendlichen die immer mehr steigenden Handtelefon-Rechnungen nicht mehr bezahlen, so dass sie im Schuldenturm landen!

      Als Gegenmaßnahme fordere ich das sofortige Verbot von Fratzenbuch und anderer unsozialer Netzwerke. Leider erhält der Staat zu viele Steuern von Fratzenbuch, so dass diese Forderung wohl keinen Bestand haben wird. Hilfsweise fordere ich daher:
      * Jeder Fratzenbuch-Nutzer hat sich gegenüber Fratzenbuch mit seinem Personalausweis zu identifizieren. Seine persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, Alter, Steuernummer) sind im Fratzenbuch-Profil einzustellen, so dass alle Fratzenbuch-Nutzer und -Nichtnutzer diese einsehen können.
      * Die unbegrenzte Vorratsdatenspeicherung im Internetz ist sofort einzuführen, damit die redliche Polizei über Fratzenbuch und andere Internetz-Kanäle geplante Verbrechen sofort verfolgen kann.
      * Fratzenbuch darf ausschließlich von redlichen Erwachsenen (ab 35 Jahre) verwendet werden, da Kinder und Jugendliche nachweislich nur Unsinn auf Fratzenbuch treiben. Junge Erwachsene von 35 bis 45 Jahren haben zusätzlich einen Redlichkeits- und Keuschheitstest abzulegen, bevor ihnen Zugang zu Fratzenbuch gewährt wird.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. Diethelm Gscheidle
      Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte

      Geschrieben von Dr. Diethelm Gscheidle | 28. Juli 2012, 11:05
      • also wenn sogenannte “Smartphones” für dich ”handtelefone” sind, frag ich mich in welcher zeit du stecken geblieben bist, opa. 1844? oder doch schon 1901? und dein ”Fratzenbuch” heißt in REAL-LIFE *OH GOTT DA IST DAS FREMDWORT WIEDER* Facebook, und hat sehr viele fans. und wenn du (oder muss ich sie sietzen weil sie ja schon ein alter knacker sind?) meine vorherige aussage >OH GOTT DA IST DAS FREMDWORT WIEDER< nicht verstanden hast, dies war auf die gamer bezogen, die ja gar kein REAL LIFE kennen, wobei du doch hier eindeutig beweist das du diese wörter nicht kennst wenn du 'handtelefone' und 'fratzenbuch' sagst. also denk lieber nach bevor du dich hier über iwas *das ist die abkürzung für 'irgendwas' falls du es nicht verstehst weil du ja schon so alt bist* auslässt worüber du keine ahnung hast, ok?

        Geschrieben von RTL-Hater | 2. August 2012, 04:17
      • Lieber Dr. Diethelm Gscheidle,
        Sie wissen schon dass Sie hier die Grenzen zwischen persönlichen und kriminellen Nutzen nicht wahrnehmen?
        Und da Sie ja so fein sind und immer auf die höfliche Anrede achten, nennen sie mich doch bitte Herr Prof. Dr. Eyckner sofern Sie mir antworten.
        Da lege ich doch gerne meine Bescheidenheit beiseite und gebe mit meinen Titeln an.

        Hochachtungsvoll,
        Prof. Dr. Eyckner, Pädagoge

        Geschrieben von Mirko E. | 5. August 2012, 18:24
    • geilste antwort ever anja! bin genau deiner meinung! und die leute die das nicht so sehen sind einfach leute die mit ihrem leben nicht klar kommen

      Geschrieben von Treasure | 2. August 2012, 04:07
  125. Gut, dann unterhalten wir uns anständig. Ich bin ein Mädchen, gehe auf ein Gymnasium und habe einen 1er Durchschnitt. UND ich mag Spiele, unter anderem auch ihr heiß diskutierten “Killer-Spiele”. Und wenn ich mir hier einige der Beiträge ansehe, stellen sich mir alle Nackenhaare auf, gleichzeitig frage ich mich aber auch, wie Menschen über ein so eingeschränktes Blickfeld verfügen können, und wie man Informationen, die frei erfunden sind, als wahr ins Netz stellen kann! Wie sie sehen, beherrsche ich die deutsche Rechtschreibung und weiß mich auszudrücken, OBWOHL ich eine aus der Zocker-Gemeinde bin. Wir gehen nicht alle auf Sonderschulen und (etwas das mich sehr beschäftigt) Microsoft Word wurde sicherlich NICHT mit HTML programmiert!
    Danke für ihre Aufmerksamkeit. :)

    Geschrieben von Kerstin | 29. Juli 2012, 23:32
  126. hallo liebes Team von “eltern-im-netz.net. Ich möchte sie darauf hinweisen das die meisten ihrer Artikel über “Killerspiele” unzureichend und einfach nicht logisch sind. Ich werde mich in diesem Kommentar hauptsächlich auf ihr “Amok-Alphabet” beziehen.

    “A wie Amoklauf
    Amokläufe sind ein Phänomen der Neuzeit, das so alt ist wie ihre Ursache: die Killerspiele.”

    Dieser Eintrag ist mit nichten zutreffend. Der Grund für Amokläufe ist in erster Linie das ausschließen einzelner Personen aus Gruppen und das beleidigen oder “Mobben” dieser Personen. Sie fühlen sich oft missverstanden und allein gelassen und stauen in sich eine unglaubliche Wut an. Diese lassen sie dann an den Menschen aus die sie früher erniedrigt haben.

    Oder ein anderes Beispiel:

    “N wie Noob
    Im Amok-Alphabet der Killerspieler gibt es – wie in jeder anderen Sprache auch – Schimpfwörter. Eine besonders häufig verwendete Beleidigung ist “Noob” (sprich: Nop), die natürlich keinen etymologischen Hintergrund hat, sondern wie viele Begriffe aus dem Killer-Jargon bloße Wortneuschöpfungen sind. Für die Ballerspieler ist dieses Schimpfwort außerdem ein geheimes Codewort, mit dem sie sich in der realen Welt untereinander verständigen können. Spricht ein Killer-Freak den anderen mit “Noob” an, weiß der sofort, dass er einem Killer-Kameraden gegenüber steht.”

    Auch diese Informationen sind größtenteils falsch. “Noob” bedeutet lediglich “Anfänger” beziehungsweise “schlechter Spieler”. Dies ist zwar in der tat als Beleidigung vorgesehen allerdings nicht als “Codewort” zwischen Spielern. Die alleinige Annahme das sich Spieler mit solchen Wörtern geheim verständigen ist absurd. Und “OMG” steht NICHT ich wiederhole NICHT für “Ohne mein Gewehr” sondern für “Oh my god”. Diese Denkweise ist genauso idiotisch wie die Annahme das bei einem Lotto-spiel der Satz “ohne Gewehr” dafür steht das man bei seinem Lottogewinn keine Schusswaffe bekommt. Ich breche an dieser stelle mein Kommentar ab da ich ständige erläutern eigentlich selbstverständlicher Ansichten und Sachverhalte sehr ermüdend finde. Ich bleibe also auf der hoffnung stehen das sie ihre ansichten noch einmalm überdenken. Da ich allerdings denke das mein Text für die anscheinend unterentwickelten Gehirne der hier vertretenden Eltern zu komplex ist habe ich hier noch eine Kurzfassung: Bitte löscht oder überarbeitet eure Seite noch einmal grünlich und lasst einen kompetenten Pädagogen an die Gestaltung der Texte. Oder wenigstens jemanden mit einem höheren IQ-wertes als dem eines Toastes.

    Mit freundlichen Grüßen Ein Schockierter und belustigter Leser.

    Geschrieben von Schockierter-und-Belustigter-Leser | 30. Juli 2012, 02:18
  127. Ich würde sehr gerne Sachlich Kommentieren…ABER da die Darstellungsweise dieser WUNDERSCHÖNEN Webseite noch nichmals das Recherche-Niveau einer BILD-Zeitung oder RTL ankratzt, würde ich sagen: “Schalten sie diese Internetpräsenz bitte ab, mein Gehirn läuft mir aus den Ohren!…Es tut Weh!”

    Geschrieben von Dennis | 30. Juli 2012, 02:24
  128. Ich habe nur ein paar der geschriebenen Beiträge gelesen und muss sagen das ich es sehr amüsant finde.
    Ich würde den Betreibern dieser fragwürdigen Seite gerne sagen dass , falls diese Seite und ihr Inhalt ernst gemeint , sie ganz schön tief gesunken sind.
    Ich muss dann mal weiter Killer-Spiele spielen und meinen Amoklauf weiter planen.

    Geschrieben von Brian | 30. Juli 2012, 03:46
  129. Ich bin mir langsam echt nicht sicher, ob diese Seite jetzt Satire ist oder ob hier einfach eine Ansammlung an extremst dummen Menschen Beiträge schreibt…
    Aber auf jeden fall empfehle ich diese Seite jedem, dem gerade langweilig ist :D LACHFLASH (<–Böse KillerspielerabkürzungdesTOOOOOODES) D:

    Geschrieben von PotenziellerAmokläufer!!! | 30. Juli 2012, 05:04
  130. Auch ein sehr herrlicher Artikel, muss ich schon sagen.

    Ist der Lesetoff zu kurz geraten, wird mit ein paar alten Kommentaren nachgeholfen, superb.

    Ja, Killer-Spieler wollen diskutieren. Ja, Killer-Spieler wollen sich verteidigen. Ja, Killer-Spieler spielen Spiele in denen es tote gibt. Nur eine Frage? Wie sollen Killer-Spieler mit einem diskutieren, wenn man keine Diskussion zulässt.

    Ich habe mich mit einem ausgebildeten Psychologen (Zwei Doktortitel und auch ein Mediziner sollten genug Qualifikation vermuten lassen.) zum Thema unterhalten und als ich ihn gefragt habe: “Stimmt es wirklich, dass Killer-Spieler automatisch aggressiver sind, oder was sonst noch für ein Firlefanz im Netz kursiert?” hat er nur lauthals gelacht und mit einem klipp und klaren: “Ne.” geantwortet. Mir hätte das gereicht, aber ich wäre nicht ich, hätte ich nicht nachgefragt: “Wie kommt es dann, dass alle Killer-Spieler Amokläufer sind?” Er hat mich darauf gefragt: “Ganz ehrlich, wann hast du das erste mal von Counter Strike oder ähnlichem gehört, wann hast du es das erste Mal gespielt?” “Nun, gehört davon, habe ich sehr früh, mit 10, gespielt das erste mal mit 14.” “Siehst du, so geht es in etwa jedem 10 – 18jährigen. Alle haben mal ein so genanntes “Killer-Spiel” in der Hand. Ich bin wirklich kein beführworter der Gewalt, allerdings muss ich sagen, dass alle Kinder, die mir wegen potentieller “Amoklaufgefahr” durch Killer-Spiele spielen vorgeführt worden sind, sehr viel ruhiger und konzentrierter waren als die, die keine Ahnung hatten, was Counter Strike überhaupt ist. Sie wirkten im allgemeinen fokussierter und konnten sich unter meinen Themen mehr vorstellen, verstehst du?” Naja, dann würd ich sagen: Suck on that, Killer Game Haters.

    Und jetzt noch ein Aufreger eine potentiellen Amokläufers (nämlich mir) ganz, ganz persönlich und mit viel, viel Liebe: Hackts eigentlich irgendwo bei euch? RTL ist eine Sache, ich komm damit klar als ugewaschener Penner ohne Freundin bezeichnet zu werden, was ich zu 50% ja auch bin – ohne Freundin, weil wenn ich ungewaschen wär, hätt ich noch weniger chancen als jetzt – aber es steht definitiv nicht in meiner Geduldsgrenze mich als Nazi schimpfen zu lassen. Der Obernazi le Hitler kommt aus meiner idyllischen Heimat, macht mich das zum Nazi? Nein. Macht mich die Tatsache, dass ich die selbe Luft atme, wie die Nazis aus dem zweiten Weltkrieg zum Nazi? Nein. Macht die Tatsache, dass meine Oma beim Bund deutscher Mädchen war und mein Opa in der Hitlerjugend zum Nazi? Nein, nein und gottverdammt noch mal nein. Es würde mich zum Nazi machen, wenn ich Ausländer schlage und gegen sie hetzen würde, was ich nicht tue, da ich erstens Gewalt im echten Leben verabscheue und zweitens so oder keine Chancen hätte. Ich bin ein kleines Kerlchen und ziemlich schüchtern aber so seiten wie die hier holen in mir echt den Hulk hervor.

    Allerdings würde ich es mir schon schön vorstellen, wenn irgendjemand mit halbwegs mittelmäßigem Denkvermögen an die Alleinherrschaft im Netz käme. Er könnte eltern-im-netz.net sperren.

    Ob die Seite nun Satire ist oder nicht, ist mir ehrlich gesagt ziemlich Latte, beleidigen lasse ich mich nicht und wünsche allen Idioten hier, die den Schrott glauben – echt oder nicht – eine wunderbare Woche und den baldigen Tod, den ganzen potentiellen Amokläufern eine noch viel bessere Woche und ein extra langes Leben, cheerio!

    Geschrieben von Weil ich kann | 30. Juli 2012, 07:30
  131. Wurden wir Gamer da oben im Artikel gerade mit den Nazis verglichen?! Das geht gar nicht! Gamer sind keine potentielle Amokläufer oder richten sonstewas für Schaden an, wir haben bloß eine Vorliebe für Computerspiele. Ich selbst zocke im Moment Diablo 3, aber deswegen gehe ich bestimmt nicht in die Stadt oder Schule und schieße die Nächstbesten tot. Gamer sind oftmals sehr intelligent und enden ganz bestimmt nicht als Hartzer, wie manch anderer hier auf der Seite bestimmt ist.

    Geschrieben von Sophie | 30. Juli 2012, 08:24
  132. äußerst geiler beitrag eltern im betz hartz hartz hartz man ihr ,,eltern” auch wenn ich glaube das eure comments vom erschaffer der seite geschrieben wurden seit eine demütigung für unsere gesellschaft…wenn ihr mal diese brutalen killerspiele der us bewohner sehen wollt die counterstrike und andere harmlose spiele wie cod und bf übertreffen hier eine liste von vuten spielen mit guter story und geschichte die ihr wegen der brutalität hassen müsstet. dann könnt ihr hoffentlich die amis belästigen: dead space 1-2, bulletstorm, the darkness1-2,dead island usw… ich hoffe diese guten spiele geben euch lappen mal den vorgeschmack vom richtigen leben…ihr penner seid vlt. etwas zu ,,erwachsen”^^

    Geschrieben von maaahh wasch laberscht du? | 30. Juli 2012, 08:59
  133. Also kann mich hier irgendwehr mal über die lager aufklären??
    ich habe mir allen ernstes die mühe gemacht das ganze hir zu lesen und spiele auch ein Paar killerspiele, zähle also definitiv zu den “Gaga-Gamern”, bin aber gleiczeitig sozial engagiert. Auch denke ich nich das sich der Führer in WOW hochkämpft- ne,das übrlassen wir mal lieber “Battlefield Heros”. Desweitren hoffe ich das diese seite offen bleibt da sie die beste trolling wbsite ist di ich je gesehen habe.
    Und amokläufe und killerspiele???
    “Ohne mein Gewehr”
    Ich bin zwar nicht der Größte gamer unter Gottes sonne, zumal Gott die Sonne nichmal gehört,
    aber bin der meinung das dies eine haltlose behaubtung ist.

    P.S
    Bin ich auch ein Nazi??
    Bitee um eine analyse des textes.

    Gruß
    Vampiri

    Geschrieben von Vampiri | 30. Juli 2012, 10:36
  134. Ich wurde durch einen Youtuber auf diese ” Website ” aufmerksam.. diese Seite schockt mich! Ich bin 14 Jahre alt und habe anscheinend mehr im Kopf als die Verfasser diese Beiträge. ” Schockdiagnose Homosexuell “… ich bin zwar nicht schwul, sehe das trotzdem als Beleidigung gegen Homosexuelle an! Sie sind (wahrscheinlich) alle Erwachsene Menschen, die mal ihr Hirn anstrengen können und nicht stumpfe Meinungen verbreiten sollten. Zu ihrem sogenannten Amok-Alphabet .. wenn ich mir das mal anschaue dann bekomme ich einen Lachanfall! Das kann doch nicht ihr Ernst sein das ist eine Blamage! Hören sie auf die Schuld bei Ego-Shootern zu suchen und strengen sie ihr Gehirn gefälligst an! Möglicherweise liegt es an Sozialen Rückständen und nicht an ihren ” Killerspielen” wie Mobbing oder in dieser Richtung.

    Geschrieben von Maximilian | 30. Juli 2012, 13:32
  135. Diese ganze Website ist ein absoluter Witz. Ein bisschen Propaganda von konservativen Eltern, die den ganzen Tag nichts besseres zu tun haben, als ihre Kinder vor allen Gefahren im Leben zu schützen. Doch auch eure Kinder werden älter! Ihr werdet sie nicht ewig beschützen können. Seht es ein! Ich möchte nur sagen, ich bin selber 16 Jahre alt, spiele sehr gerne “Killerspiele”, besuche ein Spezialgymnasien und werde dort eine gute Hochschulreife erwerben. Damit Sie sich noch ein bisschen über mich aufregen können, sage ich Ihnen gerne noch zwei Details aus meinem Leben. Ich bin Punk und bekennender Satanist.

    Geschrieben von SatansEliteCommando | 30. Juli 2012, 22:33
  136. Jo ihr lappen, ihr labert aber wirklich dreck. klar sollte man egoshooter nicht unter dem angegebenem alter spielen, aber wer bei egoshootern kein köpchen beweist und nur drauflosballert hat eh verloren.
    ich selber bin 16 jahre und nicht wirklich agressiv, es macht mich mehr agressiv, wenn ich bei supermario 1 meine 3 leben verliere und neu anfangen muss als dass ich jmd virtuell töte.
    ihr seit nicht besser als rtl und ich denke wenn wir online “massen mord” betreiben, betreibt ihr hier massenrufmord. ich verbreite auch nicht über irgendwelche überfürsorglichen mütter, dass sie alle in die klapse gehören, weil sie voll die kontrollfreaks sind und keine anderen hobbys haben siwas hier hochzuladen *zwinker*

    Geschrieben von lukas | 30. Juli 2012, 22:59
  137. Sehr geehrte Damen und Herren von http://www.ElternImNetz.net.

    Ich kann nur hoffen dass sie die `Themen` auf dieser Webseite nicht ernst meinen. Denn wenn sie mal ehrlich sind können sie kaum ernsthaft der Meinung sein, dass alle Menschen die Ego-shooter-spielen spielen automatisch potentielle Amokläufer sind. Denn wenn dem so sei, ist mein Vater mit über 50 Jahren auch einer. Ich werde mich beim Verfassungsschutz erkundigen in wie weit diese Seite gegen die Verfassung verstößt und ich werde dafür sorgen dass sie geschlossen wird. Dies tue ich nicht nur wegen ihren Beleidigungen gegen die Gamergemeinde zu der ich mich selbst auch zähle sondern auch wegen Uhren Äußerungen gegen Homosexualität.

    Mit freundlichen Grüßen

    Patrick Herres

    Geschrieben von Patrick | 30. Juli 2012, 23:12
  138. euer hobby scheint es zu sein rassistisch zu denken hintern einem amoklauf stehen ereignisse keine spiele…. meißtens ist es mobbing von mitschülern daher sind schulen auch die beliebten ziele bei amokläufen ausserdem ist es unmöglich die ganaue bedienung einer waffe durch einen ego shooter zu erlernen da die bedienung der waffe im spiel mit simplen maus bewegungen und clicks erfolgt. diese seite ist lediglich für den puren rassismus gemacht worden wer betreibt die überhaubt adolf hitler oder wer? den eindruck hab ich nämlich schon, denn auf der hauptseite ein menschen verachtenener beitrag nach dem anderen egal wer auch immer diese seite führt sollte sich besser nicht erwischen lassen denn ob polizei oder anonymous oder wer auch immer sollte diesen hirnamputierten vollidioten aus dem verkehr ziehen ich meine diese seite bricht mehr als nur ein gesetz sie verletzt viele menschen und man sollte sich hier wirklich mal gedanken darüber machen …. und abgesehen von den meißten kommentaren steht hier kein funke wahrehit – selbsternannte doktoren (außer meiner wenigkeit da ich ja Dipl. Prof. Dr. bin) kommentare ausgeschlossen

    Geschrieben von Dipl. Prof. Dr. Killerspiel | 30. Juli 2012, 23:58
  139. schöne inszenierte propaganda.kurze frage?war es schwer sich dolche kommentare auszudenken?
    es liegt wohl auf hand,worum es hier geht oder etwa nicht liebe seitenbetreiber?
    der wolf im schafspelz?
    stichwort politik.
    eigentlich eine sehr interessante idee,die cdu/csu in ein so schlechtes licht,gerade bei jungen usern zu rücken.wer mag denn da hinter stecken?die linken oder die piraten?raffinierter schachzug.verstehen sie mich nicht falsch,natürlich hat die cdu respektive csu eine gewissen affinität zum verbot von so genannten “killer”spielen,doch sich so plump und wirklich schwach zu präsentieren,ist selbst für eine konservative partei zu viel des guten.

    jetzt wisst ihr bescheid ;)

    Geschrieben von Basti | 31. Juli 2012, 00:15
  140. Aha wenn man uns “mit harten Fakten” konfrontiert flüchten wir in Pöbeleien. Daran finde ich außerordentlich interessant, dass diese “harten Fakten” oft schlecht recherchierte Klisches sind. Desweiteren bin zumindenstens ich der Meinung das Politiker der Piratenpartei (die ja die gemeinte Jugend vertreten) im Gegensatz zu anderen Poltikern NICHT um den heißen Brei herumreden, sonder diskuttiern. Gehen wir weiter im Text. In dem einen Satz vergleicht er uns mit Nazionalisozialisten und im nächsten verurteilt er dass wir kein Deutsch sprechen können und man uns deshalb nicht respektieren sollte. Ich bin mir nicht sicher ob das Ironie sein soll oder er wirklich so dumm ist dies ernst zu meinen. Erstaunlich ist auch dass er eine kleine Gruppe von Beispielen auf eine gesamte geselschaftliche Gruppe überträgt.
    Wieso kommt mir das bekannt vor? Ist es vielleicht weil die Nazionalsozialisten ( die wir ja sind) genau dasselbe getan haben. Und wenn wir dabei sind: wieso wählen wir überhaupt eine linke Partei und predigen Meinungsfreiheit wenn wir rechts-radikal sind? Just wondering…

    Geschrieben von lenmae | 31. Juli 2012, 00:23
  141. a

    Geschrieben von Basti | 31. Juli 2012, 00:23
  142. K:”Mama”
    M:”Ja mein Schatz.”
    K:”Darf ich Counter Strike spielen?”
    M:”Nein! Verhallte dich gefälligst wie die anderen 16 Jährigen. Geh jedes Wochenende in irgendeine Disko und besaufe dich ohne Ende, rauche, bedrohe Schwächere, beschädige fremdes Eigentum, schwänze die Schule, fahr mit deinem Mofa 80 Km/h, aber spiele keine Killerspiele, die sind nicht gut für deine Erziehung.”

    Geschrieben von Berry | 31. Juli 2012, 00:33
  143. He Author,
    schreib das mal in Skype (wenn dus hast)

    (finger)

    mit () nicht vergessen also genau so wie hier: (finger)

    Und dan nschicks dir mal slebst ;)

    Geschrieben von Hallo lol | 31. Juli 2012, 00:56
  144. Herr Dr.Gscheidle

    Ich lese hier mit Vergnügen ihre Artikel und lache mich kaputt. Sie sind ein der Welt entfremdeter Mensch. Falls es ihnen nicht aufgefallen ist, Facebook dient eigentlich der Kontaktaufnahme. Dazu nutze ich es auch, denn mein Basketballteam organisiert sich über Facebook. Außerdem, haben sie geschafft, was Facebook geschaft hat? Haben sie eine Diktaktur gestürzt? Was ich hier lese, bringt mich zu der Überzeugung, dass sie mich zu Zeiten des Nationalsozialismus an den Blockwart verrraten hätten, hätte ich mit dem Widerstand zu tun gehabt, oder hätte ich BBC gehört. Mal ganz davon abgesehen, würden sie die polnischen Pfadfinder als Amokläufer bezeichnen, die sich im Jahr 1944 an der Seite der polnischen Heimatarmee in Warschau gegen die deutsche Besatzung erhoben haben und für den Traum eines befreiten Polens Seite an Seite mit anderen Widerstandskämpfern gestorben sind, als die SS die Altstadt komplett zerstörte. Oder würden sie Hauptmann Wadyslaw Raginis als Amokläufer bezeichnen, der mit 720 Soldaten drei Tage lang dem XIX. Panzerkorps Widerstand geleistet und erst unter Androhung der Tötung von Geiseln durch Heinz Guderian kapitulierte und sich selbst und drei Wehrmachtssoldaten in die Luft sprengte. Raginis war 31 Jahre alt.

    Bedenken sie gut, wen sie als Amokläufer titulieren.

    Mit freundlichen Grüßen, ein Geschichtsexperte

    Geschrieben von Uprising | 31. Juli 2012, 01:30
  145. Wie ich sehe, wurde mein Kommentar gelöscht. Ich wäre sehr erfreut, eine Begründung seitens der Administratoren zu erhalten.

    Sollte ich eine erhalten, wäre ich dfür sehr dankbar.

    Geschrieben von Uprising | 31. Juli 2012, 01:37
  146. Ihr habt total recht mit euren beiträgen, eltern-im-netz-team.
    Ich wette, dass Hitler damals auch ganz viele Killerspiele gespielt hat, anders sind seine Taten wohl nicht zu erklären. Wenn die Jugend weiterhin solche Spielt, werden wir bestimmt noch alle bei einem atombombenanschlag sterben.

    Geschrieben von KillerGamerAmokOpfer1337lol | 31. Juli 2012, 01:41
  147. HElL HlTLER! ich bin Ego-Shooter süchtig und rofl euch alle tot!
    am 13.8.2012 laufe ich im Gymnasium Potsdam Amok!

    Geschrieben von EgoShooterNaziAmokläufer-13 | 31. Juli 2012, 01:57
  148. Wieso schreiben Sie Artikel ohne sich mit dem Thema zu befassen? Warum wird ein allgegenwertiges Hobby mit dem Hitler Staat verglichen? Warum wird unser Hobby als Krank bezeichnet- wir seien dumme, zurückgebliebene, aggresive, unkompentente, unmoralische, unsolidarische mitmenschen, die jeden augenblick versuchen ein ammoklauf durchzuführen? wäre das so, dann würde ja die halbe erdbevölkerung zum gewhr greifen (OMG= oh my god zu dt.: oh mein gott// nicht: ohne mein gewehr) tun sie mir ein gefallen! schreiben sie demnächst Artikel die nihct weniger abstoßend und so beleidigend sind wie alle(!) artikel hier auf dieser seite.

    Geschrieben von Ich | 31. Juli 2012, 02:31
  149. Ich möchte mich gerne auf diese Passage ihres interessanten Textes beziehen:
    [...]
    Diese Kommentare beweisen mal wieder eins: dass es nicht möglich ist, mit Killer-Spielern vernünftig und sachlich zu diskutieren. Selbst auf Plattformen wie Eltern im Netz, auf der jeder die Möglichkeit hat, in einer respektvollen Umgebung seine Meinung zu äußern, sind ihre einzigen Argumente “Arschloch” und “Penner”, die sich auf offener Straße in rohe Gewalt verwandeln würden.
    [...]

    Ich wäre gerne bereit mit ihnen zu diskutieren. Nur wenn sie glauben ich könnte mich nur mit vulgären Wörtern artikulieren, lassen sie es sein und ignorieren ihre Chance sich mal ernsthaft mit jemanden über dieses Thema zu unterhalten.
    Ich sollte ihnen noch etwas über mich sagen:
    Ich spiele sehr oft Computer. Meistens wie sie sie nennen <>, was nebenbei nicht die korrekte deutsche Bezeichnung dieser Spieleart ist. Die korrekte Bezeichnung lautet umg. Shooter! Aber zurück zu mir!
    Ich spiele auch andere Spielesorten, wie RolePlayingGames (RPG) oder Strategiespiele.
    Dennoch habe ich Freunde, mit denen ich mich sehr oft treffe, sehr gute Noten in der Schule und keine Amok-Gedanken oder wie sie dies auch immer nennen wollen!

    Also sie sind dran! Zeigen sie uns die Warheit indem sie mit mir vernünftig über dieses Thema diskutieren!

    Geschrieben von Phil L. | 31. Juli 2012, 03:16
  150. (Sehr geehrte) Betreiber der Seite “Eltern im Netz”,

    Ich bin mir nicht sicher, ob das hier alles nur ein sehr gut angelegter Troll ist oder sie den Nonsens, den sie hier publizieren, wirklich ernst nehmen, aber ich werde ihnen mal so begegnen, wie sie ihren Lesern begegnen: Mit Ernsthaftigkeit und Inbrunst der Überzeugung!

    Gamer nehmen also keine Kritik an – das stimmt vielleicht sogar, aber das, was sie hier posten, ist keine “Kritik”, sondern ein wahres Gewusel aus Lügen, Unwissenheit und Beleidigungen. Ich habe mir ihr Killerspielealphabet durchgelesen. Nahezu alle Informationen sind fehlerhaft oder treffen gar nicht zu, worauf ich jetzt aber nicht weiter eingehen möchte denn das haben bestimmt schon zahlreiche andere Kommentatoren getan; darüber hinaus ist es EXTREM wertend geschrieben und gehört nicht aus eine Seite, die von sich selbst behauptet, lediglich Informationen zu verbreiten; selbst für eine Glosse wäre dies zu subjektiv.

    Es wurde eine neurologische Studie durchgeführt, die eindeutig bewiesen hat, das Killerspiele nicht zur Verrohung der Spieler führen. In dieser Studie ließ man Gamer jeweils eine brutale virtuelle und reale (sprich Film) Szene sehen, bei der realen Szene war -im Gegensatz zur virtuellen Szene- eine Gehirnaktivität in dem für Mitleid zuständigen Bereich gemessen. “Killerspiele” haben somit keinen Einfluss auf die Gefühle oder das Realitätsempfinden von Gamern.

    Außerdem bezeichnen sie Videospieler als Radikale und sogar Nazis. Hier auf der Seite sehe ich aber nur eine Nazigruppe: Sie, die Betreiber von Eltern im Netz. Sie sind äußerst homophob geprägt und beleidigen “Rand”gruppen wie Gamer (was nebenbei menschenrechtswidrig ist) aufs Schärfste. In den 1930ern und frühen 40ern ist das in Deutschland im großen Stil passiert. Man erinnert sich? Das Ende dieser Geschichte sollte wohl jedem bekannt sein. Killerspiele(r) sind der neue Sündenbock! Amokläufe, Burn-out Syndrome und Depressionen liegen an Killerspielen! Das ist die monokausale Lösung! Nicht etwa an einer inhumanen Beschleunigungsgesellschaft! Aber wie schon immer sind monokausale Argumentationen vor allem eins: Bequem!

    Ich könnte mir jetzt die Mühe machen und meine Version des “Gameralphabets”, wie ich es dann lieber nennen würde, auszuarbeiten und ihnen mein hochwertiges Elaborat präsentieren, aber das ist es einfach nicht wert. Der gesamte Inhalt dieser Seite beruht auf Laien- bzw. Halbwissen.

    Jetzt fragen sie sich bestimmt, welcher stinkende, fette, dumme, hässliche, amoklaufende Gamer sich erdreistet diesen Kommentar hier zu schreiben,also zur Person.
    Ich besuche die 10te Klasse des Gymnasiums, habe eine Schnitt von 1,9, mit dem ich relativ zufrieden bin. Viele meiner Freunde sind mehr oder weniger exzessive Gamer und erbringen trotzdem überragende schulische Leistungen, beide in ihren Stufen die besten mit 1,1X und 1,2X, selbstredend auf dem Gymnasium. Wie sie sehen haben wir Gamer alle im Leben versagt… Was soll man machen? Da hilft nur ein Amoklauf, richtig? War das nicht ihre Hypothese?

    mit unfreundlichsten Grüßen
    T.B., 15 Jahre (ich bevorzuge es, weitestgehend anonym zu bleiben, wer weiß, welches Gesindel sich seitens der Betreiber hier noch so rumtreibt…)

    Geschrieben von T. | 31. Juli 2012, 06:26
  151. Also ich bin 14 jahre alt und ein mädchen spiele auch gerne solche spiele heisst das ich bin gestört? Nett wie diese seite veralgemeinigt sicher gibt es Spieler die zu terroristen werden aber da muss etwas im kopf schiefgelaufen sein… Ich finde es unerhört das man soetwas schreibt… Und ich spiele baller spiele naund? Ich spiele auch Minecraft heisst das ich werde in 10 jahren jemanden mit einem erdblock erschlagen?!

    Geschrieben von Delia | 31. Juli 2012, 12:33
  152. Guten Tag,
    hiermit möchte ich mit einem kleinen Kommentar zu dieser ‘anregenden’ Diskussion beitragen.
    Betrachten wir den Artikel doch erst einmal ernst und objektiv.
    Wir erkennen, dass er anscheinend das Werk eines Menschen ist, der seine Meinungen mithilfe von Vorurteilen, Unwissenheit und der hier rausfolgenden Angst vor dem Unbekannten bildet.(ich kann hierzu auch noch gerne einige Stellen zitieren, die mir dazu besonders auffallen)
    Das sind meine persönlichen Schlussfolgerungen, wenn ich den Artikel ernst nehme und demnach schlussfolgere.

    Allerdings bezweifle ich allmählich, dass in diesem Fall eine ernste Stellungsnahme gefordert wird und stelle nun auch noch meine Meinung dar, wenn ich den Text nicht ernst nehme:
    Ich kann eigentlich nur darüber lachen. Er ist aus dieser Sicht wirklich ein gelungener, extrem provokativer Text, welcher scharenweise beleidigte ‘Gamer’ magisch anzieht.

    Wie man schon an meinem Namen erkennt gehöre ich auch zur beleidigten Gamerkategorie. Aufgrund dessen rufe ich nun alle empörten Menschen dazu auf sich wieder zu beruhigen. Ehrlich gesagt kann ich den Text nun nach mehrmaligem Überlegen nicht mehr ernst nehmen. Meine Objektive Meinung sollte daher auch nicht wirklich ernst genommen werden.
    Mit einem Witz beantwortet man einen Witz.

    Lieber Grüße,
    euer KillergamerNr1

    Geschrieben von KillerspielerNr1 | 31. Juli 2012, 12:36
  153. hey, ihr, von eltern-im-netz! was sol der mist? habt ihr überhaup eine Ahnung, wie wir ticken? ich meine sie stellen uns ALLE als assoziale gamer dar, die verummt sind, prutal und fett. ich sag euch jetzt mal was! ich bin 14. ich bin nicht übergewichtig, aber auch nicht magersüchtig. ich habe selbstbewusstsein und anstant, damit meine ich, dass ich auch höflich sein kann. ich pflege mein euseres sehr. ich achte darauf, dass ich jeden abend früh genug ins bett komme, um dann noch ein gutes buch zu lesen und am nächsten tag fit genug für die schule zu sein. heute haben die sommerferien angefangen. ich war seit über einem halben schuljahr nicht mehr entschuldigt. ich mache sport, besitze eine geige und schreibe nur gute noten. mein englisch is really good. mein bruder ist im gimnasium, nich übergewichtig, nett, höflich, schreibt gute noten und ist in der 9. klasse. er ist so gut wie nie krank! wir beide gehen zu pfadfinder und zwar schon seit über 5 jahren! (mitlerweile warscheinlich 6) ich und er nehen keine drogen oder ähnliches!!!!!! und wir spielen beid gerne in unserer freizeit mit freunden im schwimmbad, oder so. und so in etwa sind auch ALLE unsere freunde, die ballerspiele spielen, also kommt jah nicht auf die Idee uns für ausnahmen abzustempeln, klar?! WIR SPIELEN BEIDE GERNE UND OFT SHOOTER UND ROLLENSPIELE!!!!! WIR SIND DOCH KEINE BRUTALEN MÖRDER, NUR, WEIL WIR SOLCHE SACHEN MÖGEN!!!! HALLO?! ICH FINDE ES VERACHTEND UND FALSCH; DASS IHR ALLE GAMER SO EINSCHÄTZT! UND ICH WERDE AUCH NICHT DAMIT AUFHÖREN!!!!!

    Geschrieben von sara | 31. Juli 2012, 14:27
  154. lieber Author
    denken sie wirklich das alle gamer besonders die killer spiel spieler alle agressive amokläufer sind. Natürlich gab es schon solche Fälle, aber das lag daran das sie schon vorher Geisteskrank waren und bedenken sie ich bin 12 spiele solche Spiele und bin 10 mal intelligenter als sie Sie kommen sich nur schlau vor wenn sie solche Artikel schreiben.
    Wunderschönen Tag noch.
    PS: warum gibt es auf dieser Website egoshooter Werbung boahh jetzt hab ich euch an den eiern.

    Geschrieben von nikidiniknik | 31. Juli 2012, 14:41
  155. Ich bin zwar kein Anhänger der WoW – sprich “World of Warcraft” Serie aber ich glaube ich spreche tausenden Spielern aus der Seele wenn ich klarstelle, dass WoW KEIN, ich wiederhole KEIN Killerspiel ist, sondern ein sogenanntes “MMORP”, ein massive multiplayer online role play game. Bitte, informieren sie Dilettanten sich bevor sie eine Hetzkampagne starten. Unmöglich…

    T.B.

    Geschrieben von T.B. | 31. Juli 2012, 16:00
  156. Die ganze Seite hier ist gaga.Ich meine was soll das…Ich kann völlig nachvollziehen wieso die “Gaga Gamer” so was schreiben wegen Ihren dummen übertriebenen und ein´fach nur hirnlosen beiträgen was denken sie sich überhaupt dabei?

    Geschrieben von Martin | 31. Juli 2012, 16:49
  157. Also ich weiß ja auch nicht was ihr für Störungen habt, aber mal ernsthaft NUR weil man Gamer ist heißt das noch lange nicht das wir Amoklaufen oder gar blöd sind.
    Meine Güte was habt ihr denn für ein Weltbild?
    Sehr ihr jeden der schwarz trägt als Satanisten? Jeder der eine Brille hat als geistig gestört oder was?
    Jetzt mal ernsthaft das ist purer Blödsinn, wer so einen Schwachsinn glaubt wie er hier auf dieser Seite steht, gehört weggesperrt oder die Kinder weggenommen.
    Die Kinder tuen mir jetzt schon leid.
    Also wirklich das geht gar nicht so einen Müll in die Welt zu verbreiten.

    Geschrieben von Unknown | 31. Juli 2012, 17:25
  158. moment mal eben…wurden hier gerade menschen die egoshooter spielen mit den nazis verglichen? was is das denn bitte??? gehts eig noch??
    ich bin vater von 3 kindern gehe arbeiten hab eine liebende frau und spiele auch ab und zu egoshooter. das mich jetzt diese spiele in irgend einer form aggresiver machen kann ich nicht bestätigen und ich verbiete mir den vergleich von egoshooter gamern zu den nazis!!! mal ehrlich wer sowas schreibt kann nicht mehr ganz dicht sein!!!
    und zu dem thema oh mein gott mein sohn ist schwul!! na und? wenn mein sohn mal schwul wird? was solls is doch egal!! hauptsache er is glücklich so wie er ist!

    ihr solltet mal aufhören morgens in den toaster zu pissen da kommt das mit dem objektiv und rationalem denken schon wieder von alleine!!

    Geschrieben von peter enis | 31. Juli 2012, 18:00
  159. diese seite besteht nur aus sinnlosen text,ego-shooter spieler sind keine verrückten zocker,nur weil sie diese spiele spielen sind sie nicht gefährlich ca. 90% der teenager sind aggressiv,das heißt aber nicht das sie ego-shooter spielen,die seite sagt das Gamer alle verrückt sind,diese seite ist fast schlimmer als RTL mit den gamer bericht!

    Geschrieben von RLT-seite | 31. Juli 2012, 19:08
  160. Hallo,

    ich spiele seit gut 12 jahren computerspiele und möchte hierzu mal meine meinung los werden:

    zuerst und zuvorderst möchte ich klar machen, dass ich auf keinen fall gut finde, wie sich manche meiner spieler-kollegen ausdrücken. jedoch kann ich es ihnen nicht wirklich verübeln, angesichts der tatsache, dass ihr hobby hier, auf gut deutsch gesagt, in den dreck gezogen wird.

    stellen sie sich einmal vor, jemand würde zu ihnen gehen, sie beim kochen beobachten und ihnen vorwerfen sie seinen ein potentiell gefährliches individuum, weil sie mit messern hantieren. in etwa den eindruck macht diese seite mit vielen ihrer artikeln auf ALLE spieler.

    dazu kommt, dass wir und unser hobby mit einem unglaublichen maß an unwissenheit verunglimpft werden.(ich verweise hier auf den artikelreihe “Killerspieler und ihre Abkürzungen – Das Amok-Alphabet”, da fast alle ausdrücke falsch erklärt wurden. wenn dies gewünscht ist kann ich diese artikel, jeweils in berichtigter form, als kommentare daruntersetzen.)

    ich fühle mich von dieser seite ernsthaft angegriffen und bitte sie ernsthaft über die hier diskutierten themen nachzudenken und sich zu informieren, statt einfach alles so stehen zu lassen.

    mit freundlichem gruß,
    euer Trommelaffe

    Geschrieben von DrumminMonkey | 31. Juli 2012, 20:08
  161. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich selber spiele kein Baller/Shooter-Game. Jedoch war ich eine Zeit lang Gamer. Ich weis wie diese “Killer-Spieler” ticken und ich kann sagen das die ein ganz normales Leben haben. Die, die Shooter spielen, “zocken” nicht den ganzen Tag bzw. nicht so lang wie z.B Spieler von Rollenspielen wie “World of Warcraft”. Ich persönlich habe mal das spiel “Wolfteam” gespielt. Die Leute die das Spielen sind sehr oft noch nebenbei Skater oder betätigen sich anders. Personen die Studieren sollen ja klug sein und lernen? Nein! Vor allem diese machen oft LAN-Party’s an denen sie sich gegenseitig betrinken und dann gewalttätige Spiele spielen. Das Problem ist einfach bei diesen “Dauerzockern” das ihnen nix besseres geboten wird. Hiermit will ich jetzt noch einmal Alle die hier bösartige Kommentare hinterlassen, auffordern dies zu lassen. Und jetzt noch mal zu Eltern-im-Netz.net: Die meisten Inhalte sind falsch und wenn ihr die Eltern seid und ihr einen Jugendlichen nicht unter Kontrolle habt, dass ihr es nicht schafft das Game zu deinstallieren. Mein Gott spielt doch eine Jugendschutzsoftware auf. Die meisten werden sie nicht entfernen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ian B.

    Geschrieben von Ian B. | 31. Juli 2012, 21:18
  162. alther ihr mit eurem COD -.- pff spielt mal super mario world, dann wisst ihr was ein hartes game ist.

    Geschrieben von Pedobär | 31. Juli 2012, 21:54
  163. nur ma so ne frage am rande wer ist schuld die spiele oder die eltern?

    Geschrieben von nicht aggressiver zocker | 31. Juli 2012, 22:17
  164. Ich habe mal eine ernst gemeinte Frage?! Ist diese Website ein schlechter scherz oder meint das der Betreiber wirklich ernst ???? Das was hier an Artikeln online gestellt wird ist der reinste paranoide scheiss. Habt ihr keine Freizeit oder einfach nur keine Freunde das ihr hier einen gequirlten dünnschiss schreibt?? Leute wacht auf und kommt zurück in die realität . Ca 65-70% aller Jugendlichen zwischen dem 14. Und 21. Lebensjahr Spielen Egoshooter(in eurer Umhangssprache KILLERSPIELE ) und Ca 100% von denen Trinken täglich ein Glas Wasser . Mhhhh also ist wohl an jedem Amoklauf ein einziges Glas Wasser schuld!!! Oh man wir sollten das Trinken von Wasser jedem jugendlichen verbieten . Das ist die Lösung!!!

    Geschrieben von Noobtube #1 | 31. Juli 2012, 23:42
  165. Das ist ja wohl lächerlich! Ich schreibe eine Argumentation als Kommentar und sie zensieren diese! Unmöglich! Ich versuche nur, den Lesern eine Gegenposition zu präsentieren! Kommen sie nicht gegen meine Argumente an, sind zu feige oder inkompetent sich meiner Kritik zu stellen? Bitteschön, mein Kommentar von gestern, den ich vorbildlich als Word-Dokument abgespeichert habe:

    (Sehr geehrte) Betreiber der Seite “Eltern im Netz”,
    Ich bin mir nicht sicher, ob das hier alles nur ein sehr gut angelegter Troll ist oder sie den Nonsens, den sie hier publizieren, wirklich ernst nehmen, aber ich werde ihnen mal so begegnen, wie sie ihren Lesern begegnen: Mit Ernsthaftigkeit und Inbrunst der Überzeugung!
    Gamer nehmen also keine Kritik an – das stimmt vielleicht sogar, aber das, was sie hier posten, ist keine “Kritik”, sondern ein wahres Gewusel aus Lügen, Unwissenheit und Beleidigungen. Ich habe mir ihr Killerspielealphabet durchgelesen. Nahezu alle Informationen sind fehlerhaft oder treffen gar nicht zu, worauf ich jetzt aber nicht weiter eingehen möchte denn das haben bestimmt schon zahlreiche andere Kommentatoren getan; darüber hinaus ist es EXTREM wertend geschrieben und gehört nicht aus eine Seite, die von sich selbst behauptet, lediglich Informationen zu verbreiten; selbst für eine Glosse wäre dies zu subjektiv.
    Es wurde eine neurologische Studie durchgeführt, die eindeutig bewiesen hat, dass Killerspiele nicht zur Verrohung der Spieler führen. In dieser Studie ließ man Gamer jeweils eine brutale virtuelle und reale (sprich Film) Szene sehen, bei der realen Szene war -im Gegensatz zur virtuellen Szene- eine Gehirnaktivität in dem für Mitleid zuständigen Bereich gemessen. “Killerspiele” haben somit keinen Einfluss auf die Gefühle oder das Realitätsempfinden von Gamern.
    Außerdem bezeichnen sie Videospieler als Radikale und sogar Nazis. Hier auf der Seite sehe ich aber nur eine Nazigruppe: Sie, die Betreiber von Eltern im Netz. Sie sind äußerst homophob geprägt und beleidigen “Rand”gruppen wie Gamer (was nebenbei menschenrechtswidrig ist) aufs Schärfste. In den 1930ern und frühen 40ern ist das in Deutschland im großen Stil passiert. Man erinnert sich? Das Ende dieser Geschichte sollte wohl jedem bekannt sein. Killerspiele(r) sind der neue Sündenbock! Amokläufe, Burn-out Syndrome und Depressionen liegen an Killerspielen! Das ist die monokausale Lösung! Nicht etwa an einer inhumanen Beschleunigungsgesellschaft! Aber wie schon immer sind monokausale Argumentationen vor allem eins: Bequem!
    Ich könnte mir jetzt die Mühe machen und meine Version des “Gameralphabets”, wie ich es dann lieber nennen würde, ausarbeiten und ihnen mein hochwertiges Elaborat präsentieren, aber das ist es einfach nicht wert. Der gesamte Inhalt dieser Seite beruht auf Laien- bzw. Halbwissen.
    Jetzt fragen sie sich bestimmt, welcher stinkende, fette, dumme, hässliche, amoklaufende Gamer sich erdreistet diesen Kommentar hier zu schreiben,also zur Person.
    Ich besuche die 10te Klasse des Gymnasiums, habe einen Schnitt von 1,9, mit dem ich relativ zufrieden bin. Viele meiner Freunde sind mehr oder weniger exzessive Gamer und erbringen trotzdem überragende schulische Leistungen, beide in ihren Stufen die besten Schüler mit 1,1X und 1,2X, selbstredend auf dem Gymnasium. Wie sie sehen haben wir Gamer alle im Leben versagt… Was soll man machen? Da hilft nur ein Amoklauf, richtig? War das nicht ihre Hypothese?
    mit unfreundlichsten Grüßen
    T.B., 15 Jahre (ich bevorzuge es, weitestgehend anonym zu bleiben, wer weiß, welches Gesindel sich seitens der Betreiber hier noch so rumtreibt…)

    Geschrieben von T.B. | 1. August 2012, 00:21
  166. 1. Vermutlich ist diese gesamte Seite nichts als eine “trolling Website” die absichtlich zu bestimmten Themen hetzerische Texte (wie dieser Text beweist) veröffentlicht um einerseits auf sich aufmerksam zu machen und durch die angezeigte werbung Geld zu machen. Deshalb glaube ich eigentlich nicht das diese Texte ernsthaft gemeint sind.
    2 Ich mich aber wirklich fragen muss,sollten die Texte ernsthaft gemeint sein in was für einer Welt wir leben wo es solche dummen Menschen gibt die davon ausgehen das alle “gamer” hochgradig gefährdete Amokläufer sind eine mangelhafte Schulbildung besitzen und die außerdem alles Rassisten sind und auch keine Freunde haben( einige Punkte waren dem Shooter Alphabet entnommen http://shooter-szene.4players.de/PNphpBB2-printview-t-20800-start-0.phtml) Aber das ist alles aus einer Sichtweise eines 14-jährigem Kindes das seit einem Jahr “Killerspiele” spielt und natürlich eine mangelhafte Rechtschreibung hat (wobei ich trotzdem in Deutsch auf Diktate immer eine 1 bekomme.hmmm,komisch…)

    Geschrieben von Einüberausbelustigterleser | 1. August 2012, 00:33
  167. Ein wirklich wundervoller,extrem gut recherchierter,von Vorurteilen freigehaltener Artikel(really no sarcasm).
    Evtl. könnte sich der begabte Autor mal mit Anonymous befassen(Ein ganz gemeines “Terrornetzwerk” ist das),da sie sich auf dieser Seite ja bekanntlich so für Menschenrechte und Informationsfreiheit einsetzen…

    We are Anonymous.
    We are Legion.
    We do not forgive.
    We do not forget.
    Knowledge is free.
    Expect us.

    Geschrieben von Anonymous I | 1. August 2012, 01:49
  168. Man ihr seid ja richtige Pfeiffen, ihr von “Eltern-im-Netz”. Schreibt
    son Mist über uns Gamer und könnt noch nicht mal richtig recherchieren!
    Na klar gibt es richtige Psychos an
    PCs ABER DAS LIEGT VERADAMMT NOCH NICHT MAL AN DEN SPIELEN!!!!111
    Das liegt an der Person selbst ihr “experten”… -.-

    Und wenn ihr sagt, das die Gamer das “Vierte Reich” darstellen, dann könnt ihr euch einen Keks freuen denn ihr habt genau den Schwanz ins falsche Nest gesteckt!
    Ihr seid rassistischer, gemeiner, dummer und jede “Mutter” hat bestimmt nen Hitlerbart! :D

    Gamer wie ich sind nicht rassistisch, denn Spielen ist eine Freizeitbeschäftigung und mehr auch nicht!

    Also hört mit diesen falschen Aussagen auf und lasst es bleiben, lasst eure behinderten Kinder an das 21. Jahrhundert und macht euch
    ein schönes Leben!

    PS: Ich hab keinen Rechtschreibfehler ihr Rassisten!

    Geschrieben von Awesome | 1. August 2012, 03:53
  169. ALTER WAS GEHD MIT EUCH AB
    IHR VON eltern im netz seid doch krank denkt ihr wirklich nur weil es in eurer zeit noch nicht so eine Auswahl an Video Spielen gab und ihr neidisch seid das die von euch sogenannten “Killerspiele” jeden zum Killer macht fast jeder über 16 jährige spielt solche Spiele und wird nicht zum MassakerKillenderAmokläufer und bringt Menschen um den Wenn das so wäre würde die halbe weltbevölkerung nicht mehr leben .

    Geschrieben von Der KillerSpielspielendeNerdderUnterwelt xD (das war sarkastisch gemeint falls ihr idis es nicht verstanden habt ) | 1. August 2012, 09:57
  170. Dr. Gscheidle,

    einmal ganz davon abgesehen, dass einer Studie zufolge 104% aller Studien, auf die Leute in Internet Foren verweisen erfunden sind, denken Sie nicht, dass Sie ein wenig über die Stränge schlagen?
    Im Endeffekt ist facebook schliesslich nichts anderes als ein Kommunikationsmedium genau wie das Telefon oder die Post.

    Grüße,
    Dr. Gordo Freimann

    Geschrieben von Dr. Gordo Freimann | 1. August 2012, 14:57
  171. Mal um mich und meine, wie ihr es bezeichnen würdet Killerjunkies zu verteidigen:
    Das was ihr ausdrückt ist keine Kritik sondern unterbelichtetes Hinterweltlergeplapper.
    Eine Kritik gibt man erst ab nachdem man sich ein KORREKTES Bild von dem zu kritisierendem verschafft, was hier eindeutig nicht der Fall ist.

    Und eure angeblichen Studien sind wahrscheinlich auch alle nicht wahr, denn es gibt zufällig auch viel zu viele Gamer die Satzzeichen setzen können, keine Drogen nehmen und nicht dumm wie Brot sind.

    Also liebe “Killerspieler”, Homosexuelle und gegen was die Seite noch was hat, nehmt dieses Gerede, von wegen Schicksalsschlag und Gaga-Gamer nicht ernst!

    Wahrscheinlich sind hier sowieso nur Experten drin die selber nichts über “Killerspieler” wissen und uns nur durch den Dreck ziehen wollen.

    Mit freundlichen Grüßen:
    Der Cedi

    P.S.: Ich habe in der Schule alle Leistungskurse und OMG heisst:
    Oh my god

    Geschrieben von DerCedi | 1. August 2012, 15:36
  172. So, nun möchte ich als Killer-Gamer und auch Kampfsportler meinen Senf beigeben.
    Ich selber spiele des öfteren Elektronische spiele, bei denen das Blut spritzt und Körperteile durch die Luft fliegen.
    Ebenso betreibe ich einen Kampfsport, der mit echten (nicht scharfen) Schwertern gekämpft wird.
    Ich behaupte nun, es gibt keinen Menschen in meinem Umkreis, der behaupten kann, dass ich in irgendeiner Art und Weise zu aggressiven Handlungen neige.
    Ganz im gegenteil, ich bin sogar weitgehend überzeugter Pazifist !!!
    Und ich behaupte ebenfalls, dass Ego-Shooter und andere “Killer-Spiele” Hand-Augen-Koordination und Reaktionen fördern können, aber vor allem Aggressionen Abbauen können:
    Ist es nicht wesentlich vorteilhafter, an Virtuellen Gegnern den Frust ab zu bauen und diese zu eliminieren, als selbiges mit realen Opfern zu tun?
    Alles in allem ist das eine Sache der Einstellung und “Man-muss-es-ja-nicht-übertreiben”-Sache.
    Und im Bezug auf die Aufgeführten Kommentare:
    Das sind Ausnahmen! Meistens sind es nur die, die Sich nicht richtig Ausdrücken können, welche solche Kommentare Abgeben, denn die, die etwas Grips im Hirn haben, denken nach, ob es sich lohnt. Es leben ca. 7 Milliarden Menschen auf unserem Planeten, von denen (geschätzt) min. ein Drittel einmal ein Killer-Spiel gespielt haben. Da sind diese Pöbler leider oder auch zum Glück ausnahmen. Ich selber bin ein Gegner dieser Menschen, da sie den Ruf richtiger Gamer wie mir in den Dreck zieht.
    Deswegen möchte ich hier nochmal um Toleranz bitten, da man leider nicht viel gegen diese Pöbel ausrichten kann.

    MfG
    Nur ein GamerPS: Ich entschuldige mich, wenn ich vom Thema abgewichen sein sollte.

    Geschrieben von Nur ein Killer-Gamer | 1. August 2012, 17:17
  173. ihr seit doch alle krank, was soll das reich von euch halten P.S: ich bin ein linker nazi und killerspieler

    Geschrieben von adolf hitler | 2. August 2012, 00:04
  174. “[...] Dinge, die wissenschaftlich eindeutig bewiesen sind[...]”

    Ich würde doch gerne einmal wissen von welchen “Studien” sie diese “Beweise” haben.

    Diese Seite ist doch wohl ein schlechter Witz möchte ich hoffen.

    Das was sie hier schreiben, kann von keinem normalen gesundem Menschen geschrieben werden. Ich weiß nicht was sie damit bezwecken tausende Leute auf sich zu hetzen.

    Die Gamer Community ist groß. Klar da gibt es auch Leute die es mit der Rechtschreibung nicht so ernst nehmen.

    Aber in jeder Community gibt es solche Leute.

    Auch Anhänger des Hip-Hops haben viele sone Leute.

    Ausserdem sind wir hier im Internet. Dort sind viele Leute die so schreiben. Das heisst aber nicht das sie im realen Leben auch so sind.

    Auch schreiben die meisten Leute sehr schnell und vertippen sich deshalb öfter.

    Das was sie hier aufzählen sind einfach nur Vorurteile. Die man auch gegen andere “Kulturen” verwenden kann.

    “Polen klauen alle”. Heisst dass, das die Polen wirklich alle klauen? Ich glaube nicht.

    Also denken sie einmal nach wenn sie so einen Blödsinn verzapfen.

    Niveaulosigkeit Stufe RTL ;)

    Geschrieben von TrollingImInternet..NaToll | 2. August 2012, 02:44
  175. Sehr geehrter Herr Wie-auch-immer-sie-heißen.
    Mit diesem Kommentar möchte ich ihnen gerne beweisen das nicht alle Gamer die sogenannte ”Killerspiele” wie Call of Duty spielen, gleich dumme Amokläufer sind. Sie werden jedoch durch Internetseiten wie diese (auf denen auch behauptet wird das Homosexuell-sein eine Krankheit ist) immer wieder so dargestellt und das finde ich nicht korrekt. Also entschuldigen sie bitte meine “Gamer-Kollegen” das sie etwas aggressiv reagiert haben als sie diesen Artikel gelesen haben. Ich würde am liebsten genau so reagieren, aber das würde ja nur beweisen das ALLE Killer-Spieler durch ihre Spiele aggressiv und verblödet sind. Dem ist jedoch nicht so, und das passt kleine pennern wie ihnen wohl nicht ganz in ihre verfickte welt und sommit machen sie ganz normale leute runter nur um sich aufzugeilen obwohl nie etwas aus diesem scheiß häufchen elend wird das dieser Herr Tolthoff ist, und es ist mir auch scheiß egal das ich nicht “in ihr bild der welt” passe, weil es nicht ihre beschissene welt ist und sie sollten jetzt mal ihre verfickte fresse halten weil sie einfach nur dumm sind wenn sie nicht bemerken wie geil wir gamer sind (und ich meine die hygienischen gamer, die sich normal kleiden etc. nicht die gamer wie sie von RTL vorgeführt werden.) Und wo wir gerade bei RTL sind, das ist wohlmmöglich der behindertste sender ever, allein der bericht von der gamescom 2011. Außerirdische? was haben die denn für psychiche störungen?! also jeder der etwas gegen uns GAMER hat, ist einfach nur ein zurück gebliebenes stück scheiße, was den ganzen tag RTL guckt, wahrscheinlich Hartz4 empfänger ist und sich den ganzen tag nur über andere ARBEITENDE aufregt (weil gamer haben im gegensatz zu assis einen job!!!). Und wie mir gerade auffällt habe ich mich doch meinen “Kollegen” angeschlossen und habe sie -das kleine stück scheiße unter der Schuhsohle- runtergemacht. Ich hoffe sehr das ich ihre gefühle verletzt habe, weil das war auch meine absicht.

    Treasure aka. Katharina
    13 Jahre alt (wird von ihren eltern nicht kontrolliert, wie das wohl andere hier machen)

    Geschrieben von Treasure | 2. August 2012, 04:04
  176. Ich mag diese Seite, man wird gut informiert, allerdings stossen mir ein paar Sachen sehr auf.
    Zum Beispiel das manche Moderatoren oder Unterstützer dieser Seite sehr sehr unfreundlich sind. Ich kann mir nicht vorstellen das dies im Sinne von eltern-im-netz.net liegt.

    Wolo (aber auch einige andere) ist mit das beste Beispiel, Jede noch so kleine Kritik, egal ob berechtigt oder nicht, wird mit Beleidigungen und dummen Aussagen beantwortet.

    Hier ein paar Beispiele zitiert:

    *Mit der Schleimershow kommst Du hier aber auch nicht weiter, Freelady!

    Geschrieben von Wolo*

    *Wann hast Du eigentlich damals angefangen, mit Deiner Katze zu sprechen? Hältst Du sowas für normal oder willst Du nicht doch mal professionelle Hilfe in Anspruch nehmen?

    Geschrieben von Wolo*

    *Hallo Grütze,

    wann hat denn die Sache mit Deiner Legasthenie angefangen?

    Gruß,
    Wolo*

    *Wie kann man nur so unsachlich sein?
    Was hast Du eingenommen?

    Geschrieben von Wolo*

    ——————————-

    Bei den ganzen persönlichen Angriffen frage ich mich, was Wolo wohl eingenommen hat?!

    ——————————-

    *Willst Du nicht mal versuchen, doch noch in irgendeiner Sonderschule Aufnahme zu finden?

    Geschrieben von Wolo*

    *Und wann haben Sie angefangen, mit Ihrer Katze einen aufzulabern?

    Geschrieben von Wolo*

    *Argumente? Von Stenzel? Das ist doch per se schon ein Widerspruch in sich.

    Geschrieben von Wolo*

    ——————————–

    Die einzigen Argumente von Wolo sind Beleidigungen und persönliche Angriffe.
    Womit wird bei solchen Aussagen diese Seite unterstützt?!

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Peter Hensig

    Geschrieben von Dr. Peter Hensig | 2. August 2012, 04:44
  177. Wenn ich diese komplette Internetseite einmal zusammenfassen darf: alle Kinder, die am PC sitzen, sind Drogensüchtige, Spielsüchtige verdummte Hauptschüler denen nur eine Zukunft als Amokläufer droht. Ich glaube ich muss nicht erwähnen, was das für ein Schwachsinn ist. Amokläufe sind natürlich nicht auf falsche soziale Kontakte und brutale Elternhäuser zurückzuführen. Nur sehr wenige Prozent aller Amokläufer haben, bevor sie ihre Tat begangen haben, Shooter-Games gespielt. Und die Tatsache, das sich Spieler nur mehrere Tage wach halten, indem sie Drogen nehmen, ist wohl genau so Hirnverbrannt. Natürlich gibt es Kinder, die eine regelrechte stakre Suckt entwickelt haben, die Zahl von denen ist aber dermaßen gering. Die meisten Kinder halten sich nicht an PCs auf, um ihren Geist auf Amok-Läufe zu trainieren. Wirklich jeder dieser Beiträge auf dieser Internetseite ist viel zu übertrieben. Kinder und Jugendliche können nichts alleine, sobald sie etwas sehen halten sie es für richtig, so oder so ähnlich denken die Verfasser dieser Seiten. Es ist einfach abartig, wie Spieler, egal ob Gelegenheits- oder Vielspieler, als verdreckte assoziale, zukünftige Nazis dahingestellt werden. Bitte denken sie nach, bevor sie Beiträge verfassen. Halten sie sich mit leeren Vermutungen zurück. Sich über jede Internetseite aufzuregen, die in irgendeiner weit hergeholten Art und Weisen eine Gefährdung ist ist sehr “dumm” von ihrer Seite aus. Es gibt etliche Vereine, die von Kindern beinahe überfüllt sind, schaut man aus dem Fenster laufen unzählige Kinder an den Häusern vorbei. Wahrscheinlich sind alle Kinder, die sich draußen aufhalten, aus nur Drogensüchtige. Meine Generation ist keinesfalls ein zukünftiges Fiasko. Ja, sie haben richtig gelesen: ich bin ebenfalls ein Jugendlicher, 15 Jahre um genau zu sein. Bitte nehmen sie sich einiges von mir zu Herzen und werfen sie nicht auf alles, was Kinder machen können, ein schlechtes Licht.

    Geschrieben von Die Wahrheit | 2. August 2012, 12:32
  178. Vergleichen sie uns Killerspieler mit Nazis?? Find ich lustig:
    zu meiner person:
    Ich bin JUDE (was war mit nazis)
    hab ein 1.0 Abi, hab geschichte und mathe studiert, spreche 4 sprachen (Hebräisch, englisch, russisch und deutsch) Deutsch leider nicht perfekt ich bin erst seit 3 monaten hier. So und jetzt kommts: Ich spiele CoD, counterstrike, Battelfield und diverse ander games. Ich bin auch in einen Clan und ich nehme KEINE drogen. Aber was ich eher glaube das dass eine Satire seite ist, den so viel nonsens kann gar nicht von menschen kommen, ausser von NAZIS. Und wenn doch Ben zona

    Geschrieben von Simon Abraham | 2. August 2012, 14:48
  179. IHR seid alle scheisse egoshoter sint echt hammer umd machen foll nich aggresif ihr pisser

    (ich glaube hiermit wäre jedes hier gepflegte Klischee eines Gamers einschließlich Rechtschreibung und Sprachbild bedient)

    Geschrieben von KiLlAAmokklääuFFerMetzelGammerFTw S. | 2. August 2012, 14:52
  180. Mein Gott. Bei dem ganzen Bockmist der auf dieser Seite über “Gamer” verzapft wird fällt mir glatt meine AK und mein crack aus der Hand…

    Geschrieben von Oddor | 2. August 2012, 22:01
  181. Minecraft ein shooter? Alle Gamer sind potenzielle attentäter? Gamer sollen als neue juden herhalten? Sie selbst predigen meinungsfreiheit aber verbieten uns den mund? Sie beschimpfen die gamer GEMEINDE (ja, wir sehen uns als große famielie und sind nicht so naiv und einsam wie die autoren) und selber benutzen sie die ausdrucksweise der kritiker als argument sie als nieder und nicht menschlich zu erklären? SEHR unglaubwürdig und sie(ich sieze nur weil mir duzen zu vertraulich wäre)weder beweise noch fakten noch ein funken ERFAHRUNG ( ich weiß ja nicht wie alt sie sind) was spiele(!!!) angeht besitzen muss ich sämtliche aussagen ihrerseits mit skeptsis betrachten!!! Denken sie mal über sich nach sie pseudo weltretter der gewaltbereit gegen virtuelle gewalt vorgeht

    Geschrieben von Einem stenzelfan | 3. August 2012, 01:46
  182. Frank du schwuler hinterweltler stirb an Aids, und ja du darfst mein Kommentar benutzen um anderen zu zeigen wie behindert du bist, du fetter homo.

    Geschrieben von CiihatWinchester | 3. August 2012, 02:13
  183. Ich würde mich hier gerne auslassen, habe jedoch keine Zeit dafür,da ich noch meine “Schrot-Uzi” von den Blutflecken meines letzten Amoklaufes befreien muss.

    Nicht lustig, sondern fast so niveaulos wie der rest dieser Seite.

    Geschrieben von mir | 3. August 2012, 03:32
  184. das ist die beste Homepage aller zeiten.

    beste ironie die ich jemals gelesen habe

    Geschrieben von athene | 3. August 2012, 06:28
  185. Also betiteln Sie jeden Menschen der Facebook nutzt als “abnormal” der in seiner eigenen Welt lebt ? Wenn Sie mit dem Fortschritt des einundzwanzigsten Jahrhunderts nicht zurecht kommen , dann bitte erhängen Sie sich doch und tun mir einen großen Gefallen. Ich habe keine Lust hier zu diskutieren nur das was sie hier vom besten gegeben haben ist geistiger “Dünnschiss” wie manche vor mir bereits erwähnt haben.

    Geschrieben von Ein belustigter Leser 1024123 | 3. August 2012, 09:37
  186. Jo
    Irgendwie fühle ich mich durch diesen Artikel sehr angegriffen von euch könntet ihr bitte aufhören UNS Gamer in einem soo schlechten Licht darzustellen.
    Nur weil wir ein anderes Hobby haben!
    Jetz mal ehrlich wieso tut ihr das wir lassen euch doch auch Musik hören oder Fernsehen und das mit denn Amokläufen nur weil man Zockt das ist doch übertrieben ok es gibt Kinder die dass zu ernst nehmen. OK aber es ist doch verdammt nochmal zu viel ! UNS Gamer hier als Abschaum darzu stellen ! Es liegt auch an der Erziehung ! Kehrt doch mal vor eurer Haustür.
    Ihr stellt Gamer wie denn Letzten Dreck hier vor !
    Überlegt euch doch mal wenn man so massiv von euch angegriffen wird da würdet ihr auch nicht schreiben ja könntet ihr das ändern !
    Wenn ihr es anders nicht lernen wollt DANN SO !
    Es geht so nicht weiter wir GAMER sind ein teil der Geselschafft wie ihr !
    Denkt drüber nach !
    Ach ja an die ach so PC hassenden Leute und sooo tolle Eltern was läuft schief ihr habt auch scheiße gemacht in eurem LEBEN ! Wieso man Kinder müssen auf die Fresse fliegen das sies Lernen es ist genauso wie wenn man früher auf die Herdplatte gefasst hat weil sie leuchtet und man hat sich verbrannt mensch lasst die kinder kinder sein und kontrolliert nicht zu sehr ihr engt sie ein ! Das macht auch sie kaputt wenn man nie was darf und nur auf kontrolle aus ist jetz ehrlich was soll das !
    Ist es zuviel verlangt uns in Ruhe zulassen mit diesem “geistigen Dünnpfiff”
    Es ist das Zeitalter des Internets! Wilkommen im 21. Jahrhundert sie sind angekommen macht die Augen auf und oder seit ihr auch noch mit Pferdekutschen auf der Straße unterwegs!
    Wir sind nunmal Gamer und bleiben Gamer WIR Gamer sind eine Community und wir halten zusammen ihr könnt uns nicht zerstören wir sind wie eine Bewegung genau wie ihr also lasst uns zocken !
    Viele Grüße
    P.S denkt bitte mal drüber nach Danke

    Geschrieben von Gaming.Community | 3. August 2012, 14:36
  187. Sehr geehrter Herr RTL-Hasser,

    bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass ich mich gegen die Verhunzung der redlichen deutschen Sprache durch unlöbliche Anglizismen wende. Dabei möchte ich betonen, dass ich nichts gegen die englische Sprache habe, allerdings sollte diese dort verwendet werden, wo sie gängig ist – in England, den USA, Australien etc. Übrigens: “Smartphones” sind nicht etwa Handtelefone, sondern “Gewitzt-Telefone”. Ich weise Sie ferner darauf hin, dass das Wort “Fans” ebenfalls ein unredlicher Anglizismus ist. Verwenden Sie künftig bitte das redliche deutsche Wort “Anhänger”. Außerdem möchte ich Sie noch darauf hinweisen, dass “iwas” keine in der deutschen Sprache zugelassene Abkürzung ist – das können Sie sich durch den redlichen Duden gerne bestätigen lassen.

    Sie fragen mich nach meinem Alter: Ich bin 52 Jahre alt. Dürfte ich Ihr Alter wissen? Ihren Interpunktionskenntnissen zufolge dürfte es bei ca. 10 Jahren liegen, da korrekte Interpunktion in der 5./6. Klasse gelehrt wird und Sie diese offenbar noch nicht beherrschen.

    Ansonsten erwarte ich selbstverständlich, dass Sie “Sie” zu mir sagen – das mache ich ja auch bei Ihnen. Nicht, weil ich älter als Sie bin, sondern weil es die Höflichkeit gebietet – wer hat Ihnen denn Manieren beigebracht? Wohl ein unredlicher, SPD-wählender Proletarier?

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Diethelm Gscheidle
    Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte

    Geschrieben von Dr. Diethelm Gscheidle | 3. August 2012, 19:03
    • Dazu habe Ich eine Frage:Möchten Sie,Herr Gscheidle,Uns und dem Rest Deutschlands auch das Wahlrecht einschränken?Nach dem Motto:”Wer nicht CDU/B90/FDP wählt,hat kein Recht auf ein normales Leben!”?Wir leben hier im Deutschland des 21.Jahrhunderts und nicht im Rom des Jahres 2500 v.Chr

      Geschrieben von Dr.Joachim Kobug | 6. August 2012, 21:07
      • Sehr geehrter Herr Dr.Kobug,

        nein, ich möchte das Wahlrecht nicht einschränken – das habe ich nirgends behauptet. Ich halte lediglich die SPD für eine unredliche Partei, die der Staatsverschuldung und anderen unredlichen Dingen das Wort redet.

        Auch die anderen von Ihnen genannten Parteien sind jedoch nicht das Gelbe vom Ei:
        CDU: Das ist noch die redlichste Partei unter den von Ihnen genannten Gruppierungen. Sie tritt für Anstand, Moral und Sitte, sowie für die redliche Vorratsdatenspeicherung, löbliche Internetz-Sperren und andere redliche Dinge ein. Allerdings machen sich auch in dieser Partei in letzter Zeit unredliche Tendenzen bemerkbar: So fordert z.B. Herr Ursula von der Leyen doch tatsächlich die unredliche Frauenquote! Und Herr Kristina Schröder möchte sogar die unredliche Jugend fördern! Aus diesem Grund ist diese Partei lediglich das kleinste Übel der von Ihnen genannten Parteien.
        FDP: Diese Partei ist schon ziemlich unredlich. Zugutezuhalten sind ihr lediglich, dass sie die Leistungsträger der Gesellschaft honoriert und entlastet und außerdem dafür sorgt, dass redliche Bankiers und Immobilienhändler ihren löblichen Geschäften uneingeschränkt nachgehen können. Andererseits hatte sie lange Zeit einen diabolischen andersherumsechsuellen Vorsitzenden, hetzt gegen das redliche Betreuungsgeld und möchte sogar die redliche Vorratsdatenspeicherung abschaffen! Eine solche Partei ist unredlich und für einen redlichen Menschen nicht wählbar.
        B90: Öko-Kommunistenbrut! Diese Partei erübrigt jeglichen Kommentars – vernünftig denkende Menschen können diese Partei unmöglich wählen.

        Ich habe eine genaue Analyse aller Parteien durchgeführt. Das Ergebnis ist, dass folgende Partei hochredlich ist und meine Wahlempfehlung (und Stimme) erhält:
        http://www.pbc.de
        Auch Ihnen, Herr Dr. Kobug, möchte ich diese Partei ans Herz legen!

        Mit freundlichen Grüßen

        Dr. Diethelm Gscheidle
        Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte

        Geschrieben von Dr. Diethelm Gscheidle | 8. August 2012, 18:36
  188. also. erstmal… woran erkennt man an den kommentaren zu anderen threads, dass das alles killer-spiele spieler geschrieben haben? Und ganz ehrlich. es werden mehr Zocker zum amokläufer, wenn sie bei mariokart auf einer banane ausrutschen, als wenn sie bei killerspielen getötet werden oder töten! diese seite wird ehh nichtmehr lange existieren. Bin schon an einem Shut-Down virus für die seite am arbeiten. Schönen Tag euch allen! :)

    Geschrieben von Killer-Spiele-Spieler | 3. August 2012, 20:56
    • Sehr geehrter Herr Umbring-Spiele-Spieler,

      das glauben Sie doch wohl selber nicht! Sie glauben, einen Schieß-Herunter-Virus programmieren zu können? Dabei beherrschen noch nicht mal die Groß- und Kleinschreibung, die man bekanntlich in der Grundschule lernt. Daher gehe ich davon aus, dass Sie ca. 7-9 Jahre alt sind. Sie wären das erste ca. 8jährige Kind, das mir begegnet, welches in der Lage ist, einen Virus zu programmieren.

      Aber wir werden ja sehen: Sollte diese redliche Seite in den nächsten zwei Wochen geschlossen werden, dann werde ich mich in aller Form bei Ihnen entschuldigen. Ansonsten werde ich an dieser Stelle laut proklamieren, dass Sie ein Großmaul und ein Verlierer sind, und dass ich mal wieder recht hatte!

      Hochachtungsvoll

      Dr. Diethelm Gscheidle
      Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte

      Geschrieben von Dr. Diethelm Gscheidle | 3. August 2012, 22:46
      • Ich wollte sie nur auf ein Paar Kommentare von ihnen aufmerksam machen die nicht ganz passen.

        1/3- “iwas” ist wahrscheinlich durch einen Dialekt geschrieben worden diese sind in so gut wie keinem Duden zu finden des wegen konnten sie das Wort nicht kennen oder verstehen.

        2/3- In der 5/6. Klasse wird nicht überall Korrekte Interpunktion gelehrt weil (ich offenbare jetzt mein Alter Für sie: ich bin in der 8. Klasse Realschule) ich hoffe sie diskriminieren mich jetzt nicht weil ich Realschule bin. Aber weiter zum Text uns wurde nicht Korrekte Interpunktion gelehrt also haben sie vielleicht einen falschen/andreren Lehrplan im Kopf.

        3/3 In diesem Punkt geh ich davon aus das sie recht haben und RTL-Hasser 10 Jahre ist. Da wollte ich sie fragen ob sie wirklich denken das 10 Jährige sich für Politik interessieren.

        MFG: SC4RE RAVEN
        PC Spieler, Schüler.

        Geschrieben von SC4RE RAVEN | 5. August 2012, 15:29
  189. Ich mus sie leider entäuschen doch derjenige der Gamer als Terroristen bezeichnet ist Definitiv der dumme.
    Ich bin mit der Gedult und Tolleranz am ende und kann nurnoch sagen das Ihre seite der größte scheißdreck ist den ich in meinem Leben jeh zu sehen bkahm nichteinmal ein Bad in Salzsäure kommt dem Schmertz gleich den mein mit Dummheit konfrontiertes Gehirn erleidet wenn ich ihren Größenwahnsinnigen mist lese falls sie Irgentwann zur besinnung kommen Empfehle ich ihnen Nochmals das erneute besuchen der Klassen 1-14 auf einer Staatlcih geprüften Schule. Einen Langsahmen, Schmertzhaften Tot und Schöhnen Tag.

    Geschrieben von Bowie | 3. August 2012, 23:06
  190. Ich glaube diese Seite hat einen Award verdient. Für die beste seite im netz wo sich eltern ausführlich und so richtig falsch informieren können. Es ist eine frechheit uns mit rassisten auf eine stufe zu stellen und uns als Ammokläufer zu bezeichen. Meiner meinung nach ist die Website so ehrlich zu Eltern wie Hilter gütig zu den JUden oder der Papst benutzt Kondome und steht auf Frauen…… Leute die diese Seite ernst nehmen gehören in den Keller gesperrt und bekomm immer schön ne Pflichtschelle bis sie entlich merken wie behindert sie eigentlich sin. Man fuck ey jetzt habe ich wieder 5 minuten meines lebens verschwendet wo ich locker 10 kills in mw3, 8 in bf3 oder 5 in css hätte machen können :P

    Geschrieben von prestige 800000 | 4. August 2012, 01:27
    • ich finde es gut das mehrere Gamer “Killerspieler (lach)” sich auch verantwortlich fühlen die Wahrheit zu posten und uns zu verteidigen dake für deinen Beitrag.

      Geschrieben von SC4RE RAVEN | 5. August 2012, 01:25
  191. Ich kann sehr wohl Kritik ab, doch was Sie hier veranstalten ist keine Kritik sondern eine Hetzerei gegen Egoshooter und die dazugehörige Fangemeinde. Bei dem was Sie hier schreiben dreht sich mein Magen um. Ich weiß nicht wie Sie ihre Artikel (wenn man das ganze überhaupt so nennen kann) recherchieren, aber soe sollten ihre Recherchen entweder mal ganz anders machen oder ,und das wäre das beste für uns alle, sie lassen es einfach komplet solchen Müll im Internet zu verbreiten.

    P.S. Ich bin 13 und auf meiner Festplatte sind so manche “Killerspiele” gespeichert, dennoch bin ich nicht verblödet
    und ich habe ein großes soziales Umfeld.

    mfG (das bedeute mit freundlichen Grüßen) ubfunk

    Geschrieben von ubfunk | 4. August 2012, 11:27
  192. diese seite ist einfach nur der größte schwachsin und menschenverachtend. diese experten haben keine ahnung und alle diese informationen sind größtenteils falsch. sie sind eine schande für die menschheit

    Geschrieben von p aus stuttgart | 4. August 2012, 12:17
  193. Was für ein Müll. Dieser Berricht ist alles andere als objektiv oder neutral. Hier wird so getan als ob Ego Shooter das größte Problem der Menschheit wären. Zocker sollen Anrcho- Nazis sein, unreif und dumm. Was für ein Scheiß. Und dieser “Experte” von oben ist meiner Meinung nach ein Idiot. Hier handelt es sich nicht um Readikale sondern lediglich um Leute die Computer spielen. Ich wieß nicht wie man da nur so gegen diese Leute hetzen kann. Es ist nur ein Hobby nichts weiter.

    Geschrieben von Anonym | 4. August 2012, 13:01
  194. Ich hoffe andere Leute wie Anonymous haben keinen Bock mehr auf die Seite

    Geschrieben von Probleme? | 4. August 2012, 13:05
  195. an alle spassen von Eltern in Netz. net . Eure schönen hassbirchte über cs 1.6,Homosexuele usw. haben mir gezeigt das Ihr ALLE möchtigern Eltern seit!!!

    Geschrieben von Ben Drowned | 4. August 2012, 16:45
  196. Na wissen Sie, liebe Kommentatoren, dass der Server in Lichtenstein liegt, weil dort Deutsches Recht nicht gilt und das team weiter rechte Kommentare abgeben kann?

    Ich wollt euch darüber mal informiern

    Geschrieben von Dieter | 4. August 2012, 19:35
  197. Also, da habt ihr aber wirklich die dümmsten Vertreter aus den Kommentaren herausgesucht, wobei ich die grundsätzliche intension schon verstehen kann. Ich selbst fühle mich auch oft beleidigt, wenn behauptet wird, dass ich ein assozialer, schwuler Ammokläfuer werde, wenn ich ein “Killerspiel”, wie es politisch nicht Korekt gennat wird nur schief ansehe. Zudem sind diese Spiele ab 18 Jahren, und es liegt bei den Eltern und den Verkäufern die Abgabe selbiger zu verhindern.

    Und Achtet darazf niemanden von anonymous zu verärgern, sonst kann es ungemütlich werden. (Dos bzw. DDos und/oder Zip-Bpmben und/oder Viren)

    Geschrieben von aGamer | 4. August 2012, 21:00
  198. Ganz ehrlich, die Webseite ist schlimmer als RTL!!! Ich meine ihr macht einfach mal so eine ganze Gruppe an Menschen runter und denkt ihr würdet damit Leute aufklären, aber einen scheiß macht ihr damit. Ihr macht nichts anderes außer über Leute zu hetzten die ihr leben genießen und nicht nur verklemmt in ihren Sesseln hocken und so erbärmlich sind das sie Leute die Spaß haben dumm anmachen müssen nur weil ihr eigenes Leben scheiße ist!!!!

    Geschrieben von Skup | 5. August 2012, 00:59
  199. die Seite ist so erbärmlich mit Lügen vollgestopft das sich sogar schon sehr viele auf YouTube darüber lustig machen und ich bitte um die Erklärung des Wortes Killerspiel bitte unten posten ich brauch was zum lachen.

    Geschrieben von SC4RE RAVEN | 5. August 2012, 01:18
  200. Wir würden uns doch mit ihnen vernünftig unterhalten, wenn sie selbst nicht so maßlos übertreiben würden und totale Lügen erzählen. Sie können doch selbst keine Kritik ertragen und flüchten sich in ihre ach so perfekte Welt. Ich denke nicht das sie das Recht haben über andere Menschen zu urteilen – auch wenn diese ihnen nicht ins “normale” Weltbild passen. Sie sollten erstmal lernen, dass sie nicht über andere urteilen sollten, wenn sie selbst nicht besser sind. Wenn sie dann endlich gelernt haben wie man vernünftig diskutiert – melden sie sich doch bitte wieder bei uns.
    Ach ja.. Ich spiele auch Spiele wie Call of Duty, Battlefield und Modern Warfare und kann mich trotzdem noch vernünftig artikulieren und meine Rechtschreibung ist auch gut. Also bitte recherchieren sie bitte richtig bevor sie irgendwelche falschen Behauptungen aussprechen.

    Geschrieben von Ninaa | 5. August 2012, 04:03
  201. Ich habe ja viel im Leben gesehen, aber so viel Intolleranz ist mir noch nicht begegnet.
    An einigen Stellen in euren Artikeln kann man an nichts anderes als die geistige sowie verbale Inkontinenz denken, die hinter sowas steckt. Diese Mischung aus politischen Meinungen und Intolleranz gegenüber Dingen, die maßgeblich nur in Randgruppen als abnormal bezeichnet werden, erreicht nicht einmal das Niveau einer Nudel.
    Eure Artikel sind keinesfalls als informativ oder sogar pädagogisch wertvoll zu bezeichen, dazu fehlt es an Sachlichkeit und vor allem an Argumenten. Eltern die so etwas ernst nehmen haben entweder einen totalen Dachschaden oder einen gewaltigen Tunnelblick. Und glaubt mir, der Tunnelblick den ihr hier an den Tag legt hat bei weitem mehr Menschen das Leben gekostet als Menschen die ”Ballerspiele” spielen.

    Geschrieben von Mirko E. | 5. August 2012, 17:44
  202. Ich stehe gerade vor einem Rätsel:

    Ist diese Seite wirklich ernst gemeint oder versucht irgentjemand uns zu verar***en?

    Ich glaube der sogenannte “Journalist” will uns einfach auf die Schippe nehmen.

    Außerdem fehlen diesem Text jeglicher Bezug auf Quellen. Immer wieder wird von “eindeutigen wissenschaftlichen Beweisen” gesprochen. Ich möchte gerne mal wissen, woher dies stammt.

    Ich möchte wetten, dass keine einzige neutrale unabhängige Untersuchung die Ihre Aussagen unterstützt von ihnen vorgelegt werden kann.

    Zudem erscheint mir diese Webseite rechtsextreme Botschaften zu vermitteln. Sobald von Toleranz gegenüber Ausländern gesprochen wird, werden die Kommentare als “Faschogelaber” (wörtlich übernommen) und als Fall für die Antifa erklärt.

    Geschrieben von Johann E. | 5. August 2012, 18:30
  203. “Sie predigen Meinungsfreiheit und Toleranz. Doch wenn es um ihr geliebtes Hobby geht, dulden Killer-Gamer keine Kritik.”

    Wie bitte? Sie nennen das Kritik?
    Ich meine “dumm, dümmer, Killergamer” ist nun wirklich keine Kritik. Zu einer richtigen Kritik gehört weit mehr als grobe Beleidigugen. Außerdem finde ich es ungerecht, dass sie lediglich extrem dumme Kommentare wiedergeben. Wahrscheinlich suchen sie gezielt nach solchen und ignorieren alle anderenIch las mir um die 50 Kommentare durch und KEIN EINZIGES davon war so wie die, die sie da gezeigt haben. Wahrscheinlich suchen sie geziehlt nach solchen Kommentaren, um wieder mal zu zeigen wie dumm wir Gamer sind. Und ja ich bin selber jemand, der seit mehreren Jahren Killerspiele spielt. Und siehe da, ich krieg eine vernünftiege Antwort hin. Wie siehts mit Ihnen aus? Können sie mir auf sachliche Weise antworten? Schaffen sie es sogar Ihre wirren Thesen mit Argumenten und Fakten zu stützen? Wenn ja würde ich mich nicht nur sehr freuen, ich würde auch wieder ein bisschen Respekt vor Ihnen haben.

    Mfg Ihr dummerAssiGamer

    Geschrieben von dummerAssiGamer | 5. August 2012, 18:33
  204. ich lass mal die ganzen beleidigungen ausen vor denn langsam tun mir davon meine hände weh ich sag einfahc mal das ihr es net verdient zu leben und ihr einfach dumme behinderte menschen seid oh ich fang ja doch wieder an naja geht euch einfach erhängen dann ist alles wieder gut
    wer gegen meine meinung ist und skype hat addy: r0y4lbl4ck
    ich würde mich auf eure dummheit freuen ihr kleinen arschlöcher :)

    Geschrieben von jemand | 5. August 2012, 18:40
  205. So, jetzt mal aufgepasst zu dieser netten Seite hier!

    1. Heißt es nicht gleich, weil jemand ein sogenanntes “Killerspiel” spielt, dass er gleich Amok läuft.

    2. Nicht alle Gamer sind Männer, hallo?! Also ist diese Seite auch noch Frauenfeindlich.

    3. Ich bekenne mich gerne als Gamerin und spiele auch sowas wie Minecraft, was ja auch voll das Killerspiel ist! [Man kann es auch auf Friedlich spielen und dann sind da keine bösen Monster :o]

    4. Diese Internetseite ist mehr verhetzend als die Kommentare der Gamer, ich verstehe diese auch.

    5. Über alle Artikel dieser Seite kann ich nur lachen und sagen Bullshit!

    6. Und Wörter wie z.B. Teamwork wird mittlerweile auch schon in der Schule benutzt und ja, es sagen auch die Lehrer.

    7. Indiziert:
    Grundsätze des Jugendschutzrechts

    In Deutschland versteht man unter Indizierung die Einschränkung von Abgabe und Verbreitung bestimmter als jugendgefährdend eingestufter Medien.
    Die in Art. 5 des deutschen Grundgesetzes geschützten Freiheiten der Meinungsäußerung und der Kunst sind nicht schrankenlos gewährleistet. Neben den allgemeinen Gesetzen und einigen Tatbeständen des Strafgesetzbuches bilden auch die gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend eine Schranke (Art. 5 Absatz 2 GG).
    Die verwaltungsrechtliche Indizierung von Literatur und anderen Medien wird durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) durchgeführt. Die BPjM kann grundsätzlich alle Arten von Medien indizieren. Sie ist jedoch nicht für Tageszeitungen, das Fernsehen und den Hörfunk zuständig. Ebenfalls nicht mehr indiziert werden inzwischen Filme und Computerspiele, die eine Alterskennzeichnung der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) oder der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) tragen.
    Die BPjS/BPjM hat seit ihrer Gründung 1954 rund 15.000 Werke als jugendgefährdend indiziert. Auf der aktuellen Liste stehen rund 5.300 Medientitel. Dies sind rund 2.500 indizierte Buchtitel, Broschüren und Comics und etwa ebenso viele Videofilme. Dazu kommen mehrere hundert Computerspiele, Internetangebote, CDs und andere Tonträger sowie andere indizierte Medien.
    [http://de.wikipedia.org/wiki/Indizierung]

    8. Ich bin fürs erste erst mal Fertig.

    Mfg.. Franzi [17 J. und seit 6 Jahren Gamerin]

    p.s. Wer sich bei mir beschweren will, meldet sich bitte bei Skype unter trish-stratus-fan

    Geschrieben von Franzi | 5. August 2012, 21:52
  206. 2 Möglichkeiten

    1. Das ist die größte Trollseite, die es im Netz gibt.

    2. Diese Seite ist echt und ich werde mich für die Blödheit der Menschheit erhängen müssen.

    In diesem Sinne gut Tschüss und immer schön Trollolololololololololololololololol

    Geschrieben von ThisIsATrollpage | 5. August 2012, 22:09
  207. Was soll der scheiß eig?
    sowiso nur fake :D
    Also mal erlich Du Nennst mich gaga
    Da Legst du dich aba mit der falschen an du fuck Website!

    Geschrieben von FuckFace | 6. August 2012, 03:32
  208. so ich leg hier mal die IP vom server offen, um den leuten di earbeit zu ersparen…. ich könnt noch ein DDOS angrifsscript anlegen, doch das wäre net legal.

    also die IP des Severs ist 192.76.138.17
    Der Betreiber der Sever ist
    The Liechtenstein Limited (AS198412)

    Geschrieben von Dieter | 6. August 2012, 15:03
  209. Wie dämlich seid ihr “Eltern” bitte? xD
    Killerspiele für Amoklaufen verantwortlich zu machen ich bitte euch das ist einfach nur vom niedrigsten IQ ES HÄNGT VON DEM SOZIALEN UMFELD AB IHR IDIOTEN

    Geschrieben von bgf | 6. August 2012, 17:19
  210. Heil Jan Hegenberg, dem Führer des 4 Reiches und dem Oberhaupt der Amok-Gamer!

    Geschrieben von "Nationalsozialistischer" Gaga-Gamer | 6. August 2012, 19:54
  211. Das ist eine Frechheit!
    Es wird hier mit Absicht proviziert und es werden Vorurteile verbreitet,die nicht nachgewiesen werden können.
    Doch ich möchte jetzt mal sachlich bleiben.
    Wie hier auf dieser Webseite behauptet wird lassen
    “die ganz gemeinen Killerspieler”
    nicht mit sich sachlich Reden.
    So na dann ich bin hier und lasse mit mir reden.

    Ich wünsche mir für euch,dass ihr lernt eigenständig zu denken und nicht die anderen,welche keine Ahnung haben für euch denken zu lassen.

    Namaste

    Geschrieben von 777HOPE777 | 6. August 2012, 23:28
  212. Sehr Geehrte Leser dieser Webseite,

    ich richtie mich mit diesem Kommentar an Eltern die dieser Probaganda Glauben schenken:
    Was ist denn mit euch los? Ihr seit Eltern! ihr solltest euer Kind das machenlassen, was es möchte! Ich war selber früher einer dieser amok-killer-Spiele typen und hab fast den ganzen Tag nur half-Life gespielt…jeden Tag. Heute sitze ichin einem dicken Büro und verdiese das wahrscheinlich 5-fache von euch. Nur weil man sich mit “killer-Spielen” beschäftigt,heißt das noch lange nicht, dass, das Verhalten abfärbt. Das Spielen war damalas für mich sowas wie Rauchen, nur nicht gesundheitsschädlich. Mit dem Spielen bin ich einfach runter gekommen und konnte Frust ablassen. Wenn sie wollen, dass ihr Kind den Frust lieber im reelen leben auslässt in dem es Schlägereinen anzettelt, andere Kinder mobbt und Drogen konsumiert, dann ziehen sie das Kind vom PC weg. Aber wenn sie wollen, dass ihr Kind nich auf dem Strich endet,dann lassensie es lieber machen. es ist ihr Entscheidung…

    Geschrieben von Daniel Schweiger | 7. August 2012, 01:52
  213. Der ganze Inhalt dieser Seite ist teilweise Fake..
    Also es mögen einzelne Zeilen aus den Posts stimmen aber mehr nicht und mit dem Rest der dort steht werden die ganzen Eltern manipuliert. Es fällt ihnen warscheinlich schon auf, dass ihr Kind häufig Computerspielt und dann suchen sie Hilfe im Internet und stoßen auf sowas und dem schenken sie dann ihren Glauben weil es teilweise richtig gut geschriieben ist, aber trotzdem totaler Blödsinn. Man sollte eben nicht alles glauben was man im Internet findet…

    PS: Ich wohne auch immer in Asien und heiße wenn ich eine Deutsche Web-Site eröffne..
    Aber das fällt warscheinlich nur den wenigsten auf

    Geschrieben von Rafael Kummer | 7. August 2012, 02:20
  214. NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!NIEDER MIT EUCH!!!!

    Geschrieben von uztrds | 7. August 2012, 16:27
    • Posts mit Inhalt werden aufgrund von Tippfehlern gekürzt, zensiert oder ganz gelöscht während Spam aller art ungekürzt am board landet.

      Bezeichnend für die “Qualitätskontrolle” dieser Seite.

      Geschrieben von Dr. Gordo Freimann | 8. August 2012, 15:36
  215. LOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOLLOL

    Geschrieben von LOL | 7. August 2012, 16:28
  216. Tut mir sehr leid, ihre illusionen zerstören zu müssen, aber ich bin in der Antifa und linken Szene unterwegs, aber spiele auch ihre sogenannten ”killerspiele”…
    irgendwas scheint da wohl nicht zu passen, sie Tortenkopf;)

    Geschrieben von Mäx | 7. August 2012, 18:28
  217. jaaaaa ihr erwachsenen seid echt uuuunheimlich klug.
    ich habe letztens mit einem 50 jahrigen mann call of duty modern warfare 3 gespielt!!! der is bis jetzt nicht zuim amokläufer geworden, war unheimlich nett und hat mir viel von seiner familie erzählt.
    also warum soll jemand der soooo ein arschloch is und ja nur schimpft und brutal is und was ihr uns gamern sonst noch so unterstellt eine frau und 2 kinder haben? das wirkt etwas unrealistisch oder etwa nicht? ich mein halloooo? fragt euch mal warum ihr so tolle beschimpfungen an den kopf geworfen bekommt! aber wir gamer sind ja dumm -.-

    Geschrieben von christoph | 7. August 2012, 22:15
  218. Propaganda alá Göbbels das muss man euch schon lassen, ich bin mir nur noch nicht sicher ob ich das ganze als ironie und kleinen Scherz oder als euer voller Ernst abtun soll?
    Gibt ja auch so radikale Seiten wie kreuz.net auf denen die Autoren mit ihren Posts ihre tatsächliche Lebensauffassung beschreiben.
    aber mal im Ernst: Der Zusammenhang zwischen Spiel und Realität ist kaum vergleichbar, jemandem in einem Spiel zu töten und in der Realität die Waffe auf den Kopf zu richten ist nicht vergleichbar und ich hoffe einfach mal auf die Intelligenz des Seitenbetreibers das auch zu erkennen ;D
    Die geistige Diarrhoe die sich dem Leser hier bietet ist ja echt nur noch zum lachen gut. Ich frag mich wirklich wer seine kostbare Zeit damit verschwendet sich so unhaltbare, miserabel recherchierte Scheiße auszudenken.

    Von sonderlichem Intellekt zeugt das ja nicht grade.
    Mein Cousin studiert und spielt gern mal CoD, der Freund einer Freundin studiert und spielt Battlefield, ich geh aufein Gymnasium und spiel hin und wieder mal gern CSS
    Wer sowas mit Naziverhalten gleich setzt sollte sich ernsthaft mal in psychologische Betreuung geben:

    1. sind das alles Amerikanische Produktionsergebnisse
    2. Spielt das Amerikanische Militär immer eine Hauptrolle und nur selten das deutsche (bsp.: Battlefield 1942 ansonsten fallen mir gerade keine Beispiele ein)

    Und nur mal nebenbei verdienen “Mapper”, die Karten für etwa CoD erstellen ein schweine Geld, zumindestens im Angestelltenverhältnis bei der produzierenden Firma,

    ich frage mich was die Betreiber dieser Seite auf dem Konto vorzuweißen haben?

    Ich halte das ganze hier nur für einen Anfall von Eifersucht den so genannten “Mappern” gegenüber welche in der Regel auch Programmierer sind und wer sich mal das Einkommen eines Programmierers anguckt der hälst sich ab dann mit solchen Kommentaren wie den hier verfassten (alá “…im realen Leben versagt) zurück :”D

    Geschrieben von na ich wer sonst ôÔ | 8. August 2012, 13:17
  219. 1. wads hat Facebook damit zutuhen
    2. droht ihnen eine Anlage wegen wiederrechtlicher verwendung deds Facebook logos

    -Still a Idiot-
    Bowie,

    Geschrieben von Bowie / Eltern im netz is Scheiße! XD | 8. August 2012, 18:53
  220. Es geht nicht darum das jemand was gegen Gamer sondern wie sie es sagen und das sie meistens keine Ahnung haben und noch nie auch nur ein Kontroller in der Hand hatten das ist es worüber wir uns alle aufregen und das alles so pauschalisiert wird zB das wir alle stinkende sozialinkompetente potentielle Amokläufer sind was nicht der Fall ist ich kenne genug Gamer die gepflegt sind ein soziales Leben haben und studieren. Aber der größte Vorwurf und die größte Unverschämtheit aufjedenfall ist uns mit den Nationalsozialisten zu vergleichen als ob wir Menschenrechts verachtende Spinner wären die nicht die freie Meinungsäußerung respektieren!! Aber bitte wenn schon Meinungsäußerung gilt dann bitte politisch korrekt das ist in jeder Hinsicht das schlimmste was man je über Gamer behauptet hat

    Geschrieben von Sinem | 8. August 2012, 23:50
  221. also ich liebe es menschen in killer spilen umzubringen danach spritze ich mir heroin und beten zum allmächtiger recher der mänschen

    Heil dir Satan der war gott

    Geschrieben von Satan | 9. August 2012, 02:51
  222. Kann es sein,dass dairgendwie immer aus 5 Themen eines gemacht wird und man es dnan schön auf die ach so bösen “Killerspiele” schiebt?Die E-mail ganz oben,mit dem “Meine Tochter ist zu dick”…Was hat das mit Killerspiele zu tun?Aber hey,diese Seite hier wurde ja bestimmt von komptenten Fachkräften,die sich damit auskennen,gebastelt,ergo: mein Auto hatte letzte Woche kein benzin,lag bestimmt an den Killerspielen….jetzt töten die nicht nur,sondern klauen auch noch Benzin….Ganz böse….Schönen gruß an die vielen Pädagogen,ein berufswechsel wäre mal angebracht,so von Pädagoge zu HartzIV?

    Geschrieben von Atoz | 9. August 2012, 12:45
  223. man kann sich denken wer diese website erstellt hat . irgentwelche typen die keine ahnung von egoshootern haben und nur ihre eigene meinung für die richtige halten. man sieht es ja in den oben abgebildeten kommentaren dass man nur irgentwelchen schei* kommentare genommen hat um ihre meinung zu unterstreichen. wenn zb warcraft ein amok-förderndes killerspiel sein soll, wieso ist es dann laut usk ab 12?? diese und weitere ( fast alle ) behauptungen sind so an den haaren herbei gezogen dass man sich einfach nur denk: wieso????????????????? Lg ein amoklaufender nazi der schwul ist und sich nicht wäscht.

    Geschrieben von ein amoklaufender nazi der schwul ist und sich nicht wäscht | 9. August 2012, 19:06
    • Sorry, aber oben heißt es “auf facebook sind Nazi-Gamer für sich” doch in echt seid ihr es die Nazis sind. Das was auf dieser seite kursiert wiederspricht vollständig einem einigermaßen intelligentem verstand. Ganz ehrlich entweder ist diese Seite eine vollständige Verarschung oder ihr seid alle verrùckte Neo Nazis

      Geschrieben von Alarik | 9. August 2012, 20:20
  224. Hallo,

    Mit diesem Artikel schießen Sie, Herr Torthoff, sich aber gewaltig ins eigene Fleisch. Sehen Sie sich bitte noch einmal die über alle Maße kränkenden Antworten auf die hier veröffentlichten Leserbriefe an, die Sie den Kritikern gegeben haben. Eigentlich reicht die Anrede “Fräulein” schon und sie werden hoffentlich bemerken, dass (wie sagen sie noch so schön?) getroffene Hunde am lautesten bellen. Vielleicht wäre es gut sich zu erst einmal selbst in Kritikfähigkeit zu üben, bevor sie dieselbe in einem Artikel bei Ihren “Gegnern” in Zweifel ziehen.

    Vielleicht sollten Sie sich aber zu aller erst einmal überlegen, die Homepage ausdrücklich als Troll-Site zu kennzeichnen. Ich schätze, dass es durchaus Menschen gibt die die braune Brühe, die Sie hier verspritzen, tatsächlich für bare Münze nehmen.

    Wenn der Logorrhö, den sie hier von sich geben, wider besseren Wissens doch ernst genommen werden soll, kann ich für sie nur hoffen, dass Sie eines Tages mit 180 KM/h gegen eine solide Mauer laufen. Anders ist Ihnen dann wohl nicht mehr zu helfen.

    Ich wünsche allen “Killerspielern” und politisch korrekten Besuchern (jene, die die Seite nicht ernst nehmen) noch einen schönen Tag.

    Mit (bei dem Wort “freundlichen” verknoten sich mir leider die Finger( Grüßen
    eine Kritikerin

    P.S.: Meine Kritik wird, wie die vieler anderer, zu wahrscheinlich 100% auf taube Ohren stoßen. Die Tatsache, dass ich lesbisch bin wird das Blatt zu meinen Gunsten wohl kaum wenden können, liege ich soweit richtig Herr Torthoff?

    Geschrieben von Eine Kritikerin | 10. August 2012, 00:54
  225. … Ist doch egal, wenn man schreibfehler macht, wenn man mit anderen chattet. Und ja, ich weiss, dass man schreibfehler gross schreibt aber ich schreibe es trotzdem klein damit sie sich wieder schön aufregen und party machen können. und was bitte ist über ego-shooter (oder von ihnen genannten killer-spielen, weil sie den “fachbegriff, oder wie mans nennen soll nicht wissen) schon wissenschaftlich bewisen? dass es die aggression steigert? – FALSCH! , es ist wissenschaftlich bewiesen, dass ego-shooter stressabbauend und somit auch abregend auf einen wirken und kommen sie mir jetzt nicht mit: schauen sie doch mal ein video auf youtube, das gamer rastet aus heisst. diese videos sind nur von bardcore-gamern(wenn sie nicht wissen was das ist: google hilft), die wirklich nicht anders können. und in diesem beitrag stellen sie es dar, dass jeder der shooter zockt (google hilft schon wieder) ein hochgefährlicher, amoklaufender, schnellausrastender, nichts anders als killen denkender-mensch ist.ausserdem steiger ego-shooter auch die koordination und teamfähigkeit, oder wieso sollte es dann vom STAAT BEZAHLTE EGO-SHOOTER THERAPIEN gegen konzentrations störungen, mangel an teamfähigkeit und koordinationsstörungen geben? und ja es hilft. ich z.B. war auch in so einer therapie, weil ich koordinations-störungen hatte. nun sind die volkommen weg, und ich bin kein bisschen agressiver wie vorher. eher weniger aggressiv, da ich nicht mehr ausraste, weil ich etwas nicht schaffe, weil meine augen-hand-koordination fehlschlägt. durch diese therapie bin ich auch geduldiger geworden, da bei ego-shootern nicht alles auf erste mal klappt. ausserdem umschreiben sie alles sehr gut (kompliment!). diesen artikel könnte man auch in einem sats schreiben: “Leute die Ego-Shooter spielen, sind für die Gesellschaft höchgefährlich und denken niemelas an etwas anderes als Killen und Prügeln” na wie wärs mit dem? ich hoffe sie aurden schon lange verklagt wegen beschuldigung unschuldiger leute.
    ich erwarte eine antwort auft diesen Kommentar!

    Für rechtschreibfehler übernemen wir KEINE haftung

    Geschrieben von xxdesf | 11. August 2012, 01:13
    • nicht nur Teamfähigkeit, sondern auch unter anderem strategisches denken und vieles mehr
      2. der vorschlagsatz war unnötig, die sind so blöd und schreiben den wirklich, weil solche Leutte-die am Baum nach Hartz IV kratzen nicht soweit denken können, dass Hardcoregamer keine wahrnehmbare Armmuskulatur haben, und sich so garnicht richtig prügeln könnten…

      Geschrieben von ich halt | 12. August 2012, 00:57
  226. Wissen sie wieso wir BELEIDIGEN ?
    GaNz Einfach wir weRden hier Genauso beleidigt und Meine beiTràge GelÖscht weil sIe soNst Argumentieren mūssten. Warscheinlich sind sie selber ein HARTZ-IV empänger. wobei manche lEute nichts dafür können die
    meisten aber schon .

    Geschrieben von der zensierte schniedelpupser | 11. August 2012, 12:00
  227. wissenschaftlich bewiesen!? das glaubst du doch selbst nicht.
    2. danke Sascha, du bringst mich grad auf echt interessante Ideen, was diese Community verdient hätte…
    3. Warcraft III ist ein so genanntes Singleplayer-Game, falls du davon schonmal gehört hast… da gibt es keinen Multiplayer, du Fischfresse
    4. die meisten Erwachsenen sind blöd genug um so einer Troll-seite zu glauben also schreibt nicht so nen scheißkram

    Geschrieben von ich halt | 12. August 2012, 00:51
  228. Mir ist egal wie alt irgendwer ist da es jeder kapieren dürfte:
    Seit es Mehrspieler-Videospiele aller Art gibt erfindet die Gamer abkürzungen um sich schneller im Spiel verständigen zu können. Dazu kommt das sich die Jugend zu der auch ich zähle NICHT mit Seitenlangen Texten ausseindander setzen will ausser es hat mit Schule, Beruf oder Ausbildung zu tun,
    weswegen es viele Gängige Abkürzungen gibt, die es verständlicherweise nicht im Duden zu finden gibt. Dazu kommt noch Die sogenannten ”Killer-Gamer”
    müssen nicht unbeding Amoklaufen das sind nähmlich die die irgendwie Geistig gestört sind oder sonstige komplexe haben und meinen es würde ihnen helfen.
    Um die bedeutungen aller Abkürzungen rauszufinden müsste man den größten sucti auf der ganzen Welt finden und fragen dazu kommt das die meisten auf Englisch sind da oft wenn nicht sogar meist International spielt.

    Geschrieben von Pat**** St**** | 12. August 2012, 14:10
  229. Also Jetzt mal ganz Ehrlich! Wieso sind Gamer gleich Nazis? hab ihr Probleme in der Geschichts zusammensetzung oder warum sagt ihr sowas? Seht es doch mal so:
    Gamer = Normale Menschen.
    DA ist KEIN Unterschied…..

    Geschrieben von Ist Euch doch Egal | 12. August 2012, 17:57
  230. Schrecklich was hier für, ich drück mich mal nett aus, totale scheiße behauptet wird! Ich beziehe mich damit nicht nur auf diesen Beitrag sondern auf die gesamte Seite. Als Beispiel das KillerspielerAmokAlphabet (oder so ähnlich) bei D wie Deathmatch werden wir mit…Terroristen?!?!…Wtf?!?!…Verglichen? Und es wird behauptet es wäre eine Realitätsnahe Simulation für einen Amoklauf? Also bitte alle die an dieser Seite beteiligt sind haben wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ach und schwul sein ist keine Krankheit und ebenfalls nichts schlimmes…wurdet ihr von nem schwulen vergewaltigt oder wieso seit ihr so schwulenfeindlich??? Ihr seid einfach nur dumm…Und übrigens 100% aller Eltern die diese Seite unterstützen treiben ihre Kinder in den Wahnsinn…Schützt die Kinder! Stoppt eltern-im-netz.net!

    BM#|No_Chance_Biatch!_{Co.Ldr}
    SWBf 2 Clan v.1.0

    Geschrieben von Ich_Bin_Amokläufer?Danke_Für_Die_Info_Eltern-im-netz.net! | 12. August 2012, 22:26
  231. okay ihr geht zu weit ihr seit echt unverschämt noch so ein hirn verbrannter artikel und ich rast aus

    UND HIERMIT ALLE AUS DER GAMER COMUNITY DIE DAS DUMM FINDEN SCHLIEST EUCH MIR AN GEMEINSAM KÖNNEN WIR DIESE (GEGEN ALLE MENSCHENRECHTE VERSTOSENDE SEITE ZERSTRÖREN
    WER INTERRESSE HAT SCHREIBT MIR BEIDERMAILADRESSE

    :-)

    Geschrieben von Bernd | 13. August 2012, 11:41
  232. haha
    verbietet luft! jeder amokläufer hat sauerstoff geatmet!!

    Geschrieben von Kicoshit | 13. August 2012, 17:53
  233. Wenn man zum Amokläufer gemacht wird, wenn man ein Ego Shooter spielt wäre jeder zweite ein Amokläufer.
    Das Argument, dass Amokläufer Counter Strike oder ähnliches gespielt haben zieht nicht, denn in meinem Umfeld hat so gut jeder schonmal derartiges gespielt.
    Man kann auch ein Leben außerhalb der virtuellen Welt haben, wenn man will…

    Geschrieben von Nili | 13. August 2012, 21:02
  234. Ich denke das ausmaß des heutzutage üblichen Spielens nimmt überhand, wird problematisch. Gewalt wird als “denkbar” anerzogen. Druck darauf auszuüben, ist nicht hilfreich. Ganz besonders nicht mit unterstellenden Formulierungen, die unter dem Niveau der Bild Zeitung liegen

    Geschrieben von Graf Zwiebelring von Knatterfurtz | 13. August 2012, 23:26
  235. Guten Abend

    Ich denke mal wir alle wissen das gesunde Kinder, mit einer intakten Familie gut bis durchschnittlichen Leistungen in der Schule solche Spiele spielen und nicht gleich zur Waffe greifen und in die nächst beste Schule gehen und einen Amoklauf veranstalten. Die Amokläufer sind vielmehr die Personen die in einer schwierigen Familiäreren Situation stecken, keine Beachtung von Seiten der Eltern bekommen, da diese mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind und meist auch den ganzen Tag auf Arbeit sind, und auch sonst keine Freunde haben mit denen sie über ihre Probleme reden können.
    Ihr Leben ist scheiße weil ihre Eltern sich getrennt haben/andauernd streiten/ sie keine Freunde haben und mit der ganzen Situation nicht zurecht kommen. Aber wenn sie einfach nur Selbstmord begehen bekommt ja keiner mit das die Person gestorben ist da alle immer noch mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind. Also greift man zur Waffe und geht in seine Schule um da vor seinem Ableben noch mal auf sich aufmerksam zu machen. Das bei der Hausdurchsuchung Spiele wie Call of Duty o.ä. gefunden wird hat mit dem ganzen nicht zu tun, weil diese Art von Spielen fast jeder Jugendliche besitzt.
    Wenn wir die ganze Sache jetzt einmal umdrehen. Wenn ich Kriegs, Horror oder Action DVDs bei mir zu hause habe in denen natürlich auch Menschen getötet werden, werde ich nicht anhand dieser DVDs als Potenzieller Psychopath angesehen von dem ein großes Sicherheitsrisiko ausgeht nur weil er bei sich Filme wie SAW oder Terminator im Regal stehen hat.

    FAZIT:
    Weil die Amokläufer diese Spiele gespielt haben heißt es noch lange nicht das sie aufgrund dessen Menschen töten. Man muss immer genau aufpassen aus was für einer Lebenssituation der Mensch kommt und als Eltern Zeit für seine Kinder haben ihnen einfach mal zuzuhören und die Zeichen die sie machen nicht ignorieren.

    Was ich an der Antwort von dem Heer noch kritisieren will das er die Gamer mit den Nazis vergleicht.
    Nazis haben Menschen unterdrückt, diskriminiert, Randgruppen wie Juden, Homosexuelle und Politische Gegner ermorden lassen. Das was kleine 12 Jährige Kinder in ihren Kommentaren äußern ist nur eine Form von Wut, die sie empfinden wenn sie die verschiedenen , beleidigenden, Artikel lesen. über “Killerspiele” lesen.Diese Gamer, diskriminieren, töten oder unterdrücken weder Menschen, Rassen oder Anders-farbige [Anders als diese Seite die gegen Rassen und Minderheiten sowie z.b. Dicke Menschen hetzt.]und werden durch diese Spiele auch nicht zum Attentäter.

    Falls es hier tatsächlich Eltern gibt die diese Artikel hier ernst nehmen, würde ich ihnen raten ihr Kind nie zu vernachlässigen und immer der Gesprächspartner zu sein und sich auch auf das Kind einlassen damit es ihen vertrauen kann. Einer Mutter die mir Abführmittel in das Essen gibt würde ich auch nicht vertrauen und erst recht nicht erzählen was mich bedrückt.

    Ich hoffe das war mal ein Beitrag die die Macher sich hier durchlesen und nicht als falsch geleitet abstempeln.

    Falls diese Seite doch nur der Belustigung dienen soll muss ich sagen das das gut gelungen ist.

    Somit noch einen schönen Abend

    Geschrieben von Nathanael H. | 14. August 2012, 00:07
  236. Danke an Sasha Backstein das er Uns Gamer mit Nazis Vergleicht
    keine ahnung aber trotzdem labern!
    Ist doch immer so!
    Die Erwachsenen die das Gamen bzw. zocken nicht kennen denken immer das es die Jugend dumm macht USW.

    Geschrieben von | 14. August 2012, 01:36
  237. Also wenn man Ihren Kommentar so sieht Herr Backstein könnte man maeinen jeder Gamer ist ein Potenzieller Hitler und Ich Persönlich bin auf diesen Kerl ganz schlecht zu sprechen Ich weiss ja nicht wie sie das sehen aber für mich ist das grob beleidigend und dafür sollte man Sie wirklich einsperren.
    Mit freundlichem gruß
    Dr4ch3nl0rd

    Geschrieben von Dr4ch3nl0rd | 14. August 2012, 01:37
  238. Also ich spiele oft und gerne Computerspiele, auch gewalttätige, aber ich merke nichts davon das ich aggressiv oder gar sozial verkrüppelt sein soll so wie Sie uns hier beschreiben, Zugegeben es gibt Jugendliche die über die Stränge schlagen aber das Sie uns hier so verallgemeinern ist mehr als ungerecht.
    Und was den Satz des Herrn betrifft, wegen Respekt:
    Meiner Meinung nach haben Eltern eine Autorität aber Respekt muß man sich verdienen, wie können Spieler Respekt vor Ihnen haben wenn Sie so eine Meinung über uns praktizieren?

    Geschrieben von HuntingDax | 14. August 2012, 15:18
  239. Ich muss mir den Bericht nichtmal durchlesen, ist eh die alte Leier. Wir Gamer sind Amokläufer, sind im realen Leben Versager, vertragen keine Kritik, schauen uns die von euch benannten “Ekel-Pornos” an und sind alle gestört. Ihr seid echt die fertigsten Typen im ganzen Internet, ich hoffe diese scheiss Webseite wird irgendwann dem Erdboden gleich gemacht. Idioten.

    Geschrieben von Marco | 14. August 2012, 19:47
  240. Krass in 2 Tagen Gamcom ah sorry AmokläuferTreff. Können die Leute je was gegen gamer haben sich melden und öffentlich zerfleischt werden. Ich habe meiner Mutter diese Seite gezeigt und das was manche Leute genugenommen unter 5 Personen hier ablassen. zur Info meine Mutter hat was gegen diese Spiele aber selbst sie hatsich gefragt was diese Leute wohl vor dwm kommentar geraucht haben. Und das soll schon was heissen kommen wir mal dazu

    Wie kann man gamer in kleinster Weise als rechtsradikale und ich habe bisher auch noch keine Antwort darauf gefunden .

    2 tens hmmm Killer Spiele als Übung ?! Wow kreativ seid ihr ja muss man euch lassen .

    Ich glaube eher das ihr es nicht wahrhaben wollt das Leute die spielen mehr im Leben erreichen als ihr.

    Krass ich hab Mitleid für euch.(Achtung Ironie)

    und nix gegen meine Grammatik und Rechtschreibung auf dem Handy ist das ganz schön schwer

    Geschrieben von win | 14. August 2012, 23:59
    • Sehr geehrte/r/s Herr/Frau/Fräulein Gewinnen,

      bei der Spiele-Komm handelt es sich um eine durch und durch diabolische Veranstaltung! Meine Empfehlung: Bleiben Sie dort weg! Falls Sie mit Ihrer Freizeit nichts anzufangen wissen, bietet die Kirchenjugend viel redlichere Alternativen, um sich zu vergnügen – alternativ empfehle ich Ihnen, die Zeit dafür zu nutzen, den Grundschul-Stoff nachzuholen.

      Grammatik ist auf dem Handtelefon auch nicht schwieriger als im richtigen Leben, Rechtschreibung und Interpunktion schon gar nicht. Jeder Grundschüler beherrscht es – Handtelefonbenutzer dagegen offensichtlich nicht. Damit wäre mal wieder meine bereits seit Jahren aufgestellte Theorie bestätigt, dass die Strahlung, die von Handtelefonen ausgeht, das Gehirn schädigt – in Ihrem Fall sogar so weit, dass Sie den Grundschul-Stoff vergessen haben.

      Und Spieler erreichen im Leben garantiert nicht mehr als ich – denn auch Heimrechner-Spiele führen zum Gehirnbrand. Ich selbst bin dafür ein lebendes Beispiel: Ich habe niemals Heimrechnerspiele gespielt und habe nicht nur einen akademischen Titel, sondern bin zusätzlich Inhaber eines privaten verkehrswissenschaftlichen Instituts sowie Teilhaber eines Reprobetriebes mit angeschlossenem Verlag, den ich gemeinsam mit meinem Schwager betreibe. Denken Sie, ich wäre das geworden, was ich heute bin, wenn ich durch Heimrechnerspiele meine Zeit vergeudet und mein Hirn geschädigt hätte? Ich habe meine Zeit lieber dafür verwendet, mich zu bilden! Hätte ich dagegen Umbring-Spiele gespielt und mit Handtelefonen telefoniert, wäre ich auch nichts viel Besseres geworden als Sie: Ein Hartz-IV-Empfänger, der keine Anstellung gefunden hat, weil kein Chef jemanden einstellt, der noch nicht mal den Grundschul-Stoff beherrscht.

      Herr Gewinnen, werden Sie redlich – noch ist es nicht zu spät, den Heimrechnerspielen und dem Handtelefon zu entsagen und den Grundschulstoff nachzuholen. Dann werden auch Sie noch eine redliche Chance bekommen, als Bäcker-Geselle, Orchester-Musiker oder Polizist eine redliche Anstellung zu finden.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. Diethelm Gscheidle
      Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte

      Geschrieben von Dr. Diethelm Gscheidle | 15. August 2012, 18:11
      • Ich kenne den wirklich einen hochbegabten menschen der wirklich sehr reif und intelligent ist, gut in der schule ist etc. Und er spielt jedenntag diese killerspiele ! Mal ehrlich es gibt noch soo viele andere menschen, die im keben sehr viel erreichen obwohl sie diese killerspiele spielen. Und dass handys dem gehirn schaden… Sind sie noch ganz dicht? Ich gehe auf ein gymnasium und wirklich alle spielen solche killerspiele und verbloeden nicht, werden dadurch nicht aggressiv und zu amoklaeufern. Sie meinen, dass gamer somtciken. NEIN ! Es sind asoziale hauptschueler die unreif, dumm sind und nichts in ihrem leben erreichen werden, de sie hierzitieren! Das ist eirklich nur SCHROTT diese seite !!

        Geschrieben von Arradbrbrb | 17. August 2012, 02:10
      • Hartz 4empfaenger sind asozial und dumm ! Aber die intelligenz ist bei jedem menschen individuell und man kann in keinster weise duemernwerden, wenn ein handy benutzt, oder spiele spielt! Sie sind einer, dieser dummen menschen, die ihr zeit nicht vergeuden durften, weil sie sonst in der schule nichts verstehen wuerden. Ich kenne viele solcher leute, aber immerhin wissen sie wie es im leben am ende aussehen muss. Doch intelligente menschen koennen ruhignviele spiele spielen und viel spass in der kndheit haben, da sie eh intelligent genug sind, um guten abschluss etc. Zumbekommen. Und ausserdem :koennen sie ihre these irgendwie wissenschaftlich belegen? Grundschulstoff vergessen ! Dass ich nicht lache ! Und da sie empfehlen dinge in der kirche zu machen, glaube ich mal sie sind glaeubig. Dann sind aie ein vollkommener vollidiot ! Werden sie erwachsen! Kaufen sie sich das buch von stephen hawking. Und auf der games com gibt es aller lei spiele die dem spass dienen und es werden spiele gezeigt die demnaechst rauskommen etc. Diabolische veranstaltung! Sagen sie mal snd sie verrueckt? Es gibt genug menschen auf dieser welt, die videospiele spielen, ein handy benutzen und keine hartz 4empfaenger sondern intelligente menschen die in ihrem leben was erreicht haben sind. Ich bin darauf gespannt, wie sie kontern werden !

        Geschrieben von Alt | 17. August 2012, 02:30
  241. Meine Freunde der lieben Sonne, ich möchte mal etwas klarstellen: Ich bin mittlerweile 18, habe also vor 12 Jahren angefangen Videospiele zu spielen, und falls es euch nicht aufgefallen sein sollte, in diesem Text war bisher nicht ein einziger Grammatischer-, geschweigedenn ein Zeichenfehler vorhanden, wie wäre es also, und jetzt ganz doll aufpassen, jetzt kommt”s nämlich, wenn ihr bei einem solch schlechten, mies-recherchierten Beitrag als Paradebeispiele nicht nur solche Kommentare anführt, die von kleinen (Entschuldigung für den Kraftausdruck) dummen Gören gepostet werden, sondern auch welche von jemandem, dessen IQ eventuell über dem eines Weissbrotes liegt? Das wäre doch mal ein Vorschlag oder?

    Geschrieben von Jemand | 15. August 2012, 01:35
  242. BURN IT WITH FIRE!!!!!!

    Geschrieben von Burnitwithfire | 15. August 2012, 15:15
  243. Diese Seite ist ein Fake. ;)

    Hab ein bisschen rumgescahut und dies hier gefunden :”Zur gleichen Zeit, ein Stockwerk tiefer: Ein Sondereinsatzkommando des SEK reiht sich vor dem Hintereingang des Gebäudes auf, bereit, jeden Augenblick zuzugreifen. Auch sie sind bis an die Zähne bewaffnet mit ihren AK47-Pistolen und Schrot-Uzis, den Finger immer am Abzug.”

    AK47-Pistolen und Shrot-Uzis ? :D

    Das ist ganz bewusst so schlecht gemacht. :D

    Geschrieben von Fakeees | 15. August 2012, 19:11
  244. na ja aso ich bin 24 und spiele hin und wieder diese “”killer-spiele”" und bin auch kein amokläufer geworden. amokläufer entstehen nicht wegen “”killer-spielen”" sonder weil sie zorn auf mitmenschen haben weil sie zu außenseitern gemacht werden
    sogar ein kind von 5 jahren das keine “”killer-spiele”" spielt kann in maximal 10 minuten eine bsp. pistole laden

    aber mal ehrlich kümmert euch lieber um umweltverschmutzung und klimaerwärmung

    Geschrieben von adsfjklö | 16. August 2012, 11:26
  245. AY DU PENNAZ DEINE MUDDA LUTSCHT SCHWÄNZE IN DER HÖLLE DIGGAH

    Es scheint ihnen nicht bewusst zu sein, dass Amokläufer nicht entstehen wenn sie Ego-shooter spielen,sodern wenn das Sozialeumfeld gestört ist.
    Dies ist ein langwieriger Prozess der durch z.B und Minderwertigkeitskomplexe beschleunigt werden kann.
    Am Ende ist die Schuld beim Sozialenumfeld zu suchen und nicht bei Ego-shootern.
    Aus diesen Tatschen kann ich schließen das sie keinerlei Ahnung haben,wovon sie hier eigentlich berichten.
    Deshalb lassen sie sich lieber weiterbilden und erzählen sie unseren Eltern keinen geistiegen Dünnschiss den sie dan auch noch blauben!

    PS: sie sind ein voll spaten!
    nur weil ihre mama sie im Keller vergeweiltigt hat sie stück scheisse!

    KINDER AN DIE MACHT!

    Geschrieben von AimbotNoob | 16. August 2012, 14:44
  246. halo ir spastn habta kp von cod ihr pennaz,
    isch deime ma bumst in fressse ????
    sach mia wo dein haus wohnt ich mach KAPUDD ish hollll mein moap und mache big bummmmm mit dein haus JUNGE
    isch so gangzta isch socke meinkraft un mach sombi todddd
    so wie dein haus mit pickaxt YEAAAAAAAAAAAA bitches!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    lg dermitderak48

    Geschrieben von dermitderak48 | 16. August 2012, 15:57
  247. Ok würde wir mal annehmen das alle Gamer,
    die so genannten Ego-Shotter spielen,
    Amokläufer werden, wer es dann nicht wahr scheinlicher das es im Reallife dann jeden Tag,
    solche fälle passieren , wer es dann nicht so das schon die ganze Welt,
    so moralisch am arsch währ das jeder jeden umbringt, es ist eher unwahrscheinlich,
    Ich selber habe damals mehrer Jahre lang unt unterbrochen nach der Schule solche spiele gespielt,
    und drotzem wurde ich ersten kein Amokläufer
    2. bin ich so sozial zu Menschen und habe es nicht nötig ganze Zeit mit irgendwelchen beleidung ,
    verbale wörter zu kommen, und habe was aus mein leben gemacht ich arbeite regel mässig wie jemand normales,
    Und spiele ab und zu immer noch Egoshotter ohne Pychsotische Probleme zu haben,
    und nein ich bin kein sonder fall so sind echt 99% aller Gamer wir sind keine Amokläufer damit ihr es endlich kappiert,
    wenn ihr diese Art von spielen nicht mögt dann vergisst es aber lasst uns unseren Spaß drann man kann ohne probleme sagen,
    das es nur eine Virtuele Welt ist in dem ich alles machen kann was ich im richtigen leben nicht machen darf kommer würde.
    Mit freundlichen Grüßen !!!!!!!
    Prof.Tobi XD

    Geschrieben von Prof.Tobi | 16. August 2012, 19:01
  248. Diese Seite muss einfach ein Fake sein… und diverse Kommentare definitiv auch :-) … “Es ist nicht möglich, mit Killer-Spielern sachlich und vernünftig zu diskutieren…” Ich bin völlig begeistert von diesem Satz. Als gäbe es ein Land, oder eine Religion “Killerspielland oder den Killerspielismus”. Da fällt mir eigentlich nichts mehr dazu ein.

    Liebe Grüße, Andy – 21 Jahre alt – Student für Wirtschaftsingenieurwesen – Seit jeher begeisterter “Killerspiel-Spieler”

    Geschrieben von Andy | 16. August 2012, 19:02
  249. DIESE LEUTE DIESER SEITE HABEN KEINE HOBBYS!Wenn man sich bedenkt wie viel Arbeit eine Htmldatei ist und sich fragt ,wie man seine Zeit veschwenden kann ,eine Internetseite voller Bullshit zu produzieren.Dann denkt man das Diese Leute kein Leben haben müssen.Ich finde das voll ulkig sowas zu machen.WAS ist DAS DENN HIER?Man sieht doh das diese Seite auf einen kostenlosen Server hochgeladen wurde und Das ist schon ein Anzeichen von einer Fakeseite.Und die Seite hat kein Icon ,auch ein Zeichen für Ein Fake.UND TUT JETZT NICHT SO IHR HOBBYLOSEN PISSER ALS WÜRDE ICH EINE FREMDSPRACHE SPRECHEN.Löscht Diese SEITE ODER ICH TUH ES IHR HINTERHÄLTIGEN KLEINEN PISSER!DAS IST EIN FUCK FAKE GUCKT UNTEN “Unterstützt von WordPress. Entworfen von WooThemes”WooThemes?CHECKT IHR ES?FAKEEEEE

    Geschrieben von DasMüssenSieNichtWissenSieStalker | 16. August 2012, 19:02
  250. Erstens, wer gibt ihnen das Recht über Gamer zu urteilen. Höchstens 5% der Gamer weltweit sind NAZI”s.
    Zweitens bekommen sie nur diese Nachrichten weil sie dreckige Lügen verbreiten, die nicht mal ihre eigenen Kinder interessieren würde wenn sie welche haben, was ich nicht annehme…
    Und zu guter Letzt sind sie ein verfickter kleiner Hurensohn der sich einfach mal einen Strick suchen soll (optional solange sie Suizid begehen und der Welt einen Gefallen tun)

    Achja und wenn wir schon bei Gefallen sind könnten sie eventuell auch ihrer Eltern sagen, dass Inzucht nicht gut für”s Kind ist wie man an ihnen ja sieht.

    Einen nicht so schönen Gruß und lecken sie mich und die gesamte Gamercommunity am Arsch :)

    Geschrieben von SlenderMan | 16. August 2012, 19:03
  251. Ein interessantes Fazit, das sie da ziehen. Die Gamer sind die Nazis ? Meiner Meinung nach, waren es aber die Nationalisten, die Andersdenkende mit Propaganda-Filmchen und Hass Tiraden zum Staatsfeind erklärten.
    Ein Verhalten, welches mich doch sehr an ihre Seite erinnert. Da drängt sich mir doch die Frage auf: Sie (und RTL) kritisieren und verteufeln eine Minderheit und wagen dann noch allen Ernstes die Gamer Community als Nazis zu bezeichnen ???
    Am Ende werden sie siegen ? Am besten bauen sie noch Vernichtungslager und töten all die bösen Zocker, bevor sie es tun ???
    Welcher Gamer hat jemals solche Hassreden gehalten ohne vorher von ihnen und ihrer jämmerlichen niveaulosen Seite beleidigt wurden zu sein.
    Videospiele, sind genauso wie Bücher und Filme eine Kulturgut, in dem kreative Menschen der Nachwelt ein Teil ihrer Genialität hinterlassen. Wollen sie jetzt auch Bücher verbrennen ? Und wie heißt es so schön. Wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch bald Menschen !

    Geschrieben von Singularität | 16. August 2012, 21:09
  252. Okay, Herr Torthoff,
    Ich bin 15 und ich werde ausnahmsweise so ,,normal” schreiben, weil Sie sonst wieder sagen ich sei ,,asozial”. Ich glaube Ihnen ist sehr langweilig und Sie sind jemand der gerne anderen vorschreibt wie sie zu leben haben. Es ist verrückt. ,,Killerspiele” wie Sie es nennen ,,Ballerspiele” wie ich es nenne. Es ist doch nur ein Spiel verdammt nochmal. Ich lebe in einer normalen Familie, besuche ein Gymnasium und habe einen Notenschnitt von 1,8. Und ich spiele täglich diese ,,furchtbaren Killerspiele”. Nur weil ein paar Verrückte die Leute umbringen diese Spiele spielen können Sie doch nicht einfach behaupten, dass die Killerspiele schuld sind. Sind Sie eigentlich noch ganz dicht? Sie schreiben hier im Internet tausende von Sachen darüber wie furchtbar meine Generation doch ist, und dass wir alles Pro-Gamer und Nerds seien. Außerdem hören Sie auf was von einem Professor Hantelbank zu erfinden, der laut Google gar nicht existiert. Und selbst ein 17-Jähriger Hauptschüler würde solche dämlichen Sätze nicht sagen, und wenn doch, dann nur weil er ein 17-JÄHRIGER HAUPTSCHÜLER ist. Ich zeige Ihnen gerne das Video von Juliensblog darüber. Ich freue mich schon auf ihre Meinung dazu.

    Weltraumpräsident Superstar McHammergeil

    Geschrieben von vincent morawietz | 16. August 2012, 22:07
  253. Wer denkt sich so etwas aus? Ist ja krank…

    Geschrieben von einäußerstbelustigterLeser | 16. August 2012, 23:00
  254. Ok ganz kurz die Fakten die ich ihnen “vorhalten” will:
    1. Ich bin 17
    2. Ich habe ein 1,1 Abitur
    3. Ich studiere Ingenieurswissenschaften an einer deutschen Elite-Uni
    4. Ich spiele seit ich 13 bin regelmäßig “Killer-Spiele”
    5. Ich habe trotzdem Freunde
    6. Ich bin noch nicht Amok gelaufen
    7. Wenn sie unter 200 Kommentaren 2 finden die sie hier zitieren können weil sie vom Anschaum der deutschen Gesellschaft auf Koks geschrieben wurde (ja ich weis ich habe Kommas vergessen verklagen sie mich) heißt das nicht das alle “Gamer” assozial sind (ich weis nicht ob ihnen der Begriff “Prozentrechnung” etwas sagt…)
    8. Jemand der so absolut 0,0 Ahnung von Menschen, Jugendlichen, Computern/ Konsolen, deutscher Sprache, Video-Spielen oder der Verbindung von all diesen Dingen hat sollte keinen Beitrag mit dem Titel “So ticken die Killer-Spieler” schreiben

    Ich weis nicht ob ihnen langweilig ist weil sie arbeitslos sind, ob sie ein Kind haben das geistig zurück geblieben ist und deshalb diese Sprache verwendet oder ob ihr Kind Opfer eines Amoklaufs geworden ist (was mit ehrlich Leid tun würde) aber tun sie mir und der Gesellschaft einen Gefallen und hören sie auf sogenannte “Fakten” zu erfinden die sie mit erfundenen Quellen belegen und mit Hilfe derer sie eine große Masse von Menschen (nicht nur Jugendliche auch Erwachsene “zocken” “Killer-Spiele”) in den Dreck ziehen.

    Geschrieben von Fred Feuerstein | 16. August 2012, 23:07
  255. Ich hoffe mal diese komplette Internetseite hier ist ein Witz. Ich habe selten so viel Mist auf einmal gelesen! Kurz zu mir, das erste Mal Counter – Strike gespielt habe ich mit 9, und seitdem habe ich schon etliche Spiele mit Gewaltinhalten, ob Single- oder Multiplayer, ob legal oder indiziiert, gespielt. Von meinem 14. bis zu meinem 16. Lebensjahr habe ich sogar sehr viel gespielt, mittlerweile bin ich 18 und spiele an Tagen an denen ich Zeit habe immernoch viele Stunden PC. Es ist eines meiner Hobbys. Trotzdem habe ich viele Freunde und Freundinnen und mache gerade mein Abitur (ich weiß, das muss wirklich komisch und surreal klingen wenn ein von tausenden Spielstunden “verrohter Killerspieler” derartige Aussagen trifft).
    Ums mal auf den Punkt zu bringen, falls diese Seite wirklich echt sein sollte, dann schäme ich mich wirklich für die Betreiber. Weil sie Aussagen über Themen treffen von denen sie absolut keine Ahnung haben. Man spielt nicht um dumm “herumzutöten”, dahinter steckt ein Wettbewerbsgedanke oder die Herausforderung. Die Gewalt in Spielen ist ein simples Mittel um Spannung aufzubauen, oder würden sie einen Actionfilm spannend oder aufregend finden, in dem sich die Protagonisten mit Watte bewerfen? Ein Deathmatch ist quasi wie virtuelles fangen spielen und eine Runde (z.B.) CTF basiert auf reiner Teamarbeit. Aber wahrscheinlich wissen sie als Pseudo-Computerspielexperte noch nicht mal was eine Runde CTF ist.

    Geschrieben von Daniel | 17. August 2012, 00:28
  256. Sie wollen Diskutieren mit jemanden der Killerspiele spielt?
    Gut, dann kontaktieren Sie mich und ich werde Ihnen zeigen was die Gamer Community ausmacht.
    Oder trauen Sie sich nicht?
    Ist dieser Beitrag nur Propaganda um hilflose Eltern in eine gefährliche Sekte zu führen?
    Diese Seite grenzt an Scientology.

    Geschrieben von Cerberus | 17. August 2012, 00:40
  257. Ich finde es schade was hier geschrieben wird . Wir Gamer haben auch Rechte und sie sehen es ja . Nur weil ich Shooter spiele kann ich trotzdem die Deutsche Rechtschreibung . Und ich bin in der Schule auch nicht gerade der schlechteste ( Gymnasium) Sie können mich ruhig anschreiben und mit mir diskutieren. Den nicht alle Gamer sind so wie auf dieser Seite beschrieben.

    Geschrieben von Gerber | 17. August 2012, 01:01
  258. Wieviel prozent der sogenannten”killerspieler” laufen amok?? Etwa ein 100000000tel. Wv prozent der psychisch gestoerten asozialen hauptschuelern die auch noch ANDERE probleme haben und DESWEGEN psychisch gestoert sind laufen amok??? 1-2 prozent. Wie kontern sie jetzt ?

    Geschrieben von Typida | 17. August 2012, 01:55
  259. FAKE! Es gibt keine Eltern!

    Geschrieben von EntonWarrior | 17. August 2012, 02:51
  260. Liebe Nutzer von Eltern im Netz, ich bin stolz, dass diese Seite als Paradebeispiel von Toleranz und respektvollem Miteinander im Internet ein Leuchtfeuer der gesitteten Kommunikation ist. Der Unterhaltungswert dieser informativen Artikel liegt, wie in einer aktuellen Studie von Prof. Dr. Hinkestuhl von der FH Wanne-Eickel bestätigt, bei ungefähr 314% des Unterhaltungswertes eines Killerspiels à la ”Call of Duty” oder ”Empire Total War”. Ich wünsche Ihnen allen auch weiterhin gute Unterhaltung bei der erbaulichen Lektüre dieser eloquent und sachlich geführten Grundsatzdebatte.
    Mit freundlichem Gruß
    Author

    Geschrieben von Author | 17. August 2012, 03:07
  261. Also erstmal ein paar Informationen: Ich bin fast 17 jahre alt und spiele “Call of Duty” und ähnliches seitdem ich 14 bin. Ich besuche die gymnasiale Oberstufe einer KGS. Ich muss Sie unbedingt darauf hinweisen,dass dieser Beitrag sehr unglücklich ist. Sie haben sicherlich nur die Beiträge von “Gamern” für ihren sog. Bericht genutzt,die Ihre Meinung von Spielern aufs Beste widerspiegelt. Ich denke,dass dies beabsichtigt ist und so kann ich es nicht hinnehmen. Ich,als “Gamer” von Killerspielen, fühle mich von diesem Bericht angegriffen.Dieser Bericht hat nichts mit der Mehrheit von Spielern zu tun,obwohl es auch sicherlich solche Gruppierungen wie in Ihrem Bericht gibt. Ich wäre zu einer sachlichen Aussprache zu diesem Thema,auch mit Kritik an meinem Hobby bereit. Jedoch weiß ich,dass es nie dazu kommen wird. Mfg Daniel

    Geschrieben von Daniel | 17. August 2012, 07:38
  262. Propaganda wie im zweiten Weltkrieg.. Unglaublich das Niveau dieser Seite

    Geschrieben von Anonymous | 17. August 2012, 09:23
  263. Und mir Kritik könnt IHR anscheinend auch nicht umgehen wie man an dem Text oben sieht. Ihr schreibt irgendeine Kacke ins Netz und wollt von leichtgläubigen Eltern Annerkennung dafür. Also so eine verf****e Scheiße hab ich auch noch nicht gesehen. Echt ungleublich was Leute für Anerkkenung alles tun. Hier annschauen:

    Geschrieben von OMG | 17. August 2012, 09:28
  264. Guten Tag,

    ich habe mir den kompletten Artikel durchgelesen und finde es eine Frechheit von Ihnen soetwas ins Netz zu stellen.Mit den Wörtern “Gaga-Gamer” oder “Killer-Gamer” stellen Sie die komplette Gemeinde der User der sogenannten “Killer-Spiele” in ein schlechtes Licht und drücken unerfahrene Leser über dieses Thema ihre Meinung auf. Sie hätten auch neutral belegte Wörter verwenden können. Stattdessen heißt es, wir würden Meinungsfreiheit und Toleranz predigen. Anhand der Wörter “predigen” werden selbst positive Motive schlecht dargelegt. Dies nur als Beispiel, es gibt in nahezu jeden Satz solch eine Polarisierung.

    Zuzätzlich verallgemeinern Sie die komplette Gemeinde und nutzen dafür einige und vorallem von jungen Usern negative Aussagen. Ähnlich wird es auch für den Rassismus genutzt. Verallgemeinerung sind eine Beleidung an denjenigen, den nicht so sind, wie Sie es beschreiben und auch gerne hätten.

    Zudem sind wir keine politische Aktivität. Der Vergleich von Herrn Beckstein ist aus diesem Grunde schon nicht möglich. Außerdem ist er überspitzt und ist eine Beleidigung auf höchster Ebene.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jokomoto

    Geschrieben von Jokomoto | 17. August 2012, 10:59
  265. Guten Tag meine hoch verehrten Damen und Herren.

    Darf ich bemerken, dass ich auf ein Schweizer Gymnasium gehe und von meinen Lehrern hoch geschätzt werde.

    Soeben habe ich mir einen neuen Shooter auf den Computer geladen, er nennt sich FarCry.

    Jetzt bin ich aber gespannt darauf, was ihr Eltern von mir haltet. Erzählt mir doch, wie ihr über mich denkt, ich freue mich über jeden Kommentar.

    Hochachtungsvoll, Alexis Sudnam

    Geschrieben von Alexis Sudnam | 17. August 2012, 11:58
  266. Zitat “Mit der Metzel-Community wird es ähnlich gehen. Sie wollen diskutieren, respektiert werden, ihre Meinung sagen. Doch wenn man ihnen Fakten vor die Augen hält, Dinge, die wissenschaftlich eindeutig bewiesen sind, flüchten sie sich in Beleidigungen und Pöbeleien. ” Darf ich ganz kurz hier eine Frage stellen? Wieso sollten wir, als Gamer, die wir auch gerne als solche beziechnet werden würden, nicht wie fälschlicherweise oben genannt (ACHTUNG, erneutes Zitat!) als GAGA-Gamer….ich weiß ja nicht, aber ich persönlich betrachte das auch als Beleidigung…es tut mir leid, wenn diese Website irgendwie einen Erziehungsauftrag verfolgen möchte und dann selbst die Leute beleidigt , die sie beleidigt haben, weil sie ihnene gegenüber beleidigend aufgetretten sind…ich weiß nicht….ich kann in diesem Fall nicht allen Kommantaren recht geben, aber zu behaupten, dass alle Leute die diese Kommentare verfasst haben Killerspieler, oder wie diese Website sie nennt “Gaga-Gamer” sind (mal von der GANZ miesen unlustigen Alliteration dieser beleidigung abzusehen ist das einfach nur erbärmlich!), ist doch etwas SEHR inkompetent.. Es stimmt…es gibt studien gegen Killerspiele, doch dürfte ich hier auch den Blick auf Studien der Universität Leiden und der Mac Master Universität in Kanada richten? Beide brachten vor nicht allzu langer Zeit Studien heraus, die bewisen haben, dass es keine Schädigende Wirkung gibt. Nun gut, die meisten dieser Studein wurden auf verständlichem Psychologischem Wege wiederlegt, aber das selbe ist auch mit den obene genannten Stuiden dieser Website passiert! einfach mal eine Sinnfrage an die Autoren, ich bitte darüber zu Philosophieren! Wenn sie einmal Super Mario gespielt haben, haben sie sicher schon mal so einen Power Up Pilz gegessen….würden sie deshalb jetzt im Realen Leben einen Pilz essen nur um besser zu sein oder sagen sie auch: Das ist nur ein Spiel? Gerade in diesem Punkt möchte ich noch einmal eine Studie anbringen, die Bewiesen hat, dass Killerspiele weniger agressiv machen als Sportspiele… Gerade auch bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass 70% aller Jugendlichen Killerspiele spielen! Ich slebst gehöre dazu! Die Studie bewies noch zusätzlich, dass Nichtspielen ein Zeichen von fehlender sozialer Kompetenzen ist.
    Ich glaube noch sachlicher konnte man sich über diesen Artikel nicht mehr lustig machen, daher meine Bitte: Wenn sie erneut vorhaben, solch einen schlecht recherchierten und unterirdische Artikel erneut zu veröffentlichen, tun sie das bitte unter einem anderen Namen als Eltern im Netz! Diese Website hat nichts mit Erziehung zu tun! Diese Website ist eine Hetzkampangne gegen Gamer! Warum sie das tun, weiß ich nicht und was ihr Ziel ist weiß ich auch nicht! Ich weiß nur eines! Diese Website sollte sich lieber Anti-Gamer-im-Netz nennen!
    Mit freundlichen Grüßen,
    (also wie wir “Gaga-Gamer” von “Killerspielen” jetzt sagen würden: MFG)
    Mercuriusds
    P.S. eine große Entschuldigung an meine Gamer Kollegen! Ich habe des öfteren das Wort Killerspiele verwendet, welches ich selber recht unpassend finde, aber ich glaube, dass wenn man diesen Begriff hier nicht verwendet, die durchschnittliche Leserschaft nicht verstehen würde, dass es sich hierbei um EGO-Shooter, Actionspiele und CO handelt. Sry @ all!

    Geschrieben von Mercuriusds | 17. August 2012, 12:35
  267. Also. Diese gesamte Seite hier ist ja wohl einfach nur lächerlich. Sie bezeichnen uns als „Gaga-Gamer”? Also, da frag ich mich ja schon, wem es hier wirklich an Intelligenz mangelt. Killerspiele können vielleicht den Spieler reizen und zu Aggressionen führen, aber spätestens wenn man den Controller weglegt, legen sich damit auch die Aggressionen. Und mal ehrlich, aus meiner Erfahrung weiß ich, dass eine Partie FIFA oder Super Mario einen viel größeren Frust-Faktor hat. Killerspiele sollen abgeschafft werden? Dann versuchen sie doch am besten auch gleich den Krieg abzuschaffen. Die Realität hat doch viel größeren Einfluss als Videospiele. Und auf dieser Seite steht einfach nur Müll, wenn ich es so ausdrücken darf. World of Warcraft = Brutalstes Killerspiel auf dem Markt? Da sieht man, dass sie keinerlei Ahnung von dem Thema haben, aber allerlei Beschwichtigungen versuchen. Amokläufe entstehen sicherlich nicht durch Killerspiele. Mobbing, Familien Spannungen usw. erscheinen mir dann schon einleuchtender. Und bevor sie jeden „Gaga-Gamer” als zukünftigen Amok-Läufer abstempeln, sollten sie sich vielleicht erst mal selber ihre Texte durchlesen. MFG Grüßen von einem Mädchen, welches 15 ist und schon Killerspiele gespielt hat. Melde mich am besten gleich beim Psychiater an, bevor ich einen Amoklauf starte. Und nicht vergessen, Vorurteile sind immer schlecht! :)

    PS: Bei falscher Rechtschreibung, Grammatik und Kommasetzung entschuldige ich mich, aber man kann leider nicht auf alles achten, vorallem in den Ferien.

    Geschrieben von allright. | 17. August 2012, 16:42
  268. Frank Tortoff ist der größte Troll des gesamten Internets

    Geschrieben von Nazi-Kiffer-Missgeburt-Psycho-Gamer | 17. August 2012, 16:51
  269. ach du scheiße ich kann nicht glauben was ich hier für einen müll auf von euch lesen muss oO ok ich bin selbst 17 jahre alt, habe meinen realschulabschluss gemacht und mache jetzt einen lehrgang zum it-assistenten und spielen täglich “Killer”-Spiele. bin ich jetzt ein nazi oder laufe bald amok oder so ? mal ganz ehrlich ihr von Eltern im Netz seid doch irgendwie psychisch gestört oO

    Geschrieben von typ | 17. August 2012, 17:57
  270. Diese Seite findet man wenn man bei Google “Scheiße,Müll,Witze,Verarschung oder Krankheit” eingeben.
    Diese Seite ist einfach nur Krank!Für jeden Leichgläubigen ist das die reinste Gehirnwäsche.Bei jedem Bericht muss ich lachen und und stell mir vor wieviel die Leute hier Rauchen und kiffen müssen um so einen Müll schreiben zu können.

    MfG

    Hallo ihr Kranken

    Geschrieben von Hallo ihr Kranken | 17. August 2012, 21:13
  271. HATE.

    Geschrieben von Hater-o | 17. August 2012, 21:51
  272. ich schätze 50% der “hass” kommentare sind fake. ich zocke selbst, ich gebe zu, dass sich mein Wortschatz verändert hat. Aber es ist einfacher so zu kommunizieren, vor allem weil vor allem bei multyplayer spielen meist auch Ausländer mitspielen, mit denen du dich unterhalten musst. Allerdings kann ich diesen Bericht nicht ernst nehmen, vor allem wegen den Wörtern “Gaga-Gamer” “Killerspiele” “Killer-Gamer”. Dieser Bericht wäre objektiver wenn man diese Wörter durch “Gamer” oder “Zocker” ersetzt, “Games” oder “Ego-Shooter”. Und wenn Sie die Gefahr der “Ego-Shooter” kritisieren, was ist dann die Bundeswehr. Es ist fast das gleiche, nur mit echten Menschen. Also wenn jemand der Meinung ist man soll Ego-Shooter verbieten, dann können sie auch die Bundeswehr verbieten. Es liegt in der Natur des Menschen sich zu bekämpfen, das lernt man schon sehr früh durch Prügeleien, und Ego-Shooter sind quasi Prügeleien nur mit Waffen.
    Ein anderer Aspekt ist auch, dass man durch Games profitiert. Man hat eine kürzere Reaktionszeit, man kann sich in größeren Arealen zurechtfinden, somit verbessert sich die Orientierungsfähigkeit.Zum Beispiel habe ich viele Freunde durch Spiele gefunden und bin selbstbewusster geworden. Früher war ich sehr schüchtern und hasste es neue Leute kennen zu lernen, heute beim zocken geht das alles einfach. Es gibt natürlich Leute, die die ganze Nacht spielen, aber man hat das selbst zu entscheiden.
    Und es läuft nicht jeder der Counter Strike oder Call of Duty gespielt hat Amok. Diese Leute waren vorher schon psychisch labil, indem man Ego-Shooter verbietet bestraft man die Menschen, die gut sind oder denen es Spaß macht. Es ist genau so wie wenn jemand als Hobby angelt und der Staat das Angeln verbietet. Die meisten, die meinen Ego-Shooter sind schlimm, haben noch nie solche gespielt. Außerdem haben die Spiele eine Altersbeschränkung, die man oft einfach hintergehen kann, indem man sie online kauft, wo niemand nachweisen kann wie alt man ist.
    Alles in Allem könnte Author seine Meinung besser darstellen wenn er etwas objektiver wäre. Wenn er Gamer mit Nazis bezeichnet muss er damit rechnen, dass er die selbe Anschuldigung zurückbekommt. “Was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinem andern zu”

    Geschrieben von SuperAmsDesTodes | 17. August 2012, 23:49
  273. ihr seid dumme und abgefuckte scheiss hurensöhne die keine ahnug vom leben haben dumm und häslich ihr seid solche wichsfressen ihr dummen scheiss pisser >:( wie kann mann nur so eine scheiss internet seite erstellen sooooooo ein kack ich kriege anfälle wenn ich das lese was ihr da für eine scheisse schreibt ohhhhh mein gooott so ein scheiss ihr habt ohne scheiss keine ahnung also lasst es lieber und löscht diese internet seite bitte so ein scheiss das ist doch nicht mehr mänschlich

    Geschrieben von fuck this side | 18. August 2012, 00:30
  274. Weil ich denke das normale Umgangsformen nicht mit ihnen möglich ist denke ich das es einfacher ist Klartext zu reden. Wenn ihr eine Gruppe von Menschen nicht versteht und sie deshalb diskriminiert weil sie andere Interessen haben als ihr sind nicht DIE die Nazis, sondern IHR. Außerdem machen eure Aussagen und Beschuldigungen nicht im geringsten Sinn. In der Hoffnung das sie bereits in einer Einrichtung für Geistig behinderte oder (noch besser) im Gefängnis sitzen um niemanden zu gefährden.

    Geschrieben von Calbse | 18. August 2012, 00:54
  275. An das Team von Eltern im Netz:

    Haben Sie sich eigendlich JEMALS selber an die Nase gepackt? Ich bin 16 und spiele gelegendlich auch Ego-Shooter. Habe ich bis jetzt gepöbelt oder sonstiges? NEIN! Es gibt auch normale Leute. Naja zurück zum Thema:
    Gleich im ersten Kommentar las ich:

    “Mit Freude lese ich, dass ihre Seite wieder vollständig erreichbar ist! Ich hatte bereits befürchtet, dass einer dieser jugendlichen kriminellen Kiffer-Hacker ihre Seite zerhackt hätte, aber Sie sind scheinbar gut dagegen vorgegangen!”

    Hmm…krimminelle Kiffer-Hacker?
    Stimmt die Eltern sind da besser in der Wortwahl. (Bitte versteht dies als Ironie)

    Und wieso bekomme ich eine Werbung von Medal of Honor(“Ballerspiel”) auf ihrer Website angezeigt?
    Zur erklärung es ist nicht deshalb, weil die Werbeindustrie nachforscht auf welchen Seiten ich mich rumtreibe und entsprechende Werbung plaziert, denn dies ist über den Laptop meiner Eltern geschrieben worden.

    Naja wie wärs denn wenn sich die Eltern mal an die eigene Nase Packen und mal überlegen wenn ihr Kind so süchtig ist warum?
    Wegen ihrem völligen Versagen in der Erziehung! Und da hilft solch eine “Tolle” Website auch nicht weiter. Vor allem braucht man sich nicht wundern das einige Gamer ausrasten, wenn man hier unverschämt übertriebene und nicht der Realität entsprechende Sachverhalte darstellt.

    Ich bin durch einen Freund auf diese Website gestoßen, weil er sie so lustig fand und sie als (Zitat)”Schwachsinnig, Dumm und von spasten gemacht” darstellte.
    In einigen Punkten muss ich ihm beipflichten.

    Die Idee an sich ist gut die Eltern darüber zu informieren, was ihre Kinder und deren Freunde so treiben, aber dann bitte auch der Wirklichkeit entsprechend und nicht so.

    Danke fürs lesen und bitte verändert was.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Irrelevant

    Geschrieben von Irrelevant | 18. August 2012, 01:04
  276. Ich wollte mich herzlich bei euch bedanken der Artikel ist echt ziemlich amüsant. Schade das immer noch Leute diese Seite für ernst nehmen aber da dieser Menschen Alter laut Kommentaren zwischen 10 und 15 liegt kann man sich nachsichtig zeigen. Ich hab echt Respekt vor eurem Team, wer auch immer auf die Idee mit “wow= Killerspiel” kam, klasse Leistung. Macht so weiter
    Mfg
    [beliebigen halbwitzigen total originellen namen einfügen]

    Geschrieben von Danke | 18. August 2012, 02:19
  277. Es ist immer wieder unglaublich was den Menschen hier als vermeintliche “Wahrheit” verkauft wird. Mittlerweile spielt jeder 4-5 in Deutschland Computerspiele, unter anderem auch Ihre geliebten “Killerspiele”. Laut den von Ihnen getätigten Aussagen wären diese Menschen allesamt sozial inkompatibel sowie gefährded rechtsradikal zu werden/sein oder sogar das Potenzial zu beherbergen ein Amokläufer zu werden. Hier wird ganz klar Propaganda gegen Gamer betrieben. Soweit ich mich erinnern kann ist das auch ein sehr beliebtes Mittel um andere Meinungen konsequent zu unterdrücken. Aber nun gut, ich will sie hier ja nicht als “Elter-im-Netz-Goebbels” hinstellen.
    Fakt ist einfach das hier vorsätzlich falsche Aussagen getätigt werden bzw. Sie sich nicht ansatzweise mit der Materie beschäftigt haben. Die von Ihnen dargestellten Beispiele treffen wirklich nur auf die kleinste Minderheit zu. Und sich hier zu profilieren indem man absichtlich die schlimmsten Emails zeigt, die vermutlich von irgendwelchen Prä-pubertären Kindern im alter von 11-14 geschrieben wurden, zeigt nur wie unsicher Sie sich sind mit der Schmierenkomödie die Sie hier veranstalten.
    Sie hätten daran denken sollen Comedian zu werden, denn ihre Artikel lösen bei mir immer wieder die herrlichsten Lachkrämpfe aus.
    Sie sollten unter die Artikel schreiben:” ACHTUNG, dieser Artikel enthällt Satire und schwarzen Humor.
    Zum Ende noch ein ernst gemeinter Rat: Sie sollten das schreiben der Artikel ersteinmal auf Eis legen und sich mit dem Thema beschäftigen, sowie vor dem veröffentlichen des Artikels ersteinmal Ihre Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüfen.
    Eigtenlich sollte man Sie sogar wegen Großflächigem Rufmord einsperren.

    PS: Unschönes Leben noch :)

    Geschrieben von Jens | 18. August 2012, 03:40
  278. Liebe Eltern,
    wo soll man bitte anfangen, wenn man auf eine solche Seite – die im Übrigen der Machart nach problemlos Goebbels ins Leben gerufen haben könnte – eine passende Antwort finden möchte?

    Ich bin entsetzt.
    Was man hier vorfindet, ist undifferenzierte Schwarz-weiß-Malerei, übelste Diffamierung von tausenden, nein millionen Menschen, die friedlich einem Hobby nachgehen.
    Was die Autoren dieser Seite verhindern möchten ist die “MEDIALE VEROHUNG DER JUGEND“?
    Dabei ist an diesem Gedanken der Verderbnis der Jugend nichts Neues.

    „Die Jugend liebt heute den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt mehr vor älteren Leuten und diskutiert, wo sie arbeiten sollte. Die Jugend steht nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widerspricht den Eltern und tyrannisiert die Lehrer.“, klagte schon Sokrates.

    Seitdem sind mehr als 2500 Jahre Menscheitsgeschichte vorbeigezogen – und noch immer führten diese vermeintlichen Fehler nicht zu weiterer Verohung, geschweige denn massiven bedrohlichen Veränderungen.
    Wenn die Autoren dieser Seite sich also so wertend über dieses Phänomen äußern, sitzen sie dann nicht bloß dem Fehler auf, den schon hunderte Elterngenerationen zuvor machten?

    Liebe Eltern, erinnern sie sich doch bitte an ihre Eltern zurück – die Kriegsgeneration, die vermutlich die meiste Gewalt in der neueren deutschen Geschichte erlebte, und zwar real und ohne Schutz durch USK.
    Würden sie ihre Eltern als verroht bezeichnen?

    Wohl kaum.

    Außerdem rufe man sich nur bekannte und allseits beliebte Brettspielklassiker, wie Risiko – selbst Schach – ins Gedächtnis.
    Auch dort gibt es Gewalt, nur wesentlich abstrakter.
    Hier schlägt man eine Figur, dort “befreit“ man ein Land.

    Haben Sie diese Spiele verroht, verblödet oder ihre Hemmschwelle für Gewalt gesenkt, auch wenn sie davon sprachen andere Spieler “geschlagen“ oder Armeen “vernichtet“ zu haben?

    Denken sie nur an “König Fußball“, wenn die “Mannschaft“ um den Ball “kämpft“ und schließlich die “Abwehr“ mit einer “Blutgrätsche“ den “Schuss“ des “Stürmers“ vereitelt.

    Und auch Jugendsprache – hier, vollkommen überzogen und verzerrt dargestellt – ist bei Weitem keine neue Erfindung. Knorke, was?

    Der suggestive Charakter dieser Website ist kaum zu überbieten.
    So werden Spieler zu einem eigenen Volk erklärt, dem “Gamer-Volk“, das eines Tages – so legt der Autor in einem Vergleich nahe – jeden der nicht ihr Hobby teilt, einsperren, foltern und töten werde, wie einst die Juden im Nationalsozialismus, da sie zu nichts fähig seien, als zu pöbeln.

    Ein Mensch, der solches über Mitmenschen behauptet, die nur eine Eigenschaft gemeinsam haben – sie spielen Videospiele – ist es kaum wert für die gesammelten “Eltern im Netz“ zu sprechen, wie diese Website großspurig verkündet. Da werden Sie mir wohl zustimmen.

    Zudem sind die Ziele dieser Seite mir äußerst schleierhaft. Es kommt mir fast so vor, als stecke hinter diesen Veröffentlichungen bloß eine unbegründete und paranoide Angst.

    Die Betreiber werden doch nicht erwarten, dass sich die verhöhnte “Metzler-Gemeinde“ so überzeugen lässt – schließlich wird selbst dem Dümmsten mittlerweile beigebracht, was eine Propagandarede ausmacht.

    Geschrieben von Stimme der Vernunft | 18. August 2012, 03:51
  279. was ich richtig lustig finde ist:”herr” torthoof schreibt ne menge bullshit,aber wenn seine artikel kritisiert werden (werden sie NUR ^^)dann aeussert er sich komischerweise GAR NICHT mehr,und der naechste seltsame artikel kommt :D

    Geschrieben von es.lebe.lefloid | 18. August 2012, 05:09
    • Sehr geehrte/r/s Fräulein es.lebe.lefloid,

      Herr Torthoff hat mit seiner Zeit erheblich bessere Sachen anzufangen, als die unredlichen Ergüsse von unhöflichen Grund- und Sonderschülern, die meistens noch nicht mal der Orthographie und Interpunktion mächtig sind, zu beantworten. Schließlich benötigt er seine wertvolle Zeit dazu, für neue, investivative Reportagen zu recherchieren oder andere redliche Dinge zu tun (z.B. Falschparker aufschreiben oder Personalausweise am Zigarettenautomaten zu kontrollieren).

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. Diethelm Gscheidle
      Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte

      Geschrieben von Dr. Diethelm Gscheidle | 18. August 2012, 05:46
  280. das lesen der artikel auf dieser seite ist äußerst irrierend. Sind manche Kommentatoren wirklich so dumm oder spielen sie nur das spiel der seite mit. Kann man nicht einen Code einführen? (h) für “sinn für humor vorhanden”? das ruiniert natürlich die satiere, aber dann müsste ich vielleich nicht so an der menschheit verzweifeln

    Geschrieben von webbertee | 18. August 2012, 05:50
  281. ich finde es einfach schlimm wie hier wieder alle geamer verallgemeinert werd3en, und auf den wenigen, die negativ herausstechen herumgeritten wird.. die sogenannten “killerspiele” sind angeblich das ultimative mittel welches aus vormals lieben, kleinen und süßen kindern verrohte “killer” macht die keinerlei anstand oder erspekt besitzen. falls diese seite sich so ernst nimmt wie es mir erscheint, ist es einfach nur traurig was für möchtegern “experten” hier ihr unwesen treiben
    mfg ein “killerspielgamer”

    Geschrieben von Helmchen | 18. August 2012, 11:57
  282. Dieses Video sagt alles das aus, was wir denken und ist zudem unverfänglicher als irgendein 2deutiger Witz :D und ich wette, das dieses Kommentar gelöscht wird

    Geschrieben von Julien | 18. August 2012, 11:58
  283. Leute wie ihr habt echt keine Ahnung und manipuliert damit dann auch noch unsere Eltern

    Am Ende müssen dann unschuldige Jugendliche wie ich, die eigentlich keine solchen Spiele spielen, darunter leiden und dürfen nie wieder einen Computer auch nur anfassen!!!

    Also überlegt euch in Zukunft lieber, was ihr schreibt, bevor ihr hier so einen Mist reinschreibt.

    Geschrieben von Luigi | 18. August 2012, 13:23
  284. Lieber Luigi,
    falls du es noch nicht gemerkt hast,
    diese ganze Seite zielt darauf ab, unschuldige Jugendliche wie uns den Computer abzunehmen.

    <3 you NOT Torthoff

    Geschrieben von Julien | 18. August 2012, 13:37
  285. Wer ihn besuchen möchte:

    Name: Sven Krumbeck

    Adresse: Ostring 220

    Ort: Kiel (PLZ 24143)

    Land: Germany (DE)

    E-Mail:

    Laut who-is abfrage.

    Geschrieben von Julien | 18. August 2012, 13:52
  286. Weiter so!! Auch wenn es euch jugendlichen nicht bewusst ist müsst ihr einsehen das es ihr besser mit euren Mitmenschen umgehen solltet und das Killerspiele euch nur aggressiv und unfreundlich machen.

    Geschrieben von GustavSchnabel | 18. August 2012, 13:54
  287. Wisst ihr, wer wirklich peinlich ist? Die ganzen 16-jährigen Kiddies, die eine Satire nicht erkennen, sich trollen lassen, ellenlange Beiträge schreiben und sich dabei noch unglaublich klug und überlegen vorkommen.

    Dass das ganze nicht ernst gemeint ist, erkennt man auf den ersten Blick, spätestens aber, wenn man die Kommentare von “Schniedertönns” und Ähnlichen liest. Diejenigen, die darauf noch reinfallen und sich provozieren lassen, beweisen nicht viel mehr intellektuelles Niveau, als die verhassten Bildzeitungsleser. Die Betreiber dieser Seite lachen sich wahrscheinlich regelmäßig über euch kaputt.

    Don”t feed the Trolls!

    Geschrieben von Ich | 18. August 2012, 14:54
    • Ist ja klar, das das Satire ist, ich zum Beispiel rege mich nur darüber auf, warum man überhaupt so etwas dulden kann, das es so etwas gibt um bewusst andere zu täuschen.

      Torthoff alias Sven Krumbeck hat ja seinen Spaß dabei

      Geschrieben von Julien | 18. August 2012, 15:15
  288. Fickschnitzel!

    Geschrieben von Peter Werner | 18. August 2012, 16:42
  289. Ich habe einen großen Penis!

    Geschrieben von Peter Werner | 18. August 2012, 16:44
  290. Ihr wisst doch garnichts !!!!
    ich spiele Egoshooter seit dem ich 12 bin jeden TAG und ich werde erst richtig aggresif wenn ich so eine Scheiße hier lese !!!

    Last uns Jugendliche doch !!!

    Geschrieben von Jojo 9 | 19. August 2012, 00:17
  291. FUCK YOU WAS GEHT MIT DIR DU SACKHARFRESSE

    Geschrieben von BABATHEKING | 19. August 2012, 00:51
  292. Ich bin momentan eigentlich nur froh, dass nicht auf uns Mütter gehetzt wird. Ich hasse es, wie die Pest, dass wir für ALLES war unsere Kinder falsch machen beschuldigt werden. Wir können sie doch nicht überwachen, was sie in der Schule oder in Vereinen machen.

    Geschrieben von Melanie | 19. August 2012, 04:09
  293. alter diese website ist absulutter
    gehirn dünnffif und ist heftig
    sinnlos wir zocken nicht weil man
    töten kann sondern weil das SPIEL
    lol ist das heißt nicht das alle leute gleich amok leufer sind
    nur die es sowieso sind schmücken sich damit noch

    Geschrieben von ich | 19. August 2012, 10:11
  294. man oh man eltern im netz was seit ihr eigendlich für lappen?
    soviel ausgedachte scheisse hab ich ja im leben noch nie gesehen xD
    eure artikel sind einfach das lächerlichste was ich bis jetzt gesehen habe, vorallem euer so schön ausgedachtes wort “scheiss-huren-bengel” oder son kack xd
    welcher “zocker” wie ihr es nennt, würde den bitte so schreiben hahaha :DDD

    Geschrieben von nickmosh | 19. August 2012, 11:20
  295. Geschrieben von Tim L | 19. August 2012, 15:20
  296. leute ihr seid so dumm ich wette ihr habt dopelt so viele kliks bekommen seid das vidio in you tube steht

    Geschrieben von JuliensBlog | 19. August 2012, 16:14
  297. leute ihr seid so dumm ich wette ihr habt dopelt so viele kliks bekommen seid das vidio in you tube steht

    Geschrieben von JuliensBlog | 19. August 2012, 16:14
  298. Erschreckend diese Seite.
    Selbst wenn sie nur satirisch gemeint ist: auf so einem Niveau Artikel zu verfassen sollte verboten werden.

    Geschrieben von Erschreckend | 19. August 2012, 18:19
  299. 1.”killerspiele” haben nichts mit der realität zu tun, wenn jemand diese beiden bereiche nicht mehr auseinanderhalten kann, gehört er eingeliefert.
    2.wäre es äußerst freundlich, sich mit solchen spielen und ihren spielern ernsthaft auseinander zu setzen (auf der gamescom hätten sie gerade jetzt die möglichkeit dazu)bevor man sich darüber echauffiert (falls sie nicht wissen was das heißt, es bedeutet sich aufregen)
    3.wir können auch nichts dafür, dass sie aufgrund ihrer allumfassenden inkompetenz komplexe haben und diese an der ihnen durch RTL vertrauten gruppe, namens gamer (englisch für spieler)abarbeiten müssen

    Geschrieben von unwichtig | 19. August 2012, 20:01
  300. Haben jetzt alle “Bock” (Lust) auf das Niveau von RTL zu kommen??? Bitte, von 10 Kindern (völlig frei gewählt!!!!) sprechen 1-2 so sinnfrei.
    Wenn man aber nur auf Hauptschulen sucht und sich die dümmsten Kinder herausnimmt, dann ist es keine Kunst auf solche Ergebnisse zu stoßen!!!!!
    Wenn man so darüber nachdenkt, ist der Plan recht simpel den ihr verfolgt: So lange das selbe Thema durchzukauen, bis wirklich niemand mehr lust auf solche Beiträge mehr hat und somit sich keiner mehr dagegen auflehnt. Die Verfasser bekommen recht und alles geschieht nach ihren Vorstellungen- Spiele weg, Gamer in eine Anstalt und dort versauern lassen!
    Mein aller letzter Kommentar zu solchen (bitte hier beliebige Beleidigung einfügen) Beitragen: Schaut einmal RTL bzw RTL2 oder Sat1 und dann wählt ihr Zuschauer solcher Sender aus-nehmt diejenigen mit der niedrigsten Bildung, Selbstachtung und dem sich daraus schließenden IQ und dann haben wir mehr dumme Sprüche- Sätze und Verhaltensweisen als die komplette Gameranzahl x5(für alle die das nicht verstehen: Vereinfacht die Anzahl).

    Geschrieben von Marius | 19. August 2012, 22:32
  301. alter ihr verdammten hurendumpfbacken
    gehts noch ihr assis. endless rage
    #swaggaonazillion moneyboy 4 life

    Geschrieben von fotzenlecker | 19. August 2012, 23:07
  302. Also ich muss schon sagen, ich habe selten so witze Dinge gelesen :)
    Hier wird über Dinge geschrieben, ohne das irgendjemand eine Vorstellung hat was Sache ist. Wirklich top! Nennt sich Rufmord ect.pp.
    Nur weil ich gerne zocke bin ich ein Nazi? Liebe Eltern : Bitte reden sie mit ihren Kindern und lassen sich erklären wie die Welt wirklich funktioniert.
    Das ist ja Propaganda hier wie im 2. Weltkrieg.

    Geschrieben von Anonym | 19. August 2012, 23:27
  303. nur damit ich das grade richtig verstanden habe. wurden wir gamer in diesem Beitrag grade mit den Nationalsozialisten gleichgestellt, nur weil wir uns zurecht über aussagen aufregen , welche weder in irgendeiner Art und Weise bewiesen worden sind noch auf irgendwelchen Wahrheiten Basieren?
    Ich meine HALLO?! WoW und ein Killerspiel? Ich bitte sie.. Und würden sie sich ein bisschen besser informieren , dann wüssten sie , dass Shooter (Killerspiel ist der falsche begriff) Die Reaktionsfähigkeit sowie das Gemeinschafts- und das taktische Denken deutlich steigern? Also wenn man nichts zu tun hat kann man auch Qualitativ hochwertige und vor allem Wissenschaftlich korrekte Kollumnen schreiben.
    Ich bin 16 und spiele seit ich 8 oder so bin , macht mich das jetzt zum nächsten Adolf Hitler.
    Wenn hier jemand Nationalsozialistiche Züge aufweist dann sie mein lieber , da sie Tatsachen verdrehen und “Hassdiraden” gegen Gamer ins internet stellen, damit außenstehende diese für wahr halten.
    denken sie mal darüber nach, nur so ein Tipp von mir ;)

    Geschrieben von ManIstDasLustig | 20. August 2012, 07:27
  304. Wie kommt es eigentlich das ich diesen “” noch nicht mal bei Google finde ? Zudem müssten Sie, Herr Torthoff, doch bei solchen “Killerpartys” (welche Sie ja verabscheuen) anwesend sein um solche Kommentare wie “Ey der Headie geht voll straight durch den Kopf” belegen zu können. Zudem ist etwas Realismus angebracht (World of Warcraft hat eine USK Empfehlung für 12 jährige und Sie bezeichnen es als “einen der brutalsten 3D-Killershooter auf dem Markt”). Für die Kommentare mit Beleidigungen kann ich mich nur entschuldigen, denn Jugendliche sind nur sehr unreif. Sie mögen die Jugendsprache nicht und benutzen Anglizismen wie “Teen”. Ich bin 14.

    Geschrieben von Lächerlich | 20. August 2012, 15:35
  305. Das soll doch ein schlechter Scherz sein oder?
    Ich mache zurzeit mein Abi und spiele ebenfalls solche “Ballerspiele”.
    Und das beste kommt noch, denn wenn man so die E-Mails von da oben liest merkt jeder der halbwegs bei Verstand ist das viele von Sonderschülern und Hauptschülern geschrieben wurden…
    Heutzutage meint jeder “Nichtzocker” die “Zocker” in einen Topf zu stecken und dann direckt behaupten zu können man könne sich nicht richtig artikulieren.
    Jedenfalls werde ich weiterhin mit meinen Freunden zocken und hoffe doch das man es endlich unterlässt in etwas hinein zu interpretieren von dem man keine Ahnung hat.

    MfG Ihre Killerspieler-Community

    P.S. Fall sie nicht wissen was “Community” heißt, es bedeutet “Gemeinschaft” und ich entfehle ihnen sich ein Langenscheid Wörterbuch Englisch/Deutsch anzulegen.

    Geschrieben von GoogleIstDeinFreund | 20. August 2012, 17:20
  306. Auch auf die Gefahr hin, mich an den falschen hier zu wenden- sei es Herr Torthoff, oder sonst ein Betreiber oder Verfasser solcher Texte: Mir ist bis jetzt nicht klar, was solche Texte bewirken sollen. Dieser Text ist mit Abstand der größte Schwachsinn, den ich je gelesen habe. Ich verstehe die Beweggründe für so etwas nicht- wer gibt dafür Geld aus? (Ich gehe mal davon aus, dass sich diese Seite kaum über Werbung refinanzieren kann, obwohl ich das nur eingeschränkt beurteilen kann)
    Sie fordern Argumente- dabei haben sie selber nicht eins vorgebracht. Weil es für Schwachsinn keine Argumente gibt- einige andere Jugendliche drücken sich nur deshalb so aus, weil die Wut über solchen Unfug nicht in Worte zu pressen ist. Widerlegen sie doch mal, dass unser Universum in Käsekuchen schwimmt. Argumentativ, bitte.

    Eine Erleuchhtung gehabt? Schwachsinn ist nicht widerlegbar. Sie verbreiten hier aufhetzende Lügen, die als solche zu bezeichnen sind, weil sie weder Studien noch Fakten anführen. Der Artikel ist sehr knapp an der Grenze der Meinungsfreiheit, wie ich finde.

    Ich würde mich freuen, wenn sie mir argumentativ und ohne Diffamierungen beweisen könnten, dass der Artikel kein absoluter Unfug ist und sie nicht nur Leser durch totale Übertreibung und Schaffung eines haltlosen Feindbildes gewinnen wollten.

    MfG

    PS: Ich bin kein Gamer.
    PPS: Schätzen sie im Falle einer Antwort doch bitte mein Alter.

    Geschrieben von unbekannt | 20. August 2012, 17:22
    • Hallo unbekannt,
      Ich denke bei einem Blick in den Artikel eruebrigt sich die Frage nach Belegen.
      Bei solch primitiver vulgaersprache vergeht mir ehrlich gesagt auch die Lust auf Dialog mit den virtuellen Amok-Schuetzen, bedanken sie sich bei ihren Anarchofreunden.
      Nur weil diese nicht akzeptieren das Author mal wieder im Recht ist geben sie Beleidigungen unter der Guertellinie von sich:
      Erkennen sie da die Parallelen zum Spielprinzip der Killerspiele – Erst schiessen dann fragen ?

      Geschrieben von Klaus-Peter Schlesinger | 20. August 2012, 19:22
      • Werter Herr Schlesinger,
        leider ja eben nicht. Wenn es dort verlässliche, unabhängige Studien oder Statistiken gäbe, die diese relativ haltlosen Verallgemeinerungen und Beschuldigungen rechtfertigen würden- ich hätte wohl meinen Kommentar unterlassen.

        Wo sind ihre Argumente- sie antworten auf meinen (!) Beitrag, der nicht eine Beleidigung unter der Gürtellinie enthält. Niemand zwingt sie, sich mit den hier wirklich teilweise niveaulosen Kommentaren zu beschäftigen.

        Weiterhin verbitte ich mir solche Sachen wie “Bedanken sie sie bei ihren Anarchofreunden”- ICH HABE KEINE ANARCHOFREUNDE! Und ich bin kein virtueller Amok-Schütze- das bin ich weder virtuell noch in irgendeiner anderen Weise.

        Weder ist “Author” “mal wieder” “im Recht”, noch ist das eine Frage der Akzeptanz. Für wen halten sie sich, um andere sofort für ihre halbwegs neutrale Meinungsäußerung zu kritisieren und dann die unfassbare Dreistigkeit zu besitzen, selbst nicht ein Argument, nicht mal eine hohle Antwort auf meinen Beitrag abzugeben-

        Nach ihrer Logik müssten sie tatsächlich 25 Stunden am Tag Ballerspiele spielen.

        MfG

        PS: Das ist nicht das Spielprinzip. Dazu braucht man keine Erfahrung, man muss bloß im Laden mal auf die Verpackung der Spiele schauen.

        Geschrieben von stillUnbekannt | 21. August 2012, 10:31
      • @unbekannt
        Wie sie eiskalt glauben, dass mein Comment ernst gemein ist xDD
        Musste mir diese Satireseite einfach mal wieder just 4 fun geben, und wenn sie wissen wollen woher ich das weis:
        Schauen sie sich mal die Kontaktadresse in Bangkok an und alleine schon die ganzen Artikel die zum einen bewusst inhaltlich falsch sind sowie dass es nirgendwo im Netz auch nur eine Zeile ueber einen der Autoren gibt, sowie die “Suchtklinik” aus dem Artikel “Interview: Gefangen in der Killerspiel-Sucht” offenbar nicht existiert. Zudem glaube ich kaum, dass wenn die Seite ernst waehre, Werbung fuer Crossfire, Medal of Honor oder andere Ego-Shootern eingeblendet wuerde.
        Selbst der bekannte Youtuber “Julien” hat sich auf seinem Kanal ueber diese Seite ausgelassen, womit es der Seite an Oeffentlichkeit, sprich Klicks, kaum Mangeln sollte, so das der Betreiber der Seite durch Werbeeinnahmen nicht nur den Server finanzieren kann, sondern wahrscheinlich noch ordentlich gewinn macht.
        Nehmen sie das ganze also nicht so ernst :)
        So und jetzt hab ich iwie bock auf ne runde MW3 :D

        Geschrieben von Klaus-Peter Schlesinger | 21. August 2012, 11:53
  307. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich wollte Sie alle nochmals auf diesen Artikel von Herrn Umbring-Spiele-Spieler aufmerksam machen. Er kündigte vor zweieinhalb Wochen großspurig an, einen Schieß-Herunter-Virus zu programmieren, um diese redliche Heimseite aus dem Internetz zu nehmen. Ich habe schon damals angekündigt, dass er ein Großmaul und Verlierer ist, der zwar viel reden kann, aber seine Ankündigungen (wie vermutlich sein gesamtes Leben) nicht auf die Reihe bekommt.

    Da diese redliche Seite bis heute existiert, möchte hier nochmals deutlich proklamieren: ICH HATTE DAMALS RECHT! Herr Umbring-Spiele-Spieler ist ein Schwätzer und Großmaul! Und jeder soll es wissen! Ich lache über ihn, und zwar aus voller Kehle!

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Diethelm Gscheidle
    Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte

    P.S.: Ich habe diesen Beitrag ebenfalls schon damals angekündigt. Im Gegensatz zu Herrn Umbring-Spiele-Spieler setze ich meine Ankündigungen in die Tat um!

    Geschrieben von Dr. Diethelm Gscheidle | 20. August 2012, 19:04
  308. Ich bin kein Spieler von Ego-Shootern und nur über einen satirischen Beitrag hier gelandet.

    Eigentlich sollte man diese Seite mit Nicht-Beachtung strafen. Wer so gottverdammt dämlich ist, mit Nazivergleichen zu kommen, der gehört ganz ehrlich weggesperrt oder braucht eine höhere Dosis Medikamente oder eventuell auch eine niedrigere… Auf jeden Fall sollte sein Geisteszustand von einem echten Arzt untersucht werden.

    Geschrieben von Peter Vetas | 20. August 2012, 20:07
  309. Ich finde es echt lustig, dass die Seite einfach so verallgemeinernd ist…
    Na klar gibt es Leute, die einfach keine Kritik vertragen und dann mit hirnlosen-beleidigenden Antworten kommen.
    Aber ich persönlich achte sehr auf meine Rechtschreibung und mache bald mein Abi. Und trotzdem spiele ich (wahrscheinlich mehr als genug) “Killerspiele”. Also wenn Sie schon wollen das man die Seite irgendwie noch ernstnimmt (wozu es jedoch schon längst zu viele sinnlose Beiträge gibt), denn sollten Sie einfach mal versuchen seriöse Beiträge zu schreiben und nicht irgendeinen, von Fernsehen oder sonstigem, unterstützten Text, der nicht im geringsten der Wahrheit entspricht.
    Falls die Website als Scherz gemeint ist (wenn es so ist könnte ich das gut nachvollziehen) nehme ich das oben geschriebene zurück.
    Falls nicht, würde ich mir als Administrator dieser Seite überlegen ob ich es nicht einfach mit der Seite lassen sollte…
    Wie hörte ich es jemanden schon so schön sagen?
    “Nicht die Spiele an sich machen mich aggressiv, sondern die Leute die unwahre Aussagen über sie treffen.”
    Außerdem habe ich viel mehr Leute bei Maro Kart aggressiv werden sehen als bei irgendeinem Shooter.
    Die Spiele alleine machen genausowenig aggressiv wie beispielsweise ein Ballspiel. Es kommt auf die Leute an die dieses spielen.
    Ich entschuldige mich bei allen Gamern für jeden einzelnen Rechtschreibfehler der sich in dem Text finden lässt.
    MfG Richter.

    Geschrieben von Freshapp | 21. August 2012, 00:31
  310. Die Seite sollte Trolle-Im-Netz heißen. Ich schmeiß mich jedes mal weg.

    Geschrieben von aimbrot | 21. August 2012, 05:09
  311. Wollt hir mich verarschen killer spiele= amoklauf hallo in welcher welt leben wir der Gamer amok planet oder was, ich spiele killer spiele seid ich 12 bin und hatte noch nie amok gedanken last uns doch diese spiele in ruhe spielen immer am jammern die Eltern, wenn ich game dan bin ich in meiner welt und es muss nicht immer killer- spiele sein. und übrigens ich bin jetzt 18 und ich darf meine meinung zur diesen Thema eusern so ein schwachsin!!!!

    Geschrieben von Filipe | 21. August 2012, 09:39
  312. Das beste ist ja sowieso , dass es nicht mal Quellen gibt , die belegen was er da von sich gibt , im gegenteil sogar :D

    Geschrieben von ManIstDasLustig | 21. August 2012, 13:43
  313. Hallo Herr Torthoff und alle anderen.
    Hier mal ein kleines Video, das meine Meinung zu 100% vertritt:

    Liebe Grüße und einen schönen Tag noch.

    Geschrieben von LeondragonDE | 21. August 2012, 13:50
  314. 1. Frage:
    WIE KOMMST DU AUF SOLCHE BESCHEUERTEN ARTIKEL?

    2. Frage:
    Wenn diese “Killerspiele” so gefährlich sind wie du es sagst WARUM ZUR HÖLLE SPIELEN ES DANN ÜBER MILLIONEN VON LEUTEN!?

    UND MAL EHRLICH DANN GÄBE ES SCHON ungefähr geschätzt 60 millionen MÖRDER!!!!!!!!!

    achja und ich wäre dann auch einer doch damit ich diese spiele nicht warnehme muss ich kein verdammter spieser sein!

    Und Achja damit ich es nicht vergess, BROT, gewöhnliches BROT.. haben auch Leute gegessen wie Osama Bin Laden oder andere dessen namen ich nicht erwähnen will.. UND WILLST DU JETZ BROT ALS KILLERBROT BESCHULDIGEN NUR WEIL DURCH DIESE MENSCHEN MILLIONEN LEUTE GESTORBEN SIND?!

    ALSO SEID SO NETT UND LÖSCHT DIESE SEITE, DEN SIE IST SCHWACHSINN!!!!

    Geschrieben von Juckbug | 21. August 2012, 22:17
  315. Servus Eltern,
    ich bin der capo ich spiele selber diese “killerspiele” und finde diese spiele toll sie machen spaß und es gibt keinen grund so über diese spiele zu reden weil ich es bezweifel dass die leute die solche spiele spielen wirklich so sind wie ihr sie bezeichnet ich sage euch cho diese seite ist schwachsinn und sollte sofort gelöscht werden ´statt solche lügen ins netz zu stellen und andre eltern dazu bewegen so die kinder zu erziehen. wenn die eltern so streng sind wird eines tages das kind depressiv und hauen dann von zu hause ab und das macht die beziehung zu den eltern nicht besser deswegen sollen die eltern bisschen lockerer in der erziehung vorgehen und mehr liebe statt zwang zu den kinder zeigen.

    Geschrieben von Cho | 22. August 2012, 12:03
  316. klar so kann ich auch alles in einen topf stecken wenn ich die dümmsten beiträge raussuche
    woher wollen die autoren eigentlich wissen ob das “killer”spieler sind?

    Geschrieben von ich | 22. August 2012, 20:52
  317. “Was zum Teufel bezweckt man mit dieser Seite???” – das war der erste Gedanke der mir kam, als ich neulich von einem Freund einen Link, und zwar zu dieser Seite, geschickt bekommen habe. Nun ich habe mir wirklich Zeit genommen alles zu lesen. Vom Text bis zu jedem einzelnen Kommentar. Ich kann wirklich von mir behaupten ein toleranter Mensch zu sein, aber irgendwo gibt”s eine Grenze … und Ihr seid schon lange drüber hinweg. WIRKLICH LANG.

    Ich bin 16 Jahre alt und besuche eine höhere weiterführende Schule.
    Da ich mich über diese Beiträge totärgere anstatt mich wie meine Mutter (gerade neben mir) kaputt zu lachen lässt den Leser durchaus erahnen, dass ich dem Computer nicht gerade abgeneigt gegenüberstehe.

    So, wie schon gesagt ich habe mir den ganzen Literarischen Müll wirklich durchgelesen und behaupte jetzt einfach mal, dass diese “Speziallisten” gar nicht existieren. Grund? Ganz einfach, ich bin der festen Überzeugung, dass Leute mit derartig niedrigem IQ nicht in der Lage sind zu Lesen, ja geschweige denn zu Schreiben.

    Ihr habt hier eine Seite geschaffen, die die Intoleranz und Dummheit unserer sowieso schon recht bemitleidenswerten Gesellschaft noch weiter in den Abgrund stößt. In diesem – und jedem folgenden Augenblick, in dem diese Seite weiter existieren DARF – leistet Ihr liebes EiN Team euren ganz persönlichen Beitrag dazu diese Welt noch etwas beschissener zu machen. Denn ihr fördert ein Weltbild über jeden Gamer das so einfach von Grund auf FALSCH ist.

    Ist euch eigentlich Bewusst, dass ihr (sogar noch schlimmer als diese RTL-Spasten) hier Tausende Menschen einfach wahllos durch den Dreck zieht? Euch über ihre Arbeit lustig macht? Oder gar – und das ist ja das schlimmste – Leuten mit weniger gefestigten Meinungen wirklich ansporn gebt die Welt !SO! zu sehen?

    Ich bin der Meinung das diese Seite gegen Menschenrechte verstößt!

    PS: Ja natürlich es gibt “Amokläufer” die Ego-Shooter gespielt haben, (bitte gewöhnt euch dieses “Killer Spiele” ab das muss doch sogar Euch dumm vorkommen)ABER soll ich mal eine Liste aller Mörder, Vergewaltiger, Räuber, Attentäter und Drogendealer hier hochladen die NICHT Computer spielen?

    Geschrieben von LR | 22. August 2012, 22:21
  318. Hihi, ihr habt doch ganz ehrlich einen Knall, das kann doch nicht ernst gemeint sein. Nicht das ich Menschen und ihre Ansichten nicht respektiere (im Gegensatz zu euch merkwürdigen Typen, nehmen wir zum Beispiel übermäßigen Rassismus oder Schwulenfeindlichkeit etc.), aber sobald das ganze beleidigend wird, muss ich mich doch mal zu Wort melden. Ja ich spiele, ja auch “Killer Spiele” (^^)
    nichts desto trotz bin ich eine Person wie jede andere im Alltag auch, ich meine, es gibt natürlich auch Musterbeispiele die eure *hust*absurden*hust* Theorien unterstützen mögen (“EY mach ich dich Messä aldä”) dennoch gibt es doch auch die freundlichen, umgänglichen und netten Personen ( ich zähle mich jetzt einfach mal dazu ;D).
    Und mal ehrlich, Amok Läufe auf “Killer Spiele” zu schieben ist wie Autounfälle auf die Klimaanlage zu schieben, oder zu sagen Löffel machen dick, weil man mit ihnen isst. Wie? 80% der Amokläufer spielten “brutale Killer Spiele”? Ich kann zu 100% sagen das jede dieser Personen Wasser getrunken hat.
    Und jede dieser Personen wusch sich (mindestens 1 mal ;D). Der gemeinsame Nenner? Wasser!
    Während einer Anstrengung eines Amoklaufs schwitzt man vermutlich, und da ist es wieder. WASSER!
    Also wie wäre es denn mit einem Artikel über das “mörderische Wasser” oder noch viel besser “Das Wasser was unsere Kinder zu Killern macht”

    Naja, da ich mich regelmäßig Wasche und auch regelmäßig trinke, muss ich mich wohl damit abfinden irgendwann alle Menschen in meinem Umfeld umzubringen ^^. Ich hoffe tief und innig das der Kram hier ein Witz sein soll, ansonsten würdet ihr mir irgendwie Leid tun… irgendwie aber auch nicht.

    Nunja in diesem Sinne
    Der große Böse Wolf

    Geschrieben von großer böser Wolf | 22. August 2012, 22:58
  319. schaut euch doch die seite an im impressum steht



    Thailand
    sowas drauf eine seite aus thailand hmm wie seriös

    Geschrieben von der boss | 22. August 2012, 23:04
  320. Diese Seite ist ganz klar ein Fall für Anonymus.

    Bis es soweit ist gehe ich jetzt mit meinem “Clan”…

    (-.(-.(-.(-.-).-).-).-)

    … einen Plan ausarbeiten wie wir am besten Amok laufen.
    *facepalm*

    Geschrieben von SowasIstPeinlich-.- | 23. August 2012, 02:06
  321. Ey Sie Hurensohn , was stimmt mit Ihnen nicht ? Der einzige Weg wie man den Leuten Einsicht klar machen kann ist das Sie mir , lieber Herr Backstein ( wie realistisch der Name ist ) sagen wie ich diese “vernünftige Website ” als Spam melde.

    P.S : SPAM IST EIN GEHEIMCODE DER ALKAIDA

    Geschrieben von Abdelkarim Bin srdjan | 23. August 2012, 12:14
  322. Hallo,
    Ich habe mal ein paar Fragen:
    1.Wessen Schulden muss die heutige Jugend später bezahlen?
    2.Mit Wessen Schäden an der Umwelt muss die heutige Jugend später leben?
    3.Mit Wessen Atommüll und Atomwaffen muss die heutige Jugend später klarkommen?

    DIESE WEBSITE IST EIN WITZ! Hier meinen diverse Erwachsenen sie müssten uns Jugendlichen sagen was wir falsch machen! GIBT ES NICHT ANDERE PROBLEME AUF DIESEM PLANETEN?

    Geschrieben von JUGENDANDIEMACHT!!!! | 23. August 2012, 19:50
  323. …10 Kommentare von Personen aus einer “Community” die wie viele Menschen umfasst? … Also entweder sind es rel