Artikel

Gewalt-Orgie "L.A.R.P."

Metzel-Massaker in Mitteldeutschland

Jedes Wochenende treffen sich in Deutschland dutzende Killer-Gamer, um für ein paar Tage in die Rollen ihrer Spielehelden zu schlüpfen. “Live Action Role Play Game” heißen diese Fantasy-Veranstaltungen, die nicht selten in Drogenexzessen enden. Und Action, davon gibt es bei diesen Gewalt-Orgien reichlich.

Sex, Drogen, Gewalt: Selbst Kinder werden zu diesen Metzel-Events mitgenommen

Es ist Freitag, 7 Uhr morgens. Normalerweise dreht sich Lasse um diese Uhrzeit noch einmal um. Seit er vor zwei Monaten volljährig geworden ist, kann er sich seine Entschuldigung für die ersten beiden Stunden (heute: Deutsch) ja schließlich selber schreiben. Aber heute ist er schon beim ersten Klingeln des Weckers hellwach, und das, obwohl er gestern wieder bis in die Nacht gezockt, gemetzelt und geballert hat – wie jeden Abend.

Heute ist Lasses großer Tag, es geht auf eine L.A.R.P. (Abk. v. Live Action Role Play, dt. Echtes Action-Rollenspiel). Zusammen mit seinen Freunden kann er zwei Tage lang das tun, was er am liebsten macht: metzeln. Und das nicht etwa auf dem Bildschirm, sondern in echt, im realen Leben, mit lebendigen Menschen. Nicht wehrlose Pixel-Rentner sind es, die er hier enthauptet, sondern seine eigenen Freunde. Was als Spiel getarnt ist, endet nicht selten mit viel Blut, purer Gewalt und einer Menge Alkohol.

Vor Lasses Haustür warten schon seine Metzel-Freunde. Sie sehen alle aus wie er: Ungepflegte Bärte, müde Augen und aus den langen, fettigen schwarzen Haaren rieseln die Schuppen auf die dunklen T-Shirts. “Wo ist Thor”, fragt einer mit fiesem Oberlippenbart. “Ich weiß es nicht, der wollte doch schon längst hier sein”, antwortet ein anderer. Thor ist der Fahrer und heißt eigentlich Thorsten, aber weil in der Welt der Gamer jeder Name und jeder Ausdruck verkürzt wird, um mehr Zeit zum Metzeln und Ballern zu haben, haben sie ihm den Spitznamen Thor gegeben, dessen Ähnlichkeit mit dem Namen des nordischen Donnergottes nicht von ungefähr kommt.

Als er endlich in einem schwarzen Kleinbus um die Ecke kommt und auf die Gruppe zufährt, erkenne ich, wie schwere Amulette um seinen Hals hängen, nordische Runen und Symbole verzieren seine Schultern. Die Freaks recken ihre Arme in die Luft und rufen “Thor, Thor, Thor!”, als wären sie schon jetzt in ihrer imaginären Welt versunken und würden mit Äxten und Hammern in den Händen in einen Schlachtruf einstimmen. Als die Horde einsteigt, fragt mich Thor, ob ich bei ihnen mitfahren möchte. Ich lehne lieber ab, denn wer weiß, wie viel LSD dieser Punk-Rocker letzte nacht noch geschnupft hat.

Im Dreck zuhause
Der Kleinbus kommt nach einer guten Stunde auf einer matschigen Wiese zum Stehen. Lasse und seine Killer-Kumpanen fangen an, ein schwarzes 4-Mann-Zelt aufzubauen. Das wird für die nächsten zwei Tage die Behausung der Truppe sein. Waschmöglichkeiten, Toiletten oder gar eine Dusche gibt es hier draußen natürlich nicht, aber Lasse stört das weniger. Auf seinen Zähnen hat sich ohnehin schon eine buttrige Schicht aus alten Pizzaresten und süßer Coca Cola abgelegt, die sich in ein paar Wochen in fiesen Karies verwandeln wird. Und wenn alle gleich stinken, fällt auch der abgestandene Schweißgeruch nicht mehr auf.

Während die vier die letzten Heringe in den Boden rammen, schleiche ich mich zu Thors Kleinbus, um herauszufinden, was die Teenager für Drogen mitgeschmuggelt haben, um die nächtelangen Gewalt-Exzesse zu überstehen. Im Kofferraum finde ich eine Kiste Beck’s Green Lemon – genug, um sich noch am ersten Abend eine lebensgefährliche Alkoholvergiftung anzutrinken. In Thors Portemonnaie, das im Handschuhfach liegt, werde ich schließlich fündig: Ein etwa daumengroßer Brocken Marihuana! Die Droge verursacht stärkste Halluzinationen, lässt sich nur sehr schwer kontrollieren. Augenzeugen berichten, wie Cannabis-Abhängige ihre Aggressionen nicht mehr unter Kontrolle kriegen und schon nach dem ersten Zug zur Tollwut-Bestie werden.

Ich muss daran denken, wie die vier – noch vollgedröhnt mit der Horror-Droge – am Sonntagabend wieder nach Hause fahren und meinen 16-jährigen Rainer überrollen, genau wie es Authors Sohn einmal fast passiert ist. Dieses Risiko kann und darf ich nicht zulassen. Ich entschiede mich deshalb, Thors Führerschein zu konfiszieren und mit meiner Digicam Beweisfotos von dem Drogenfund zu machen, ehe ich wieder zu Lasse und seinen Freunden zurückgehe.

Vom Kind zum Krieger
Ich bekommen einen furchtbaren Schreck, als ich die vier an einer Lichtung in der Nähe des Zeltes wiederfinde: Sie haben sich umgezogen und tragen nun mittelalterliche Kostüme; Kettenharnische, Rundschilde, mit Stacheln bespickte Helme – sie sehen ganz und gar wahnsinnig aus. Sie feuern sich gegenseitig in ihrer geheimen Freak-Sprache an, geben animalische Laute von sich und recken dazu die Schwerter und Äxte haltenden Hände in die Luft. Einer mit einer fiesen Frise hat die Hosen herunter gelassen und füllt seinen Urin in eine Feldflasche ab. Als er zum Trinken ansetzt, drehe ich mich weg.

Ich bitte Lasse, mir zu erklären, was er mit seinen Gaga-Freunden als nächstes vor hat, doch der scheint schon in einer anderen Welt zu sein, in seiner Welt. Er redet von “Zeremonie”, sagt, die vier werden gleich in ihre erste Schlacht ziehen, und seine Augen glänzen dabei. Es klingt wie Sätze aus einem der unzähligen Fantasy-Ballerspiele, die daheim in seinem Kinderzimmer in den Regalen stehen, ein Cover blutrünstiger als das andere. Vor mir steht nicht mehr der schüchterne Lasse von heute morgen, der einem nie länger als zwei Sekunden in die Augen sehen kann, sondern ein Monster, eine Bestie, auf der Suche nach Rausch, der nur in nächtelangen Gewalt-Exzessen gestillt werden kann.

Viel Alkohol, wenig Verstand
Plötzlich stößt Thor zu uns und sagt, es gehe jetzt los. Sein Gesicht ist dunkel geschminkt wie bei einem Punk-Rocker, um seinen Hals hängt ein schweres Amulett mit einem metallenen Hakenkreuz. Die Gruppe stellt sich im Kreis auf, Thor hält das Hakenkreuz in die Luft. Die vier murmeln unverständliche Verse und schlagen dabei die Augen nieder. Es sieht aus, als würden sie beten, beten für einen Gott in ihrer virtuellen Welt.

Dann geht alles ganz schnell. Die Meute zückt ihre Schwerter, Äxte und Keulen und geht aufeinander los. Die Freaks geben bellende Geräusche von sich, die von Tierlauten nicht mehr zu unterscheiden sind. Der Junge mit dem fiesen Oberlippenbart wird als erstes getroffen, ein gezielter Hieb in die Seite. Er schreit und fällt zu Boden, rappelt sich aber sofort wieder auf und rennt auf seinen Feind zu, den er noch mit dumpfen Tritten malträtiert, als der schon auf dem schlammigen Boden liegt. Die Drogen beginnen zu wirken.

Ich kann mir dieses grausame Spektakel nicht mehr mit ansehen, verlasse fluchtartig das Gelände. Ich steige in meinen grünen VW Kombi und fahre die Landstraße in die Richtung zurück, aus der wir noch vor wenigen Stunden gekommen waren, in meinem Kopf noch das Echo der Kriegslaute.

Zu Hause angekommen, drucke ich die geschossenen Beweisfotos jeweils dreimal aus: Einmal für die Polizei, einmal für die Eltern der vier, damit sie sehen können, in welchem geistigen Zustand sich ihre Killer-Kinder befinden, und einmal für die Nachbarschaft. Anschließend lege ich Thors Führerschein in eine Schale und zünde ihn an. Dicke Rauchschwaden schlängeln sich nach oben, es riecht nach verbranntem Plastik. Als die Flammen Thors Foto erreicht haben, färbt es sich schwarz.

Diskussion (179 Kommentare)

  1. Ihr seid einfach nur gestörte Affen.                      

    Geschrieben von | 4. August 2011, 18:42
    • Das trifft es ziemlich gut :D
      Alleine schon, dass sie hier beschreibt wie sie sich strafbar macht.

      Geschrieben von langweiler23 | 31. Juli 2012, 02:48
    • …Da muss ich mal hin ^^

      Geschrieben von angeblichPotentiellerAmokLäufer | 1. August 2012, 23:41
      • Ich mache es schon seid drei Jahren und finde es nicht übel solltest mal vorbeischauen ;D Ps(an verfasser): Was soll das das? Es ist ja sogar werbung bei mir auf der Seite Zu: Dein-Larp_shop.de. Fazit: Scheiße was ?

        Geschrieben von JaIchBinEinGamer | 5. Oktober 2012, 21:06
    • Die seite ist nur ein fake um geld zu machen.
      die artikel sind mit absicht so übertrieben damit wir uns darüber aufregen können ich meine:
      schau dir mal die werbung an:
      Dein-Larp-shop.de
      Runes of magic
      Rüstung Billig….
      also mal ehrlich:
      dieseseite macht echt spaß aber man darf sie nicht zu ernst nehemn ;-)

      Geschrieben von Kla0mix | 9. August 2012, 14:00
      • Die Seite ist zwar als Satire gemeint, aber schonmal von Kontext sensitiver Werbung gehört? Die wird passend zu Schlüsselwörten im Text eingeblendet und nicht vom Betreiber der Seite ausgesucht ;-)

        Geschrieben von Penishans | 11. August 2012, 04:26
      • Das weiß doch wohl jeder hier. Ich meine wer”s schon so dumm und glaubt das :D

        Geschrieben von M | 17. September 2012, 20:47
      • AdBlocker FTW!

        Geschrieben von Typ | 23. September 2012, 21:51
    • ^^ Vor allem das mit dem ,,Alkoholvergiftung””
      Fünf Leute und EINE Kiste Bier ^^
      Natürlich!

      Geschrieben von Melanie | 15. August 2012, 01:39
      • Nebenbei hat das erwähnte Bier lediglich 2,5%… Traurig find ich leider nur dass womöglich tatsächlich Eltern Gibt die diese Seite ernstnehmen…

        Geschrieben von What the Fuck is this? | 9. September 2012, 12:31
      • Mein Biolehrer hat bei uns an der SChule ne LARP AG eröffnet ;D und der zockt garantiert keine KIllerspiele

        Geschrieben von LOL123 | 11. September 2012, 21:36
    • Ich glaube ihr habt zu viel Drogen genommen! Son scheiss! Penner!

      Geschrieben von mat | 15. August 2012, 20:49
    • Also ich muss schon sagen: Ich mach selbst bei LARP mit….ja, es gibt Met. Honigmet. drogen? nischt. es ist….so…sinnlos… zu dem artikel: also…ich bin über Juliensblog (ja liebe eltern-im-netz-user-die-das-ganze-noch-ernst-nehmen genau der) hier her gekomen….ich hab mir so den arsch abgelacht als ich das gelesen hab…ich glaub ich werd mir das als täglichen lacher au meine startseite xD (<– ganz böses zocker smiley :DD)

      Geschrieben von BITCHESKILL0R!!11! (PöSEs Zockerwort, weste) | 19. August 2012, 14:36
    • Diese Seite sollte unter keinen Umständen von irgendeiner Person ernst genommen werden!!!
      Wenn ihr mich fragt, dann ist das hier garkeine Website, die online ist um Eltern vor der Gefährlichkeit von “Killerspielen” zu warnen. Die Artikel auf dieser Website sind sowas von falsch und wiedersprechen sich gegenseitig, dass das entweder nur ein schlechter Witz sein kann, oder ein wissenschaftliches Experimen um zu sehen, wie Leute auf solche Artikel reagiern

      Geschrieben von Heinz | 21. August 2012, 15:08
      • good job sherlock

        Geschrieben von Horsthuhn | 22. September 2012, 12:42
      • gratuliere mr obvious, sie haben das rätsel entschlüsselt…

        wobei ich nicht so sicher bin, ob die artikel auf dieser seite schlechte witze sind ;)

        Geschrieben von spammie | 5. Oktober 2012, 03:51
    • Jeder oberlippen Bart ist fies wusstet ihr das schon XD. Enrnsthaft ich bekommen immer einen Lachflash wenn ich hier bin.

      Geschrieben von Janik | 9. September 2012, 18:16
    • Das hat nichts mit gestört zu tun und dieser bericht an sich ist wohl einer der schlechtesten darüber überhaupt. Der wahrheitsgehalt geht gegen Null. Das hat nichts mit der realität zu tun, das ist einfach nur aufhetzerei. Es endet dort keineswegs in Alkohol und Drogen exszessen.- Sicherlich wird abends was getrunken, doch beim Heimabend mit den nachbarn wird meines erachtens anch mehr getrunken pro kopf als dort. Drogen… das ist wohl ein Thema für sich, denn Drogenabhängige gibt es in jeer bevölkerungsschicht, und wenn da von 200 leuten 5 abends zusammen sitzen und Mariuhana rauchen, dann ist das schon viel. Kinder werden davon explizit eigentlich fern gehalten, bei Großen eventen gibt es die sog. “Kids-Town” wo die kinder den ganzen tag auch selber in der LARp welt etwas machen können, rund um die Uhr von der SL (Spielleitung) “bewacht” wir spieler nennen das immer: Die werden rund um die Uhr Bespaßt. weil ie nie langeweile haben, und immer was zu tun. Auf kleineren veranstaltungen ist das anders, da kann man sowas sicherlich nicht machen, aber das heißt noch lange nicht dass die imemr life mit dabei sind in den dickten schlachten und bei allem anwesend sind, vorallem wiel es oftmals auch altersbegrenzungen gibt.
      Nun zur gewaltverherrlichung. Es gibt immer und überall leute die Übertreiben, aber das sind dabei die wenigsten. Die gesellschaft aus Larpern ist wirklich Fruiedlich, wenn da mal was passiert, dann achten alle darauf, dass es nichts ernstes ist, sanitätter sind immer abrufbereit, und wenn es nichts schlimmes ist entschuldigt man sich, niemand geht da rein um mit absicht Blut zu sehen, also echtes zumindest. Man geht dort vielmerh hin um dem alltag zu entfliehen und für eine bestimmte zeit nicht man selbst sein zu müssen.
      Ich finde diese vorurteilbehaftete Einstellung einfach nur zum kotzen, denn man liesteinen bericht, der sehr schlecht geschrieben und usgearbeitet ist, und meint dann sagen zu können, dass das alles “gestörte Affen” sind. Engstirnig und unverständlich.

      Geschrieben von S.P. | 21. September 2012, 10:06
  2. Best Fake ever! ^^
    rofl. Wie kommt man nur auf solche Ideen?

    Geschrieben von Origin | 5. August 2011, 02:26
    • haha die ganze scheiss seite is n fake…

      Es gibt nicht eine Zeile die nicht übertrieben oder verlogen ist.

      is lese das ganze nur um mich zu amüsieren =)

      jetzt noch n paar PöSE killerworte:
      LOL NOOB ROFL WTF OMG ^^

      Geschrieben von space_91 | 10. Juli 2012, 22:40
      • OMFG er hat NOOB gesagt und versucht mit seinen Killerspieler-Freunden zu kommunizieren, bestimmt um einen Amoklauf zu starten!! D:
        xD

        Geschrieben von PotenziellerAmokläufer!!! | 30. Juli 2012, 05:16
      • FRAG AMOK MONSTERKILL LSD

        Ich liebe diese Seite :D

        Ich lieg jedesmal auf dem Boden vor lachen xD

        Geschrieben von noobamokläufer@monsterkillbitch | 2. August 2012, 21:47
      • OMFG du hast PWN vergessen XD
        und aaaah wir werden alle Sterben

        Geschrieben von omfgichbingefährdet | 23. August 2012, 12:45
    • ich freu mich schon drauf wenn sie über die Games.Com dieses jahres berichten werden. Hab ich dann endlich wieder was neues zu lachen.

      Geschrieben von niggastolemybike | 5. August 2012, 14:47
  3. Wahnsinn! Sowas hätte ich garnicht für denkbar gehalten :-)

    Geschrieben von Roulette Tricks | 5. August 2011, 04:36
  4. Lieber Herr Torthoff,

    Sie sollten dringend anfangen für Titanic oder ähnliche Magazine schreiben sie karikieren auf sehr amüsante Weise überhysterische Eltern.
    Und wenn das ernst gemeint und tatsächlich geschehen ist. Naja, dann haben sie einen Führerschein gestohlen und verbrannt, ich weiß nich wie das geahndet wird, aber es wird sicher sehr hart geahndet.
    Ganz abgesehen davon macht Cannabiskonsum dem, was ich gesehen hab nach zu urteilen alles andere als aggresiv, vorallem nicht nach dem ersten Zug.
    Und LSD nimmt man oral zu sich und schnupft es nicht.
    Für ihren nächsten zweifelsohne wieder extrem hetzerischen und komplett selbstherrlichen Kommentar zur achso verrohten Jugend empfehle ich ihnen mal zur Abwechslung einen geeigneten, nicht beleidigenden Ton und angemessene Wortwahl sowie genaue und sachliche Recherche.
    Meine Güte sie beleidigen mich als Rollenspielfan (wenn auch nur am PC) extrem. Sie scheinen wirklich keine auch nur geringste Ahnung von der Materie zu haben und sind von aufklärerischen Journalismus so weit entfernt wie unser Finanz- und Wirtschaftssystem von Fairness und Menschlichkeit…

    Geschrieben von Charles Xavier | 5. August 2011, 05:00
  5. fahren sie auch nach Köln auf die Gamescom. Sie werden da ihren Spass haben ;). Ich komme da im Lin Kostüm.

    Geschrieben von Sebiroth | 6. August 2011, 12:32
  6. Ich bemerke jetzt in diesem Moment, dass ich deinen Blog wesentlich öfter lesen sollte ;) – da komme ich wirklich auf super Ideen

    Geschrieben von Roulettkessel | 8. August 2011, 16:50
  7. An sich ist dies ne praktische Geschichte, ich frag mich aber, ob das auch auf Dauer brauchbar sein wird.

    Geschrieben von Fett Verbrennungs Ofen | 10. August 2011, 02:09
  8. Da frage ich mich beim groben Überfliegen von https://eltern-im-netz.net ja schon, ob man doof war. Herzlichen Dank für deine Erklärungen

    Geschrieben von Roulette Trick | 11. August 2011, 22:48
  9. Ihr verkorksten Eltern seid doch alles Trolls!
    Lasst die Spielergemeinde in Frieden und sucht euch einen anderen Platz, um “Besorgte Eltern” zu spielen.

    Geschrieben von Troll | 12. August 2011, 20:48
    • naja ein 2. “schönleben”-bericht … wieder so dahergelaufene, die glauben alles zu wissen^^ hat mal mutti wieder ins gewissen geredet und gesagt larper sind alle drogenabhängig ^^

      Geschrieben von ulu mulu | 15. Juli 2012, 23:11
      • alter ich könnte mein haus zusammenschreien ich als 13 jähriger larper werde als drogen nehmer bezeichnet und wie kommt man auf so einen scheiß ey

        Geschrieben von larp | 4. August 2012, 17:53
  10. Ich kann mich einfach nicht entscheiden welcher Satierestil mir besser gefällt. der von Herrn Torthoff der nahe oder 1:1 mit dem er ÖR Medien übereinstimmt und so mit eine realistische Wirkung erzielt.
    Oder der des Herrn Reuthscheidt der surch seine surreale Schreibweise mich sehr erheitert.
    Vorallem das öffentliche Zugeben von mehreren Straftaten fand ich sehr spassig. Vielen dank habe mich gut amusiert über diesen Artikel.

    Geschrieben von Sunny Dee | 15. August 2011, 14:28
  11. Oh mein Gott… (btw Odin, Odin, warum hast du ihn verlassen?)
    Mir scheint, der Verfasser dieses Geschreibsels (Bericht wage ich es nicht zu nennen) hat beim Schreiben dieses Wahnsinns zu viele Drogen genommen. Hoffen wir, dass er nicht drauf hängen geblieben ist und seinem 16jährigen Sohn Rainer die Blamage erspart bleibt, sich zu einem solchen Vater bekennen zu müssen.
    Ich bin dafür, dass derartige Berichte schnellstmöglich wieder aus dem Netz genommen werden. Nicht, dass noch jemand auf die Idee kommt, diesen Quatsch zu glauben. In diesem Sinne gehe ich ganz fest davon aus, auf eine satirische Seite gestoßen zu sein. Anders kann es gar nicht sein… darf es einfach nicht sein!

    Geschrieben von Freya | 19. August 2011, 22:47
    • ich bin der Meinung, das herr Tortof oder der andere Kerl bei den Berichten AUSDRÜCKLICH und UNÜBERSEHBAR dazuschreibt, das alles nur zu unterhaltungszwecken und zum spaß geschrieben wurde.

      sonst machen Sie sich strafbar.
      Punkt

      sie können mich gerne beschimpfen und sagen ich währe ein drogensüchtiger- LSD schnupfender killermetzler, aber denken sie dran, die polizei kann sie selbst finden wenn sie auf bahamas sind, via IP (das heißt Internetprotokoll, nicht irrer penner oder irgendeine Ihrer wortneuschöpfungen).
      es sei denn der kram steht in de und läuft über russische proxys.
      Dann stehen die karten schlecht.
      aber was die polizei nicht kann kann so ziemlich jeder deutsche hacker schon lange.
      ich denk es gibt bestimmt ein paar die gerne helfen.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Samuel

      Geschrieben von ichheisnichsamuel | 29. Januar 2012, 17:31
  12. Wie Chrristopher Ferguson schon sagte… hier liegt eine besondere Form von Rassissmus vor. Vielleicht sollte man sich das mal überlegen, bevor man so einen Schwachsinn schreibt <.<

    Geschrieben von Schüler | 23. August 2011, 11:24
  13. Macht ihr die Scheiße, weil ihr blöd seid oder hat man euch schon blöd zur Welt gebracht, hadadeideidadadei?

    Geschrieben von EureMütter | 23. August 2011, 12:34
  14. Sehr geehrter Herr Torthoff,
    ich mache mir große Sorgen um meine Kinder. Ich habe ihene die Verwendung einer solch schädlichen Satans-Maschinerie wie der Spielestation natürlich strengstens untersagt, jedoch, aus organisatorischen Gründen, meinem Sohn (32 Jahre alt) ein Handy gekauft, um ihn erreichen zu können wenn er arbeitet und nicht im Keller eingesperrt ist.
    Hier fängt das Problem an: Wie ich rausgefunden habe befindet sich auf Handys ein wirklich wiederliches Killer-Spiel, bei dem man mit einer Schlange mögliichst viele Juden brutal fressen muss um selber zu wachsen.
    In wieweit ist mein Sohn nun dadurch gefährdet, sollte ich ihm das Handy wegnehmen?
    Ich hoffe auf baldige Antwort!

    Ihr Andy Arbeit

    Geschrieben von LMAO | 30. August 2011, 00:00
    • Wahrscheinlich ist auf dem Handy sogar das kommunistische Propagandaspiel “Tetris”, bei dem man die Berliner Mauer möglichst schnell errichten muss. Das Handy würde ich allein schon wegen der gefährlichen infraroten GPS-Strahlung in den Müll werfen.

      Geschrieben von C. Pfeiffer | 3. September 2011, 16:46
      • Oder vielleicht sogar noch ein brutaler kriegssimulator in dem man
        Mit Panzer auf einander schießt?
        Dieses Spiel heisst Pong und ist in Deutschland verboten ;)

        Geschrieben von Gehard | 20. November 2011, 15:58
      • Was ist mit diesem Freiheitserniedrigendem Computerspiel? Wo man Tiere versklavt und hinter sich auf dem Boden zerrt, diese Killer nennen es “Der Cursor der Maus”, die arme Maus, wird dahin gezogen wo diese Killer es wollen, das sollte echt vom Markt genommen werden und gleich Fotos machen und zur Polizei!

        Geschrieben von Noired | 3. August 2012, 02:40
    • omg, die eine schrieb sogar, sie hat ihrem 32 jährigen sohn verboten, so eine ”teufelsmaschine’ zu besitzen. ich meine , der ist 32! lasst euch das mal auf der zunge zergehen! und sie hat ihm ein handy gekaut, DAMIT SIE IHN ERREICHT, WENN ER NICHT GERADE IM KELLER EINGESPERRT IST. auserdem bin ich bei den pfadfindern und bin oft ein zwei wochen auf lager. na und? also bitte, ich werds schon überleben. und dieses schwarze zelt heist (kommt auf die aufbauung drauf an, die haben wir bei pfadis) kote

      Geschrieben von sara | 3. August 2012, 00:09
  15. man ist die seite hier müll, wird ja wirklich alles in den dreck gezogen….

    Geschrieben von LaoShan | 7. September 2011, 16:33
  16. Ich bin schockiert was hier über mein geliebtes Hobby geschrieben wird um Eltern aufzustacheln. Zumal es soweit von der Realität der Larp-Szene entfernt ist, wie nur möglich.
    Wir arbeiten daran dieses wundervolle Hobby in der lokalen Öffentichkeit bekannter zu machen und die Toleranz gegenüber dem ungewöhnlichem zu steigern, doch dann muss ich sowas hier lesen.
    Ich fühle mich persönlich angegriffen und beleidigt. Der hier verfasste Text befindet sich nach dem StGB auf einem schmalen Grad zur Straftat!
    Für Eltern die sich tatsächlich einmal über dieses Hobby informieren wollen, rate ich sich direkt im Internet Websites wie das LARP-wiki o.ä. anzusehen.

    Zwei unserer eigenen Beiträge zur öffentlichkeitsarbeit:
    Eine kurze Dokumentation in einem Universitätsprojekt: http://youtu.be/KUn87QOVFVI

    Ein Zeitungsartikel in einer großen Reginalzeitung:
    http://www.nw-news.de/lokale_news/paderborn/paderborn/4878327_Rollenspieler_verwandeln_sich_am_Wochenende_in_wackere_Helden.html

    Geschrieben von bladewings | 8. September 2011, 22:20
  17. Also, ein sehr realitätsnaher Artikel, das muss man jetzt jah mal Loben, da bleibt eigentlich nur die Frage an den Schreiberling: Wie viel LSD hast du denn schon geschnupft? Oder rauchst du lieber Koks?
    Würde mich nicht wundern, wenn man dich morgens in einem Brennenden Hanf-Feld findet, während du versuchst das Zeug zu inhalieren… Ist dir eigentlich klar, dass das Zeug keine solchen Wirkungen hat… Hanfplantagen sind nunmal nicht für den Lungengebrauch gedacht

    Geschrieben von Drake | 18. September 2011, 11:48
  18. Recht so! Diesen ganzen Rollenspiel-Punks muss Einhalt geboten werden!

    Geschrieben von Oskar | 25. September 2011, 13:54
  19. Lieber Herr Reuthscheidt,
    99% von dem was sie über Killerspiele schreiben ist ausgedacht.
    Ausgedacht, das bedeutet es entsteht in ihrem Kopf. Sie sind alles wovor sie sich fürchten.
    Gehen sie zu einem Arzt. Vielleicht (allerdings würde ich mir da mal keine großen Hoffnungen machen) kann der ja das reparieren was bei ihnen kaputt ist: ihr Hirn.

    MfG

    D.r.H

    Geschrieben von Der richtende Henker | 29. September 2011, 22:12
  20. Viel zu Geil, wie kann man so eine Schei**e Schreiben? Wer kommt auf sowas? Ich geh gleich kaputt… Die Umfrage ist aber die allerbeste

    Geschrieben von Jemand mit MEHR IQ | 3. Oktober 2011, 14:21
  21. Sehr geehrter Herr Reuthscheidt,

    es hat mich sehr traurig gemacht, Ihren Artikel zu lesen.

    Ich ein gutes Abitur gemacht, bin derzeit Studentin der Pädagogik und Sozialwissenschaft und wenn ich mein Studium abgeschlossen habe, werde ich in einer Hilfsorganisation tätig sein, obwohl ich andere berufliche Möglichkeiten haben werde. Weil ich Menschen helfen möchte, Menschen, die Probleme mit ihrem Leben, mit ihren Mitmenschen, mit Drogen, Alkohol oder einfach ihrer Gesundheit haben.
    Ich lege sehr viel Wert darauf, ein ‘moralisches’ Leben zu führen, ich achte darauf, wo die Produkte herkommen, die ich kaufe, und wer sie gefertigt hat, ich versuche, anderen keinen Schaden zuzufügen.
    Ich habe nie Drogen genommen und rauche nicht.

    Larp ist seid vielen Jahren eines meiner liebsten Hobbys. Die meisten meiner Freunde kenne ich dadurch und ich verbinde sehr kostbare Erinnerungen damit. Was Sie beschreiben, tut mir weh. Noch nie habe ich auf einem Larp tatsächlich Gewalt oder Rassismus erlebt und noch nie habe ich dort Menschen gesehen, die Drogen konsumierten.
    Larp ist eine Mischung aus Improvisationstheater und Karneval, eine Möglichkeit, Dinge zu erleben, die im realen Leben nicht passieren oder nur gespielt Spaß machen, sich ungewöhnlichen Herausforderungen zu stellen, Rätsel zu lösen oder nur mit Freunden am Lagerfeuer zu sitzen und Lieder zu singen. Eine Möglichkeit, den Alltag für ein paar Stunden oder Tage vollkommen hinter sich zu lassen und in dieser Zeit ein fremdes Leben, Verhalten anzuprobieren. Ein Spiel.

    Es erstaunt mich, dass ein Artikel, der so offensichtlich beleidigend, boshaft und subjektiv ist, wie Ihrer, erscheint und ich hoffe, dass die von Ihnen beschriebenen Delikte des Diebstahls und der Sachbeschädigung -anders kann ich mir den letzten drei Sätze nicht erklären- fiktiv sind. Ganz zu schweigen vom Rufmord, denn eben diese Absicht bezeichnen Sie, als sie davon schreiben, Fotos der Jugendlichen, welche diese in einem schlechten Licht darstellen, in Ihrer Nachbarschaft zu verteilen. Vielleicht ist Ihr Text aber auch einem großen Missverständnis und mangelnden Informationen geschuldet und nicht darauf ausgelegt, Menschen, die ihre Freizeit auf ungewöhnliche Weise verbringen, zu schaden?

    Bitte fühlen Sie sich frei, mir Rückfragen zu stellen, sehr gern unterstütze ich Sie dabei, sich ausführlich über das Thema LARP zu informieren und eine auf Fakten basierende Meinung zu bilden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Mia L.

    Geschrieben von Mia | 1. November 2011, 22:44
    • Das unterschreib ich so. Hab auch ‘n Einser-Abi, eine Menge Freunde, keinerlei Interesse an Drogen aller Art (da schließe ich auch Zigaretten und Alkohol ein), eine Arbeit, die ich gerne machen, Sportvereine und gute Freunde, die auch in schweren Zeiten da sind. Ich habe es nicht nötig, vor der Realität zu fliehen.
      Seit Jahren spiele ich LARP. Warum? Weil ich gerne in der Natur unterwegs bin, was man, wenn man in der Stadt wohnt und arbeitet, leider viel zu selten tut, weil ich meine Fantasie habe und sie nicht in der hintersten Ecke meines Hirns vergammeln lassen will.

      Geschrieben von Iska | 8. Dezember 2011, 13:56
    • liebe mia

      vielen vielen dank für deinen kommentar!
      schade das nicht alle menschen so toll sind wie du!

      Lg eine stolze LARPerin

      Geschrieben von franzi | 8. August 2012, 21:55
  22. Jaja, ich weiß die LARPer – die sind ja bekannt für ihren ausgeprägten Drogenkonsum und ihre Mordsgelüste.

    Ne mal im ernst, ich war schon öfter auf einem LARP und ich sehe da immer nur Menschen, die ne Mords Gaudi haben :)

    Geschrieben von Blashina | 10. November 2011, 12:15
  23. Ich muss sagen, ich habe lange nicht so gelacht wie beim Lesen dieses Artikels.
    Mein großes Lob und Respekt an den Autor, denn hier hat sich ein anscheinend ein echter Komiker und Satiriker in das werte Eltern im Netz Kollektiv eingeschlichen.

    Sollte das wirklich ernst gemeint sein, stellen sich mir ein paar Fragen.

    1.) Welcher besorgte Freak entdeckt Drogen, macht sich sorgen, und verbrennt daraufhin den geklauten Führerschein, lässt aber die Drogen da!?!?! :-)

    2.) In was für einem verkorksten Umfeld bewegt sich der Autor, da er, seiner Schilderung zufolge, anscheinend bei den 4 jugendlichen ein akzeptiertes und anerkanntes Mitglied der Gruppe ist. (Immerhin wurde ihm sogar angeboten mitzufahren.)

    3.) Hat der Autor anscheinend keine Hemmungen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu begehen, was man von den Jugendlichen offensichtlich nicht behaupten kann. Hier steht einzig der Vorwurf des Drogenmißbrauchs im Raum. Bei dem Autor stehen Diebstahl, Sachbeschädigung, Verleumdung, Beleidigung, Hausfriedensbruch, Verletzung diverser Verwertungsrechte- bzw. Rechte am eigenen Bild (ja. Die Rechte liegen entweder bei den Jugendlichen, oder sie haben sie an den Veranstalter abgetreten).
    In meinen Augen wiegt der Besitz und das ungenierte Fahren eines grünen VW Kombis jedoch am schwersten.

    Ich glaube an das Gute im Menschen. Daher sehe ich den Artikel jedoch als großartige Satire :-)

    Geschrieben von Satirefan | 17. November 2011, 13:41
    • das mit dem grünen vw kombi war fast noch lustiger als der bericht von dem… sagen wir mal nicht allzu intelligenten menschen!

      danke für den lacher!

      Geschrieben von franzi | 8. August 2012, 21:59
  24. Durch Zufall bin ich auf einen Beitrag auf Ihrer Seite Eltern-im-Netz.net aufmerksam geworden.
    Der von bei Ihnen veröffentliche Beitrag über das Live Action Role Play ist gelinde gesagt eine Frechheit und entbehrt jeder Grundlage. Ich selber spiele seit vielen Jahren diese Art der Freizeitbeschäftigung und habe noch NIE irgendjemanden enthauptet oder Drogen genommen oder irgendwas anderes dermaßen Schreckliches getan. Das von Herrn Reuthscheidt vermittelte Bild unseres Hobbys ist so fernab jeglicher Realität das ich mich frage ob Herr Reuthscheidt überhaupt mit irgendeinen gesprochen hat der diese Form des interaktiven Theaters betreibt. Ich bitte sie hiermit dass Sie diesen Beitrag von Ihrer Seite entfernen oder zu mindestens eine gut zu sehende Gegendarstellung zulassen die nicht im Wust der Kommentare untergeht. Ich empfehle den Wikipedia Eintrag über LARP als Lektüre wenn man ernsthaft erfahren möchte was Live Action Role Play bedeutet und wie erfüllend und spannend dieses Hobby sein kann.
    Mit freundlichen Grüßen

    Geschrieben von Goldhand | 17. November 2011, 20:42
  25. Sehr geehrter Herr Reuthscheidt.

    Ich darf Ihnen mitteilen, daß ich L.A.R.P. seit ungefähr 12 Jahren als Hobby betreibe. Unter anderem habe ich auch selbst schon Veranstaltungen dieser Art organisiert. Meine Freundin machte mich auf Ihren Artikel (?) aufmerksam, aber ich bin nicht ganz sicher: Handelt es sich hierbei um Satire oder meinen Sie allen Ernstes was Sie da schreiben?

    Wenn Sie das Ernst meinen, muß ich feststellen, das ich in den zehn Jahren L.A.R.P. doch einiges falsch mache: Ich nehme keine Drogen (halt, das stimmt nicht ganz – ich rauche), ich trinke kaum Alkohol, weil er mir nicht schmeckt, putze mir 2-3 am Tag die Zähne (auch auf solchen Veranstaltungen)und arbeite in einem katholischen Krankenhaus. Und auf meine morgendliche Dusche verzichte ich auch sehr ungern – auch auf L.A.R.P.- Veranstaltungen. Aber wenn Larper so auftreten wie Sie das beschreiben sollte ich vielleicht an meinem Erscheinungs- und Berufsbild arbeiten.

    Ich frage mich nur, welches der vielen L.A.R.P.- Veranstaltungen Sie besucht haben und warum Sie nicht der Organisationscrew Bescheid gesagt haben, sobald Sie von dem Drogenbesitz der Spieler wußten? So kann ich nur feststellen, das Ihr Verhalten ja auch nicht unbedingt sehr sauber war. Und Sie ziehen alle L.A.R.P.- Veranstaltungen und Larper in den Schmutz. Sehr schade.

    Aber ich möchte Sie sehr gern zu einer Veranstaltung einladen. Damit Sie die Möglichkeit bekommen sich erneut ein Bild zu machen.

    Ich würde mich sehr freuen!
    Frank

    Geschrieben von Frank | 18. November 2011, 20:39
    • Zusatz zum obrigen Kommentar:

      Es hat sich im zweiten Absatz ein kleiner Fehler eingeschlichen. Es sind nicht “zehn” Jahre Larp, sondern wie im ersten Absatz beschrieben “zwölf” Jahre. Angefangen habe ich im Jahr 1999.

      Mit der Bitte um Nachsicht
      verbleibe ich

      Frank

      Geschrieben von Frank | 18. November 2011, 20:43
    • Hallo Frank,
      ich muss deine Frage teilen… ist der obige Artikel nun ernst gemeint oder nur Satire?
      Wenn er ernstgemeint ist, ist er eine Beleidigung!
      LARP ist eine Freizeitbeschäftigung, welche weder auf Gewalt beruht noch hat es etwas mit Drogen oder Alkoholexzessen zu tun!!

      Liebe Grüße
      S.

      Geschrieben von Sennar | 22. Juni 2012, 11:47
  26. DIESER “ARTIKEL” WENN MAN IHN SO NENNEN DARF IST EINE BELEIDIGUNG AN ALLE LARPER DIESER ERDE !!!!!!Ich mache zwar erstseit kurzem LARP aber mir ist noch keiner begegnet der Drogen nimmt oder eine Couch Potato ist die LARPER die ich alle kenne haben einen Job und sind gepflegte Leute.Zudem Zeugt dieser “Artikel” nur so von schlechter recherche.Auserdem hat dieser Artikel eine beleidigende Tonart.

    Geschrieben von goldjunge1993 | 20. November 2011, 17:03
  27. Beim lesen dieses Artikels war ich mit nicht sicher, ob ich weinen, vor Wut schreien oder lachen soll.
    Ich kann nur hoffen, dass es sich hierbei um Satire handelt.
    Selten sind mir nettere, offenere und friedlichere Menschen begegnet als beim Larpen.
    Sicher mag es für Außenstehende merkwürdig wirken, wenn wir Rituale vollziehen oder uns mit Latexwaffen schlagen, dabei muss man aber sehen, dass das ganze nur ein Spiel ist und sich jeder Spieler voll darüber im klaren ist. Auf den größeren Veranstaltungen gibt es gründliche Prüfungen der Waffen, die zum Spiel zugelassen werden, sodass niemand verletzt werden kann. Außerdem kenne ich keinen Larper, der einem anderen absichtlich weh tun würde.
    Von Alkohol- und Drogenexzessen habe ich nie etwas mitbekommen. Sicher trinkt man Abends mal etwas zusammen, aber nicht mehr, als auf einer “normalen” Party, oder in der Disco. Und ich habe nie erlebt, dass es zu Agressionen und/oder Prügeleien in besoffenem Zustand gekommen wäre.
    Larps sind einfach eine Möglichkeit für eine Weile in eine andere Rolle zu schlüpfen und mit Gleichgesinnten eine nette Zeit zu haben.
    Auf einem Larp treffen sich Menschen allen Alters, Schüler, Studenten, Bürohengste. Ganze Familien kommen gemeinsam. Und niemand muss sich dort Sorgen machen, dass seinen Kindern etwas geschieht.
    Ich werde nie das Bild eines großen, von oben bis unten schwarzen Orks vergessen, der vor einem kleinen Kind mit Holzschwert kniete und in gebrochenem Englisch sagte;” You, hit me!”

    Geschrieben von Normalo | 20. November 2011, 17:30
  28. Je weiter ich den Artikel gelesen habe, um so weniger kann ich an Ernsthaftigkeit glauben.
    Das solle aber eigentlich jedem so gehen, der/ die ihn liest.
    Wer Marihuana als aggressionsverstärkend und LSD als schnupfbar bezeichnet… mal ehrlich.

    Und auch ich bin so ein gewaltbereites, bluttriefendes Monster, was gern diesem Hobby nachgeht.
    Und im echten Leben bin ich Dipl. Sozialpädagogin im Jugendamt…
    noch Fragen?

    Geschrieben von Angie | 24. November 2011, 22:18
  29. Nachdem der Lachkrampf wieder nachgelassen hat und ich endlich die Tasten wieder treffe, möchte ich Ihnen herzlich für diese geniale Satire danken … schon lange nicht mehr so gelacht!

    Geschrieben von Johannes Müller | 29. November 2011, 12:45
  30. Ich dachte zuerst das wäre Ernst gemeint, aber langsam habe ich das Gefühl, dass dieser Text nur ein Scherz ist. Falls der Text kein Scherz ist, sollten sie mein lieber Autor mal ganz dringend nachdenken wie diskriminierend und subjektiv ihr Text ist. Ausserdem wollte ich ihnen sagen, dass ich und einige andere Larper Vegetarier sind und garantiert keiner Gewalt zusagen würden, der größte Teil der Larper besteht aus Atheisten und würde keine ernstgemeinten “satanischen Rituale” machen, ich persönlich bin Straight-Edge, also nehme keine Drogen (auch kein Alkohol oder Zigaretten). Mit Metzeln hat das alles nichts zu tun, es gibt sogar Leute die ohne eine Waffe zu einem L.A.R.P. gehen und die sind keine Masochisten, ausserdem kann man rausfliegen, wenn man zu doll zuschlägt oder ohne Polsterwaffe Personen angreift.

    Geschrieben von Thorben | 29. November 2011, 14:50
  31. Ich finde die Fantasie der Autorin klasse :D Bin zwar erst seit August (Mythodea) dabei, habe diese Seite von LARP bis jetzt jedoch in keinster Weise erleben dürfen ^^ Zumindest nicht so wie oben geschildert ;) Also wer auch immer das geschrieben hat sollte sich vielleicht einmal näher mit dem Thema befassen :)

    Geschrieben von Anne | 3. Dezember 2011, 13:15
  32. ups- es ist ein Autor. Entschuldigt den Fehler, ich dachte beim Lesen es handele sich um eine überhysterische Mutter :P

    Geschrieben von Anne | 3. Dezember 2011, 13:18
  33. AA so langsam versteh ich: Wenn man den Artikel “Mein Sohn ist ein gemeiner Dieb” oder andere Artikel liest, merkt man sofort das das ganze entweder eine Art Scherz sein soll oder dieser Mensch wirklich einen an der Waffel hat… Und sowas nennt sich Journalist?? Also der Herr recherchierd weder, noch stellt er Gegebenheiten oder Problemlösungen annähernd realgetreu da… Man sollte sich vielleicht Gedanken machen..

    Geschrieben von Anne | 3. Dezember 2011, 13:25
  34. Tja, ist das hier jetzt ernst gemeint, oder nicht???
    Oder besser: Gibt es tatsächlich so verblödete Leute auf der Welt, die solche Texte schreiben und dann auch noch ernst meinen?
    Ich wüsste doch zu gerne, was die Absicht des Autos war. Uns allen die Augen öffnen, wie schlimm doch die bösen, bösen LARPer sind?
    Ich seh das anders. Wir LARPer wissen noch, wie man sich nachts im Wald orientiert, zurück zum Zeltplatz findet, ohne gegen einen Baum zu rennen. Wir wissen noch, wo im Kompass Norden ist, und wie man eine Karte richtig herum hält. Ich stell mittlerweile Kleiderhaken, Essbesteck, Gartenzäune etc. selber her. Das Schmieden hab ich beim LARP gelernt. Meine Klamotten näh ich selber. Nähen hab ich beim LARP gelernt. Das gleiche gilt für den Umgang mit Lederwerkzeug. Letztes Jahr haben wir ein 4×4 m Zelt zu viert komplett selbst entworfen, abgemessen, zugeschnitten und genäht. Ganz nebenbei betätigen wir uns auch noch sportlich, tun was für unseren Kreislauf und unsere Gesundheit, während wir uns an der frischen Luft aufhalten.
    Soll das jetzt auf einmal schelcht sein? Wäre es besser, wir würden alle am Wochenende in unseren Wohnungen hocken, und möglichst wenig bewegen? Dinge teuer einkaufen statt sie selbst zu basteln? Standard statt Individualität? Typisch deutsche Wegwerfgesellschaft.
    Nirgendwo trifft man so viele tolerante und offene Menschen wie beim LARP. Klar, die Orks mögen die Elfen nicht, die Elfen mögen die Zwerge nicht usw. Aber ob der Elf in Wirklichkeit Deutscher oder Türke ist, ob seine Hautfarbe hell oder dunkel ist, das interessiert keinen. Jeder wird einfach als das akzeptiert, was er ist, egal ob er hübsch und gesund ist, oder vielleicht hässlich, fett oder behindert. Da wird nicht gelästert oder gemobbt.
    WEnn LARP sooo schlimm ist, dass sollten vielleicht als erstes die Schulen verboten werden, denn da passieren schlimmere Dinge als beim LARP. Und wenn LARP schon schlimm ist, was ist dann erst die Schule??? Ja, sie gehört verboten.

    Ich könnte noch mehr schreiben, aber ich glaube, das ist müßig. Sollte der Auto seinen text ernst gemeint haben, dann ist er ein unverbesserlicher Spinner, der blind durchs Leben geht und auch diese Antwort auf seinen Stuss nicht akzeptieren wird. Sollte es dagegen ein Scherz sein… naja, hoffen wir’s mal.

    Geschrieben von Iska | 8. Dezember 2011, 14:12
  35. Schönen Dank für diesen Artikel, jetzt weis ich auch, warum mein Sohn in letzter Zeit so furchtbar gestört ist. Sind ja echt furchtbare Gefahren die auf solchen Events drohen. Für`s nächste Mal sperre ich ihn schon Wochen vorher in den Keller. Damit er nicht schreit oder versucht auszubrechen lasse ich ihn ein wenig Hungern, das wird ihn bestimmt zur Vernunft bringen.

    Herzlichsten Dank
    Shooterfriend

    Geschrieben von Shooterfriend | 17. Januar 2012, 07:45
  36. Klingt ja sehr gut. Bischen Auszeit von der scheinheiligen, perversten und stupiden Welt zu nehmen. Werd da mal hinfahren und es möglist vielen Leuten empfehlen.
    Lustige Spiele aufgrundlage sozialer Regeln, verantwortungsvoller Drogen und Party, Tiefgreifende Gespräche und nette Leute. Das werd ich mal probieren!

    Geschrieben von Andreas Wegener | 15. Februar 2012, 16:17
  37. “Plötzlich stößt Thor zu uns und sagt, es gehe jetzt los. Sein Gesicht ist dunkel geschminkt wie bei einem Punk-Rocker, um seinen Hals hängt ein schweres Amulett mit einem metallenen Hakenkreuz. Die Gruppe stellt sich im Kreis auf, Thor hält das Hakenkreuz in die Luft. Die vier murmeln unverständliche Verse und schlagen dabei die Augen nieder. Es sieht aus, als würden sie beten, beten für einen Gott in ihrer virtuellen Welt.”

    Rescherche 0%

    Es war wahrscheinlich das Indische Zeichen für Sonne.
    Und Thor ist kein Virtueller Gott.

    Geschrieben von Just sayin | 10. Mai 2012, 21:54
  38. Guten Tag.

    Ich bin durch zufall auf diese Seite gekommen. Aber eines muss ich sagen,

    Jeder der diese Geschichte (Bericht kann man das nicht nennen) von glaubt ist selbst schuld.
    Nicht einfach glauben, sondern Hose anziehen zu einem Con gehen und selbst Erfahrungen sammeln!

    Geschrieben von Tobias Koch | 29. Mai 2012, 08:17
    • Jetzt tun sie doch nicht so.

      Bei weiterführenden Ermittlungen in Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften, der Jugendwohlfahrt und der Kirche haben wir gesehen, dass viele dieser verrückten Gewaltverherrlicher nicht mal Hosen tragen.

      Mfg

      Geschrieben von | 5. Oktober 2012, 04:12
  39. eltern im netz redakteure sind echt die besten trolle

    Geschrieben von troll'in to the max | 2. Juni 2012, 14:21
  40. Sie sollten sich überlegen für die Bildzeitung zu schreiben, oder wohl eher für den Stürmer, nur leider ist dieser zusammen mit dem Regime welches von ihrer hetzerischen Propaganda begeistert gewesen wäre untergegangen.
    Sollten sie sich jetzt beleidigt fühlen, oder auch zu unrecht in ein völlig falsches Licht gerückt, so klopfen sie sich doch selbst bitte kurz auf die Schulter.

    Geschrieben von Jeffrey | 18. Juni 2012, 23:08
  41. Tut mir leid, aber schon die Einleitung zeigt wie wenig Ahnung der Autor von dem hat worüber er schreibt. Nach der Frage wie sojemand für eine “seriöse” Seite Artikel schreiben kann musste ich feststellen, dass hier offenbar alle Beteiligten mehr als nur etwas weltfremd sind und keine Schimmer haben was in der Welt um sie herum passiert. Ich muss auch davon ausgehen, dass kaum einer der überzeugten Nutzer hier in der Lage ist diese Grenze jemals zu überschreiten.

    Geschrieben von Marcus Beyer | 19. Juni 2012, 00:23
    • Mögen Sie uns weltfremd nennen,
      die Mauern vor unseren Köpfen sind schon jahrtausende alt.

      Können sie das von Ihren Killerspielen auch behaupten?

      Also wenn vor 2000 Jahren schon bewaffnete Horden durch die Welt gezogen wären, was, wie die moderne Geschichtsforschung belegen kann, nachweislich niemals passiert ist,
      dann würden wir heute wohl nicht in einer Zeit des Weltfriedens und der Toleranz leben.
      Nur:
      Bei Killerspielern, Haschischspritzern und anderen verkommenen Subjekten hört sich das Verständnis auf.

      Mfg

      Geschrieben von | 5. Oktober 2012, 04:15
  42. hallöle,
    ich hoffe innständig, daß dieser artikel als satire gemeint ist, denn falls dem nicht so ist, sollten dem schreiber von seinem chef und der polizei mal die leviten gelesen werden, hemmungslos übertriebene und sachlich grob falsche inhalte sowie mehrere selbst begangene straftaten,…
    schlimm wäre es tatsächlich, würden leser an den wahrheitsgehalt eines solchen artikels glauben
    larp ist zwar nicht mein ding und mag auf so manchen eher befremdlich wirken, aber so wie es hier beschrieben wird geht es nicht zu
    will jetzt nicht auf die fehler des artikels im einzelnen eingehen, aber ich will behaupten selten so einen haufen blödsinn und falschinformation am stück gesehen zu haben
    einzig die (obschon auch sachlich falsche) warnung vor haschisch kann ich verstehen – das ist zwar keine harte droge, sollte aber auch nicht verharmlost werden – das zeug ist LEICHT halluzinogen und hat eine psychogene wirkung, wobei alkohol und zigaretten weitaus mehr leute kaputt machen

    Geschrieben von maddin | 19. Juni 2012, 18:31
  43. Halli Hallo

    man habe ich mal wieder gelacht. Es mag ja sein das sich Jugendliche treffen um sich zu prügeln…. ich dachte dabei zwar an Hooligans aber egal. Mit LARP hat die beschriebene Szenerie eigentlich gar nichts zu tun. Und falls das tatsächlich passiert sein sollte (was ich mal stark bezweifle) wird wiedermal wie so oft von ein paar auf eine ganze gruppe geschlossen. Das ist genauso logisch wie zum beispiel: Alle die tättoowiert sind sind kriminell und sowieso asozial oder auch mein favorit den mir meine kindergärtnerin an den Kopf geworfen hat, alle Linkshänder sind vom Teufel besessene ausgeburten der Hölle.
    Ich als linkshänderin kann das ausdrücklich dementieren, als ich das letze mal in den Spiegel gesehen habe waren da keine hörner auf meiner Stirn ;).
    Spaß bei Seite, ich kann natürlich die besorgeten Eltern verstehen die dieses ganze Larp geschehen erst mal merkwürdig finden, aber es ist sicherlich nicht gefährlicher als Fussballspielen. Denn zum Beispiel ist es Pflicht bei Larp-Veranstaltungen das die Waffen aus Latex bestehen. Und möchte mal den sehen der versucht jemanden mit einem Larp Dolch zu erstechen….
    Ich kann den Eltern nur empfehlen sich selbst zu informieren und nicht diesem was auch immer glauben zu schenken.
    Und dem Schreiber dieses Artikels würde ich empfehlen nach Amerika um zu ziehen da kann man sicher solche Hetzer und Panik macher gebrauchen.

    Herzlichst

    Paicy – Kunstpädagogin

    Geschrieben von Paicy | 22. Juni 2012, 00:20
    • also ich als linkshänder muss leider bestätigen, dass meine hörner mittlerweile etwa 3mm aus meiner kopfhaut hervorragen.

      sehen kann mensch sie leider nur, wenn er oder (in ihrem fall) sie sich eine glatze schert und dann mit einer speziellen kamera für die aurafotographie ein foto anfertigt.

      mir persönlich macht dies enorme sorgen und die vorstellung, ein kind satans zu sein ist für mich als gottesfürchtiges herdenwesen eine unglaubliche belastung.

      Geschrieben von spammie | 5. Oktober 2012, 04:20
  44. Sehr geehrte Damen und Herren.

    Bevor sie sich mit – von ihnen so genannten – Killerspielen und/oder Kindererziehung befassen, sollten Sie sich eventuell ihrer Zurechnungsfähigkeit untersuchen lassen.

    Selten las ich solch gequirlten Mist, wie hier.

    Es läuft mir eiskalt den Rücken herunter, wenn ich lesen muss, dass Sie unsere Zukunft formen wollen.

    Geschrieben von Michael Brückner | 10. Juli 2012, 09:25
  45. Grandios!

    Wir freuen uns immer über weitere Satireseiten, auch wenn sie spürbar von Laien geleitet wird.
    Wir werden Sie aber auf jeden Fall weiter Empfehlen!

    Geschrieben von Freunde der Wissenschaft | 10. Juli 2012, 10:24
  46. ihr habt doch echt einen am kasten lasst die leute doch Larpen es gefällt denen sich mit sowas zu identifizieren, und auf solchen veranstaltungen geht es keineswegs gewaltsam zu ihr überteibt viel zu extrem ihr solltet mal ernsthaft psychologische hilfe ranziehen ihr verdammten deppen geschlagen gehört ihr von der redaktion

    Geschrieben von ihr nigga spinner | 10. Juli 2012, 17:17
    • 1. rassismus im namen
      2. geschlagen gehört ihr als formulierung
      3. satzbild: setzen 6

      Wenn Sie hier schon Ihre gewaltverherrlichenden und drogenverharmlosenden Nazispinnereien ausbreiten müssen, dann lernen Sie doch bitte erstmal die deutsche Sprache.

      Mfg

      Geschrieben von | 5. Oktober 2012, 04:22
  47. Ich bin eher zufällig auf diese, den Abend erheiternde Seite gestoßen. Mir fehlen die Worte…
    Es ist für mich unbegreiflich, wie jemand, dieser jemand ist wohl ein Herr,welcher sich vielleicht mal den Aufbau eines wissenschaftlichen Artikels zu Gemüte führen sollte oder ein paar literarische Stilmittel, um seine Leser wenigstens mit Wortgewandheit zu unterhalten, eine solche Hetze verbreiten kann.
    Ich selbst ein Hobby-Larper (Larper: eine das L.A.R.P. ausübende Person)hatte noch nie das Vergnügen mit Punk- Rock Larpern, welche auf einem permanenten Drogentrip die Straßen unsicher machten oder es schaffen sich die Köpfe mit Larp-Waffen zu Klump zu schlagen. Prinzipiell möchte ich sagen, dass sich der Autor dieses Artikels strafbar und lächerlich gemacht hat. Zumal ist dies für Leute mit Ahnung und Offenheit, nichts weiter als der vielen anderen Lächerlichkeiten im Netz. In Sinne der Aufklärung, “Habt den Mut euch euren eigenen Verstandes zu bedienen” und redet mit euren Kindern ihr ach so besorgten Eltern.
    Mit kritischen Grüßen
    Ein 16-jähriger Rollenspieler

    Geschrieben von Saltatio | 10. Juli 2012, 23:37
  48. Und da sind sie wieder,die Seiten im Internet von denen man denkt,entschuldigt denn Kraftausdruck,Idioten und unterbemittelte Menschen hätten sie verfasst.

    Man hat mich schon vorgewarnt vor dieser Seite,sagen wir lieber von diesem Schund.Ich habe mir ein paar Artikel durchgelesen und bin sehr erstaunt was es vor Kleingeister noch gibt.

    Allein das die sogenannten “Ballerspiele” Amokläufer hervorbringen ist wie zu erwarten völliger Schwachsinn.Liebe Eltern oder wer auch immer diesen Mist verzapft hat”Nein es ist falsch”.Wenn es wirklich so wäre würde es auf der ganzen Welt keine Schule mehr geben denn sie wären entweder geschlossen oder von Hunderten Amokläufern zerschossen.

    Über die Debatte das Homosexualität eine Krankheit ist muss man sich nicht mehr aufregen ich nenne jeden hier der so was denkt einen “Idioten”.

    Nun aber zum Thema LARP.
    Ich selber bin LARPer und war noch vor 2 Tagen auf einem dieser treffen und nein ich habe nicht Menschen zerstückelt,gefressen oder verbrannt.Ich habe auch nicht 1 Woche lang kein Wasser gesehen e.t.c. Man sollte über solche Themen schreiben wenn man sie versteht und wo du lieber Autor,denn ich mittlerweile für sehr Dumm halte,warst ist bei diesem LARP als Kaos-Lager Ork-Lager e.t.c bekannt.Und um das zu verdeutlichen”ES IST GESPIELT”.Allein das du dich mehrfach strafbar gemacht hast,worüber ich sehr lachen musste,nein du bist anscheinend an die von mir genannten “Luser-LARPer” gelangt.Entweder sie nehmen Drogen und besaufen sich den ganzen Tag oder sie machen Rituale mit strafbaren Gegenständen,aber diese Gruppe nun mit anderen zu vergleichen zeigt wieder die fehlende Intelligenz des Autors.

    Es ist verständlich das Eltern sich sorgen machen wenn ihr Kind zu solchen Veranstaltungen fährt,die aber von Tausenden Spielleitern überwacht werden,mit Warmen Duschen und Klos,Krankenwagen und Feuerwehr,wenn man vorher diesen ziemlich schlechten Artikel zu lesen bekommt.

    Liebe Eltern,entweder seit ihr Rassistisch wenn ihr dem Schwulenbeitrag zu stimmt oder ihr seit die Eltern die ihr Kind nichts machen lassen,außer im Zimmer sitzen lassen und nur die Hobbys machen lasst die ihr wollt,dieser Artikel ist einfach nur schlecht und Miserabel,genau so wie der Rest.Oder ihr verschwindet von dieser Seite und vergesst was solche Autoren wie dieser hier der sich noch Strafbar macht,und lernt eure Hobbys der Kinder.

    Geschrieben von Simon Vinteren | 30. Juli 2012, 03:03
  49. ohja Larper sind ja sooo schlimm
    wenn mich nicht alles täuscht dürften die LARPwaffen nicht aus echtem Stahl bestehen und wenn ich einen Sohn oder eine Tochter habe dann geh ich mit ihr auf ein Mittelalter Festival und Konzerte von diesen angeblichen Nazi-Anarchen Bands
    Alter wenn man über diese Seite hier mal nachdenkt, was leider nur die wenigesten können, dann weis man doch das die die sich mit dem Thema auseinandersetzen auch die dementsprechende INTELLIGENZ aufweisen können darüber zu reden und da ca. fast 100% der seite davon betroffen ist (hab mir nicht alle artikel angesehen also Zocker, Metaler, Goths, Larper usw. bitte verzeiht die oben genannte Zahl ich weis das ihr gescheit seit) gerade dieses WISSEN nicht zu haben bitten wir, die dieses WISSEN haben, weil wir uns unter anderem mit den Themen befassen, diese ohne das WISSEN sich mal dieses WISSEN anzueignen und aufhören so eine gequirlte Grütze auszuspucken und das als WISSEN abzutun

    und wenn jemand mich wegen meine Rechtschreibung anscheißen will dann soll er das ruhig machen ich weis das da vieles falsch ist also kümmert es mich Herzlichst wenig
    Play Loud Raise Hell
    \m/ spacken

    Geschrieben von MetalZuhörer | 30. Juli 2012, 04:42
  50. Sehr geehrter Herr Reuthscheidt,

    wen sie diesen Artikel wirklich ernst gemeint haben, sollten sie sich wirklich gedanken machen, was Sie als Vater an Wertevermitlung falsch gemacht haben, selbst wenn mein Sohn seine Entschuldigungen selber schreiben dürfte würde ich ihn Morgens aus dem Bett jagen, wenn er Deutsch hat. Und wenn er nichts anderes zu tun hat als am Computer zu metzteln, scheinen Sie ihm beim Ausbilden seiner Sozialen Fähigkeiten nicht sonderlich gefördert zu haben (ja unglaublich, aber das gehört zu den aufgaben von Eltern, ebenso wie ihnen beizubringen sich regelmäßig die Zähne zu putzen).
    Und was LARP angeht, das Macht mein Sohn seit er zwölf ist, und ich habe es immer bewundert wie gelassen die Kinder von einem con gekommen sind, und da die meisten streitigkeiten vor Ort ohne SL gelöst werden müssen, und ich es noch nie erlebt habe, daß die Kinder Spinnefeind von so einer Veranstaltung kamen, scheinen sie hier größe Konfliktlösungskompetenzen zu entwickeln.
    Ihr “Artikel” kann als wunderbares Beispiel für Ignoranz von Eltern gegen ihre Kinder gesehen werden, dann noch rumzujammern, daß sich ihre Kinder so entwickeln, kann nur eine Folge haben den Führerschein für die Kindeserziehung zu fordern, den man ihnen nach diesem Artikel sofort hätte entziehen müssen.

    Geschrieben von Alleinerziehender vater | 30. Juli 2012, 08:14
  51. Was für ein geistiger Dünnfiff, schlimmer als der letzte Artikel in der FAZ, als schlecht recherchiert wurde… hier wird überhaupt nicht recherchiert und einfach mal was geschrieben… egal, passt schon… Also Elter-im-Netz haben so(!) keine Existenzberechtigung.
    Amen

    Geschrieben von Mike | 30. Juli 2012, 20:54
  52. Ich konnte es gar nicht glauben, als ich hier einen Artikel über LARPing fand. Das musste ich mir doch gleich mal ansehen. Ich komme mir vor wie bei RTL. Anscheinend haben diese Leute hier überhaupt keine Ahnung von LARP. Sonst würden sie wissen, dass es durchaus solche Beispiele gibt, Drogen- und Alkoholkonsum während einer Con jedoch verpönt sind, weil man sich dann nicht mehr auf das Spiel konzentrieren kann und es zu schweren Verletzungen kommen kann. Richtig, es ist alles nur gespielt, eine Art Improvisationstheater, und Waffen, Ausrüstung und Spieler müssen sich bei jedem seriösen Veranstalter erst einem Sicherheitscheck unterziehen. Es geht um gemeinsames Schauspiel, um Spaß. Ich bin unglaublich wütend, wie kann man nur so einen voreingenommen Beitrag publizieren und dann auch noch voller Stolz sagen, man würde die Jugendlichen in der gesamten Nachbarschaft an den Pranger stellen. Ich bin wirklich gegen solche Dorgen-LARPer, aber das was diese “Ratgeber”- (wohl eher aufhetztende) Seite hier von sich gibt ist unter aller Sau. Schönen Abend noch.

    Geschrieben von jemand.der.unglaublich.wütend.ist | 30. Juli 2012, 21:09
  53. Zu mir: Ich bin gerade 40 geworden, arbeite in als Technischer Leiter bei einem großen, deutschen Energieversorger und bin Rollenspieler seid 1983… Ich habe selten einen so hanebüchenen Unsinn gelesen wie diesen Artikel. Ich trinke nicht, ich nehme keine Drogen, habe zwei wohlerzogene, gesunde Kinder. Stehe jeden morgen um 5:00 auf (Na ja auf Con erst um 7:00) und fahre jeden Morgen zur Arbeit. Und ich wasche mich, sogar regelmäßig. Ich habe in meinen 16 Jahren Larp noch keine Veranstaltung besucht die nur annähernd mit dem zu vergleichen wäre was sie da schreiben. Sie sollten wirklich den Namen und den Veranstalter veröffentlichen, damit wir, die Gemeinde der Verantwortungsbewussten Veranstalter, gegen diese Vorgehen können. Da ich jedoch davon ausgehe, dass sie nie eine solche Veranstaltung besucht haben und dieser Artikel im Suff oder unter Zuhilfenahme von starken Medikamenten geschrieben haben, wird dies wohl ausbleiben.

    Geschrieben von Jörg Wandel | 31. Juli 2012, 17:13
  54. Also ich amceh selber larp und muss zugeben dass ich selsbt seit jarhen Larpere und da noch nie irgendwas von drogen oder Hakenkruezen gesehen geschweige den gehört habe, genauso wenig kenne ich hinramputierte sonder fast alles sind studenten oder studierte in meiner eigenen Gruppe sind sogar ärzte. Ach und neben bei wird bei am Boden liegenden nicht nachgetretten.
    Dieser beitrag is eine Hetzerei von Jemanden der alles was ihm fremd vorkommt hasst und angst davor hat und versucht andere davon zu überzeugen. Mir kommt es vor als würde das Hakenkreuz eher zum autor passen.

    Geschrieben von Larper 18 | 31. Juli 2012, 17:40
  55. ‘Ne Kiste Becks ist aber auch nicht unbedingt allzuviel ;)

    Geschrieben von ''Bösartiger Satanisten-Punk- Rocker und Amokläufer'' | 1. August 2012, 00:02
  56. Sowas macht mich echt aggressiv! Nein, nicht eure Killerspiele oder irgendetwas anderes, wie Alkohol, Drogen und so weiter, nein, diese hirnverbrannte Schei*e, die ihr hier ins Netz stellt. Alle LARPler sind rumschnetzelnde Kinder? Erzählt das mal den 30-jährigen Mittelalter-Fans, die auch mit ihren Kindern dort RP betreiben und nicht so verdummt sind, wie ihr; die Wert auf Story und Charakterausspielung legen und nicht darauf, möglichst viele Leute zu Töten.
    Wirklich, wie kann man auf so einen Mist kommen? Ich bin auch leidenschaftlicher LARPler und in meinen 10 Jahren Erfahrung habe ich noch nie jemanden umgebracht! Und jaa, das, als Krieger!

    Erstickt in eurem Mist. Bitte, tut mir wenigstens den Gefallen, viele andere würden sich auf freuen!
    Als ob überhaupt jemand auf die “Ratschläge” dieser “Seite” hier hören würde… Pff.

    Geschrieben von Tjaha | 1. August 2012, 09:28
  57. Wenn sich Jugendliche mit KUNSTSTOFFSCHWERTERN verprügeln, sind sie noch lange keine Amokläufer.
    Außerdem spielen diese sogenannten “Killer-gamer” (was ein sehr diskriminierender Ausdruck ist) nicht alle L.A.R.P.

    Übrigens:
    Haben sie mal etwas von “Mediengewalt als VENTIL” gehört?
    Die Jugendlichen spielen solche Spiele, grade um ihre Aggressionen ABZUBAUEN, und um eben NICHT Amok zu laufen!

    Nun ja, wenigstens haben sie mich durch ihre niveaulosen anschuldigungen gegenüber unserer Jugend zum lachen gebracht.

    “Schönen” Tag noch.

    Geschrieben von Marie | 1. August 2012, 14:10
  58. Oh man hab selten so nen schlechten Witz gelesen,das is doch alles gelogen.Auch das Kämpfen das is doch nur gespielt man schlägt sich dabei nich wirklich es wird nur angedeutet und dieses Hakenkreuz is denk ich mal das Sonnenzeichen (ein Zeichen für Glück)!

    Geschrieben von Tony | 1. August 2012, 20:55
  59. Leute ernsthaft!!!!Ich werde diesen Text nicht einmal mit einer bischimpfung würdigen aber es ist einfach bescheuert!
    Ich meine wieso soll Mann seinen ,,Göttern”Ich habe das extra in Anführungszeichen gesetzt weil es einfach nur ein Spiel ist.Life Action Roll PLAY.
    Das ist einfach nur bescheuert!!!!!!!!!

    Geschrieben von Paulhellmann | 1. August 2012, 21:13
  60. Es gibt solche verabstalltungen aber Sie haben nichts mit Drogen zu tuen .die Autoren wollen die Leute die den Text lesen nur angst einjagen!!!!!!!!!!

    Geschrieben von der anständige | 1. August 2012, 23:17
  61. http://www.larpwiki.de/
    Hier steht die ganze Wahrheit über LARP. Und an alle die das lesen bitte glaubt kein bisschen von dem was der Affe da verfasst hat. LARP ist ein spiel mit Regel und auf den meisten LARP-Cons herrscht absolutes Drogenverbot. Zu schaden kommt das sicher keiner.

    Geschrieben von Yoshi | 2. August 2012, 10:43
  62. Eine schöne Polemik. Wer an einer ernsthaften Auseinandersetzung mit dem Hobby interessiert ist, siehe:

    http://bienia.wordpress.com/2012/07/23/larpforschung-die-darstellung-von-larp-in-den-medien/

    Mfg
    Rafael Bienia

    Geschrieben von Bienia | 2. August 2012, 17:06
  63. Ich find die Seite so klasse :D

    Soviel scheisse in einen Bericht krieg nichtmal ich in einer Deutschschulaufgabe hin.

    kann ich mal bei ihnen Nachhilfe nehmen?

    Geschrieben von Philipp | 2. August 2012, 22:46
  64. Wow! Da hat aber einer seine Hausaufgaben gemacht…. oder auch nicht.
    Polemik vom feinsten! Besser hätten die Schreiber des 3. Reichs ihre Hetzreden auch nicht schreiben können.
    Ja ich vergleiche den Autor mit diesen Leuten, weil auch er unbegründeten Hass und Angst über etwas vollkommen harmloses schüren möchte.
    Verachtenswert!

    Geschrieben von Christian Schneider | 2. August 2012, 23:23
  65. also bitte, ich bin auch gamer und ich wasche mich jeden tag und bin nicht ungepflegt. auserdem kürzt man heutzutage oft namen ab, weil sie einfach besser klingen. oder spitznamen. wie zum beispiel einer meiner kumpels, er heist eigentlich stefan, aber alle nennen ihn nur bob. das kommt daher, dass er von bob der baumeister. der kann ja scheinbar aus jedem kleinscheis was sinnvolles basteln. und genau das kann unser bob auch. weil es ein lustiger einfall war, hat es sich halt bei uns so eingesprochen.

    Geschrieben von sara | 2. August 2012, 23:32
  66. was les ich da ü ber mein hobby? ich bin auch MITTELALTERFAN und kann bestätigen, dass das eine tolle und interresante kultur ist. das ist cool! und auserdem kann man doch mal sowas machen, oder? ich für meinen teil habe selber auch pfeil und bogen. na und? ich verletze ja keinen damit!

    Geschrieben von sara | 2. August 2012, 23:41
  67. oder so.

    Geschrieben von sara | 3. August 2012, 00:11
  68. hm, ich glaube, nachdem ich die kommentare gelesen habe, merke ich, dass larp(so hies es doch, oder?) echt mal ausprobieren sollte, sind scheinbar ein paar echt nette leute dabei zu sein. bin ja eh schon mittelalter und mattel fan. :)

    Geschrieben von sara | 3. August 2012, 01:04
  69. Sagt ma Leute,was hat euer Reporter an dem Tag für Drogen genommen denn der Text ist völliger Schwachsinn

    Geschrieben von Herminchen | 3. August 2012, 21:03
  70. der text ist ja echt zum Lachen. das eizige b
    Blut, welches hier in Strömen fliesst ist das Kunstblut, und wenn man halt man ein kleinen boohoo hat kommt man drüber hinweg. LARPs sind nicht einfach eine zusammenkunft von Gamern, Spielsüchtigen und Amokläufern! Ich selbst bin keines der drei und liebe diese Events trotzdem, weil es eben NICHT NUR ums metzeln geht sondern auch um Kriegsführung, Strategie, Geschick, und vor allem: die mittelalterlichen Vorstellungen der Welt.

    Geschrieben von Eloise | 4. August 2012, 10:01
  71. Kranke Scheiße. Wieder mal als LARPer inne Schublade gesteckt worden und fertig. Ich rege mich grade ernsthaft tierisch auf…

    Geschrieben von Tara | 4. August 2012, 16:35
  72. Sowas von Schwachsinn
    was die da über Mariuhanna schreibt davon krich man keine hallus und erstrecht keinen gewaltrausch
    ganz im gegenteil man wird chillig und so da is nix mehr mit kämpfen

    OMG selten so ne gequirrlte scheisse gelesen die seite gehört gelöscht

    Geschrieben von Nurgeroz | 5. August 2012, 22:09
    • Och wieso gelöscht?
      Ich finde das ist zwar wirklich scheiße hier aber man kann sich herrlich über die Dummheit mancher Leute hier kaputt lachen

      Geschrieben von Durah | 7. August 2012, 21:39
  73. XDDDDDDDDDDDDDDDDDDD Wie armselig ist das denn? Ich hab ja schon lange nicht mehr so lachen müssen. Also wer sich solche Geschichten ausdenkt, ist wahrlich bescheuert oder nimmt selbst LSD oder Cannabis xDD

    Scheiße ich hab nie mehr gelacht XD

    Geschrieben von Tamtam | 6. August 2012, 12:38
  74. Es gibt doch immer wieder Menschen die es nicht auf die Kette bekommen anderen ihren Spaß zu lassen. Ich würde mich jetzt gern furchtbar über diesen Scheiß ärgen der hier geschrieben wurde.

    In wirklichkeit empfinde ich für jede Person die noch nicht auf dem Conquest of Mythodea war, oder einem anderen Rollenspiel dieser Größe und Art – größtes Bedauern !

    An bleibt mir nur zu sagen:” Wenn sich ihre Berichte nicht auf eigene Erfahrungen, sondern nach hörensagen richten, sollten sie vielleicht überlegen ob sie den richtigen Beruf erwischt haben.

    Sie sollten Wohl eher ein KILLERBUCHAUTOR werden, mit der Lebhaften Fantasie die sie besitzen, kann ich mir nicht vorstellen das bei ihnen zu Hause keine Hühner geopfert werden !

    Geschrieben von Seamus | 7. August 2012, 09:31
  75. Also mal GANZ ehrlich, haben Sie eine Ahnung wie lächerlich Sie sich mit diesem Artikel machen?
    Ich bin ja eigentlich nur hier um mich an dem geschriebenen Blödsinn hier zu amüsieren aber hier habe ich mich gar nicht mehr eingekriegt.
    Und von Alkohol und Drogen haben Sie auch NULL ahnung.
    Becks Lemon hat nur 2,5% da müsste einer alleine ne 12er Kiste Saufen um betrunken zu sein und das allein ist nicht mal an ansatzweise ne Alkoholvergiftung. Zudem LSD schluckt man und Schnupft man nicht, Marihuana ist zudem keine Horror-Droge sondern im gegensatz zu anderen Sachen wie Kokain, Heroin oder Meth noch relativ Sicher und entspannt nur, es kann nichts “schlimmes” passieren.
    Und wenn Sie so ein Abgefuckter Spießer sind, der uns Gamern einfach nur auf die Nerven gehen will dann Fein, aber lassen lassen sie nachbarn und andere Eltern ausm Spiel und verbrennen Sie nicht fremder leute Eigentum wie einen Führerschein.
    ICH GLAUB ES HACKT!!!!!!!

    Geschrieben von Durah | 7. August 2012, 21:37
  76. ich kann nicht mehr wie lustig :D das kann doch keiner ernst nehmen :D ich mach seit 5 Jahren Larp aber auf so nem Con war ich noch nicht wo is das will ich auch hin :D

    Geschrieben von Massakerlarper | 8. August 2012, 07:44
  77. Also ich kann ja verstehn das leute die Larp nicht kennen sich von so etwas durchaus beinflussen lassen und tatsächlich glauben könnten das dass hier geschriebene der warheit entspricht, darum finde ich es auch sehr gefährlich weil durch so etwas das Hobby sehr schnell in verruf geraten könnte aber jeder der auch nur ein einziges mal auf einer Larp Veranstalltung war weiß natürlich das dass ganze komplett aus der luft gegriffen ist nichts desto trotz beweißt der Autor hier sehr viel Kreativität und hat meiner Meinung nach ein “huld huld” verdient

    Geschrieben von Steven | 8. August 2012, 13:25
  78. Jaja der nächste ammok Läufer rennt mit Gummi schwertern auf seine Opfer! So ein Dreck! Wir larper passen halt nicht in die meinungsmanipulierten Deutschen! Wir lieben unser Hobby sorry es ist ein Hobby! Die Leute die dagegen sind sollten sich mal um ihre verzogenen Computersüchtigen respektlosen Kinder kümmern! Und uns sonst arbeitende oder lernende Menschen einfach mal unseren Spaß lassen! Alles was nicht in das normale Weltbild vom gläsernen Bürger und den Intrigen der Politik passen ist schieße, gefährlich, schlecht, assotial! Kümmert euch um euern Dreck! Mit freundlichen grüßen eine larperin und pubbesitzerin aus Überzeugung!!!!

    Geschrieben von tamara | 8. August 2012, 17:50
  79. Dito..”huld,huld”.der Typ is so blöd wie drei Meter Feldweg.der beste Beweis dafür das kleine Kinder mal vom wickeltisch fallen können.so eine gülle kann nur jemand schreiben der noch niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie in seinem Leben das Wörtchen “spasshaben” erklärt bekommen hat.hatte wohl auch keine Zeit dazu…8 Stunden Schule jeden Tag..davon 2 stunden Sport..der Rest malen und kneten…..ich bin (noch nicht lange) aber aus Überzeugung larper und das nicht zuletzt wegen der Gruppe mit der es einen irren spass macht in dir Schlacht zu ziehen sondern auch das gemeinsame zusammensitzen am Feuer (aus dem kein Teufel springt um uns eine gehirnwäsche zu verpassen) und plaudern. Danke an die Gruppe für das hgeile con

    Geschrieben von sharyzan | 8. August 2012, 18:35
  80. Was labersch du???

    Geschrieben von Larsin | 8. August 2012, 21:23
  81. Larp ist die schönste Nebensache der Welt! Nach Fußball, Sex und (Killerspielen) :D

    Geschrieben von ProGamer96 | 8. August 2012, 22:47
  82. Wenn das nicht ausgedacht ist haben sie Folgende Straftaten begangen:

    Diebstahl und Sachbeschädigung, mindestens, weil so genau kenne ich mich auch nicht aus.

    Übrigens ist das Mitführen von 3 Dosen Marihuana zu je 2 Gramm legal. Und sich mit Alkohol zu töten ist selbstverständlich auch legal.

    Geschrieben von aGamer | 10. August 2012, 16:57
  83. Sehr geehrter ,
    Ich kann den Impuls nachvollziehen alles zu hassen und zu verunglimpfen was man nicht kennt und nicht versteht. Aber Ich habe eine entscheidende Bitte an sie: Bitte verschohnen sie andere, höchstwahrscheinlich intelligente, Eltern mit ihrer Verhetzung. Ich bin in der Lage mich mit ihrer höchstwahrscheinlich recht konservativen Lebensweise differenziert und objektiv auseinander zu setzen. Und ich bin wahrscheinlich nicht halb so alt wie sie. Mir ist durchaus klar das meine Wortwahl in diesem Text nicht von allzu großer Objektivität und differenziertheit zeugt, aber ich fühle mich als Mensch in meiner Ehre gekränkt. Da nicht alle Leser in der Lage sind sich auf dieser Art mit diesem Artikel auseinander zu setzen, sondern werden zu Maßnahmen wie sogenannten “Kiffer-Hacker Orgien” greifen. Danke für ihr verständnis.

    Geschrieben von Offensichtlich Soziopathischer Dummbeutel | 11. August 2012, 10:54
  84. Also aus gut geschrieben !
    Der erste Blick auf die Homepage war erstmal…wie soll man sagen ? WTF !?!?! :-D Aber nach Lesen der Texte hab ich gecheckt das das alles Satiere ist. Weißt garnicht warum sich hier alle so aufregen. Bin selber Zocker und das auch schon Lange und ich bin Stolz drauf ;)
    Echte Zocker regen sich nicht auf ! Sie Lachen drüber wenn solche Storys erscheinen…. Die die sich aufregen haben aber eindeutig Probleme meiner meinung nach ^^ Also Leute Chillt und nimmts mit nem Lächeln ;)

    Geschrieben von Zocker ;) | 13. August 2012, 21:54
  85. wow was motiviert einen menschen so einen haufen mist zu produzieren ._. ich halte dieses forum ja ansich für den letzten dreck. schon lustig zu lesen was erwachsene von “killerspielen” und “teenagern” halten ಠ__ಠ

    Geschrieben von hermes | 16. August 2012, 20:13
  86. Was ein Schwachsinn! LSD schnupft man nicht, von dem bisschen Bier bekommt man keine Alkoholvergiftung, das mit dem Führerschein war kriminell, genauso wie in die Geldbörse zu schauen!
    Aber allein wie die ganzen Berichte hier geschrieben sind, kann man nur meinen das das alles ein Fake ist, oder die Menschen die das schreiben keinerlei Ahnung von der Realität haben und sich hinter dieser Seite verstecken. Ich finde sowas intolerantes nicht mal bemitleidenswert, sondern einfach nur erbärmlich! Den Typen der diesen Bericht verfasst hat, den will ich mal sehen. Ich glaube das man dieses Leute in Grund und Boden argumentieren kann, weil sie keinerlei Belege für Ihren geistigen Mist haben den sie hier verbreiten! Marjiuahna eine Berserkerdroge? Das verwechselt er wohl mit Fliegenpilzen die die Wikinger vor der Schlacht konsumiert haben um in einen Schlachtrausch versetzt zu werden! Einfach total schlecht geschrieben, unglaubwürdig erzählt und Humbug verbreitender Mist!

    Geschrieben von Eulenbruder | 16. August 2012, 22:42
  87. Wenn diese Seite KEINE Satire ist, wenn Eltern im Netz NICHT die größte Verarschung ist und die “Pädagogen” das ernst meinen, dann verliere ich den Glauben an unsere Gesellschaft…

    Bitte, mir muss jemand sagen dass das eine Satireseite ist.BIIIIITTE.

    Geschrieben von spiro | 17. August 2012, 15:14
  88. Sehr geehrter Herr Torthoff,
    nach langem spekulieren darüber was
    das alles hier für einen Sinn hat,
    naja…. was soll ich sagen…
    ach genau! Warum, Warum tun sie das
    hier!? Ich persönlich finde das hier
    sinnlos und einfach nur dumm.Jeder
    Mensch hat sein Hobby bei ihnen scheint es zu sein eine sinnlose
    dumme, Webside zu betreiben. Manche
    Menschen spielen eben Killerspiele
    das heißt aber nicht, dass sie gleich Amokläufer sind. Manche
    Menschen wollen sich dem Alltag eben entziehen und spielen gewisse
    Videospiele. Klar, man kann dies auch auf andere Weise tun aber jeder kann machen was er will.
    Und sie müssen die Gamer-community
    auch nicht als “viertes Reich”
    bezeichnen. Schämen sie sich gefälligst für diese Seite.

    Geschrieben von wenn das denn so ist.... | 17. August 2012, 19:30
  89. lsd schnupfen? ok ist gut ich geh mir jetzt ein bier rauchen :P und überrolle danach noch einmal rainer XD :D :D :D XD

    Geschrieben von Dr Faustus | 17. August 2012, 21:15
  90. Ich bin 13 Jahre alt und habe noch nie in meinem leben einen menschen richtig geschlagen Spiele viel pc und larpe…. ausserdem nehme ich keine Drogen oder der gleichen.
    Das lustige ist das in dem Schlimmsten Land der Welt HOLLAND Larp gefördert wird da es Die soziale kompetenz von Kindern steigert weil es beim Larp auschließlich um Schauspiel geht!

    Geschrieben von KleinesVerkorstesDrogenLarperKind | 18. August 2012, 11:13
  91. Lieber Herr Torthoff,

    Kommen sie auch auf die Gamescom ?
    Würde mich sehr freuen !
    Dann komme ich mal mit meinen Freunden verbei !!! Sie werden auch Spaß haben !!!

    I hate you !!!!

    Geschrieben von EGOSHOOTER | 19. August 2012, 00:33
  92. Sehr amüsant – wirklich!

    Natürlich gibt es im LARP – wie auch in jedem anderen Bereich – solche Freaks wie oben beschrieben. Schade nur, dass das andere extrem nicht beschrieben wird. Denn der treu sorgende Familienvater, der mit Drogen nichts zu tun haben will, geht genauso auf solche Veranstaltungen. ODer der Ambientespieler, der im Leben noch nie ein Schwert in der Hand gehalten hat.
    Satire hin oder her – LARP als “KILLER-SPIEL” abzutun ist der absolute Schwachsinn.
    Natürlich kommen auch Kinder mit, und selbstverständlich kommt nicht jedes Kind psychisch damit zurecht. Darauf muss man eingehen. Aber ich sag immer: “Besser schickt man die Kinder mit dem POLSTERschwert in den Wald, als dass man sie WOW oder Counterstrike daheim am PC spielen lässt!”

    Geschrieben von Isa | 19. August 2012, 20:30
  93. warum genau wird nicht darauf hingewiesen, dass die “Waffen” die zum “metzeln” verwendet werden aus Schaumstoff und komplett ungefährlich sind?

    Geschrieben von Jochen | 20. August 2012, 22:37
  94. An die Verfrasser dieser überaus “informativen” Artike.
    Bitte recherchiert erst einmal ordenltich bevor ihr so einen Müll verbreitet. Es ist kein Wunder dass die Eltern immer panischer werden wenn sie auf ordentlich Informationen hoffen und nur entweder Halbwahrheiten oder – ganz ehrlich – frei erfundene “Tatsachen” vorfinden. Mein Kommentar zu dieser Seite – eine Beleidigung für jeden vernüftigen Menschen und sie sollte unverzüglich aus dem Netz genommen werden.

    Geschrieben von Nicole | 22. August 2012, 16:23
  95. Es kommt auch nicht selten vor das sich die LARP-Killergamer …sich versuchen gegenseitig mit Pokebällen zu fangen was oft mit Löchern im Kopf und herausquellenden Gehirnen endet.
    Wobei man dann Gefangene erst einmal nicht im Kampf einsetzen kann.

    Geschrieben von Kira | 23. August 2012, 15:21
  96. Ich liebe diesen sarkasmus
    (ich hoffe das es sarkasmus ist sonst wärs nur halb so witzig)

    Geschrieben von KLP | 28. August 2012, 23:52
  97. Ich schnupf auch LSD aber nur jeden 2. Diensttag

    Geschrieben von DerPotenzieleAmokLäufer | 30. August 2012, 01:52
  98. Ich werde diese website mal dem Verfassungsschuz melden

    Geschrieben von GG | 4. September 2012, 21:21
  99. Ich zitiere mal:

    “Als die Horde einsteigt, fragt mich Thor, ob ich bei ihnen mitfahren möchte. Ich lehne lieber ab, denn wer weiß, wie viel LSD dieser Punk-Rocker letzte nacht noch geschnupft hat.”

    Eine Frage an die Ersteller dieser Seite! Seid ihr selbst auf Droge, unfähig etwas komplett gelogenes richtig zu erzählen oder einfach blöd?

    Ja der Effekt von Marihuana ..
    Totale Aggression und so nicht war?
    Nicht mal über das könnt ihr
    Informationen sammeln?

    Wer Marihuana raucht, bekommt einen trägen Zustand und hat nur HUNGER!!!

    Gut, dann geht es weiter das man hier wohl der Nachholbedarf über die “Nordische” Gottheit benötigt wird, oder ein bisschen mehr Unterricht für Satzgestaltung bezüglich der Deutschen Sprache.

    Denn Irgendwie wechselt man hier wohl nebenbei immer wieder auf dem “Schlachtfeld” zwischen Schwert und Gewehr, falls ich mich nicht irre.

    Zuletzt will ich noch eins fragen.
    Den Führerschein angezündet? Ich hoffe du bekommst eine nette Strafe. Eine sehr nette!

    Geschrieben von Niko | 6. September 2012, 19:15
  100. WAS SEIT IHR EIGENTLICH FÜR MENSCHEN??! Es it ein weltuntergang wenn die Tochter zu dick ist und wenn einem die nachbarkinder auf die nerven gehen legt man einfach glaßsplitter in deren Schuhe ist ja nichts dabei und wenn man einen kleinen Kind das noch mitten in der Pubertät stäckt und gerade einmal 17 jahre alt ist hat er auch 3 Rubbel-lose verdient ich meine welcher 17 jähriger will nicht 3 Lose zu seinem Geburtstag und wenn man Gewinnt gehört das Geld natürlich auch den Eltern ist ja klar! und eine Spielerkonsole ist natürlich eine Killermaschiene und jeder der diese “killerspiele” spielt hat lange fättige haare hat keine freunde ist ein aussenseiter und hängt den ganzen tag vorm pc, jeder der sowas spielt ist ein versager natürlich. Ach und die FPD sind Nazis genauso wie World od Warcraft eines der brutalsten 3d ballerspiele ist die es gibt. Jeder Mensch der so wirklich so denkt sollte mal darüber nachdenken das die anderen Menschen keine hilfe bracuhen sondern man selbst! weildiese Leute haben 0 ahnung von der wirklichen welt und wenn sie jetzt nocheinmal 15 jahre alt wären wären sie die aussenseiter die gemobbt werden da die anderen ein ganz normales leben leben mit oder ohne “killerspiel” und mapper (sprich:maaper) sind auch alles versager. Wer so denkt sollte wirklich mal pberlegen wer der versager ist! und ja ich weiß ich habe nicht gerade auf die rechtschreibung geachtet aber wen interresierts, ich bin ja eh ein versager mit alngen fettigen haaren der gemobbt wird und nur in internet der gott bin.

    Geschrieben von aksldfbaF | 7. September 2012, 21:47
  101. Allein für einige der Reaktionen hier hat sich der Artikel gelohnt! Applaus, ganz großes Kino! ;)

    Geschrieben von Benjamin | 11. September 2012, 09:19
  102. Der geilste Satz war ja:
    “Im Kofferraum finde ich eine Kiste Beck’s Green Lemon – genug, um sich noch am ersten Abend eine lebensgefährliche Alkoholvergiftung anzutrinken.”
    Ich glaube bei Becks Green Lemon läuft man eher gefahr zu platzen, als sich eine Alkoholvergiftung zuzuziehen
    xD
    Danke liebe Redaktion für diesen genialen Artikel

    Geschrieben von Krankes Schwein das sich jeden abend mit einer Flasche Green Lemon in den Vollrausch säuft | 11. September 2012, 11:50
  103. Schade,dass dieses mal der fiese Oberlippenbart gefehlt hat, aber trotzdem auch dieses mal kein bisschen bezug zur Realität Respekt. :D

    Geschrieben von TolleSatireseite | 21. September 2012, 18:09
  104. voll der lustige text einfach zu komisch was in den Köpfen mancher Textautoren vorgeht solch einen unsinn niederzuschreiben das ist unterste Schublade.

    PS: Wenn der Text nicht ernst gemeint wahr dann wahr er auf jeden Fall amüsant

    Geschrieben von Mr.braindead | 21. September 2012, 22:48
  105. Ihr seid Lappen wie der Vater von Spongebob

    Geschrieben von Lappen | 22. September 2012, 17:28
  106. Klingt wie ein Punk Festival ^^

    Geschrieben von RoterkillerDrache | 22. September 2012, 17:50
  107. thor hat gesprochen er ist gegen krieg mit einem name der vom krieg lebt.

    Geschrieben von mannfred | 24. September 2012, 09:30
  108. 1.Ich weiß nicht welcher Vollpfosten ihnen gesagt hat,dass Marihuana starke Halluzinationen und Aggresionen verursacht.Ich weiß nur dass es nicht stimmt.
    2.Stellen sie mir diese Männer doch vor und ich überprüfe selbst,ob sie von einer Kiste Beck’s Green Lemon eine Alkoholvergiftung bekommen.
    3.L.A.R.P.-Spieler sind nette,rücksichtsvolle Menschen die einfach nur gerne zusammen mit Freuden zusammen Fantasy-Rollenspiel spielen

    ALSO HALT EINFACH DEINE BLÖDE FR*SSE UND INFORMIER DICH ERSTMAL DU DEPP!!

    Geschrieben von Määh | 24. September 2012, 16:25
  109. HOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOSSSSSSSSSSSSSS keine ahnung von der jugend hier sind nur verstörte psyko eltern ihr schwuchteln sucht euch ne nutte !

    Geschrieben von derzuhälter | 25. September 2012, 00:04
  110. Normalerweise müsste ich mich aufregen wie wenig Ahnung ihr habt, aber das wäre pure Zeitverschwendung.
    Habt euer Wissen wohl nur aus Rtl und Bild, Was ?

    Liebe Grüße aus der Welt der Killerspiele

    Vom Gymnasiast aus SHS
    Kevin zorn

    Geschrieben von Kevin Zorn | 25. September 2012, 15:54
  111. Drogenexsesse? das reicht mir um zu sagen schlecht recherchiert

    Geschrieben von juzhu | 26. September 2012, 04:17
  112. HAHAHA

    Geschrieben von MAXO | 26. September 2012, 12:46
  113. K!
    KA!
    KAU!
    KAUF!
    KAUFT!
    KAUFT S!
    KAUFT SP!
    KAUFT SPÜ!
    KAUFT SPÜL!
    KAUFT SPÜLM!
    KAUFT SPÜLMI!
    KAUFT SPÜLMITT!
    KAUFT SPÜLMITTE!
    KAUFT SPÜLMITTEL!

    Geschrieben von george | 27. September 2012, 00:03
  114. Der verfasser dieses textes und diesre seite ist dumm.
    da sind schaumstoffwaffen

    Geschrieben von hanz bamer | 27. September 2012, 17:12
  115. Wirklich sehr schön. Ich fand ja immer den Postillon schon sehr amüsant am Morgen, doch auch diese Artikel hier sind zugegebener Maßen einfach super. Dies begründet vermutlich aber auch der Themenspezifische Schwerpunkt. Oh ich seh gerade eine Facebook-Version gibt es auch. Bin mir nur unschlüssig ob mir die Artikel, die Reaktionen oder die Kommentare am meisten zusagen.

    Geschrieben von Chi | 28. September 2012, 17:12
  116. fickt euch eltern im netz
    !

    also ihr regt euch auf weil ….
    ES EURE MÄNNER NICHT MEH BRINNGEN ?
    IHR VON DER GESELSCHAFT VERSTOSSEN SEID ?
    WEIL EUCH NIEMAND MAG ?
    VERDAMMT NOCH ENMAL VERPISST EUCH
    und ja natürlich jeder was ein “killer” spiel spielt wird natürlich zum “killer”
    Lg DEINE MUTTER

    Geschrieben von G. | 28. September 2012, 23:32
  117. Warum schreiben die Typen dauernd so einen lächerlichen scheiß

    Geschrieben von Anonymus | 30. September 2012, 09:54
  118. Ich pack gleich meine ak-47 aus und bring euch alle um ihr fetten hirnverbrannten wixxer. Ihr seit voll Brainfucker. Ich gib voll den 360 noscope Headshot straight in den header und reanimation könnt ihr voll vergessen scheiß auf 100 punkte.

    Geschrieben von KillerSpielerFrankfurt | 1. Oktober 2012, 10:58
  119. es ist gerade zu lächerlich und das schlimste diese seite wird von eltern zu rate bei der erziehung gezogen.
    GRAUENVOLL!!!

    Geschrieben von Speedy | 2. Oktober 2012, 20:04
  120. So einen Bullshit zu verfassen ist eine Meisterleistung! So Hirnverbrannt zu sein muss ja richtig schmerzen!Anstatt mal was sinnvolles zu machen wie Arbeiten sitzt ihr nur da und scheißt nur irgendwas in einen text um euch daran aufzugeilen andere schlecht zu machen!

    Geschrieben von [Name] | 3. Oktober 2012, 01:38
  121. Rofl (aber Rofl heißt bei Eltern im Netz sicherlich “Rechtsradikale Obermächtige Foren Lappen” wahrscheinlich) und zur Abrundung noch ein Evil Gamer Schmile (Smiley) >:D

    Geschrieben von Name* | 5. Oktober 2012, 21:10
  122. Seit wann “schnupft” man eigentlich LSD? Ihre Beiträge sind nicht nur geistlicher Dünnschiss, sondern auch von vorne bis hinten voller Fehler und Ungereimtheiten!
    Mit Grüßen, der dubiose Mützengott

    Geschrieben von Mützengott | 6. Oktober 2012, 18:13
  123. what th fuck !? Ist das hier ernst gemeint ?! Welcher Lumpen denkt sich den so einen SCHEIß aus ihr habd doch alle einen Schaden !

    Geschrieben von darek | 8. Oktober 2012, 12:53
  124. Humor ist eine Gabe.
    Begabung ist rar.

    Ein schöner Artikel ;)

    Geschrieben von EinLeser | 8. Oktober 2012, 16:34
  125. Ich möchte sehen, wie Sie im Leben klar kommen, wenn sie von vorne anfangen müssen. Früher ist es halt so gelaufen und dank dieser Menschen haben sie es nun warm und gemütlich. Die von Ihnen beschriebenen Menschen freuen sich einfach, in andere Rollen schlüpfen zu können und in gewisser Weise ehren sie unsere Vorfahren, denen wir zu großem Dank verpflichtet sind. Desweiteren kann ich mich den Anderen anschließen: Dass einer Drogen nimmt, heißt nicht, dass alle Drogen nehmen.

    Ich sehe diesen Artikel als verachtend, Menschen angreifend, unfreundlich, übertrieben und einfach falsch.

    Geschrieben von Me | 10. Oktober 2012, 19:21
  126. Welcher refe mensch der nicht unter dem einfluss von DROGEN steht kann SOETWAS schreiben ohne sich dabei lächerlich vorzukommen.
    Das ist es echt nicht wert sich darüber aufzuregen.

    Geschrieben von jenn | 12. Oktober 2012, 16:23
  127. Ihr seid echt gestört, wie doof muss man sein ,dass man ein Führerschein verbrennt das darf man nicht.
    Ich glaube die Seite ist eh gefaket

    Geschrieben von Weilicheingamerbinbinicheinamokläufer | 14. Oktober 2012, 22:40

Trackbacks/Pingbacks

  1. [...] Metzel-Massaker in Mitteldeutschland Jedes Wochenende treffen sich in Deutschland dutzende Killer-Gamer, [...]

Umfrage

Loading ... Loading ...

Eltern im Netz auf Twitter